Kiera Cass Selection - Die Kronprinzessin

(1.521)

Lovelybooks Bewertung

  • 1010 Bibliotheken
  • 119 Follower
  • 32 Leser
  • 233 Rezensionen
(629)
(591)
(231)
(58)
(12)

Inhaltsangabe zu „Selection - Die Kronprinzessin“ von Kiera Cass

Die romantischste Liebesgeschichte seit es Prinzen und Prinzessinnen gibt geht in die vierte Runde – aber dieses Mal wird ALLES anders! Die Liebesgeschichte um America, Maxon und Aspen hat ihr Ende gefunden – aber die Geschichte der ›Selection‹ ist noch lange nicht vorbei! Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn! Fortsetzung der internationalen Bestseller-Serie ›Selection‹! Für Neueinsteiger und Fans

Ist auch ein schönes Buch aber leider nicht so packend wie die Bücher um ihre Eltern. Am Schluss wird es allerdings besser und schockierend!

— Theresa-H-C
Theresa-H-C

Indirekte Fortsetzung der Selection Reihe mit viel Liebe und Herz

— Mari08
Mari08

Das Buch ist zwar nicht so wie die Vorgänger aber trotzdem sehr gelungen. :)

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Gut - Besser - Selection!

— carrie-
carrie-

Dieses Buch konnte mich weder von der neuen Protagonistin noch vom gesamten Inhalt überzeugen :/

— Wendya
Wendya

Eine Fortsetzung der Selection-Reihe mit neuer Protagonistin.

— Buchfink_2793
Buchfink_2793

Ein Blick hinter die Fassaden des großen Castings, in das echte Leben einer Kronprinzessin, welches leider nicht in so viel Glanz erstrahlt.

— secretstudid
secretstudid

Unglaublicher Sprachstil und eine tolle Handlung. Die Next-Generation Idee ist fantastisch...

— Fantworld
Fantworld

Super Idee die Reihe mit der Tochter von America und Maxon weiterzuführen. Super Buch!

— crmmls
crmmls

Das Buch ist top. Es geht um die älteste Tochter von Maxon und America, Eadlyn. Um das Volk zu begeistern, muss auch sie ein Casting machen.

— Annabelleee
Annabelleee

Stöbern in Jugendbücher

Wo das Dunkel schläft

Ein gelungener Abschluss, der mehr als genial ist.

kleinebuecherwelt

Aquila

Hat ein bisschen gedauert bis es wirklich spannend wurde, war dann aber ziemlich gut. Das Ende fand ich ein wenig zu unrealistisch.

30kermit30

New York zu verschenken

Wie aus dem Leben gegriffen

Esme--

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

War nicht ganz so gut wie das erste, aber immer noch spannend. Freue mich schon auf den dritten.

3iax3

AMANI - Verräterin des Throns

Sogar noch besser als der Vorgänger. Individuelle und starke Charaktere, eine Prise Macht und Intrige und ein absolut spannendes Finale .

Kagali

The Hate U Give

Gute Thematik, tolle Buchidee, trotzdem nicht mein Fall

Traumlesen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Alles auf Anfang.. nur anders..

    Selection - Die Kronprinzessin
    Nadomu

    Nadomu

    01. September 2017 um 17:53

    Zu Beginn dieses vierten Teils der Serie war ich sehr begeistert.Die Ideen und die Umsetzung dieses Buches sind schon sehr interessant, jedoch muss ich auch sagen, dass sich im Laufe des Buches Ernüchterung bei mir eingestellt hat.Irgendwie bekommt man das Gefühl nicht los, man würde genau das gleiche noch einmal lesen.Das Buch ist trotzdem sehr gelungen und eine gelungene Fortführung der Geschichte von America.

    Mehr
  • ...wow Serie mit Suchtgefahr...

    Selection - Die Kronprinzessin
    Lesebegeisterte

    Lesebegeisterte

    01. September 2017 um 14:00

    America ist sich ihren Gefühlen noch immer nicht im Klaren. Es macht die Sache auch nicht einfacher, dass Aspen jetzt Soldat im Königshaus ist.
    Total spannend wie schon die anderen Teile auch.

  • Selection andersherum - Prinzessin sucht Prinz

    Selection - Die Kronprinzessin
    Akantha

    Akantha

    24. August 2017 um 20:38

    „Selection – Die Kronprinzessin“ ist der vierte Teil in der Geschichte von Selection, kann aber zusammen mit „Die Krone“ losgelöst von den vorangegangenen Teilen betrachtet werden, ist die Protagonistin in den letzten beiden Teilen doch Americas Tochter Eadlyn.Eadlyn, die Tochter von America und Maxon, ist die Kronprinzessin des Königreiches Illéa und künftige Herrscherin, da sie – zuweilen sehr zu ihrem Missfallen – wenige Minuten vor ihrem Zwillingsbruder das Licht der Welt erblickte. Im Volk von Illéa herrscht große Unruhe und eigentlich ist dies der einzige Grund, warum Eadlyn eine Selection vorschlägt: Ablenkung und Besänftigung. Selbstverständlich läuft es diesmal anders herum: 35 junge Männer werden in den Palast eingeladen. Schnell zweifelt sie an ihrer Idee, denn der Rummel um ihre Person wird ihr bald zu viel. Obwohl sie sich in ihrem Heim befindet, bestehen ihre Tage fortan aus ganz anderen Aufgaben und der Druck, die Kandidaten zu dezimieren, nimmt schnell zu. Auch ihr Vorsatz, sich emotional auf niemanden einzulassen, gerät schnell ins Wanken.Sehr gut gefallen haben mir die Schilderungen der familiären Beziehungen und deren Veränderung. Viele vertraute Charaktere aus der ursprünglichen Trilogie tauchen auf und man freut sich jedes Mal wieder über eines der bekannten Gesichter. Gerne hätte ich über Eadlyns Geschwister allerdings noch mehr erfahren. Leider muss ich berichten, dass mir Eadlyn selbst nicht sympathisch war. Während America das Mädchen war, dass mit nichts außer ihrer Persönlichkeit die Menschen in ihren Bann zog (und die Leser), wirkt Eadlyn kalt und arrogant.Insgesamt hat mir der vierte Teil nicht so gut gefallen, wie die ersten drei. Die Selection einmal umzudrehen ist nicht besonders kreativ. Dies wird dadurch etwas dadurch ausgeglichen, dass das Volk und die Rebellen einen größeren Anteil in der Story haben und sie interessanter machen. Daher 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Gut - Besser - Selection!

    Selection - Die Kronprinzessin
    carrie-

    carrie-

    21. August 2017 um 19:24

    Erster Satz:Ich kann nicht für sieben Minuten die Luft anhalten.   Meine Erwartungen:Nachdem ich Band 1-3 absolut geliebt habe, und ich gerade noch 2 Bücher lese die mir überhaupt nicht gefallen, wollte ich einfach ein Buch lesen, wo ich wusste, ich werde es lieben. Das Cover: Ich liebe das Cover, die Aufmachung, die Farben, das Bild von dem Mädchen. Einfach ein wunderschönes Buch.   Der Schreibstil:Wie auch in den vorherigen 3 Bänden war der Schreibstil auch hier wieder unglaublich toll. Man wird richtig in das Buch hineingezogen und ich konnte einfach gar nicht mehr aufhören zu lesen.   Die Charaktere: Eadlyn wirkt zunächst extrem kalt und arrogant. Aber so schlimm wie sie sich nach außen hin gibt, ist sie eigentlich nicht. Sie ist 18 Jahre alt und muss bald ein Land regieren und man merkt wie ihr diese Erwartungen sehr zusetzen. Sie hat eine Mauer um sich selbst errichtet und will um keinen Preis, dass diese einstürzt. Mit der Zeit jedoch lernt man sie besser kennen und ihr wahres Ich blitzt hin und wieder durch. Ich hatte das Gefühl, dass sie selbst noch gar nicht wirklich wusste, wer und wie sie selbst wirklich ist – wie gesagt, sie ist ja grade mal 18 Jahre alt. Dennoch konnte ich ihre Handlungen und Taten sehr gut nachvollziehen, da man sich so ein Leben bestimmt einfacher vorstellt als es tatsächlich ist.   Die Jungs – jaaa, ich habe natürlich schon einen absoluten Favoriten den ich vom ersten Moment an, wo man ihn kennengelernt hat, absolut geliebt habe J Es sind ein paar Idioten dabei, ein paar Unscheinbare und auch ein paar sehr tolle und charmante, süße Jungs. Aber mehr verrate ich an dieser Stelle nicht.   Meine Meinung:Ein absolut tolles Buch, welches mich wirklich begeistern konnte. Man muss Eadlyn einfach eine Chance geben und man wird sehen, es lohnt sich. Es ist natürlich gewöhnungsbedürftig, dass man hier auf der anderen Seite des Castings steht und nicht so mitkriegt, was bei den Bewerbern so passiert – ein Kapitel aus der Sicht der Bewerber wäre doch noch cool J Aber es ist auch witzig mitzubekommen, wie Eadlyn mit all den Typen umgeht, vorallem weil sie ja eigentlich absolut keine Lust auf dieses Casting hat. Aber man merkt, wie sich ihr Herz Stück für Stück für die Jungs erweicht und ich habe die Momente geliebt, in denen sie wirklich ehrlich Spaß hatte und total ausgelassen war.   Gegen Ende passiert etwas, was mich ehrlich fast zum Heulen gebracht hat, eigentlich sogar zwei Dinge.   Daher kann ich jetzt einfach nicht anders und muss sofort den fünften und letzten Band lesen!   Fazit:Gut – besser - Selection

    Mehr
  • Selection- Die Kronprinzessin

    Selection - Die Kronprinzessin
    Wendya

    Wendya

    13. August 2017 um 18:48

    Der vierte Teil der sehr bekannten und meist geliebten Buchreihe Selection sorgt für gemischte Gefühle unter den Lesern: Während die Einen auch weiterhin Feuer und Flamme sind, so macht sich bei den Anderen Enttäuschung breit... Meine Meinung Da mir die Story, die Umsetzung, die Charaktere, einfach Alles sehr zugesagt hat und ich die ersten drei Teile regelrecht verschlungen habe, hatte ich auch einen relativ hohen Anspruch an die Fortsetzung, der leider in keinster Weise erfüllt wurde. Dies hatte mehrere Gründe die sich aber hauptsächlich aus der Idee des Inhalts und der neuen Protagonistin zusammensetzen. Allgemein finde ich die Fortsetzung der Trilogie überflüssig, da sie meiner Meinung nach von Vorne bis Hinten perfekt war und es dementsprechend für einen vierten Band eh sehr schwer war, an die Vorherigen heranzureichen. Des weiteren fand ich die Story auch etwas an den Haaren herbeigezogen, da sie sich ja im Wesentlichen nicht wirklich von der Grundidee unterscheidet und keine neuen Reize beim Lesen setzt. Auch über die Hauptperson lässt sich wenig Gutes sagen, da sie auf mich einen überheblichen, arroganten und alles Andere als freundlichen Eindruck erweckt und sich dies auch im Fortschreiten der Handlung kein bisschen ändert. Fazit Um die entscheidende Frage zu beantworten: Nein man muss dieses Buch definitiv nicht gelesen haben    

    Mehr
  • Hinter den Kulissen des Castings, es fehlt der Selection Glanz.

    Selection - Die Kronprinzessin
    secretstudid

    secretstudid

    06. August 2017 um 15:38

    Dies ist der 4. Band, welcher der Triologie um Maxon und America angeschlossen wurde. Ich bin ein riesiger Fan der Triologie und hatte die gleichen Erwarungen auch an dieses Buch. Die Idee das nun ihre Tocher Eadlyn, die Kronprinzessin, ein Casting veranstalten soll fand ich sehr gut. Damit geht auch ein Perspektivwechsel einher. Zuvor erfuhr der Leser das Casting aus Americas Sicht, der Sicht der Kandidaten. Nun aber wird aus Eadlyns Sicht ein Einblick hinter die Kulissen des Castings gegeben. Für mich hat das Casting und damit auch die ganze Geschichte leider an Glanz verloren. Zwar gelang es Kiara Cass wieder einmal eine wunderbare Welt zu beschreiben, tolle Charaktere zu schaffen und umwerfende Kleider zu kreieren. Der Schreibstiel ist geradezu traumhaft und durchdacht. Jedoch mangelt es an Romantik, Positivität und Liebe. Mit diesem Roman, der hinter die Kulissen Blickt wird mehr der harte, reale Alltag der Prinzessin beschrieben. Dadurch ist für mich der Glanz und Mädchenzauber den ich gern gehabt hätte ausgeblieben. Vorallem, bin ich auch mit Eadlyn als Charakter oft angestoßen. Sie ist kalt, schroff, egoistisch und eingebildet. Natürlich hat sie auch gute Eigenschafften aber insgesamt fand ich ihren Charakter sehr negativ dargestellt. Ich bin gespannt ob sich dieser in Folgeband entwickeln wird. Die Vielzahl von Casting Teilnehmern hat Kiara Cass jedoch wieder mit einer Leichtigkeit jongliert. Jeder war in die Geschichte eingebunden, hatte eine ausgeklügelte Beschreibung und spezielle Eigenschaften. Für wen und ob sich Eadlyn überhaupt entscheiden wird, bleibt ganz und gar offen. Das Ende des Buches war wie man es von den anderen Selection Teilen gewohnt ist überragend und ein neuer Höhepnkt der Spannung. Fazit: Mir bleibt daher also gar nichts anderes übrig als Selection 5, die Krone, auf meine Leseliste zu setzten. Wobei ich hoffe, Eadlyn entwickelt sich charakterlich zum positiven, das Casting geht in die vollen und der alte Selection Glanz kommt wieder auf,

    Mehr
  • Rückkehr...

    Selection - Die Kronprinzessin
    dorothea84

    dorothea84

    05. August 2017 um 10:58

    Maxons Tochter Eadlyn ist an der Reihe ihren Prinzen unter 35 junge Männer zu finden. Das Problem ist das Eadlyn die Show nur als Ablenkung für das Volk macht und eigentlich keinen Mann an ihrer Seite haben will. Die große Liebe ist ein Mythos für Eadlyn. Rückkehr in eine Welt die man schon lieb gewonnen hat. Viele alte Bekannte, ein paar neue Gesichter. Doch auch etwas alt bekannte - die Show. Eadlyn ist auf den ersten Blick eine Zicke, aber man lernt sich näher kennen und kann sie eigentlich nur mögen. Die Männer sind ja wirklich ein paar sehr spezielle. Die Show und wirklich mehr Show als alles andere. Man bekommt mehr gezeigt was hinter der Prinzessin sein steckt. Sehr viele Gefühlschaos, Spannung und auch viel Humor steckt in der Geschichte. Doch gibt es auch eine super Moral in der Geschichte. 

    Mehr
  • Rezension zu "Selection - die Kronprinzessin" von Kiera Cass

    Selection - Die Kronprinzessin
    sarahs_buecher_universum

    sarahs_buecher_universum

    01. August 2017 um 18:20

    Inhalt:Die romantischste Liebesgeschichte seit es Prinzen und Prinzessinnen gibt geht in die vierte Runde – aber dieses Mal wird ALLES anders! Die Liebesgeschichte um America, Maxon und Aspen hat ihr Ende gefunden – aber die Geschichte der ›Selection‹ ist noch lange nicht vorbei! Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn! Charaktere:Am Anfang war Eadlyn für mich wirklich unausstehlich. Sie ist ein egoistischer, selbstverliebter und zickiger Charakter, der einen wirklich nur nerven kann. Ständig hält sie sich für was Besseres als andere Menschen und sie tut so, als würde sie keinen Menschen um sich brauchen. Eadlyn versucht kalt zu wirken, doch nach und nach bröckelt ihre Fassada. Zwischendurch kommt immer wieder ihre gefühlvolle Seite hindurch und man merkt, dass sie insgeheim ein liebevoller Charakter ist. Durch das Casting verändert sich Eadlyn nach und nach und am Ende des Buches mochte ich sie wirklich. Sie benimmt sich wirklich wie eine verwöhnte Prinzessin und ich hätte das am Anfang niemals erwartet. Ich fand es schön wie sehr Eadlyn durch die anwesenden Männer und durch manche Umstände sich verändert hat. Sie lässt langsam wieder Menschen an sich ran und nimmt sich ihrer Rolle als Königin an. Manche Jungs habe ich direkt in mein Herz geschlossen, besonders Hale, Henri, Kyle und Erik. Sie haben sich wirklich bemüht Eadlyn zu gefallen und sie standen ihr immer zur Seite. Man hat gemerkt was die Jungs für herzliche Charaktere waren. Im fünften Band sind sie mir noch mehr ans Herz gewachsen.America und Maxon sind ein wahnsinnig süßes Königspaar und man merkt eindeutig wie sehr sie sich lieben. Ich war ganz begeistert, wenn die beiden vorkamen. Man merkt, dass sie sehr gute Eltern sind und wie sehr sie ihr Volk lieben. Meine Meinung:Wenn man Selection liest, sucht man sich seiner Meinung nach immer seinen Favoriten von den Männern aus dem Casting aus. Bei der Geschichte von Maxon und America war man sich sicher, dass die beiden zusammenkommen würden. In diesem Buch hatte Eadlyn eine ziemlich große Auswahl und man fiebert richtig mit. Ich habe das Buch so schnell gelesen und ich habe nicht mal 24 Stunden gebraucht. Auch den fünften Band konnte ich danach kaum aus der Hand legen. Auch wenn Eadlyn am Anfang des Buches unausstehlich ist, kann ich es auf jeden Fall empfehlen. Ich fand die beiden Bücher toll und genauso spannend wie die ersten drei Bände.Bewertung:4 von 5 Sternen

    Mehr
  • Wer wird König... Oder wird es überhaupt jemand?

    Selection - Die Kronprinzessin
    Fantworld

    Fantworld

    29. July 2017 um 14:25

    Kronprinz Maxon hat seine Wahl getroffen. Er und America haben geheiratet und Regieren über Illea. Neben zwei Söhnen haben sie ihre Erstgeborene Tochter Eadlyn, die bald Königin werden soll. Doch momentan stecken noch Maxon und America in politischen Schwierigkeiten, denn die Abschaffung des Kastensystems verläuft nicht ganz so, wie geplant und das Volk ist in Aufruhr. Eadlyns Eltern brauchen Zeit, und um das Volk vorübergehend zu besänftigen fällt ihnen nur eine Sache ein: Ein Casting für den Partner Eadlyns und den zukünftigen König. Eadlyn stimmt notgedrungen zu, doch eigentlich wollte sie immer allein regieren und sieht das Casting nur als Belästigung an, nicht als Chance, ihre große Liebe zu finden.Das Buch war unglaublich. Ich fand die vorherigen drei Bände wirklich überzeugend, aber dieser hier war noch einmal besser. Ich habe mich abends hingesetzt und wollte noch kurz ein paar Seiten lesen, also habe ich das Buch angefangen. Dann war das Buch plötzlich vorbei und ich schaute das erste mal wieder hoch. Draußen wurde es langsam hell... Das zeigt, dass diese Buch wirklich fesselnd war. Man hat sich irgendwie in der Handlung hatte direkt seinen persönlichen Favoriten und fing an andere Kandidaten zu hassen... Bis zum Ende, dass wirklich Lust auf den nächsten Teil machte.Fazit: 🌟🌟🌟🌟🌟 von 🌟🌟🌟🌟🌟

    Mehr
  • Eine Bachelorette- Geschichte mit Schwächen

    Selection - Die Kronprinzessin
    lea_liest

    lea_liest

    09. July 2017 um 11:25

    Eigentlich dachte ich, dass nach dem 3.Teil die Geschichte um Maxon und America und damit auch die Selection-Reihe abgeschlossen ist. Als ich dann jedoch den 4. Teil endeckte, war ich gespannt was mich jetzt noch erwarten würde. Die Idee, dass es wieder ein Casting geben wird, dieses Mal allerdings für Maxons und Americas Tochter Eadlyn, fand ich gut. Also gibt es dieses Mal eben eine Bachelorette…Eadlyn ist die Erstgeborene und somit die Kronprinzessin Ileas.  Sie wird also einmal das Land regieren und wird dementsprechend ausgebildet. Manchmal wünscht sie sich zwar, dass einer ihrer Brüder die Rolle übernehmen könnte, doch allem in allem hat sie sich mit ihrer Position und der Zukunft, die sie erwartet, abgefunden. Alles scheint also in Ordung zu sein, bis zahlreiche Unruhen im Land dazu führen, dass ihre Eltern sie um etwas bitten, womit Eadlyn nie im Leben gerechnet hätte: sie soll ein Casting veranstalten…Eadlyn ist erst 18 Jahre alt, trägt aber schon viel Verantwortung, denn schließlich ist sie es, die einmal das Land regieren wird. Sie nimmt ihre aufgaben ernst, auch wenn es für sie nicht immer so einfach ist. Zu ihren Brüdern , besonders zu Ahren, ihrem Zwillingsbruder, hat sie ein sehr enges und herzliches Verhältnis. Sie sind es, die ihr Halt geben. Um ehrlich zu sein, konnte ich mich mit Eadlyn bisher nicht wirklich anfreunden. Sie wirkt sehr unnahbar und kalt. Manchmal scheint es, als hielte sie sich aufgrund ihrer Position für etwas Besseres. Diese Überheblichkeit mag zwar nicht beabsichtigt sein, schließlich ist sie in dem Wissen aufgewachsen, einmal Königin zu werden, dennoch wirkt sie auch auf Außenstehende unsymphatisch. Und heiraten? Das kann sie sich absolut nicht vorstellen. Denn sie ist davon überzeugt: sie, als Kronprinzessin, braucht keinen Mann an ihrer Seite, um ein Land zu regieren. Eady redet sich immer wieder ein, dass sie aufgrund iher Position stark sein muss und niemanden zu nah an sich heran lassen darf. Sie darf keine Schwäche zeigen und will niemanden zu nah an sich heran lassen, der hinter ihre Mauern, die sie sich über die Jahre aufgebaut hat, blicken lassen. Einerseits verstehe ich , dass sie sich einfach nur schützen will, dass sie diese Mauern aufgebaut hat, um mit der ganzen Situation klar zu kommen. Anderseits lassen sie gerade diese Mauern immer wieder unsymphatisch wirken. Erst als sie die Kandidaten immer näher kennenlernt, fängt auch ihre Mauer an zu bröckeln. Obwohl sie gerade das vermeiden wollte, passiert es. Und erst da wird, deutlich, dass sie auch eine weiche und verletztlich Seite an sich hat und nicht nur die selbstbewusste und arrogante Thronfolgerin ist. Sie versucht zwar immer wieder gegen ihre aufkommenden Gefühle für die Kandidaten anzukämpfen, doch je mehr Zeit sie mit ihnen verbringt, desto schwerer fällt ihr es. Dabei wollte sie doch niemanden an sich heranlassen und sich erst recht nich verlieben…Die Kandidaten sind zwar alle sehr unterschiedlich, aber gerade das macht es spannend. Anders als beim ersten Casting, erfährt man viel mehr über viele der Kandidaten und es scheinen deutlich mehr überhaupt in Betracht zu kommen, als bei Maxon. Jeder der Kandidaten hat etwas, was Eady gefällt, auch wenn sie zunächst dagegen ankämpft. Viele sind sympathisch und daher ist schwer zu erkennen, wer es in Eadlyns Herz schaffen könnte. Allerdings ist auch es schwierig herauszufinden, welche Motive die Kandidaten haben: Wer will Ruhm? Wer will Geld? Aber vor allem wer mag Eadlyn, mit all ihren Ecken und Kanten wirklich? Wem gelingt es hinter ihre Mauern zu schauen?  Um ehrlich zu sein habe ich bereits einen klaren Favoriten: Kile. Ich mag es einfach, wenn die Protagonisten sich erst gar nicht mögen und sich necken, sich dann aber besser kennenlernen und immer mehr füreinander empfinden. Aber Kile ist auch so ein wunderbarer Typ: er ist schlau, einfühlsam und gnadenlos ehrlich. Er lässt sich nicht von Eadys Position beeinflussen, schließlich ist er mit ihr im Palast aufgewachsen. Er traut sich ihr Konter zu geben und das gefällt nicht nur Eady… FazitDas Buch kann leider nicht mit den ersten Teilen mithalten, was größten Teils daran liegt, dass Mir Eadlyn eher unsymphatisch ist. Ich hoffe allerdings, dass sich das im nächsten Teil noch ändert, schließlich kann man bereits erahnen, dass mehr hinter ihrer Fassade steckt. Dafür finde ich aber die Kandidaten wirklich interessant, gerade dass einige der Kandidaten in Betracht kommen, macht das Ganze noch spannender. Wer wird es ind Eadys Herz schaffen? Also ich bin da ganz klar für Kile und bin gespannt, ob sich meine Hoffnungen im nächsten Teil erfüllen. Da es etwas schwächer ist, als Maxon und Americas Geschichte gebe ich allerdings nur 3 Sterne. Trotzdem bin ich gespannt, wie es weiter geht.. :)

    Mehr
  • Keine Spannung, Protagonistin sehr unsympathisch

    Selection - Die Kronprinzessin
    xxIceKitten

    xxIceKitten

    07. July 2017 um 14:23

    Cover wie auch in den anderen selection Teilen sehr schön, aber das wird leider durch die unsympathische Hauptperson zunichte gemacht. Sie wirkt ungehobelt, arrogant und überheblich auf mich, und ich hatte absolut keine Spannung, die mich dazu trieb dieses Buch zu lesen. Durch manche Passagen musste ich mich geradezu zwingen. Der vierte und fünfte Teil der Selection Reihe ist für mich sowieso vollkommen überflüssig und meiner Meinung nach eine gezwungen wirkende Fortsetzung.

    Mehr
  • Kein Vergleich zu den Vorgängern

    Selection - Die Kronprinzessin
    tinkerbellx

    tinkerbellx

    04. July 2017 um 15:38

    "Selection - Die Kronprinzessin" ist kein schlechtes Buch und ich hatte auch Freude daran es zu lesen. Allerdings besteht einfach kein Vergleich zu America´s Story. Eadlyn war mir insbesondere anfänglich schrecklich unsympathisch und ihre Geschichte schien mir einfach nur ein Abklatsch derer von America und Maxon zu sein. Die Idee war also nicht besonders originell, wurde aber von Kiera Cass trotzdem gut umgesetzt und ließ sich auch flüssig lesen. Ein Highlight waren definitiv die altbekannten Lieblinge aus den anderen Selectionromanen und deren Entwicklungen im Vergleich zu den Vorgängerbänden. 

    Mehr
  • Selection Ende

    Selection - Die Kronprinzessin
    deli077

    deli077

    25. June 2017 um 13:06

    Das Buch ist Klasse geschrieben worden. Jedoch kam das Ende unerwartet und viel zu schnell rüber. Trotzdem brennt man darauf es zu Lesen

  • Selection - Die Kronprinzessin

    Selection - Die Kronprinzessin
    Sarah_Adams

    Sarah_Adams

    12. June 2017 um 18:01

    http://sasas-leseecke.blogspot.ch/ Inhalt Etwa 20 Jahre sind vergangen und nun sucht Americas und Maxons Tochter Eadlyn als erste Frau, die selbstständig den Thron besteigen wird, einen Mann an ihrer Seite. Dies mehr zur Freude des Volkes, als für sich selbst, denn sie ist eine starke selbstbewusste Frau, die niemanden neben sich duldet. Über die Jahre, die sie als zukünftige Königin erzogen wurde hat sie Schutzmauern um sich herum errichtet, die sie nicht bereit ist einzureißen, Liebe sieht sie als Schwäche für ihre Position an. Als das Casting seinen Lauf nimmt, merkt sie, dass es immer schwieriger wird, die Herren nicht an sich heranzulassen und ihr ursprünglicher Plan, das Casting unberührt an sich vorbeiziehen zu lassen gerät immer mehr ins Wanken.. Meine Meinung Ich habe mich sehr gefreut, dass die Geschichte um America und Maxon mit ihrer Hochzeit noch nicht fertig erzählt ist – denn damit fängt ihr gemeinsames Leben ja erst an! Das knallharte Überspringen von 20 Jahren allerdings hat mich direkt zu anfang sehr enttäuscht. Klar wusste ich anhand des Covers und der Beschreibung, dass es um ein ähnliches Prinzip, ein Casting, nur diesmal von ihrer gemeinsamen Tochter, geht. Allerdings hatte ich gehofft, dass man in der Überleitung  ein wenig über ihr gemeinsames Leben, die Geburt ihrer Kinder, deren Heranwachsen und auch das Wachsen ihrer Liebe aus Sicht Americas erfährt.. Um ehrlich zu sein hätte ich ein komplettes Buch über Americas und Maxons gemeinsames Leben einem Casting ihrer Tochter vorgezogen! Aber gut, ich muss mich mit dem zufrieden geben, was Cass geschrieben hat und dieses Bewerten und mich nicht in meinen Wunschträumen verlieren.. ;) Ich habe wirklich versucht, mich trotz meines anfänglichen Widerwillens auf die Geschichte einzulassen und sie genauso zu lieben, wie die ersten 3 Bände. Aber ich bin kläglich gescheitert. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll! Ihre Tochter Eadlyn war mir von Anfang an unsympathisch, und blieb es auch bis zuletzt. Auch wenn sie ihre Eltern und ihre Geschwister – besonders ihren Zwillingsbruder Ahren – über alles liebt und ihre Mauer den Erwählten gegenüber nach und nach zu bröckeln begann. Ich konnte mich nicht in sie hineinversetzen, ihre überhebliche Art und ihr gnädiges „Na gut, ich hab vielleicht den ein oder anderen doch ganz gern“ haben mich immer mehr von ihr abgestoßen und auch wenn sie „mal aufblühte“ und wahrscheinlich ihr gutes Inneres zum Vorschein gebracht werden sollte, hat mir das nicht mehr als ein müdes Lächeln entlockt. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie America und Maxon in den 20 Jahren so viel „falsch“ gemacht haben können, um solch eine Tochter hervorzubringen – besonders wenn ihre drei Söhne dem Gegenteil entsprechen. Auch der Druck, der auf Eadlyn – im Gegensatz zu ihren Brüdern – als Älteste und aufgrund ihrer Rolle als zukünftige erste Frau auf dem Thron, lastet, konnte dies meiner Meinung nach nicht hinreichend rechtfertigen. Es ist zwar schön zu sehen, wie Americas Leben sich weiterentwickelt hat und dass ihre Liebe zu Maxon noch immer anhält, sie die wichtigsten Menschen in ihrem Leben nach wie vor bei sich hat, aber sie wirkt viel zu blass für die Person, die sie eigentlich ist – oder zumindest 20 Jahre zuvor war. Abgesehen von Eadlyns Charakter bin ich außerdem enttäuscht davon, dass America und Maxon ihre Tochter überhaupt dazu nötigen, ein Casting abzuhalten und einen Mann zu finden, obwohl sie dies ursprünglich abgeschafft hatten und ihr versprochen hatten, dass sie in diesen Belangen frei über ihre Leben bestimmen kann. Nur weil in Illéa nicht alles perfekt läuft, fällt ihnen als politische Lösung nichts Anderes ein, als ihre Tochter zu benutzen und damit entgegen all ihrer eigenen Prinzipien zu handeln? Auch die meisten Kandidaten bleiben mir das ganze Buch über zu farblos, und ich kann mir gerade so ein paar Namen merken. Lediglich einer kann in Eadlyn überhaupt für mich glaubwürdige Emotionen wecken, was aber so vorhersehbar war und viel zu schnell ging, als dass es mich berühren könnte. Alles in allem habe ich das Buch nur deswegen zu Ende gelesen, weil ich die Bücher zuvor so sehr geliebt habe, dem Respekt zollen wollte und gehofft habe, noch mehr über mir liebe Charaktere aus den ersten drei Bänden zu erfahren. Auch die leise Hoffnung auf eventuelle Besserung hielt ich aufrecht, so gut es ging.. dieses Stimmchen allerdings war gegen Ende kaum mehr als ein Flüstern, welches dann endgültig vom Winde verweht wurde ..

    Mehr
  • Ein neues Casting beginnt!

    Selection - Die Kronprinzessin
    Lesezirkel

    Lesezirkel

    09. June 2017 um 22:22

    Mir hat der vierte Teil der Selection Reihe gut gefallen. Das Buch hat 400 Seiten und ist im FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch Verlag erschienen. Altersempfehlung: Ab 14 Jahren! Autorin: Kiera Cass wurde in South Carolina, USA, geboren, studierte Geschichte an der Radford University und lebt heute mit ihrer Familie in Virginia, Ihre Freizeit verbringt sie mit Lesen, Tanzen, Videodrehen und großen Mengen Kuchen. In ihrem Leben hat sie ca. 14 Jungs geküsst. Keiner davon war ein Prinz. Mit ihren ›Selection‹-Romanen hat sie es weltweit auf die Bestseller-Listen geschafft. Inhaltsangabe: Die romantischste Liebesgeschichte seit es Prinzen und Prinzessinnen gibt geht in die vierte Runde – aber dieses Mal wird ALLES anders! Die Liebesgeschichte um America, Maxon und Aspen hat ihr Ende gefunden – aber die Geschichte der ›Selection‹ ist noch lange nicht vorbei! Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn! Fazit: Ich habe bereits die drei Vorgängerbände gelesen und sie waren alle ein absoluter Hit. Hier handelt es um den vierten Teil der Reihe. Diesmal dreht sich alles um America und Maxons Tochter Eadlyn. Das Buch hat mich in seinen Bann gezogen. Es war zwar nicht so spannend wie seine Vorgänger aber dennoch sehr Unterhaltsam. Ich fand die Vorgänger ein bisschen aufregender, daher für dieses Buch zum Vergleich vier Sterne. Ich liebe Bücher wo es um Castings geht. Die Buchreihe erinnert mich an den Bachelor, jetzt in diesem Buch an die Bachelorette. Ich fand die Geschichte rund um Eadlyn spannend. In mir lief wieder ein Kinofilm ab. Ich drehte sozusagen meinen eigenen Film zu Selection. Alles wurde so lebendig und real beschrieben, ein Gefühl als wäre man dabei, als würde man alles live beobachten.  Von der ersten bis zur letzten Seite, hat mich das Buch in eine Welt verzaubert, in die Welt von America, Maxon und vorallem in die Welt der zukünftigen Königin Eadlyn. Sie ist ganz anders wie ihre Mutter America, aber auf ihre Art was besonderes. Schon alleine die Auswahl war spannend, wie sie die Kandidaten aussortiert hat, hart aber gerecht. Eadlyn macht das Casting ihrer Eltern zuliebe um die Unruhen im Land aufzuhalten. Sie glaubt nicht an die Große Liebe, vielleicht ist sie ganz in Ihrer Nähe, nur sie weis es nicht. Mir hat hier nur ein wenig mehr Gefühl gefehlt wie ich es bei den Vorgängern gespürt habe. Aber trotzdem konnte mich die Geschichte überzeugen.  Man merkt da stecken so tolle Ideen drinnen. Alles nicht so einfach, den richtigen zu finden, vorallem wenn man garnicht will. Einige Kandidaten wuchsen mir ans Herz. Ich habe einen ungefähren Verdacht für wenn ihr Herz schlägt. In diesem Teil erfährt man es noch nicht. Aber es werden immer weniger Kandidaten.  Was wird im Palast passieren? Welche Männer kämpfen noch um das Herz der Prinzessin? Wird es Intrigen geben oder vielmehr Machtkämpfe? Aufjedenfall! Es war spannend zu lesen, wie sich Eadlyn langsam öffnet. Es war spannend und aufregend. Wird sie die große Liebe finden oder steht sich sich da selber im Weg? Eadlyn ist sehr Starrköpfig, aber weis dennoch was sie will. Sie macht es sich selber nicht einfach. Aber nach und nach merkt man, sie entwickelt Gefühle. Kommt sie ihrer Liebe näher. Der Leser kann manchmal erahnen, für wen ihr Herz schlägt. Aber wer weis, vielleicht liegt man auch falsch.  Die Autorin hat hier eine tolle Geschichte geschrieben. Eine die mich verzaubert hat.  Der Schreibstil ist locker und leicht. Die Charaktere sind ihr besonders gut gelungen. Jeder auf seiner Art besonders! Das Cover find ich echt schön! Ein Mädchen in einem tollen Kleid. Was verbirgt sich hinter diesem Mädchen, welches Schicksal wird sie erfahren? Ich finde allgemein die Cover der Reihe toll. Ein echter Hingucker!

    Mehr
  • weitere