Siren

von Kiera Cass 
3,9 Sterne bei481 Bewertungen
Siren
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (328):
A

Nach selection habe ich mir sofort dieses Buch geholt. Ein schönes Buch über die erste Liebe. Mittendurch etwas langweilig aber trotzdem les...

Kritisch (52):
T

Ich wollte ich dieses Buch nur wegen Kiera Cass lesen, da ich ihre Selection-Reihe lesen. Aber ihr Schreibstil ist ganz anders in Siren.

Alle 481 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Siren"

Der große New York-Times Bestseller endlich auf deutsch!

Kahlens Familie kommt bei einem Schiffsunglück ums Leben. Sie selbst wird als Einzige gerettet – von drei betörenden jungen Frauen: Sirenen. Wunderschön und unsterblich. Von nun an ist Kahlen eine von ihnen. Scheinbar ein ganz normales Mädchen, doch ihr Leben gehört dem Meer. Jeder Mensch, der ihre Stimme hört, muss sterben. Und so schweigt sie. Bis sie Akinli begegnet, einem jungen Studenten, der Kahlen auch völlig ohne Worte versteht. Nach nur wenigen Stunden haben nicht nur ihre Herzen, sondern auch ihre Seelen zu einander gefunden. Und als Akinli schwer erkrankt, droht auch der eigentlich unsterblichen Kahlen der Tod.

Der nächste große romantische Roman der Bestsellerautorin Kiera Cass - wer ›Selection‹ mochte, wird ›Siren‹ lieben!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783733502911
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
Erscheinungsdatum:13.10.2016
Das aktuelle Hörbuch ist am 14.10.2016 bei Jumbo erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne148
  • 4 Sterne180
  • 3 Sterne101
  • 2 Sterne44
  • 1 Stern8
  • Sortieren:
    S
    sweetjennnvor 2 Monaten
    You know you love me, XOXO

    Worum geht es?

    SIRENEN.
    Bei einem schrecklichen Schiffsunglück, bei dem auch ihre Eltern ums Leben kamen, gelang es  Kahlen nur knapp dem Tod zu entkommen. Denn um ihr Leben zu retten, schloß sie einen Pakt mit der See. Sie verpflichtete sich 100 Jahre der See zu dienen. Seit dem singt sie mit ihren Schwestern Menschen in den Tod. Doch Kahlen ist unglücklich und wünscht sich nichts mehr als ein normales Leben zu führen. Als sie nach einem erneutem Umzug Akinli begegnet, rückt dieser Wunsch in greifbare Nähe, denn auch ihr Schweigen schreckt ihn nicht ab. Doch diese Verbindung kommt mit ungeahnten Folgen...

    Meine Meinung:

    Am meisten haben mir die Charaktere gefallen. Sie sind schön umschrieben und man kann sich leicht mit ihnen identifizieren. Kahlen ist eine interessante Protagonistin, die jedoch leicht naiv wirkt.  Schön, traurig, naiv, gefühlvoll und sanft. Eine perfekte Jungfrau in Nöten!
    Akinli ist der Sweet-Boy von nebenan, welchen man nur gern haben kann. Lustig, intelligent, erfinderisch...
    Eigentlich sollte man sich über solche Figuren freuen. Jedoch wirken sie zu aalglatt, zu geschliffen.
    Am interessantesten ist aber die Personifikation der See. Diese gibt der Geschichte den interessanten Toch.

    Die Geschichte lässt sich flüssig lesen und man kann der Handlung leicht folgen. Ab und zu verliert sich der Rote Faden und gerade am Ende überschlagen sich die Ereignisse zu schnell.
    Kiera Cass impliziert hier gut gewählte Problematiken, die es zu bewältigen gilt.
    Dennoch, trotz der ganzen Problematik; ich darf dich nicht lieben, mein Leben ist so tragisch und voller Probleme, ich halt mich von dir fern....

    Ist auch hier alles sehr glatt runtergeschrieben. Es gibt wenig gefühlte und interessante Kanten oder überraschende Wendungen. Sie ist hauptsächlich sehr gefühlvoll...POSITIV!

    FAZIT:

    Alles in allem ist das Buch eine kleine Enttäuschung. Gerade nachdem man kurz davor Selection gelesen hat, erwartet man mehr. Es ist keine gedankliche Herausforderung oder ein Kitzel für die Nerven.
    Dennoch gefällt einem die Geschichte, da sie sehr herzerwärmend ist. Siren ist definitv etwas für Romantik-Lovers! <3
    Man könnte es als Süßigkeit für zwischendurch bezeichnen.

    XOXO,
    Sweety

    2,5/5

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    S
    Sophia_Bookaholicvor 2 Monaten
    SIREN von Kiera Cass

    Dieses Buch war einfach so schön!!!!!!

    Also, in dem Buch geht es um Kahlen, ganz 
    am Anfang erfährt man, dass sie auf einem 
    Kreuzfahrtschiff mit ihrer Familie war, als 
    sie Stimmen hört.Alle Passagiere sind wie
    hypnotisiert und stürzen sich über Bord,
    auch Kahlen.
    Doch sie wird von der See gerettet und 
    bekommt eine 2.Chance, als Sirene.
    Ihre Stimme ist tödlich, deshalb schweigen
    sie und ihre Schwestern, wenn sie unter 
    Menschen sind. 
    Jede von ihnen muss 100
     Jahre der See dienen,Kahlen macht ihre 
    Sache 80 Jahre lang hervorragend.
    Zumindest bis sie Akinli trifft.Die beiden 
    verstehen sich auf Anhieb, doch Kahlen
    kann nicht bei ihm bleiben, denn sie darf
    sich nicht verlieben.
    Mit ihren Schwestern muss sie, wenn die
    See es verlangt Schiffe versenken.
    Als Akinli schwer erkrankt und es auch
    Kahlen trifft, stellen sich die Sirenen und
    die See nur 2 Fragen:Wie kommt es, dass
    Akinli und die  unverwundbare und unsterbliche
     Kahlen  dem Tod bald ins Auge sehen müssen?
    Wie können sie sie heilen?

    Dieses Buch ist wunderbar geschrieben
    und es ist auch genügend Liebe und 
    Spannung dabei!!!!!!
    Sophia_Bookaholic

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    T
    TheCupcakeGirlvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ich wollte ich dieses Buch nur wegen Kiera Cass lesen, da ich ihre Selection-Reihe lesen. Aber ihr Schreibstil ist ganz anders in Siren.
    Ganz okay

    Die Story ist ziemlich gut aber in dem Buch wird alles ziemlich lang gezogen wodurch das Meiste, zumindest meiner Meinung nach etwas langweilig wirkt. Natürlich gab es machmal ziemlich gute Stellen. Wer Bücher mag in denen alles exakt alles detliert erklärt wird, den empfehle ich es weiter. Alles im Ganzen war es gut aber nicht ein Buch das man mehrmals liest

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Donatha_Czichys avatar
    Donatha_Czichyvor 3 Monaten
    Absolut mitreißend!

    Warum wollte ich es lesen?

    Siren hat mich sofort angesprochen. Das Cover, der Klappentext und die Sirenen sind absolut meins. Da wollte ich unbedingt wissen, ob dieses Buch wirklich so gut ist wie es klingt. 

    Wie war es?

    Cover:

    Das Cover ist mir ja sofort aufgefallen und hat mein Interesse geweckt. Man sieht nur ihre Rückseite und ihre wunderschönen langen Haare. Auch der Blick aufs Meer passt natürlich perfekt. Man möchte unbedingt wissen wer sie ist und mehr über das Mädchen erfahren.

    Die Story:

    Wir treffen auf die mysteriöse und schöne Kahlen, die auf hoher See verunglückt ist. Doch ihr wurde ein weiteres Leben als Sirene geschenkt. Mit drei weiteren Mädchen dient sie nun der See.
    Ihre Familie musste sterben und auch ihre Freunde wird sie nie wiedersehen. Denn ihre Stimme ist tödlich und so muss sie stumm bleiben. Nur mit der See und ihren Schwestern kann sie sprechen.
    Alles ändert sich jedoch als sie Akinli trifft, der so ganz anders ist und sich sofort in ihr Herz schleicht.
    Aber ihre Welten sind verschieden und ein gemeinsames Leben scheint unmöglich zu sein.
    Plötzlich wird Akinli von einer unheilbaren Krankheit befallen und auch Kahlen kämpft um ihr Leben.
    Werden sie trotzdem eine Zukunft haben? 

    Schreibstil:

    Der Schreibstil von Kiera Cass konnte mich sofort in seinen Bann ziehen und hat mir durchgehend sehr gut gefallen. Dieser ist nicht nur flüssig, sondern auch sehr bewegend und emotional. 

    Meine Meinung:

    Auf  Siren war ich wirklich sehr gespannt, da viele meinten, dass es wesentlich besser als  Selection wäre. Dem kann ich aber absolut nicht zustimmen.  Selection habe ich abgebrochen, wohingegen ich  Siren wirklich mitreißend finde.

    Meerjungfrauen, Sirenen, Meereswesen und die See sind sehr interessante Themen, die ich gerne lese und äußerst spannend finde.
    Kiera Cass hat mit Siren ein sehr bewegendes und fesselndes Buch geschrieben. Mir haben nicht nur die Charaktere, sondern auch die Atmosphäre und die Dialoge mit der See gefallen. Denn hier geht es nicht nur um die Sirenen, sondern auch die Macht, die sie erschaffen hat und warum sie gebraucht werden. Es ist wirklich erfrischend das etwas eine Seele und eine Stimme bekommt, die sonst eher unbeachtet bleibt.

    Kahlen ist ein sehr starkes und tapferes Mädchen. Nachdem sie ihre Familie verloren hat und der See dient, versucht sie ihre Aufgaben so gut es geht zu meistern. Auch wenn sie daran zu zerbrechen scheint. Obwohl sie mit ihren Schwestern zusammenlebt, fühlt sie sich einsam. Sie ist wunderschön, unsterblich und hat ein langes Leben, aber ihr fehlen auch die wesentlichen Dinge. Denn mit einer tödlichen Stimme kann sie mit niemanden richtig reden.

    Akinli ist ein unbeschwerter und einfühlsamer junger Student. Obwohl er erst nicht so wirkt, macht er sich doch über vieles Gedanken. Vor allem möchte er Kahlen glücklich sehen und scheint auch gar nicht von ihrer Schönheit angezogen zu werden. Er sieht sie wie sie wirklich ist.
    Mir gefällt an Akinli seine fröhliche und so umperfekte Art. Er ist nicht der sexy Prinz Charming, sondern ein ganz normaler Junge. Akinli hat seine Ecken und Kanten und versteckt diese auch nicht. 

    Aber auch die Welt der Sirenen, ihr Leben und ihre Gaben haben mich sehr fasziniert. Sie sind immer die Bösen, die Schiffe verunglücken lassen und Männer in den Tod reißen. Aber niemand fragt sich warum sie das tun. Niemand weiß, dass hinter diesen Taten so viel mehr steckt.
    Ich würde wirklich gerne ein Mal dem Gesang der Sirenen lauschen.

    Kiera Cass hat es geschafft mich von der Seiten an mitzureißen und ich habe ein eBook noch nie so schnell beendet.
    Nicht nur die Welt, die sie geformt hat, sondern auch die Gefühle die man beim lesen gespürt hat, haben mich sehr mitgenommen. Ich habe mit Kahlen und Akinli mitgefiebert und wusste gar nicht wie ich mit dem Ende klarkommen sollte… Kann es nicht noch einen zweiten Band geben?

    Abschließend:

    Insgesamt muss ich sagen, dass mir  Siren wesentlich besser als  Selection gefallen hat und ich mir sehr einen zweiten Band wünsche!
    Eine klare Leseempfehlung meinerseits! *.*

    Meine Lieblingsstelle:
    “Ich wusste nicht, wie ich ihr sagen sollte, dass zum Leben mehr gehörte, als nur am Leben zu sein.”
    (Pos. 1002)

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    L
    Liisaaa_thvor 4 Monaten
    nicht überzeugend

    Cover: Das finde ich einfahc nur so schön. Ich liebe Cover mit Personen, schönen Kleidern und angenehmen Farben darauf und dieses vereint wirklich alles. Es passt auch perfekt zu Inhalt und Tittel des Buches.

    Schreibstil: Kiera Cass hat wirklich einen sehr angenhemen Schreibstil, wie sie ihn auch schon in ihrer Selection-Reihe auslebt. Ich geriet nie ins Stocken, kam sehr schön voran und fand mich nie in unnötigen Aneinaderreihungen wieder.

    Meinung: Ach ja... trotzdem das Cover und Schreibstil makellos waren, konnte das Buch mich nicht mal ansatzweise überzeugen. Ich  wurde mit den Charakteren einfach nicht warm. Mit keinem einzigen der vielen. Ich habe viele Handlungsstränge nicht verstehen können, fand mich immer wieder verwirrt oder stirnrunzelnd über dem Buch wieder oder ertappte mich dabei wie ich keine Lust mehr hatte. Das sprehcende Meer das mal so und dann wieder so war tat sein übriges. Ich habe es tapfer durchgelesen, obwohl ich abbrechen wolte.
    Es war einfach nicht meins und richtiger reinfall.

    Fazit: keine empfehlung von mir

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    S
    Steffis-buechervor 6 Monaten
    Die Sirene

    Inhalt:

    Keiner ahnt das Geheimnis der wunderschönen Kahlen: Sie ist unsterblich, eine Sirene, die für den Preis des eigenen Lebens einen Pakt mit einem mächtigen Wesen eingegangen ist. Sie lebt unerkannt unter den Menschen. Stumm. Denn jeder, der ihre Stimme hört, muss sterben. Eines Tages trifft Kahlen auf den charmanten Studenten Akinli, der sie auch ganz ohne Worte versteht. Und obwohl Kahlens Verstand ihr rät, sich lieber von Akinli fernzuhalten, treibt sie das Schicksal mit aller Macht in seine Arme.

    Meinung:

    Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut und wurde nicht enttäuscht.

    Kahlen ist ein Charakter den ich sehr schnell ins Herz geschlossen habe. Sie weiß, was ihre Aufgabe ist und erfüllt diese auch. Das heißt allerdings nicht, dass es ihr auch gefällt. Sie hadert oft mit sich selbst. Sie möchte niemanden enttäuschen.

    Das kennenlernen mit Akinli wird sehr schön beschrieben. Da Kahlen nicht sprechen darf, denkt sich Akinli immer neue Dinge aus, um sich mit ihr zu verständigen. Kahlen weiß, dass es keine Zukunft für sie beiden geben kann, dennoch verbringt sie gerne Zeit mit ihm und verliebt sich.

    Um ihn zu schützen, verlässt Kahlen ihn. Das löst jedoch weit mehr aus, als Kahlen gedacht hat.


    Fazit:

    Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. Die Beziehung der Charaktere wird sehr schön beschrieben. Ein Buch, welches sich lohnt gelesen zu werden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    _sarah_s avatar
    _sarah_vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Man ist mit den Charakteren so verbunden, dass man am Ende eine kleine Träne vergießen MUSS
    Trotz manchmal fehlendem roten Faden super!

    Kahlen ist eine Sirene, 100 Jahre dazu gezwungen Menschen für die See umzubringen. 100 Jahre hat sie ihr Leben an die See versprochen und sie ist fast frei, als sie einen Menschen kennenlernt und sich in diesen verliebt.
    Sie möchte gehen, doch was ist, wenn die See sie nicht gehen lassen möchte?
    „Schon seltsam, woran man festhält, was einem im Gedächtnis bleibt, wenn alles endet. (…) Heute Abend würde es keinen Ball an Deck geben, und das hieß, ich würde mein neues Kleid nicht präsentieren können. Das waren die Probleme, die mich zu jener Zeit plagten; so unerheblich, dass es rückblickend regelrecht peinlich war. Aber das alles war mein »Es war einmal …«, damals fühlte sich mein Leben noch so wundervoll an wie im Märchen.“
    Kahlen gerät mit ihrer Familie in einen Sturm und soll eigentlich sterben. Doch als die See merkt, wie sehr Kahlen um ihr Leben fleht, bietet sie ihr an weiterzuleben- als Sirene.
    Sobald sie einwilligt, ist sie ein Teil von der See und erst nach 100 Jahren lebt sie wieder als Mensch, alle Handlungen als Sirene vergisst sie. Bisher hatte sie mit dieser Tatsache kein Problem. Vielmehr ist es ein Problem, als sie sich in Akinli verliebt, was die See nicht duldet.
    Eine Sirene soll ganz der See gehören und niemanden anderen lieben, vor allem Kahlen nicht.
    Dennoch kämpft sie für ihre Liebe.
    Bis Akinli auf einmal krank wird und Kahlen ebenfalls erkrankt- und das obwohl Sirenen nie krank werden können.

    Mir hat das Buch sehr gefallen! Ich war bereits bei der „Selection“-Reihe Kiera Cass verfallen, doch dieses Buch hat es nochmal verstärkt.
    Ich finde ihren Schreibstil angenehm, weshalb ich das Buch an einem Tag durchgelesen habe und auch kaum aus der Hand legen konnte. Die ganze Zeit wollte ich wissen, wie die Geschichte von Kahlen und Akinli ausgeht! Bis zum letzten Kapitel wusste ich nicht, wie diese Geschichte ausgehen soll. Würde es ein Happy End geben? Würden Tränen fließen?
    Das hat mir mit am besten gefallen, man wusste die ganze Zeit über nie, was genau passieren wird, was bei anderen Büchern leider oft der Fall ist.
    Auch haben mir die vielseitigen Charaktere gefallen, weshalb ich am Ende doch eine Träne verdrückt habe, weil ich mich so zu den Personen verbunden gefühlt habe.
    Natürlich hatte auch dieses Buch Schwachstellen. Ich war teilweise wirklich verwirrt, wo der rote Faden in der Geschichte ist, da ich teilweise Probleme hatte, Kahlens Gedanken und Handlungen zu folgen.
    Dennoch hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich finde es schade, dass es ein Einteiler ist, aber bei diesem gelungenen Ende würde ein zweiter Teil den Abschluss vielleicht auch wieder kaputt machen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Yennys avatar
    Yennyvor 7 Monaten
    Eine schöne Geschichte über die Macht der Liebe

    Bei einem Schiffsunglück vor achtzig Jahren bat Kahlen um ihr Leben und wurde von der See zur unsterblichen Sirene verwandelt. Einhundert Jahre muß Kahlen ihr dienen, dann ist sie frei und kann ein neues Leben beginnen. Die See ist für die Sirenen wie eine sorgende Mutter, und Kahlen's Liebe zu ihr ist deutlich zu spüren.

    Doch Kahlen ist anders als ihre lebensfrohen Schwestern und verkraftet ihr Schicksal nur schwer. Als sie den jungen Studenten Akinli kennenlernt, entwickeln sich Gefühle, die sie noch niemals zuvor verspürt hat. Akinli ist fasziniert von Kahlen's Schönheit und findet Wege, sich mit der stummen jungen Frau zu unterhalten. Voller Furcht vor der Liebe und der daraus entstehenden Gefahr ergreift Kahlen mit ihren Schwestern die Flucht.

    Kahlen beginnt zu zweifeln, denn was sind einhundert Jahre Unsterblichkeit, wenn man sein Herz nicht vergeben darf? Nach einem großen Unglück kreuzen sich ihre Wege wieder und Kahlen verbringt einen wundervollen letzten Tag mit Akinli. Und mitten im größten Glück bringt sie Akinli in Lebensgefahr.

    Kann Akinli gerettet werden? Und hat ihre Liebe doch noch eine Chance zu erblühen? Und was ist das für eine Krankheit, an der Kahlen plötzlich erkrankt?

    Siren kann leider nicht an den Erfolg der Selektion-Reihe anschließen. Dennoch mußte ich auf den letzten Seiten ein paar Tränen wegdrücken.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    cecilyherondale9s avatar
    cecilyherondale9vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein absolutes Muss für Fans von Kiera Cass. Noch besser als "Selection"
    Sirene

    Ich rezensiere das Buch "Siren" von Kierra Cass. Das Buch steht auf den new york Times Bestsellerlisten und ein absolutes mmuss für Selection Fans, wobei es auch ein super Fantasyroman ist.

    Cover:
    Auf dem cover sieht man ein schönes mädchen von hinten. an den Locken und an dem schönen sandfarbenen Meersalzkleid erkennt man, dass es Kahlen ist.

    Inhalt:
    Kahlens Familie kommt bei einem Schiffsunglück ums Leben. Sie selbst wird als Einzige gerettet – von drei betörenden jungen Frauen: Sirenen. Wunderschön und unsterblich. Von nun an ist Kahlen eine von ihnen. Scheinbar ein ganz normales Mädchen, doch ihr Leben gehört dem Meer. Jeder Mensch, der ihre Stimme hört, muss sterben. Und so schweigt sie. Bis sie Akinli begegnet, einem jungen Studenten, der Kahlen auch völlig ohne Worte versteht. Nach nur wenigen Stunden haben nicht nur ihre Herzen, sondern auch ihre Seelen zu einander gefunden. Und als Akinli schwer erkrankt, droht auch der eigentlich unsterblichen Kahlen der Tod.

    ich habe das Buch in einem durchgelesen, da es so gut ist. da es auch ein fantasyroman ist, gefällt es mir noch besser als die selection-Reihe von selbiger Autorin, Kierra cass. ihr gebührt ein großes Lob für diesen mitreißenden und wundervollen Roman.
    ich vergebe 5 sterne.

    Kommentieren0
    52
    Teilen
    K
    Kunterbuntegruneweltvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Bezaubernd wie der Gesang einer Sirene
    Kuchendates und ein Hauch von Magie


    Ich war bereits von Selection total begeistert und dieses Buch hat in manchen Bereichen noch einen drauf gesetzt. Zum einen, weil ich absoluter Fantasy-Fan bin, und die Welt rund um die Sirenen super interessant finde. Besonders die Tatsache, dass die See hier eine eigene Persönlichkeit hat und sich mit den Sirenen unterhalten kann finde ich sehr faszinierend. Auch die mehr oder weniger menschlichen Charaktere waren an sich glaubwürdig geschrieben und hatten alle ziemlich außergewöhnliche Namen. Das finde ich persönlich sehr cool, weil so auch ein hoher Wiedererkennungswert herrscht.
    Aber kommen wir zum eigentlichen Thema der zu erfüllenden Aufgabe: der Liebesgeschichte!
    Akinli trägt nicht nur einen der coolsten Namen überhaupt, er macht auch einen durchweg sympathischen Eindruck auf mich! Er lässt sich auf Kahlen ein und gibt ihr auch eine Chance, nach dem sie ihn zunächst nicht an sich heran lässt. Auch ist es schön zu sehen, wie sie Stück für Stück in seiner Nähe auftaut und ihre Anfängliche Zurückhaltung ablegt.
    Auch wenn ich momentan kein großer Fan von Liebesgeschichten bin, haben die beiden es trotzdem geschafft mein Herz zu erweichen!
    Wer nicht so auf die große Liebesgeschichte steht, sollte das Buch aber trotzdem nicht gleich ablehnen. Es spielen nämlich noch viele weitere Themen wie zum Beispiel Missbrauch eine Rolle. Außerdem wird sehr auf die Verbindung zwischen den Sirenenschwestern eingegangen, was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. Jede von ihnen ist auf ihre eigene Art und Weise besonders und es hat mir sehr viel Freude bereitet sie kennenzulernen.
     
    Abschließend kann ich dieses wunderbare Buch wirklich nur empfehlen und wünsche allen sehr viel Spaß dabei sich verzaubern zu lassen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    eine wundervolle Liebesgeschichte, die mich mitten ins Herz getroffen hat. Magisch, gefühlvoll und bildgewaltig entführt Kiera Cass den Leser in die Welt der Sirenen.

    ›Siren‹ hat mich überrascht. Ich hatte nicht mit so einer tiefgründigen und berührenden Geschichte gerechnet. Das Buch erhält eine absolute Leseempfehlung von mir […]

    Es war wie eine große Welle, die einen mitreißt. Die Szenarien und Charaktere sind wunderschön beschrieben und man muss es einfach lieben (und lesen).

    Mitreißend, voller Gefühle und atemberaubend. […] Ich war von Anfang an gefesselt, die berührende Geschichte von Kahlen hat mich ins Herz getroffen.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks