Kiersten White

 4,1 Sterne bei 1.141 Bewertungen
Autorin von Flames 'n' Roses, Dreams 'n' Whispers und weiteren Büchern.
Autorenbild von Kiersten White (©)

Lebenslauf von Kiersten White

Kiersten White lebt mit ihrer Familie in San Diego unweit vom Meer. Ihr normales Leben hat ihre Faszination für das Paranormale geschürt. »Flames 'n' Roses« ist der Debütroman von Kiersten White und ist im Loewe Verlag erschienen.

Neue Bücher

Cover des Buches Star Wars: Padawan (ISBN: 9783833242571)

Star Wars: Padawan

 (3)
Neu erschienen am 27.09.2022 als Taschenbuch bei Panini Verlags GmbH.

Alle Bücher von Kiersten White

Cover des Buches Flames 'n' Roses (ISBN: 9783551314161)

Flames 'n' Roses

 (576)
Erschienen am 28.08.2015
Cover des Buches Dreams 'n' Whispers (ISBN: 9783551314338)

Dreams 'n' Whispers

 (259)
Erschienen am 29.01.2016
Cover des Buches Tears 'n' Kisses (ISBN: 9783785572405)

Tears 'n' Kisses

 (145)
Erschienen am 17.06.2013
Cover des Buches Slayer (ISBN: 9783959911252)

Slayer

 (34)
Erschienen am 26.06.2019
Cover des Buches Star Wars: Padawan (ISBN: 9783833242571)

Star Wars: Padawan

 (3)
Erschienen am 27.09.2022
Cover des Buches Flames 'n' Roses (ISBN: 9783833728082)

Flames 'n' Roses

 (21)
Erschienen am 30.06.2011
Cover des Buches And I Darken (ISBN: 9780552573740)

And I Darken

 (29)
Erschienen am 07.07.2016
Cover des Buches Paranormalcy (ISBN: B005J6GWZC)

Paranormalcy

 (17)
Erschienen am 26.07.2011

Neue Rezensionen zu Kiersten White

Cover des Buches Star Wars: Padawan (ISBN: 9783833242571)
B

Rezension zu "Star Wars: Padawan" von Kiersten White

Gleichgewicht Der Macht
bl4ckadamxvor einem Monat

"Denk immer daran: In der Macht können kleine Dinge genauso wichtig sein wie große." - Qui-Gon Jinn

Inhalt:

In Kiersten Whites "Padawan" spielt der junge Obi-Wan Kenobi eben jene titelgebende Rolle und ist unter der Aufsicht seines Meisters Qui-Gon Jinn auf der Suche nach seiner Position in der Galaxis. Glücklicherweise bietet sich ihm schon bald im Verlauf der 298-seitigen Geschichte eine einzigartige Chance. Er entdeckt verborgene Hinweise auf einen mysteriösen Planeten und organisiert eine Mission. Doch als sein Meister nicht am vereinbarten Treffpunkt erscheint, entscheidet sich der Padawan kurzerhand für einen Alleingang, der tiefgreifende Folgen für Obi-Wan haben wird...

Bewertung:

Um eines vorwegzunehmen: "Padawan" wird kein Star-Wars-Buch für alle sein. Es ist als YA-Novel klassifiziert und weißt daher viele klassische Merkmale dieses Genres auf. Im Allgemeinen richtet es sich an genau diese Altersgruppe, wobei auch andere Personen Spaß damit haben können. Wer hingegen eher auf Bücher wie "[book:Darth Plagueis|11099729]" oder "[book:Thrawn|31140332]" steht, könnte enttäuscht werden. "Padawan" widmet sich einem Thema, das schon Claudia Grays "[book:Star Wars™ Meister und Schüler|48846540]" behandelt. Es geht um die Beziehung zwischen Obi-Wan und seinem Meister, aber auch Obi-Wans eigene Verbindung zur Macht. Wie viele Jugendliche seines Alters befindet sich der Jedi-Schüler in einer Phase der Veränderung. Seine vormaligen Jünglingsfreunde haben alle eigene Aufgaben und Interessen. Unser Protagonist fürchtet die Entfremdung untereinander. Zur selben Zeit vergleicht er sich automatisch mit ihnen und fürchtet zurückzufallen. Aus Respekt vor seiner Umgebung und den ihn umgebenden Personen will Obi-Wan niemanden enttäuschen und quält sich so am Ende nur selbst. Er ist auf der Suche nach festen Leitlinien und Richtschnüren, um sich in einer riesigen Galaxis orientieren zu können. So entsteht das Bild eines untypisch-typischen Jugendlichen, mit dem sich die Kernleserschaft verbunden fühlt und ihre eigenen Sorgen und Probleme widergespiegelt sieht. Es ist also nicht von der Hand zu weisen, dass White einen tiefgründigen und nachvollziehbaren Charakter erschafft. Mit wenig Mühe erkennt man bereits Züge des späteren Jedi-Meisters, sieht jedoch kein fertiges Abbild seines zukünftigen Ichs. Stattdessen baut Obi-Wan seine Wertegebäude und seine Verbindung zur Macht nach und nach in der Form auf, wie die Leser ihn später erleben. Letztendlich ist diese Charakterentwicklung die Quintessenz der Geschichte und liefert die Moral der Handlung: Vertrauen in sich selbst und seine Gefühle zu haben und sich nicht mit anderen zu vergleichen, sondern auf die individuellen Fähigkeiten zu achten. Die Vermittlung dieser wichtigen Aspekte funktionieren soweit also sehr gut. Einziges Manko für mich bleibt die (glücklicherweise nur andeutungsweise erfolgende) Erkundung der eigenen Sexualität. Das ist ein Thema, welches für mich weder wirklich ansprechend noch sinnvoll in Star Wars ist. Rund um die YA-Thematiken baut die Autorin eine interessante Erzählung auf, in deren Mittelpunkt der geheimnisvolle Planet Lehnara steht. Dieser viel bereits der Wegsuchenden Orla Jareni auf, was eine gut Brücke zur "Hohen Republik" erschafft. Der bewohnte Himmelskörper ist einmalig und die Leser können sich auf viele Überraschungen einstellen. Die Story an sich ist nicht langweilig, aber auch nicht außergewöhnlich spannend. Hervorheben möchte ich die vielen Anspielungen auf bekannte Figuren und Charaktere , aber auch auf weniger bekannte Aspekte des Lebens eines Jedi. Das Verhalten der Padawane untereinander, aber auch die Gerüchte, die Dookus Austritt aus dem Orden haben entstehen lassen, bilden wichtige kleine Details zur Erweiterung der Star-Wars-Lore. Die verwendete Erzählweise Whites hat mir das ganze Buch hindurch sehr gefallen. Alles war klar und verständlich, dabei aber emotional und bildhaft. Man kann sich gut in die Lage der Figuren hineinversetzen und in seinen Gedanken eine lebendige Welt entstehen lassen.

Fazit:

Eine ansprechende YA-Novel, die zum Entdecken einlädt und einen tiefgründigen jugendlichen Obi aufbaut. Gesamt: 4/5

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Slayer (ISBN: 9783959911252)
F

Rezension zu "Slayer" von Kiersten White

Gegenteil zu Buffy
flower2vor 7 Monaten

Es war sehr interessant, das Buch zu lesen. Nina oder auch Athena genannt hasst Buffy über alles, da sie die Welt von Nina zerstörte.

Athermis ihre Zwillingsschwester ist eine halb Wächterin und passt immer auf Nina auf.

Die Mutter von den beiden ist komisch zu Nina, da sie wusste, dass Nina was besonderes ist und sie immer im Stich lässt.

Die ganzen Dämonen, die auch bekannt sind bei Buffy-Comic/Serie kommen auch vor und man kann schnell in sie hinversetzen.

Der Schreibstil von der Autorin ist sehr angenehm zu lesen und man kann nicht mehr aufhören zu lesen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Bright We Burn (And I Darken) (ISBN: 9780553522396)
Moni2506s avatar

Rezension zu "Bright We Burn (And I Darken)" von Kiersten White

Eine Reihe mit problematischen Inhalten, die mich dennoch für sich einnehmen konnte
Moni2506vor 8 Monaten

„Bright We Burn“ ist der finale Band der Conqueror-Saga von Kiersten White. Ein letztes Mal begleiten wir Lada und Radu Dracul in der Walachei und dem osmanischen Reich. 


Achtung, Spoilerwarnung! Kleinere Spoiler lassen sich leider nicht vermeiden. 


Lada hat den walachischen Thron erobert. Die Straßen sind sicherer geworden, ihre Feinde hat sie beseitigt, sie baut sich eine eigene Armee auf und sie ist fokussiert darauf den walachischen Thron unter allen Umständen zu halten. Alle Verbindungen zu ihrem früheren Leben am osmanischen Hof will sie kappen. Als Mehmed ihr eine Friedendelegation schickt, sendet sie ihm diese tot zurück. Krieg scheint unvermeidbar. 

Ihren Bruder Radu beschäftigt das ungewisse Schicksal von Nazira und Cyprian, doch er wird zurück nach Konstantinopel gerufen, die neue Hauptstadt in Mehmeds vergrößertem Imperium. Als Eroberer ist Mehmed noch einsamer als jemals zuvor. Bedeutet das, dass Radus Hoffnungen doch noch erfüllt werden und er mehr mit mit Mehmed haben kann? Und die viel wichtigere Frage: Will er das überhaupt noch? 


Die ersten beiden Teile haben mich schon in ihren Bann gezogen und „Bright We Burn“ bildet da keine Ausnahme. Trotz der vielen problematischen Dinge, die die Geschichte hat, hat mich dieses Mal insbesondere Radu für sich einnehmen können und Lada hat mich ein ums andere mal geschockt. 

Ich war sofort wieder in der Geschichte drin, obwohl es etwas her ist, dass ich den zweiten Band gelesen habe. Wir sind ganz nah an den Protagonisten dran. Die Sichtweisen wechseln immer zwischen Lada und Radu. Es gibt kein Vorgeplänkel, sondern wir werden direkt in die Geschichte hineingeworfen. Jeder Band bildet einen Teilabschnitt der Geschichte, die aufeinander aufbauen und somit nicht unabhängig voneinander gelesen werden können. 

Der Spannungsbogen war fast das gesamte Buch über am Anschlag. Eine Provokation jagte die nächste und die Geschichte schaukelte sich immer mehr auf, allerdings gab es zwischendrin auch einige schöne Momente, in denen kurz durchgeatmet werden konnte. Das Ende der Geschichte sehe ich zwiegespalten. Hier wurde mir vieles zu einfach aufgelöst und es wurde der Vorgeschichte in meinen Augen nicht ganz gerecht. 

Diese Reihe lebt von ihren Charakteren. Lada und Radu sind der Mittelpunkt dieser Geschichte und ihre gemeinsame Kindheit am osmanischen Hof bildet die Grundlage. Schon immer waren beide wie Tag und Nacht und dennoch ergänzen sie sich beide auch perfekt. Es ist ein sehr schwieriges Verhältnis, dass die beiden verbindet und beide haben unterschiedliche Lehren aus den Erlebnissen ihrer Kindheit gezogen. 

Lada liebt die Walachei und würde alles für ihre Heimat tun. Stellt sich ihr jemand in den Weg, wird derjenige dafür büßen. Ihr historisches Vorbild trägt den Beinamen der Pfähler und in diesem Teil wird sie diesem Namen gerecht. Es war mir teilweise etwas zu brutal und zu grausam. Lada ist in keinem Fall ein Vorbild für eine starke Frau und dennoch hat sie mich irgendwie beeindruckt, aber viel mehr hat sie mich in Angst und Schrecken versetzt. 

Radu ist auch eher ein ambivalenter Charakter. In diesem Buch macht er nochmal eine Entwicklung durch, die mir sehr gefallen hat. Ich habe mit ihm mitgelitten, ich habe mich mit ihm, über die schönen Dinge, die ihm widerfahren, gefreut und ich mochte ihn in diesem Teil echt gerne, auch wenn er einiges mit sich rumträgt, das problematisch ist. Er repräsentiert das Gegenteil von Lada. Nicht Gewalt ist seine Sprache, sondern Allianzen, Intrigen und Diplomatie. 

Es handelt sich bei dieser Reihe um alternative Geschichte, dennoch habe ich erstaunlich viele historische Ereignisse wiedererkannt. Der Ablauf und die Jahre stimmen überhaupt nicht und in einem historischen Roman hätte mich das sehr gestört, aber dadurch, dass ich wusste, dass ich mich hier auf eine fiktive Geschichte einlasse, konnte ich gut damit leben. Allerdings habe ich in den letzten Tagen einige kritische Rezensionen zum Buch gelesen. In Hinsicht der rumänischen Kultur stimmt in dieser Reihe wohl nur sehr wenig. Ich muss mich mit dem Thema noch mehr auseinandersetzen, aber dadurch, dass der Roman im echten Rumänien des 15. Jahrhunderts spielt, ist eine gewisse Verantwortung in Hinsicht der Darstellung der Kultur durchaus gegeben. 

Als Zusatzmaterial findet sich diesmal eine Karte der Walachei und seiner Nachbarländer mit wichtigen Schauplätzen wieder und am Ende gibt es neben der Danksagung noch ein Personenverzeichnis. Ein Nachwort sucht man vergebens. Hier wird auf das Nachwort im ersten Teil des Buches verwiesen. 


Fazit: Eine Reihe, die mich trotz seiner problematischen Inhalte für sich einnehmen und begeistern konnte. Diesmal habe ich mehr mit Radu mitgefiebert und Lada hat mich mit ihrer extremen Brutalität sehr geschockt. Die Reihe ist nichts für schwache Nerven und basiert auf historischen Ereignissen in der Walachei des 15. Jahrhundert. In Bezug auf die Darstellung der rumänischen Kultur ist allerdings Skepsis angebracht. Es ist eine Geschichte, die sich sehr viele Freiheiten genommen hat.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo liebe Jugendbuch und Wanderpaket Fans!!!


Nachdem ich 4 Jahre ein Wanderpaket für Jugendbücher betreut habe, wurde mir vorgeschlagen einen eigenen Thread zu diesem Thema zu erstellen :) Das ist eine sehr gute Idee und hier ist er schon ;)


Regeln Wanderpaket „Jugendbücher“


1. Schreibt im Thread einen Beitrag, dass ihr gern mitmachen möchtet. 


2. In der Liste wird euer Nickname erscheinen.


3. Für jedes Jugendbuch, das ihr rausnehmt, müsst ihr ein gleichwertiges Jugendbuch hineinlegen. Dabei bitte auch darauf achten, das in der Regel Hardcover gegen Hardcover und Taschenbuch gegen Taschenbuch getauscht wird. Außerdem ist es möglich ein HC gegen zwei TB zu tauschen. Es dürfen auch Leseexemplare und Selfpublishing - Bücher reingelegt werden. Achtet auch auf eine Altersangabe ab 12 Jahre. 


Andere Genre haben im Paket nichts zu suchen!!!


4. Die Bücher sollten zwischen 2000 und 2022 erschienen sein. Wenn z.B ein topaktuelles Buch aus dem Jahr 2021 entnommen wurde, sollte auch ein topaktuelles Buch aus 2021 wieder reingelegt werden. Bei älteren Büchern sollte das neu reingelegte Buch nur höchstens 2 Jahre abweichen. 


Deutlich ältere Bücher und Mängelexemplare dürfen gerne als Zusatzbücher mit reingelegt werden. Bei Zusatzbücher, die entnommen werden, muss nicht zwingend ein Tauschbuch wieder ins Paket gelegt werden.


Bitte legt von einer Reihe auch nur jeweils 2 Bände in das Paket, da mehrere Bände einer Reihe zu viel Platz im Paket benötigen und sich evtl. dann kein Abnehmer findet.


5. Legt auch eine kleine Beigabe für euren Nachfolger rein z.B. Tee, Süßes, Lesezeichen usw. So hat er trotzdem etwas, worüber er sich freuen kann, auch wenn er vielleicht kein Buch findet.


6. Eine Liste liegt im Paket, dort tragt ihr dann bitte euren Nicknamen ein und die Bücher, die ihr entnehmt - sowie die Bücher, die ihr reinlegt.


7. Zustand der Bücher: Die Tauschbücher sollten in einem guten Zustand sein. Sie können natürlich gebraucht sein, sollten aber nicht allzu große Mängel enthalten (nicht erlaubt: zerfledderte, total befleckte, stark verknickte Bücher usw.). Denkt einfach daran, über welche Bücher Ihr selbst euch noch freuen würdet. Auch bei den Zusatzbüchern sollten strenge Gerüche und extreme Verschmutzungen vermieden werden, da sich das sonst gern auf den restlichen Inhalt des Pakets überträgt.


8. Versand: Das Paket sollte immer schnellstmöglich an den nächsten Teilnehmer weitergeschickt werden (Adresse des Nachfolgers bitte selbständig erfragen), denn alle warten und freuen sich ja auf das Paket. Maximal sollte das Paket jedoch höchstens 7 Tage bei einem Teilnehmer verbringen.


Am günstigsten wäre der Versand über Hermes - als M Paket für 5,89€, wenn der Paketschein online ausgedruckt wird :)



Der Paketpreis ist dort unabhängig vom Gewicht. Das maximal zulässige Gewicht hängt von der gewählten Versandart und vom Versandland ab. Für Deutschland beträgt es 25 kg bei “Abgabe im PaketShop“ und 31,5 kg bei “Abholung an der Haustür“.


Zum Vergleich - über DHL wäre der Versand dann deutlich teurer (16,49€ über 10 kg)!


9. Leider können aufgrund der Kosten nur Teilnehmer aus Deutschland mitmachen.


10. Jeder Teilnehmer schreibt bitte kurz im Thread, wenn er das Paket erhalten hat, damit das in der Liste vermerkt werden kann. Der Versender  teilt dem Empfänger und mir die Sendungsnummer des Pakets zur Sendungsverfolgung mit. Versendet wird entweder mit der Deutschen Post oder per Hermes.


11. Jeder Teilnehmer sollte nach Erhalt des Päckchens im Thread kurz über die Bücher und Beigaben, die man entnommen hat - gern mit Fotos – berichten. 


12. Über die Bücher und Beigaben, die noch im Paket sind bzw. solche, die man noch dazu legt, sollte man aber nichts verraten. Der Inhalt soll ja für den jeweiligen Empfänger eine Überraschung bleiben.


13. Zwischendurch werde ich das Paket immer mal wieder zu mir senden lassen, damit ich es durchschauen kann. Bei Problemen oder wenn euch der Inhalt des Pakets nicht in Ordnung vorkommt, schreibt mir bitte umgehend eine Nachricht.


14. Wer häufiger mitmachen möchte, der sollte dies bitte im Thread mitteilen, dann werde ich das sehr gerne berücksichtigen.


15. Wer sich nicht an die Regeln hält, darf nicht mehr mitmachen! 

Aber das versteht sich von selbst.


Nach all den Regeln, die leider nötig sind, wünsche ich EUCH nun ganz viel Spaß :)

LeoLoewchen



Hier die Teilnehmer-Liste!

Regeln findet ihr hier und im Paket. Außerdem hänge ich die entnommenen Bücher an :)


Jeder besorgt sich eigenständig die Adresse des nächsten Teilnehmers, damit es auch zügig weitergeht.


Aktueller Stand :

---ZWISCHENSTOPP--- erhalten + verschickt

katze-kitty - erhalten + verschickt

Redrosebooks - erhalten + verschickt

FranziskaBo96 - erhalten + verschickt

Schattentochter - erhalten + verschickt

---ZWISCHENSTOPP--- erhalten + verschickt

Wolly - erhalten + verschickt

Lissa342 - erhalten + verschickt

Sternchenschnuppe - erhalten + verschickt

1007merle - erhalten + verschickt

---ZWISCHENSTOPP--- erhalten

denise7xy

Frea

Anna0807

---ZWISCHENSTOPP--

Sternchenschnuppe

FranziskaBo96

katze-kitty

Wolly

Redrosebooks

---ZWISCHENSTOPP---

Schattentochter

Lissa342

Musikpferd

Stinsome



























881 Beiträge
1007merles avatar
Letzter Beitrag von  1007merlevor 3 Tagen

Oh schön, das freut mich! 😊

Zum Thema

2. Runde

 *VOLL!!!*

Da es ja noch immer Leute gibt, die gerne Flames 'n' Roses lesen möchten und meins, nachdem es schon einmal gewandert ist noch ziemlich gut aussieht, habe ich beschlossen, es noch einmal wandern zu lassen.

Zum Inhalt:
Hi, ich bin Evie und eigentlich total normal. Dachte ich zumindest immer. Also, mir Ausnahme von meiner besten Freundin, die eine Meerjungfrau ist, und von meinem Exfreund - einer Fee. Und abgesehen davon, dass ich die einzige Person auf der Welt bin, die die Tarnung von paranormalen Wesen durchschauen kann. Deswegen arbeite ich für die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler. So viel zum Thema normal.
Und dann ist Lend auf der Bildfläche erschienen. Lend ist supersüß, kann gut zuhören und ist - ein Gestaltwandler. Und weil er in unsere Zentrale eingebrochen ist, steht nun meine ganze Welt auf dem Kopf und es ist die Rede von einer dunklen Prophezeiung, die leider bis ins Detail auf mich zutrifft. Nee, böse bin ich nicht, das muss eine Verwechslung sein. Ich muss dem Ganzen auf den Grund gehen, denn ich will endlich wissen, wer ich wirklich bin, und: Ich will Lend nicht verlieren!

Es gelten wie immer die üblichen Wanderbuchregeln:

- Man kümmert sich eigenhändig um die Adresse des Nachfolgenden Users
- Man schreibt hier, wenn das Buch angekommen ist oder man es wieder losschickt
- Man hat zwei Wochen Zeit zum lesen
- Wenn man länger braucht sagt man bescheid. es ist kein Verbrechen
- Wenn das Buch verloren geht teilen sich Absender und Empfänger die Kosten
- Wenn es ins Ausland verschickt werden muss muss man vorher bescheid sagen, wegen der höheren kosten.
- Jeder behandelt das Buch pfleglich und sagt bescheid, falls etwas dran ist.

Runde 1:

0. Stevie-Rae --> losgeschickt am 03.05.12
1. Lillie-Sophie ---> empfangen am 04.05.12 / losgeschickt am 14.05.12
2. DefinitelyMaybe ---> empfangen am 19.05.12 / losgeschickt am 24.05.12
3. buechermaus25 ---> empfangen am 30.05.12 / losgeschickt am 05.06.12

4. melanie_reichert ---> empfangen am 18.06.12

5. Dupsi
zurüch zu mir


Runde 2:

0. Stevie-Rae

1. Sommerleser ---> empfangen am 04.08.12 / losgeschickt

2. gusaca ---> empfangen am 15.08.12 / losgeschickt

3. Schnippsi ---> empfangen am 02.09.12 / losgeschickt

4. lexxi2k ---> empfangen / losgeschickt

5. Brina ---> empfangen am 16.10.12 / losgeschickt am 22.10.12

6. Nicole_L ---> empfangen am 31.10.12 /losgeschickt

7. --------------------

8. Nefertari35 ---> empfangen ca. am 04.12.12 / losgeschickt am 26.01.13

9. chatty68 ---> empfangen am 02.02.13


Warteliste:

1. Jemasija

Hier meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Kiersten-White/Flames-n-Roses-613164761-w/rezension-915363374/

118 Beiträge
Stevie-Raes avatar
Letzter Beitrag von  Stevie-Raevor 10 Jahren
Das Buch kam heute endlich wieder zu Hause an!
Zum Thema
Hey gibts hier jmd dem das Buch nicht gefällt ??? und wenn ja warum
2 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 11 Jahren
ich kenne das Buch nicht und würde aus meiner Sicht nach Durchlesen des Inhalts auch davon abraten - nichts gegen etwas Fantasy, aber Übersinnliches kann schnell zum unkontrollierten Selbstläufer werden, sprich:die Geister, die man rief - es gibt sogar Leute, die explzit davor warnen, wie z.B. Susanne Reddig mit ihrem Buch *Die Geister, die ich rief*
Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks