Kiersten White

 4.1 Sterne bei 1,012 Bewertungen
Autorin von Flames 'n' Roses, Dreams 'n' Whispers und weiteren Büchern.
Kiersten White

Lebenslauf von Kiersten White

Kiersten White lebt mit ihrer Familie in San Diego unweit vom Meer. Ihr normales Leben hat ihre Faszination für das Paranormale geschürt. »Flames 'n' Roses« ist der Debütroman von Kiersten White und ist im Loewe Verlag erschienen.

Alle Bücher von Kiersten White

Sortieren:
Buchformat:
Flames 'n' Roses

Flames 'n' Roses

 (543)
Erschienen am 28.08.2015
Dreams 'n' Whispers

Dreams 'n' Whispers

 (236)
Erschienen am 29.01.2016
Tears 'n' Kisses

Tears 'n' Kisses

 (130)
Erschienen am 17.06.2013
Flames 'n' Roses

Flames 'n' Roses

 (21)
Erschienen am 30.06.2011
And I Darken

And I Darken

 (24)
Erschienen am 07.07.2016
Paranormalcy

Paranormalcy

 (17)
Erschienen am 26.07.2011
Now I Rise

Now I Rise

 (10)
Erschienen am 06.07.2017
Illusions of Fate

Illusions of Fate

 (7)
Erschienen am 09.09.2014

Neue Rezensionen zu Kiersten White

Neu
PetrovaFires avatar

Rezension zu "The Dark Descent of Elizabeth Frankenstein" von Kiersten White

Macht seinem Titel alle Ehren!
PetrovaFirevor einem Monat

Ursprünglich veröffentlicht auf Books on Fire
https://www.booksonfire.de/2018/10/rezi-elizabeth-frankenstein.html

Zitat
"Justine did not have to pretend, as she always seemed genuinely unaware of the effect we had on men. I, however, was perfectly aware of my beauty. I considered it a skill, alongside speaking French, English, Italian, and German. It was a language of its own, in a way; one that translated well in different circumstances." - Kapitel 3 "In wandering mazes lost".

Meine Meinung
Passend zur dunklen Jahreszeit und Halloween gibt es ein neues Buch von Kiersten White. Momentan gibt es ja wieder einen kleinen Hype um die Schrifstellerin Mary Shelley, die Erfindern von Frankenstein. Erst kürzlich erschien auf neuer Film über sie und auch Kiersten White huldigt ihr mit einer Neuinterpretation der berühmten Geschichte.

Die Protagonistin ist Elizabeth Lavenza. Als Waisenkind wurde sie an die Frankensteins gegeben als angebliche österreichische Adelige. Seit ihrer Kindheit leidet Elizabeth unter einer schrecklichen Verlustangst, was man das ganze Buch über spürt. Die Frankensteins sind ihre Chance auf ein besseres Leben und sie tut alles um ihnen zu gefallen.

Wer bei einem Buch mit dem übersetzten Titel "Der dunkle Abstieg der Elizabeth Frankenstein" gesunde Beziehungsmuster erwartet hat, der wird enttäuscht sein. Elizabeths und Victors Beziehung zueinander basiert hauptsächlich auf gegenseitiger Abhängigkeit. Sie ist sein Engel in der Finsternis und er ist ihre Rettung aus dem Waisenhaus und vor dem Nichts. Wer in Wirklichkeit in so einer Beziehung ist, sollte versuchen da so schnell wie möglich herauszukommen. In der Fiktion jedoch ist es interessant zu beobachten, wie Elizabeth alles für Victor tut und er für sie. Es gibt keine Grenzen, ungeachtet, ob es jemand anderem schadet oder nicht. Die Dynamik der Beziehung fesselte mich so stark an das Buch, wie die Charaktere aneinander sich ketteten.

Des Weiteren empfand ich es als erfrischend, dass Elizabeth nicht das gute, brave Mädchen ist, welches alles und jeden liebt. Nein, sie ist eine junge Frau, die Sicherheit sucht und am liebsten aus ihrer Zeit herausbrechen würde. Zugleich gefällt mir aber auch die Darstellung Victors. Er ist nicht einfach nur wahnsinnig, sondern eigentlich ein verkapptes Genies ohne Moralempfinden, dass sich an ein Bild von Elizabeth festklammert, welches nicht real ist.

Bei einem Titel wie diesen erwartet man brutale Szenen und blutigen Horror. Ja, es gibt sie durchaus diese Szenen, doch der Reiz der Geschichte liegt viel mehr auf psychologischer Basis. Es ist manchmal wie ein Autounfall. Man will nicht lesen, wie sie weiterhinein in die Finsternis gleiten, und doch schaut man hin und muss es geschehen lassen.

Doch ich habe auch etwas zu kritisieren: Der Schluss. Während man mehr und mehr Einblick in Elizabeths und Victors psychologische Gedenkmuster und Verhaltensmuster bekommt, lässt der Höhepunkt ziemlich lange auf sich warten. Auch dann wirkt alles ein wenig gehetzt, als hätte die Autorin fertig werden müssen. Ich hätte mir sogar gewünscht, dass nach der großen Enthüllung ein Cut käme und man diese letzten Kapitel eher zu einem zweiten Buch ausgebaut hätte. Normalerweise bin ich kein Freund des unnötigen zweiten Bandes beziehungsweise des Herauszögerns der Handlung, so dass es eine Dilogie wird, aber hier wäre das der Geschichte und den Nebencharakteren tatsächlich zuträglich gewesen.

Der Schreibstil von Kiersten White ist wundervoll. Flüssig und ohne unnötigen Firlefanz. Von der ersten Sekunde an fühlte ich mich als würde ich die Geschichte durch Elizabeths Augen erleben. Ich fieberte jede Sekunde mit und obwohl ich wusste, dass was sie tat, falsch war, hätte ich in ihrer Situation wohl genauso gehandelt. Kiersten White versteht es einen die Lebenswirklichkeit ihrer Charaktere vor Augen zu führen und förmlich zu fühlen.

Der Alterskategorisierung von ab 12 Jahren würde ich allerdings nicht zustimmen, da in meinen Augen, man mit 12 noch nicht die Dimensionen, die die Geschichte umspannt, richtig einschätzen kann. Meine Empfehlung ist daher eher ab 15/16.

Fazit
"The Dark Descent of Elizabeth Frankenstein" ist ein Jugendbuch, dessen Spannung vor allem von zwischenmenschlichen Beziehungen und der Psychologie der Charaktere geprägt ist. Letzteres übt eine unheimliche Anziehungskraft auf. Doch leider wird dieses geniale Geschichte durch ein überstürztes Ende etwas an ihrer Glanzkraft geraubt. Dennoch eine klare Leseempfehlung von mir!

Kommentieren0
0
Teilen
SarahDenises avatar

Rezension zu "Flames 'n' Roses" von Kiersten White

Ein ganz normales Leben finden die meisten Mädchen langweilig, Evie wünscht sich dieses...
SarahDenisevor 6 Monaten

In der Trilogie „Lebe lieber übersinnlich“ von Kiersten White lernen wir Evie kennen und Evie ist anders. Sie arbeitet für eine geheime Organisation die die übernatürlichen Wesen in unserer Welt kontrolliert und einfängt. Evie lebt und arbeitet in dieser Organisation, denn als Kind hat sie schon festgestellt, dass sie die Paranormalen sehen kann. Sie sieht die wahre Gestalt der Vampire, Gnome und was es alles noch gibt, hinter dem menschlichen Äußeren.


Warum sie dies allerdings kann ist ihr nicht bekannt und der Organisation auch nicht. Da sie es eigentlich nicht anders kennt erledigt sie die Arbeit gern und schaut in ihrer Freizeit gerne Serien, die das Highschool-Leben der „normalen“ zeigen. Auch, wenn sie es nicht kennt, sehnt sie sich nach einem normalen Leben. Freundinnen und Jungs und Partys...


Ob sie dies jemals haben wird?


Auf jeden Fall ändert sich ihr Leben schlagartig, als ein seltsamer Junge in der Organisation auftaucht, der das Äußere von anderen Menschen annehmen kann. Lend gefällt Evie und sie freunden sich etwas an, aber eine Freundschaft kann nicht bestehen, wenn sie weiterhin in der Organisation bleibt...


Wie wird Evie´s Leben weiter gehen?


So, dies war ein kleiner Einblick in den ersten Teil „Flames ´n´ Roses“. Die anderen Teile „Dreams ´n´ Whispers“ und „Tears ´n´ Kisses“ müsst ihr selber lesen.


Ich fand diese Reihe wirklich sehr, sehr süß. Evie ist eigentlich ein typisches Mädchen mit einer leicht übertriebenen Liebe zu der Farbe Pink :-D

Und doch ist sie nicht typisch, denn sie ist anders als alle anderen.


Der zweite Teil ist eine schöne Ergänzung zum ersten Teil und die vielen fantasievollen Wesen finde ich toll, die Elfen fand allerdings sogar ich irgendwann nervig. Den dritten Teil, in dem sich vieles entscheiden wird, fand ich etwas lang gezogen und ich habe auch etwas länger gebraucht um ihn zu beenden.


Die Reihe ist ideal für zwischendurch und alle geeignet, die gerne Bücher mit Fantasy lesen :-).

Eigentlich ist die Altersempfehlung für das Buch 12 – 15 Jahre, aber ich denke das auch 10 oder 11 jährige Mädels schon viel damit anfangen können!


Einfach süß!

Kommentieren0
0
Teilen
LaLectures avatar

Rezension zu "Tears 'n' Kisses" von Kiersten White

Erfrischend und unterhaltsam
LaLecturevor 6 Monaten



Inhalt

Als hätte Evie nicht schon genug Probleme damit, wie eine normale 17-jährige den Schulball zu planen, kommen noch diverse übernatürliche Krisen hinzu. Ihre Mentorin und Ersatzmutter Raquel ist verschwunden, ihr Freund Lend wird entführt und dann wollen auch noch plötzlich alle Paranormalen, dass Evie für sie ein Tor in eine andere Dimension öffnet. Dabei will Evie doch einfach nur normal sein.


Meinung


Mit Evies jugendlicher, teils flapsiger Art zu erzählen wird man schnell direkt in die Geschichte und Evies verrücktes Leben katapultiert. Der dritte und letzte Band der „Lebe lieber übersinnlich“-Reihe hält sich nicht mit langen Einleitungen und Rückblicken auf Band 1 auf, sondern konfrontiert die Protagonistin gleich mit mehreren Konflikten.

Dabei bleibt die Handlung stets auf eine eher jüngere Zielgruppe (12-15, würde ich sagen) ausgerichtet, was jedoch auf erfrischende und unterhaltsame Art rübergebracht wird. Dadurch kann man sich dennoch gut amüsieren, wenn man sich daran gewöhnt hat, dass es in diesem Buch natürlich nicht sonderlich brutal oder erotisch zugehen wird. Der Konflikt, vor dem Evie in diesem Band steht, ist dennoch ein erstaunlich ernster, interessanter und gut durchdachter, der sie vor einige schwierige Entscheidungen stellt. Man erfährt dabei mehr über die magische Welt, die Kiersten White sich ausgedacht hat, und die magischen Wesen und ihre Beweggründe. Meine Favoriten als Wesen waren wohl die unglaublich leichtgläubigen und gutmütigen Selkies und die Einhörner, die hier extrem hässlich sind und stinken, was mal eine erfrischend andere Darstellung ist.

Für die entsprechende Zielgruppe ist Evie vermutlich die perfekte Hauptfigur. Sie ist einerseits ein typischer Teenager und will eigentlich nur Zeit mit ihren Freundinnen und ihrem Freund verbringen und kann demnach schon mal zickig und egoistisch werden, wenn etwas nicht nach Plan läuft. Da diese Eigenschaften jedoch für eine Jugendliche authentisch wirken und nur in Maßen vorkommen, haben sie mich nicht gestört, zumal Evie auch ziemlich witzig, schlagfertig und mutig ist und zudem das Herz am rechten Fleck hat.

Die meisten anderen Figuren sind nicht sonderlich aufregend, allen voran Evies Freund Lend, der außer seiner Liebe zu ihr keine richtigen Eigenschaften hat, weshalb ich Evies und seine Beziehung auch überhaupt nicht verstehen konnte. Selbst die beiden Selkies, die nur kurze Auftritte haben, zeigen da mehr Charakter (und sind absolut niedlich). Überzeugen konnte mich dagegen Reth, mit dem Evie eine lange und konfliktreiche Beziehung verbindet und der witzig, charmant und gleichzeitig undurchschaubar ist. Auch Jack, der in diesem Band eine große Entwicklung durchmacht, fand ich interessant.


Fazit

„Tears ‚n‘ Kisses“ ist der unterhaltsame Abschluss einer erfrischenden Fantasyreihe für junge Leser*innen mit einigen witzigen Ideen und Figuren.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Stevie-Raes avatar

2. Runde

 *VOLL!!!*

Da es ja noch immer Leute gibt, die gerne Flames 'n' Roses lesen möchten und meins, nachdem es schon einmal gewandert ist noch ziemlich gut aussieht, habe ich beschlossen, es noch einmal wandern zu lassen.

Zum Inhalt:
Hi, ich bin Evie und eigentlich total normal. Dachte ich zumindest immer. Also, mir Ausnahme von meiner besten Freundin, die eine Meerjungfrau ist, und von meinem Exfreund - einer Fee. Und abgesehen davon, dass ich die einzige Person auf der Welt bin, die die Tarnung von paranormalen Wesen durchschauen kann. Deswegen arbeite ich für die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler. So viel zum Thema normal.
Und dann ist Lend auf der Bildfläche erschienen. Lend ist supersüß, kann gut zuhören und ist - ein Gestaltwandler. Und weil er in unsere Zentrale eingebrochen ist, steht nun meine ganze Welt auf dem Kopf und es ist die Rede von einer dunklen Prophezeiung, die leider bis ins Detail auf mich zutrifft. Nee, böse bin ich nicht, das muss eine Verwechslung sein. Ich muss dem Ganzen auf den Grund gehen, denn ich will endlich wissen, wer ich wirklich bin, und: Ich will Lend nicht verlieren!

Es gelten wie immer die üblichen Wanderbuchregeln:

- Man kümmert sich eigenhändig um die Adresse des Nachfolgenden Users
- Man schreibt hier, wenn das Buch angekommen ist oder man es wieder losschickt
- Man hat zwei Wochen Zeit zum lesen
- Wenn man länger braucht sagt man bescheid. es ist kein Verbrechen
- Wenn das Buch verloren geht teilen sich Absender und Empfänger die Kosten
- Wenn es ins Ausland verschickt werden muss muss man vorher bescheid sagen, wegen der höheren kosten.
- Jeder behandelt das Buch pfleglich und sagt bescheid, falls etwas dran ist.

Runde 1:

0. Stevie-Rae --> losgeschickt am 03.05.12
1. Lillie-Sophie ---> empfangen am 04.05.12 / losgeschickt am 14.05.12
2. DefinitelyMaybe ---> empfangen am 19.05.12 / losgeschickt am 24.05.12
3. buechermaus25 ---> empfangen am 30.05.12 / losgeschickt am 05.06.12

4. melanie_reichert ---> empfangen am 18.06.12

5. Dupsi
zurüch zu mir


Runde 2:

0. Stevie-Rae

1. Sommerleser ---> empfangen am 04.08.12 / losgeschickt

2. gusaca ---> empfangen am 15.08.12 / losgeschickt

3. Schnippsi ---> empfangen am 02.09.12 / losgeschickt

4. lexxi2k ---> empfangen / losgeschickt

5. Brina ---> empfangen am 16.10.12 / losgeschickt am 22.10.12

6. Nicole_L ---> empfangen am 31.10.12 /losgeschickt

7. --------------------

8. Nefertari35 ---> empfangen ca. am 04.12.12 / losgeschickt am 26.01.13

9. chatty68 ---> empfangen am 02.02.13


Warteliste:

1. Jemasija

Hier meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Kiersten-White/Flames-n-Roses-613164761-w/rezension-915363374/

Stevie-Raes avatar
Letzter Beitrag von  Stevie-Raevor 6 Jahren
Das Buch kam heute endlich wieder zu Hause an!
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Kiersten White im Netz:

Community-Statistik

in 1,161 Bibliotheken

auf 354 Wunschlisten

von 19 Lesern aktuell gelesen

von 17 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks