Kim Fupz Aakeson

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(5)
(1)
(1)
(1)
(3)

Lebenslauf von Kim Fupz Aakeson

Kim Fupz Aakeson, geboren 1958 in Kopenhagen, ist als Illustrator und Autor in den verschiedensten Genres tätig. Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht: Comics, Kinderbücher, Jugendromane, Kurzgeschichten und Romane für Erwachsene. Viele seiner Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Daneben arbeitet er als erfolgreicher Film-Drehbuchautor. Für sein literarisches und filmisches Werk erhielt Kim Fupz Aakeson zahlreiche Auszeichnungen.

Bekannteste Bücher

Erik und das Opa-Gespenst

Bei diesen Partnern bestellen:

Babyalarm

Bei diesen Partnern bestellen:

Täter wie wir

Bei diesen Partnern bestellen:

Radieschen von unten

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Löwenmädchen

Bei diesen Partnern bestellen:

Vitello Wants a Dad

Bei diesen Partnern bestellen:

Vitello Gets a Yucky Girlfriend

Bei diesen Partnern bestellen:

Vitello Becomes a Businessman

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein schönes, tröstliches und warmherziges Bilderbuch über die Bedeutung des Abschiednehmens

    Erik und das Opa-Gespenst
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    18. November 2014 um 09:39 Rezension zu "Erik und das Opa-Gespenst" von Kim Fupz Aakeson

      Als Eriks Opa stirbt, ist er sehr traurig. Völlig unvorbereitet war der Opa mitten auf der Straße einem Herzinfarkt erlegen. Die Oma lebt in einem Altersheim, kann nicht mehr richtig essen und ist sehr vergesslich. Kein Ersatz also für den geliebten Opa.   Auch Eriks Eltern sind sehr traurig und versuchen ihn zu trösten Seine Mutter nimmt ihn in den Arm und sagt: „Opa ist jetzt im Himmel.“ Aber als Engel kann sich Erik seinen Opa überhaupt nicht vorstellen.   Auch die Vorstellung, der Opa werde jetzt zu Erde, was ihm sein Papa ...

    Mehr
  • Ein sehr kluges Kindesbuch

    Babyalarm
    Bellami

    Bellami

    Rezension zu "Babyalarm" von Kim Fupz Aakeson

    Was denkt ein Kind, das jahrelang allein der Liebling der Eltern war und nun bald ein Geschwisterkind bekommt und Mama und Papa nicht mehr für sich allein haben wird. Was tut eine Mutter ihrem Kind an, wenn sie erklärt, dass sie sich ein Baby wünscht, weil diese sooo süß sind und soooo gut riechen. Und dann noch an einem Tag, wo man Schimpfe bekommen hat, weil das Kinderzimmer wieder so möhlig ist. Die Schlussfolgerung: Erwachsene bekommen Babys, weil ihr erstes Baby mittlerweile groß geworden ist, nervig und vorallem nicht mehr ...

    Mehr
    • 2
  • Erinnerungen über Erinnerungen

    Täter wie wir
    SarahKreativeFeder

    SarahKreativeFeder

    25. October 2013 um 21:24 Rezension zu "Täter wie wir" von Kim Fupz Aakeson

    Je älter man wird, desto mehr hängt man an die guten alten Zeiten. An den Zeiten, in denen man ungestraft rebellieren durfte. An den Zeiten mit den besten Freunden. So ergeht es auch einer Gruppe Jungs aus Dänemark. Der Schulabschluss rückt immer näher, somit auch die Frage: Überlebt unsere Freundschaft diese Veränderung? Viele Gedanken beschäftigen den Protagonisten, der die Geschichte in der Ich-Form erzählt. Er denkt an alle lustigen, dramatischen und aufregenden Erlebnissen zurück. Nach über dreiviertel des Buches fragt sich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Babyalarm" von Kim Fupz Aakeson

    Babyalarm
    thursdaynext

    thursdaynext

    17. February 2013 um 17:53 Rezension zu "Babyalarm" von Kim Fupz Aakeson

    Liebe gibt es genug für alle Eva Eriksson ist eine der bezauberndsten Bilderbuchillustratorinnen. Dieses Buch mit Kim Fupz Aakeson bestätigt das wiedereinmal. Wunderbare Bücher die Kindern helfen sich mit und in der Welt zurechtzufinden hat sie u.a. mit Ulf Nillson Die besten Beerdigungen der Welt Rose Lagercrantz, Treppauf, treppab ... oder die Alterstreppe; Kicki Stridh, Das unheimliche Spukhaus und nocheinmal mit Kim Fupz Aakeson, Erik und das Opa-Gespenst illustriert. Bei Babyalarm spricht der Titel schon für sich. Ältere ...

    Mehr
  • Rezension zu "Babyalarm" von Kim Fupz Aakeson

    Babyalarm
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    02. July 2012 um 14:18 Rezension zu "Babyalarm" von Kim Fupz Aakeson

    Jonas bekommt bald eine kleine Schwester oder einen kleinen Bruder. Der Bauch seiner Mutter ist nicht mehr zu übersehen und sie hat es ihm auch schon vor langer Zeit erzählt, dass die Familie bald Zuwachs erhält. Als er seine Eltern irgendwann zu fragen traut, warum sie denn ein neues Baby haben wollen, sie hätten doch schon ein Kind, nämlich ihn selbst, da sagen sie Sachen wie, ein Baby sei doch süß, rieche so gut und es sei rosig. Als er seinem Freud Willy am nächsten Tag von diesem Gespräch berichtet, da ist für den die Sache ...

    Mehr
  • Rezension zu "Radieschen von unten" von Kim Fupz Aakeson

    Radieschen von unten
    Buchbahnhof

    Buchbahnhof

    01. July 2012 um 20:05 Rezension zu "Radieschen von unten" von Kim Fupz Aakeson

    Das Buch besteht aus großflächigen Zeichnungen und kurzen einfachen Sätzen, die es aber in sich haben. Das Cover spiegelt eigentlich sehr schön die ganze Geschichte wieder. Der graue Bestatter sitzt auf einem grauen Sessel und schaut einen grauen Sarg an. So ist seine ganze Welt: grau. Dem gegenüber steht das Leben, welches in grünen Farben und einem Blumenmeer dargestellt ist. Wir haben hier ein Buch, welches dem Leser deutlich vor Augen führt, dass es im Leben um mehr geht, als den Alltagstrott. Der Bestatter ist oberflächlich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Radieschen von unten" von Kim Fupz Aakeson

    Radieschen von unten
    Wolfspeaker

    Wolfspeaker

    01. June 2012 um 19:35 Rezension zu "Radieschen von unten" von Kim Fupz Aakeson

    Das Cover und auch die Zeichnungen innerhalb des Buches, die im gleichen Stil sind, waren für mich etwas gewöhnungsbedürftig. Auf dem Cover befindet sich ein grauer Mann (der Bestatter) auf einem grauen Sessel, der auf einem grauen Sarg (!) steht. Die rechte Seite des Covers wird von einer grünen Wand eingenommen, vor der sich ziemlich einfach gezeichnete Blumen befinden. Auf dem Buchrücken kann man einen Tisch erkennen, auf dem sich eine Packung Haferflocken und eine Packung Magermilch befinden – diese kann man allerdings bloß ...

    Mehr