Kim Harrison Dead Witch Walking

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(11)
(6)
(4)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Dead Witch Walking“ von Kim Harrison

[Kim Harrison: Dead witch walking Taschenbuch (Gebraucht - Sehr Gut) Eos 2007 ] (Quelle:'Flexibler Einband/01.01.2007')

Stöbern in Fantasy

Der Wortschatz

Eine hübsche Geschichte um die Bedeutung der Sprache, besonders fällt die liebe Gestaltung des Buches ins Auge

Bibliomarie

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Ein irgendwie typischer und dennoch untypischen Moers Roman.

callunaful

Vier Farben der Magie

eine faszinierende Welt mit einer mitreißenden Handlung und guten Charakteren! Ich mochte es richtig gern <3

Felicitas_Brandt

Götterblut

Mein Lesehighlight im Januar :)

kroatin79

Beren und Lúthien

Die dramatische Geschichte über Beren und Luthien ist mir eine der liebsten aus dem Silmarillion.

artphilia

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Wunderbare Fortsetzung mit mindestens so viel Spannung und Leidenschaft wie im ersten Teil

Miri-Mondi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einzigartiges Universum mit interessanten Charakteren

    Dead Witch Walking

    trilliand

    06. May 2013 um 22:25

    Kim Harrison hat mit diesem Buch eine eigene Welt erschaffen, und man bekommt Lust, diese zu erkunden! Der Einstieg in die Geschichte erschien mir teilweise etwas holprig – Wendungen unschlüssig oder unlogisch, ein Universum in das man als Leser erst mal so hineingeworfen wird und vieles einfach akzeptieren muss ohne weitere Erklärung. Doch vielleicht wird hier noch in späteren Büchern der Reihe vertieft. Bisher fand ich das konstruierte Universum und die Nebencharaktere interessanter als den Hauptcharakter, Rachel Morgan. Sie wirkt stur, unheimlich tollpatschig und nicht besonders intelligent, die Dinge gelingen ihr eher durch Zufall oder durch die Hilfe anderer. Insofern wirkt ihre Lebensgeschichte als Sicherheitsagentin mehr als unglaubwürdig. Die Nebencharaktere machen das allerdings wieder wett, auch die eher schwach inszenierte Kriminalstory kann man der Autorin daher verzeihen. Das Buch lebt von den frischen und trockenen Dialogen und dem einzigartigen Setting, sowie den verschiedenen übernatürlichen Wesen die aufeinandertreffen. Nachdem die Titelheldin im ersten Buch der Reihe noch sehr platt wirkt, birgt das doch die Chance dass ihre Figur in der weiteren Buchreihe weiterentwickelt wird und aufblüht. Ebenfalls vielversprechend sind die unzähligen Anspielungen, offenen Enden und Ideen für zukünftige Handlungsstränge, die sich aus dem ersten Teil der Buchreihe ergeben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks