Kim Harrison The Outlaw Demon Wails

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(7)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Outlaw Demon Wails“ von Kim Harrison

Stöbern in Fantasy

Das Vermächtnis der Wölfe Teil 3 - Zwang

Der neue Teil der spanndenden Reise um Zenay und ihre Freunde. Kommt mit auf das Abenteuer ...

Szeraphine

Die Gabe der Könige

Ich hatte sehr viel Freude damit, Hobbs Charaktere durch diese Geschichte zu begleiten und bin froh, dass die Trilogie neu aufgelegt wird.

Flaventus

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierend-düsterer Fantasyauftakt mit drei ungewöhnlichen Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Die Königin der Schatten - Verbannt

Super Trilogie! Konnte die Bücher nicht aus der Hand legen. Fantasy gekonnt kombiniert mit Moderne.

Isadall

Fallen Queen

Ein gelungener Auftakt und beeindruckendes Debüt mit kleinen Schwächen.

buchlilie

Cainsville - Dunkles Omen

Interessante Hintergrundgeschichte, aber doch mit einigen Längen

lenisvea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gute und bewegende Fortsetzung

    The Outlaw Demon Wails
    trilliand

    trilliand

    06. May 2013 um 22:44

    Rachel soll in diesem Band erwachsener und verantwortungsvoller erscheinen, ich bin nicht so ganz davon überzeugt, dass sie das lange durchhalten wird. ;) Eher nervig: Die Beziehung zwischen Rachel und Ivy mochte ich als Storyline noch nie besonders, zumindest den Aspekt der ewigen Frage um Freundschaft oder Liebe. Bi, lesbisch, hetero, befreundet – was auch immer, get on with it! Was stört ist, dass diese Fragen immer wieder aufgeworfen werden, niemals richtig beantwortet und somit im Fluss der eigentlichen Geschichte des Buches schön langsam richtig nerven. Ich finde das Thema einfach ausgereizt, kann aber auch darin liegen, dass ich in relativ kurzer Zeit die Bände der Reihe lese, auf deren Erscheinen man sonst Monate lang wartet. Da Rachel aus dem letzten Band noch einiges aufzuarbeiten hat, ist das Buch immer wieder von einer melancholischen Grundstimmung durchzogen. Die Autorin hat das derartig gut eingewoben, dass man als Leser auch immer wieder davon ergriffen wird, was es zu einem eigentlich untypischen Buch der Reihe werden lässt. Als Teil der Geschichte sehr gut und authentisch, wartet man aber dennoch darauf, dass Rachel wieder zu sich findet oder die alte wird, und somit auf die Fortsetzung. Abgesehen davon ist es ein tolles, spannendes Hollows-Buch, in dem mal wieder einige Handlungsstränge aus vorherigen Büchern gelöst werden, dafür aber ebenso viele neu gesponnen werden. Der nähere Blick ins Ever-After macht Lust auf mehr, ebenso wie die neuen Charaktere, die behutsam in die Geschichte Eingang finden. Es scheint ein wenig so, als würde dieses Buch den Aufbruch in neue Gefilde mit anderen Schwerpunkten für Rachel Morgan bedeuten. Sehr spannend!

    Mehr