Kim Henry This Time Forever

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(12)
(6)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „This Time Forever“ von Kim Henry

Nur bis zum 10. März 2016 zum Einführungspreis von 99 Cent! Thompson Falls, Montana. Die ganze Stadt steht Kopf, und Amy unter Schock. Travis Monahan ist wieder da. Der verlorene Sohn ist zurückgekehrt, im Gepäck drei Weltmeistertitel im Bullenreiten und genügend Sex Appeal, dass es für drei von seiner Sorte reichen würde. Vor fünf Jahren hat er ihr Herz gebrochen. Doch so sehr sich Amy dagegen wehrt, sobald Travis wieder vor ihr steht, leben all die Gefühle auf, die sie damals verbanden. Dieses Mal soll es für immer sein, aber dann ruft sein anderes Leben nach Travis und stellt ihn erneut vor eine Entscheidung, die ihre gemeinsame Zukunft schon einmal zerstört hat. Dramatisch, packend, gefühlvoll – ein abgeschlossener Liebesroman über Schicksalsschläge und eine zweite Chance.

Mal keine Standardromanze :)

— HoneyIndahouse

Ein Buch für alle Cowboyliebhaber!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Eine sehr emotionale, dramatische und romantische Schnulze zum einfach mal ausklinken und weg schmelzen.

— Cat0890

Nicht mein Geschmack...

— fraeulein_lovingbooks

... schluchz... schluchz... schnief... 5/5 Sterne (y)

— KatjaKaddelPeters

Cowboy und sein Cowgirl. Voller Emotionen !

— iris_knuth

Bitte mehr davon! Tolle Geschichte, super Charaktere! Hier stimmt einfach alles... vor allem die Emotionen :)

— merlin78
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dieses Mal für immer

    This Time Forever

    Blonderschatten

    18. December 2016 um 11:25

    Meinung:Nach fünf Jahren findet Travis den Weg zurück zu seiner Familie, der geliebten Ranch und wird sogleich mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Durch die Schilderungen der Einwohner selbst, als auch der Protagonisten, war die Beziehung zwischen Amy und Travis damals ein Paradebeispiel für eine perfekte Liebe, wie man rückblickend allerdings erkennt, war ihr Glück nicht unzertrennbar.Der Hintergrund ihrer Trennung erst einmal enthüllt, habe ich mich sofort auf Amys Seite geschlagen und ebenfalls Travis die "Schuld" zugeschoben. Wie es uns das Leben allerdings immer wieder lehrt, ist der erste Eindruck nicht gleich der richtige, denn durch die Gefühls- und Gedankenwelt von Amy, Travis und seinem Vater Garth, wird schnell ersichtlich, dass beide Fehler begangen und ihre Wünsche über die des anderen gestellt haben. Dabei habe ich beide Seiten verstanden.[...] mit Abschieden ist es wie mit Schmerzen. Je öfter man sie erdulden musste, desto schlimmer wird es, denn zu jeder Erfahrung kommt auch die Erinnerung.Als der mittlere von drei Brüdern, hat Travis das Gefühl seinen Vater am wenigsten mit Stolz zu erfüllen. Parker ist in Garth Augen ein kräftiger Bursche, der die Verpflichtungen der Ranch durchweg hinreichend erfüllt, während der jüngste Spross River ein kluges Köpfchen ist. Auch Travis sehnt sich danach, einmal etwas besser zu können als andere und die Anerkennung in den Augen seines Vaters zu lesen, die er bei seinen anderen Kindern zeigt. Sein Hobby ist dahingehend viel mehr für ihn geworden und hat damit Erfolge erzielt, wie kein anderer vor ihm. Dieses Hochgefühl und die Anerkennung hat er zu Hause vermisst. Sein Fehler dabei war, dass er Amy nicht zugestanden hat, dass ihn zu lieben auch bedeutet, um ihn Angst zu haben, da er sich immer in einer unberechenbaren Situation befindet, bei der sein Leben am seidenen Faden hängt.Doch auch Amy war zu sehr von ihrem Wunsch nach einer Familie geblendet, dass sie Travis eingeengt hat. Sie verlangt etwas von ihm zu opfern, das er nicht bereit ist aufzugeben. Beide haben also eine Mitschuld an den damaligen Ereignissen. Doch auch Garth hat mit seiner Schilderung recht, denn es erfordert zwar Mut, sich auf den Rücken einer Bestie zu setzen, allerdings hat Travis keine Ahnung, was die echten Herausforderungen im Leben sind, deren Hochgefühl weit länger anhalten als der rausch eines gewonnenen Tourniers.Zu behaupten, hat sie damals gesagt, dass man einen Menschen liebt, ist einfach. Die wirkliche Kunst besteht darin, das Leid eines anderen auszuhalten, ohne nachzubohren.In einer Beziehung sollte man in der Lage sein, sich in die Rolle des anderen zu versetzen. Damals waren beide nicht dazu imstande, fünf Jahre später hingegen sieht das anders aus. Sie gestehen sich ihre Fehler ein und arbeiten an sich. Doch mit einer neuen Hürde konfrontiert, kapselt sich Amy von allen ab, die ihr etwas bedeuten und drängt Travis immer weiter von sich weg. Wie lange kann ein Mensch das aushalten, bis auch er resigniert? Obwohl ich zugeben muss, dass die Zeit schlaucht und an den Nerven zehrt, so hätte ich ihm an einem Punkt am liebsten eine Kopfnuss verpasst, die sich gewaschen hat, denn schon wieder scheint er den wahren Wert im Leben nicht verstanden zu haben. Dass Versprechen, welches er Collin abgenommen hat, möchte er erfüllen, doch denke ich auch, dass er als sein Freund, wusste dass ihm dieser Titel wichtig ist, mit Amy hingegen haben sich seine Prioritäten langsam verlagert und jetzt liegt es an Travis, sein Versprechen an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Der Abschluss der Geschichte zeigt, dass ein jeder von uns Fehler macht. Doch es ist egal, selbst wenn wir den falschen Weg beschritten haben, gibt es immer noch die Möglichkeit kehrt zu machen.Charaktere:Amy war damals durch ihre Mutter gezwungen ein haltloses Leben zu führen. Ein Leben ohne das Gefühl von Vertrautheit oder Freunden. Erst Travis, Josie und Leah haben ihr den Mut geschenkt, den Weg einzuschlagen, der für sie der richtige ist. Mit Travis hat sie eine Familie gewonnen und durch seine Entscheidung damals wieder jeden Halt verloren. Fünf Jahre später scheint alles wieder bergauf zu gehen, nur an einer Erfahrung hält sie fest, wenn es hart auf hart kommt, steht sie alleine da und beginnt schon von Anfang an, sich abzuschotten.Travis Art gestaltet es ihm leicht, Freunde zu finden. Er ist für andere da, weiß, was jemand braucht und gibt ihm genau das. Er ist treu und fürsorglich, andererseits gibt es Situationen, mit denen er nicht umzugehen weiß und diese positiven Eigenschaften von ihn in den Schatten stellen, denn schon einmal hat er einen Weg eingeschlagen, der für Amy zum Alleingang durch die Hölle wurde.Schreibstil:Die Geschichten des Autorinnen-Duos Kim Henry sind viel mehr als eine abenteuerliche Reise, auf der man interessanten Charakteren begegnet, die man so schnell nicht wieder vergisst, gleichsam hat der Inhalt einen Erfahrungswert, der einen mit neuen Erkenntnissen aus dieser Reise entlässt. Wie einfach schien es mir relativ zu Beginn zu beurteilen, dass Travis einen Fehler in seiner Beziehung zu Amy gemacht hat. Aber so einfach war es bei weitem nicht, erst die Schilderung der Protagonisten, sowie ihre damit verbundenen Gefühle und insbesondere Garth Eindruck, haben offenbart, wie viele Faktoren hier mitgespielt haben. Ebenso die Beschreibungskraft der Autorinnen hat mir sehr gut gefallen. Wir erleben das Ranch-Leben hautnah, fast so, als würde man als Leser selber die Weitläufigkeit des Landes bestaunen, das frische Stroh riechen und den Wind in den Haaren bei einem Ausritt spüren können. Doch auch die Gefühle sind hier sehr greifbar dargestellt, denn auch Travis Hochgefühl und seine tiefe Liebe zu Amy bleiben einem nicht verborgen.Mit Josie, Leah und der Monahan Familie haben wir Nebencharaktere, welche die Geschichte gekonnt abrunden. Brüder, die einander aufziehen und den Kopf zurechtrücken, Bonnie die als Mutter auch über den Fehlentscheidungen ihrer Kinder steht und Garth, der diese Liebe als Vater nicht so offenkundig zeigen, aber dennoch Fehler, die in seinen Augen begangen wurden, verzeihen kann. Mit Travis Verlust hat Amy sozusagen alles aufgegeben, was ihr damals wichtig war, dabei hat sie eine Familie gewonnen, die sie wirklich immer mit offenen Armen empfangen hätte, was die Jahre ohne diesen besonderen Halt, meiner Ansicht nach, noch trauriger erscheinen lassen. Sollten manche Stützpfeiler unseres Lebens einmal über uns zusammenbrechen, gibt es immer noch weitere, die verhindern, dass alles über uns einstürzt. Es liegt in unserer Hand, ob wir diejenigen sind, die diese weiterhin aufrechterhalten oder auch diese noch zu Fall bringen.Eine wundervolle Geschichte, die das Herz berührt und zeigt, dass ein Fehler nicht als solcher wiegt, wenn man ihn erkennt und rechtzeitig kehrt macht.

    Mehr
  • Einfach mal was zum ausklinken.

    This Time Forever

    Cat0890

    31. May 2016 um 17:27

      Meine Meinung   Wer mich kennt, weiß das ich auf Liebesschnulzen total abfahre :) Bei “This Time forever” von Kim Henry bin ich es auch, bis auf ein paar kleine Details die mich doch so manches mal gestört haben.  Ich kam sehr gut in die Geschichte rein, der Schreibstil ist klar und sehr detailliert. Wenn sie über die Ranch, die Stadt und den Stierkampf schreibt hat man das Gefühl dabei zu sein. Durch die detaillierte Beschreibung der Umgebung und der Situationen schafft Kim Henry eine einzigartige Stimmung. Man wird in diese Kleinstadtatmosphäre eingezogen und mit sehr viel Romantik und Dramen konfrontiert. Man kann sich in dieser Geschichte verlieren, wenn man nicht so auf genau ließt, denn es gab einige Stellen bei denen ich leider Schwierigkeiten hatte im Lesefluss zu bleiben.  Dafür sind Amy und Travis einfach das Traumpaar schlechthin. Ich war am Anfang etwas skeptisch, denn eine Liebe die 5 Jahre pausiert hat und eigentlich ziemlich böse geendet hat, kann meiner Meinung nach nicht einfach so wieder aufgewärmt werden. Aber Kim Henry hat es gewagt und ich fand es im Nachhinein gut gelungen. Der Neustart der beiden passiert hier aber nicht einfach so: zack und nun ist alles wieder wie früher, nein, und das ist das schöne daran, Travis versucht seine Amy wieder für sich zu gewinnen.  Eine Kleinigkeit die mich auch noch etwas gestört hat, war dass es irgendwie keinen Spannungsbogen gab… gut ab und zu wurde es schon spannend, aber einen richtigen Spannungsverlauf konnte ich nicht erkennen. Die Story plätscherte so vor sich hin und erzählte halt eine romantisch, dramatische Liebesgeschichte. Gut man könnte anmerken, dass es im Leben auch keinen Spannungsbogen gibt und diese Geschichte so erzählt wird, als wäre sie aus dem Leben gegriffen, aber es wird Leser geben, die genau das stört. Mich persönlich hat schon die Dramatik der Liebesbeziehung und der Umgang der Familie mit der neuen Beziehung in Atem gehalten. Das Ende war sehr kitschig aber passend zur Gesamtstory und ich liebe solche Endungen :D Ich bin fast weg geschmolzen dabei.      Mein Fazit   Für mich ist “This Time forever” von Kim Henry eine sehr emotionale, dramatische und romantische Schnulze zum einfach mal ausklinken und weg schmelzen. Leider hat das Buch keinen wirklichen Spannungsbogen und es gibt einige Rechtscheib-/ und Grammatikfehler die man noch beheben müsste aber ansonsten ein sehr gut gelungenes Buch mit Cowboys und Bullenreitern in einer Kleinstadt in Montana. Für alle die sehr gerne Schnulzen lesen, ist dieses Buch einfach unverzichtbar!

    Mehr
  • Cowboys

    This Time Forever

    misslia

    01. May 2016 um 18:28

    Travis ist ein leidenschaftlicher Bullenreiter und genießt sein Leben. Durch einen tragischen Unfall, gerät sein Leben durcheinander, sodass er beschließt wieder nach Hause zurückzukehren. Und als aller erstes begegnet er natürlich seiner Jugendliebe -Amy-, die er sitzengelassen hat, als er Thompson Falls verlassen hat.This Time forever ein gelungener Roman. Es enthält alles was man zum Lesen braucht. Liebe, Action, Geheimnisse und Trauer.Es ist von Anfang bis zum Ende hin spannend aufgebaut, sodass man nicht weiß was als nächstes passiert.Geschreiben ist es aus beiden Perspektiven, sodass man beide Protogonisten besser versteht und dessen Handlungen nachvollziehen kann.Die Geschichte von Amy und Travis ist berührend und romantisch.

    Mehr
  • Für Immer?

    This Time Forever

    Selest

    14. March 2016 um 16:09

    Amy und Travis das Traumpaar in der Schule, eigentlich war alles klar doch wie das Leben so ist passt es nicht mehrund Amy blieb mit gebrochen Herzen zurück. Doch Zeiten ändern sich und Travis kommt heim.Finden die beiden dieses mal einen Weg,oder geht Travis wieder seinen eigenen.Schöne Geschichte,leicht zu lesen.Ab und an ist das Leben halt nicht so wie man es sich vorstellt und das müssen diebeiden auch lernen. Leider verliert auch hier Amy etwas bei mir so das es für das ganze 4 Sterne gibt.Wer eine schöne Liebesgeschichte sucht,ist hier aber sicher gut aufgehoben. 

    Mehr
  • This Time Forever

    This Time Forever

    fraeulein_lovingbooks

    13. March 2016 um 22:19

    Inhalt Thompson Falls, Montana.Die ganze Stadt steht Kopf, und Amy unter Schock.Travis Monahan ist wieder da. Der verlorene Sohn ist zurückgekehrt, im Gepäck drei Weltmeistertitel im Bullenreiten und genügend Sex Appeal, dass es für drei von seiner Sorte reichen würde. Vor fünf Jahren hat er ihr Herz gebrochen. Doch so sehr sich Amy dagegen wehrt, sobald Travis wieder vor ihr steht, leben all die Gefühle auf, die sie damals verbanden.Dieses Mal soll es für immer sein, aber dann ruft sein anderes Leben nach Travis und stellt ihn erneut vor eine Entscheidung, die ihre gemeinsame Zukunft schon einmal zerstört hat.(Quelle: Amazon )Meine Meinung Nachdem sein bester Freund ihm das Leben gerettet hat und dabei ums Leben gekommen ist, ist Travis vollkommen von der Rolle. Er beendet das Herumreisen zu den einzelnen Bullenreittunieren und kehrt zurück in die Heimat. Auf dem Weg nach Hause überfährt er einen Hund, bringt ihn in die Tierklinik und trifft dort auf seine große Liebe, Amy, die er vor fünf Jahren verlassen hat.Sie ist nicht begeistert ihn wieder zu sehen und auch die Stadt, die zwar stolz auf ihren Champion ist, aber ihm andererseits auch die kalte Schulter zeigt.Auch seine Familie nimmt seine Rückkehr unterschiedlich auf. Travis ist verwirrt und kann sich nicht erklären, woher die Skepsis kommt und schiebt die Schuld Amy in die Schuhe, von der er meint, das sie Lügengeschichten verbreitet hat.Nach einem Notfall auf der Ranch von Travis Eltern kommen sich die beiden näher und Travis erfährt von Amys großen Geheimnis. Leider wurde ich mit Amy während der ganzen Geschichte überhaupt nicht warm, was vermutlich an ihrem Verhalten lag. Sie verzieht ihm viel zu schnell, ihre harte Zeit ohne ihn ist schnell vergessen. Sobald er sie wieder küsst und vernünftig mit ihr redet vergisst sie alles. Keine Frau würde so reagieren, vor allem, wenn sie Sachen erlebt hat, die Amy widerfahren sind. Sie wirkt in meinen Augen nicht “echt” – oder vollkommen gefühlskalt, was ich mir aber nicht vorstellen kann.Auch zum Ende des Buches, wo es zu der Krankheit kommt, wirkt sie wie ein kleines Kind, das die Augen vor der Realität verschlossen hat. Sie lässt keinen an sich ran, was vielleicht noch verständlich ist, aber sie schließt Travis vollkommen aus ihrem Leben aus und wundert sich dann, wenn er eigene Wege geht.Aber auch mit Travis bin ich nicht klar gekommen. Anfangs fand ich ihn ja noch ganz nett, aber im Laufe der Geschichte wurde er mir immer unsympathischer.Sein Verhalten ist ein klarer Fall von Macho und “Ich bin der Boss” – er nimmt keine Rücksicht auf Gefühle und schmiert Amy Honig ums Maul, damit sie wieder seine Freundin wird. Auch sein Umgang mit dem Geheimnis von ihr zeigt nicht von Verständnis und Akzeptanz. Schade…Leider waren mir alle Charaktere, auch die “Nebendarsteller” viel zu farblos und langweilig. Es wurde nur an der Oberfläche gekratzt, man erhielt keine tieferen Einblicke in die jeweiligen Personen.Der Schreibstil war in Ordnung und das eBook lässt sich zügig lesen. Insgesamt hat mir die Geschichte überhaupt nicht gefallen, da sie insgesamt nicht sehr real und “echt” gewirkt hat. Ich kann mir nicht vorstellen, das so etwas im wahren Leben passieren würde. Leider keine Kauf- und Leseempfehlung :(Schönstes Zitat “Es war nie eine Frage, was er mehr liebt. Mich oder das Bullenreiten. Es ist, als würde man einen Menschen zwingen, sich zwischen Tag und Nacht zu entscheiden. Es ist eine Wahl, die nicht existieren kann, denn beides gehört zusammen.”(Amy, Pos. 1628 – Kapitel 7)  Sterne

    Mehr
  • Ein romantischer und leidenschaftlicher Roman, der es versteht zu überzeugen

    This Time Forever

    aly53

    06. March 2016 um 21:23

    Das ist mein erstes Buch von Kim Henry und ich war sehr gespannt. Das Cover alleine hat mich schon magisch angesprochen, es verspricht Romantik und Leidenschaft. Als ich Travis kennenlernte, dachte ich erst wow. Ne Menge Charme und Sympathiepunkte. Er wirkt lebendig und wie ein echter Cowboy. Durchaus sympathisch. Er wirkt jetzt nicht wie der typische harte Kerl auf mich. In seinem inneren hat er viel Herz und Leidenschaft. Die Frage nur ist wofür seine Leidenschaft brennt. Ist es das Bullen reiten oder doch seine Jugendliebe Amy? Seine Zerrissenheit wenn es darauf ankommt, konnte ich richtig spüren. Schon einmal hat er Amy verletzt. Wird sich dies nun wiederholen? Auch Amy hat mich berührt. Sie macht einen sehr selbstbewussten und toughen Eindruck. Aber tief in ihrem inneren träumt sie von einer Zukunft mit Travis. Das macht sie verletzlich und angreifbarer. Wird sich dieser Traum nun erfüllen oder endet alles wieder mit einem gebrochenem Herzen? Die Story um die beiden hat mich sofort in den Bann gezogen. Das ganze geht mit so viel Leidenschaft und Liebe einher, das mir ganz warm ums Herz wurde. Amy und Travis haben mich vor allem mit ihrer tragenden Vergangenheit berührt. Beide haben schmerzvolles erleiden müssen und das hat sie für mich einfach lebendiger gemacht. Man konnte ihren Schmerz nachempfinden. Aber auch ihre Liebe hat mich berührt. Ich habe ihre Leidenschaft füreinander genossen und konnte das prickeln förmlich spüren. Sie haben mich lachen, lieben und leiden lassen. Doch dann kam der Punkt, als wieder alles auf Anfang stand. Es mussten Entscheidungen getroffen werden. Ich hab so sehr mit Amy mitgelitten, mir stand fast das Herz still, als es um alles oder nichts ging. Interessant war für mich hierbei, das ich beide sehr gut verstehen konnte. Trotz allem jedoch habe ich auch Wut und Fassungslosigkeit verspürt. Fassungslosigkeit einfach über die Taten die mir hier vor Augen geführt wurden. Es wurde dadurch richtig dramatisch und mein Adrenalinspiegel stieg in die Höhe. Aber gerade dieser Aspekt hat mir gut gefallen, da die Geschichte dadurch umso mehr Spannung gewann und mich förmlich mitriss. Der Abschluss der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin beschreibt hier alles so lebendig und intensiv, das man alles direkt vor Augen sehen kann. Das fand ich richtig schön. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Travis und Amy, was auch gut in den Kapiteln gekennzeichnet ist. Das verschafft ihnen mehr Raum und Tiefe. Aber auch die Nebencharaktere haben mir unheimlich gut gefallen. Ihre Handlungen und Gedankengänge waren stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Ein romantischer und leidenschaftlicher Roman, der es versteht zu überzeugen. Travis und Amy sind einfach lebendig, ihre Geschichten haben mich berührt und mitgerissen. Leidenschaftlich und dramatisch. Unbedingt lesen. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

    Mehr
  • 2.Chance für die Liebe?

    This Time Forever

    Isabellep

    06. March 2016 um 11:57

    Inhalt: 5 Jahre ist es her, dass Travis Monahan Thompson Falls verlassen hat. Damals hat er nicht nur die Stadt verlassen, sondern auch Amy. Wie es der Zufall will, begegnet Travis ausgerechnet Amy als erstes in der Stadt. Für Amy und Travis ist es ein Schock den anderen nach so langer Zeit wiederzusehen. Travis ist in den letzten Jahren zum Champion beim Bullenreiten aufgestiegen. Das Bullreiten ist der Grund, warum Travis damals die Stadt und Amy verließ. Doch bald wird klar, dass die Gefühle der Beiden nie erloschen sind und auch die Anziehungskraft nach wie vor noch vorhanden ist. Amy hat Angst sich noch einmal auf Travis einzulassen, denn sie weiß nicht, ob Travis sie wieder verlassen wird. Die nächsten Bullenreit Wettkämpfe stehen vor der Tür und Travis muss sich entscheiden, für Amy oder für das Bullenreiten.... Meine Meinung: Meiner Meinung nach ist This Time forever ein gelungener Roman. Er hat alles, was das Herz berauscht-Liebe, Trauer, Schicksal und Action. Ich war so begeistert, dass ich das Buch in wenigen Stunden gelesen habe. Immer neue Geheimnisse wurden gelüftet und wenn man dachte man weiß, was als nächstes passiert, kommt es doch wieder anders. Da der Roman aus Travis und Amy´s Sicht geschrieben wurde, kann man beide Protagonisten besser verstehen. Amy hatte es im Leben nicht leicht, bis sie Travis begegnete, er zeigte ihr was Familie ist. Doch als er ging, war sie wieder alleine. Ihre einzigen Freunde/Familie sind ihre beste Freundin Leah und deren Großmutter. Travis ist ein leidenschaftlicher Bullenreiter und genießt sein Leben. Durch einen tragischen Unfall ist Travis neben der Spur. So beschließt er nach Thompson Falls zurückzukehren. Die Geschichte von Amy und Travis ist berührend und romantisch. Ein muss für jeden Cowboy Fan und Romantiker.

    Mehr
  • Perfekte Emotionen

    This Time Forever

    iris_knuth

    05. March 2016 um 15:47

    Ich mag die Bücher von Kim Henry und die Cover sind jedes Mal ein Highlight. Auch bei diesem Buch ist es einfach der Hammer. Es passt perfekt zur Geschichte. Perfekt zu Amy und Travis. Der Klappentext sprach mich auch gleich an und deswegen war es gleich klar, das ich es lesen muss. Die Geschichte ist einfach super und manchmal ist es Schicksal wenn man sich nach ein paar Jahren plötzlich wieder sehen tut. Genau das passiert mit Amy und Travis. Die beiden treffen sich durch einen blöden Zufall wieder. Alte Gefühle werden wieder zum Leben erweckt. Das Farm leben ist nicht gerade einfach. Aber die Familie hält zusammen und jeder hat seine Aufgabe zu erledigten. Auch dann als Travis plötzlich wieder vor der Tür steht. Wird er herzlich wieder aufgenommen. Und die Familie hält zusammen, egal was kommen mag. Was ich sehr gut finde. Ein sehr tolles Familienleben. Die Charakter in der Familie sind sehr gut. Ich mochte sie alle gerne. Gerade die Geschichte über das Bullreiten, hat mich total gefesselt. Man konnte die Gefühle die Amy und Travis dort empfunden haben, genau mit erleben. Ein perfekte Geschichte über die Liebe, Trauer, Schmerz, Gefühle und Romantik. Travis ist der perfekte Cowboy und Amy sein Cowgirl. Mehr bitte Davon <3

    Mehr
  • Bitte mehr davon!

    This Time Forever

    merlin78

    04. March 2016 um 16:55

    Auf dem Weg zum vierten Titel als Champion im Bullriding geschieht etwas, das Travis Leben vollkommen auf den Kopf stellt und er alles überdenken muss, was ihm bisher wichtig war. Um in Ruhe seinen Gedanken nachgehen zu können, will er eine Auszeit auf der Ranch seiner Familie in Montana nehmen. Doch gleich bei seiner Ankunft trifft er auf das Mädchen, das ihm vor fünf Jahren das Herz zerrissen hat. Amy ist wie vor den Kopf geschlagen, als Travis eines Abends vor ihrer Tür steht. Hat er sie doch vor fünf Jahren für sein Hobby verlassen. Inzwischen hat sich ihre Welt weitergedreht, doch kaum ist Travis wieder da, klopft ihr Herz in einem anderen Takt. Will sie ihm noch einmal eine Chance geben? Wenn zwei Menschen sich so lieben, muss es doch einfach funktionieren, oder? Das Autorenduo Kim Henry, hinter deren Name sich die beiden Autorinnen Corinna Vexborg und Nicole Wellemin verbergen, beschreiben mit diesem Roman eine äußerst romantische Geschichte, die sich einfach zu lesen lohnt. Ganz im Fokus dieser Handlung liegt die zarte Liebesbeziehung zwischen den beiden Protagonisten Amy und Travis, die jeweils abwechselnd aus ihren Perspektiven die Erlebnisse beschreiben. Dadurch hat der Leser die Möglichkeit, hautnah die Gefühle mitzuerleben und sich in die jeweilige Situation einzufinden. Besonders schön ist es hier mitzuerleben, dass das Werk auf nutzlose Eifersuchtsdramen verzichtet und hier tatsächlich einzig die Beziehung der beiden im Mittelpunkt steht. Diese gestaltet sich herrlich romantisch und aufregend, mit genau der richtigen Mischung aus Leidenschaft und Emotionen. Die Handlung selbst ist recht simpel, dabei aber sehr bildlich und authentisch beschrieben. Gerade die Szenen um das Rodeo reiten oder die Arbeiten auf der Ranch sind so lebendig, dass sich schnell das Gefühl einstellt, als Leser tatsächlich dabei zu sein. Immer wieder stellt sich hier die Frage, wie gut kennen sich die beiden Autorinnen hier wirklich aus, denn alles ist realistisch und glaubwürdig. Zwar gibt es hier keine allzu großen Überraschungen, die die Handlung in zusätzlichen Schwung versetzen, doch das ist auch nicht notwendig. Vielmehr liest sich die Romanze so leicht, dass es einfach Freude bereitet, Travis und Amy auf einem Stück ihres Lebens begleiten zu dürfen. Ein Traumpaar, das jeden Leser um den kleinen Finger wickelt. Mein persönliches Fazit: Mehr, mehr, mehr davon! In dieser Geschichte habe ich mich wunderbar zu Hause gefühlt. Amy und Travis sind mir sofort ans Herz gewachsen und ich habe ihre Liebesgeschichte in einem Rutsch verschlungen. Die sensible Erzählweise, die perfekten Charaktere und die hinreißende Romantik haben mir ein paar richtig schöne Lesestunden beschert. Von dieser Art der Geschichten wünsche ich mir noch viel mehr.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks