Kim Jones Vampire City: Blutlinie

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 32 Rezensionen
(23)
(13)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vampire City: Blutlinie“ von Kim Jones

Die Buchhändlerin Virginia, die auf Grund eines schlimmen Erlebnisses zurückgezogen in einer Kleinstadt lebt, gerät von einem Tag auf den anderen in einen Krieg, in dem sie selbst der Auslöser zu sein scheint. Sie befindet sich auf der Flucht, getrieben von den Schatten der Vergangenheit. Der geheimnisvolle und undurchsichtige Brandon steht ihr dabei zur Seite - doch kann sie ihm trauen? Und was verschweigen ihre Eltern? Eine atemlose Jagd beginnt, die ihr Leben gehörig auf den Kopf stellen wird . . . Erster Teil der dreibändigen Reihe.

Dieses Buch war mitreißend, kreativ und bereitete mir Freude beim Lesen.

— DianaE
DianaE

Junge Frau erfährt das nichts so ist wie sie dachte

— Diandra-Anja
Diandra-Anja

Stöbern in Fantasy

Der Wandel

Lohnt nicht , was Rachel Morgan Fans aber wohl nicht abhalten kann/wird. Ging mir ja auch so.

thursdaynext

Blaze

Für mich mit Teil 1 der beste Band der Reihe.

Victoria_Townsend

Der Glasmagier

Die Figuren verhalten sich nicht nachvollziehbar und stellenweise sind manche Dinge etwas unlogisch. Schade, denn die Idee finde ich toll.

katha_strophe

Call it magic 2: Feentanz

Recht unterhaltsam

Bjjordison

Falkenmädchen

Eine umwerfende Geschichte. Ich liebe es und bin gespannt wie die anderen teile sein werden!

Black-Bird

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Tolle Geschichte über zwei junge Menschen, aus verfeindeten Lagern, die die Anziehung zwischen sich entdecken und erkunden! Toll! <3

Annabo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vampire City I

    Vampire City: Blutlinie
    Asbeah

    Asbeah

    09. September 2016 um 00:11

    Trilogie Teil 1 Die junge Virginia ist ein schüchterner Bücherwurm, jedoch auch intelligent und schlagfertig. Eines Tages wird ihr beschauliches Leben vollkommen auf den Kopf gestellt. Ein junger Mann dringt auf mysteriöse Weise in ihre Wohnung ein und behauptet, sie beschützen zu wollen. Sie sei in großer Gefahr und müsse sofort mit ihm fliehen. Virginia denkt gar nicht daran, doch sie wird von Brandon in sein Auto verschleppt und es beginnt eine lange Flucht. Brandon erklärt ihr auf dem Roadtrip rein gar nichts und es bleibt ihr nichts anderes übrig, als ihm zu vertrauen. Besonders, nachdem die beiden unterwegs tatsächlich angegriffen werden. Am Ziel ihrer Flucht angekommen, erfährt sie die erschreckende Wahrheit, auch über sich selbst. Kaum hat sie sich mit den Gegebenheiten arrangiert, gerät sie erneut in Gefahr. Das Buch endet mit einem Cliffhanger.Frisch, jugendlich und witzig geschrieben, jedoch ohne viel Tiefgang und Spannung. Zumindest war es aber unterhaltsam und ich gebe dem zweiten Teil noch eine Chance, mich zu überzeugen. 3 Sterne

    Mehr
  • Kim Jones – Vampire City, Blutlinie

    Vampire City: Blutlinie
    DianaE

    DianaE

    19. July 2015 um 22:50

    Kim Jones – Vampire City, Blutlinie Virgina Dawson, 19 Jahre jung, lebt in einer Kleinstadt. Sie hat ihren eigenen Buchladen, ihre Eltern besitzen ein Restaurant an der Küste und Mary, ihre beste Freundin, ist Kellnerin. Eines abends überredet Mary ihre Freundin mit ihr in einen neuen Club zu gehen. Dort sieht sie einen geheimnisvollen Mann, zu dem sie sich direkt hingezogen fühlt. Am nächsten Tag steht Brandon in ihrem Wohnzimmer und entführt sie. Blutlinie ist der erste Teil einer Triologie. Der Roman ist flüssig, locker, humorvoll, spannend, düster, temporeich, kreativ und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang an gefangen genommen. Ich konnte mich gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen. Der Spannungsbogen wurde im gesamten Buch aufrecht erhalten, was daran liegt, dass man nach und nach mit Informationen gefüttert wird, genau wie Virgina, die Hauptfigur. Schon nach den ersten Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt von Virgina rein versetzen, die mir sofort sympathisch und gut ausgearbeitet erschien. Man verspürt eine gewisse Nähe zu ihr, das „unperfekte“ macht sie zu einem Charakter, den man einfach mögen muss. Brandon ist der typische „BadBoy“, einerseits einer arroganter Macho wie er im Buche steht, andererseits gefühlvoll und besorgt. Auch ihn mochte ich sofort. Auch die weiteren Charaktere wie Mary oder Maggie waren mir sofort sympathisch, gut ausgearbeitet und haben die Geschichte gut abgerundet. Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ. Dieses Buch war mitreißend, kreativ und bereitete mir Freude beim Lesen. Der Roman ist in der Ich-Perspektive, aus der Sicht von Virgina geschrieben. Natürlich ist bei der Triologie das Ende offen, die Handlungsstränge sind hier noch nicht zusammengeführt. Da ich aber die alle drei Teile bei einer Verlosung gewonnen habe, ist es ausnahmsweise in diesem Fall nicht schlimm. Ein Roman, der die Langeweile vertreibt und ein paar schöne Lesestunden garantiert. Das Cover ist ansprechend und aufwendig gestaltet. Die Farben geben dem Cover einen besonderen Charme. Das Cover und auch der Titel stehen im Einklang mit dem Buch. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und wegen des offenen Endes 4,5 Sterne.

    Mehr
  • In Gefahr ohne es zu wissen

    Vampire City: Blutlinie
    Diandra-Anja

    Diandra-Anja

    02. July 2015 um 16:19

    Vampire City – Blutlinie Vor weg, Entschuldigung das es mit der Rezi, etwas gedauert hat. Mein Reader hat sich verabschiedet und so darf ich meine eBooks am großen PC lesen und das geht halt nur Abends oder wenn ich Tagsüber eine Stunde Zeit bekomme um ihn hochzufahren. Doch jetzt zum ersten Band der Reihe: Virginia ist eine ganz normale junge Frau, die eine eigene Buchhandlung führt und ihr Leben sehr gut im Griff hat. Jedenfalls denkt sie das … An einem einzigen Tag ändert sich alles für sie, denn plötzlich steht ein sehr gutaussehender Mann in Ihrer Wohnung und behauptet sie sei in Lebensgefahr. Nach einer Ohnmacht findet sie sich in einem Luxusschlitten wieder und ist Mitten im Abenteuer ihres Lebens. Nach einem weiteren Zwischenfall bei dem Brandon so heißt Ihr Retter die Angreifer abwehren kann erfährt sie Schockierendes, plötzlich ist sie – zumindest nach einer Weissagung - die nächste Vampire Königin und dann sind da ja auch noch die aufkommenden Gefühle für ihren Leibwächter Brandon. Soweit darf ich glaube ich aus dem ersten Buch (denke ich zumindest) erzählen ohne zu viel zu verraten. Mich hat der erste Band von der ersten Seite gefesselt, man kann ihn gut und flüssig lesen. Es kommt gleich Spannung auf und man kann mit Virginia fühlen und versteht vollkommen wenn sie mit der Neuen Situation erst mal gänzlich überfordert ist. Mir haben die Figuren direkt etwas gesagt und irgendwie hatte ich auch direkt Gesichter dazu im Kopf. Nur noch eine Anmerkung und Achtung ein kleiner Spoiler: XXXXX Ich bin nur froh das ich alle 3. Bände hintereinander lesen kann, den das ist ein ganz gemeiner Cliffhanger am Ende des Buches. XXXXX Von Mir gibt es volle Sternenzahl und ich wünsche allen viel Spaß beim lesen von Blutlinie.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Vampire City - Blutlinie" von Kim Jones

    Vampire City: Blutlinie
    Kim_Jones

    Kim_Jones

    Osterverlosung! Ende April wird es den zweiten Teil der "Vampire City"-Reihe als Printbuch geben.  Teil 1: Blutlinie - Link zu Amazon Teil 2: Blutspur - Link zu Amazon Teil 3: Blutkrieg - erscheint im Winter 2014/2015 Aus diesem Anlass verlose ich 6 Bücher, und zwar den ersten und zweiten Band im Doppelpack. Drei Gewinner dürfen sich dann freuen. Wer wissen möchte, worum es geht: Die Buchhändlerin Virginia, die auf Grund eines schlimmen Erlebnisses zurückgezogen in einer Kleinstadt lebt, gerät von einem Tag auf den anderen in einen Krieg, in dem sie selbst der Auslöser zu sein scheint. Sie befindet sich auf der Flucht, getrieben von den Schatten der Vergangenheit. Der geheimnisvolle und undurchsichtige Brandon steht ihr dabei zur Seite - doch kann sie ihm trauen? Und was verschweigen ihre Eltern? Eine atemlose Jagd beginnt, die ihr Leben gehörig auf den Kopf stellen wird. Hinterlasst einfach einen Kommentar, warum Ihr die Bücher gewinnen möchtet. Ganz viel Glück und einen fleißigen Osterhasen! LG Kim

    Mehr
    • 61
    summer225

    summer225

    23. April 2014 um 21:26
  • Was für ein Klasse Auftakt der Vampirserie von Kim Jones!

    Vampire City: Blutlinie
    Solara300

    Solara300

    Es geht um Virginia eine Buchhändlerin die aufgrund schrecklicher Erlebnisse zurückgezogen lebt. Dann gerät Sie zwischen die Fronten eines Krieges und befindet sich mitten auf der Flucht. Ein geheimnisvoller Mann Namens Brandon hilft Ihr dabei. Wer ist er und warum hilft er Ihr...Fragen über Fragen! Noch hat Virginia Keine Ahnung was alles passiert und was verbergen Ihre Eltern vor Ihr? Ich finde es spannend und Super geschrieben, man ist sofort mitten im geschehen und fiebert mit! Ein absolut empfehlenswerter Titel und ich freu mich schon auf den nächsten!

    Mehr
    • 2
  • Eine Stadt voller Vampire

    Vampire City: Blutlinie
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    09. February 2014 um 14:29

    die Buchhändlerin Virginia hat sich nach einem traumatischen Ereignis vor Jahren  in den kleinen unscheinbaren Buchladen auf dem Lande zurückgezogen.Bis eines Tages ihre Freundin Mary sie mit in den neuen Club in der Stadt mitnimmt.Dort begegnet Virginia ganz kurz Brandon und ab da ist nichts mehr wie es vorher war.Plötzlich befindet sie sich mit Brandon und dessen Rottweiler Blood auf der Flucht doch wovor und warum das ist  Virginia nicht klar. Nur eine dunkle Ahnung ,das ihr  bei Brandon  nichts passieren kann  läßt sie nicht verzweifeln. Und es kommt noch schlimmer ,denn Brandon ist ein Vampir,ein sehr  charmanter und   sexy Typ doch kann man ihm trauen? Wer verfolgt Virginia und warum? Der Schreibstil der Autorin nimmt einen sofort gefangen  und man  kann  das Buch kaum aus den Händen legen.Die Kabbeleien zwischen Brandon und Virginia  lassen einen schmunzeln .wer kann schon einem sexy Vampir wiederstehen? Doch  lest selbst  ihr werdets nicht bereuen.Spannung  und  Romantik vermischt mit Vampiren ,eine gelungene,spannende Mischung.

    Mehr
  • Leserunde zu "Vampire City (Blutlinie)" von Kim Jones

    Vampire City: Blutlinie
    Kim_Jones

    Kim_Jones

    Liebe Bücher- und Fantasyfreunde! Wenn Ihr Vampirgeschichten mögt, die etwas anders sind, dann seid Ihr beim ersten Teil von Vampire City genau richtig. "Blutlinie" ist der Auftakt der Vampirsaga von Virginia und Brandon. Das erwartet Euch: Virginia lebt ein tristes, einsames Dasein in einer verschlafenen Kleinstadt. Dies tut sie aus gutem Grund, denn in ihrer Vergangenheit gibt es einen schwarzen Fleck, der sie zu diesem Schritt gezwungen hat. Plötzlich ist von einem auf den anderen Tag alles anders. Sie wird entführt, findet sich an der Seite von Brandon wieder, der sie beschützen soll. Kann sie ihm trauen? Und was haben ihre Eltern damit zu tun? Wer es ein bisschen sexy und humorvoll mag, und eine weibliche Hauptfigur mit Köpfchen und Sarkasmus erwartet, dem dürfte das Buch gefallen. Ich verlose 10 E-Books, wahlweise .mobi oder ePub, bitte schreibt das Format zu Eurer Bewerbung dazu. Bewerbungsende ist der 20. Mai. Um teilnehmen zu können, beantwortet folgende Frage: Wie stellt Ihr Euch Euren Vampir vor? Was zeichnet ihn aus? Eine anschließende Rezension bei lovelybooks und gern auch auf amazon und auf Euren Blogs ist sehr willkommen. Auch wer nicht gewinnt, oder das E-Book bereits hat, ist herzlich eingeladen. Hier der Link: http://www.amazon.de/Vampire-City-Blutlinie-ebook/dp/B00CC518SE/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1368554579&sr=8-1&keywords=vampire+city+blutlinie Demnächst wird es Vampire City - Blutlinie auch als Printbuch geben. Ich freue mich auf Euch! Ganz viel Glück! Eure Kim

    Mehr
    • 369
  • Buchverlosung zu "Vampire City: Blutlinie" von Kim Jones

    Vampire City: Blutlinie
    Kim_Jones

    Kim_Jones

    Endlich gibt es "Vampire City - Blutlinie" als Printbuch. Das wird sicher allen gefallen, die (noch) keinen E-Book-Reader besitzen oder mit so einem Ding nichts anfangen können (soll es ja geben^^). Ich verlose 8 Exemplare, mit dem Wunsch, eine Rezension auf Lovelybooks, gern Amazon und/oder Eurem Bücherblog zu schreiben. Falls Ihr keinen Bücherblog habt, mindert das nicht im Geringsten Eure Chancen. Alle Bewerber werden in einen Lostopf geworfen. Geändert: Ich verlose noch 5 E-Books (mobi oder epub) extra! Also insgesamt 8 Bücher (3 Printbücher und 5 E-Books). Schreibt bitte dazu, welches Format Ihr braucht. Des Weiteren möchte ich Euch fragen, ob Ihr einen "Lieblingsvampir" aus einem Buch, Film oder einer Serie habt. Und falls ja, warum gerade er Euer Herz erobert hat. Klappentext: Die Buchhändlerin Virginia, die auf Grund eines schlimmen Erlebnisses zurückgezogen in einer Kleinstadt lebt, gerät von einem Tag auf den anderen in einen Krieg, in dem sie selbst der Auslöser zu sein scheint. Sie befindet sich auf der Flucht, getrieben von den Schatten der Vergangenheit. Der geheimnisvolle und undurchsichtige Brandon steht ihr dabei zur Seite - doch kann sie ihm trauen? Und was verschweigen ihre Eltern? Eine atemlose Jagd beginnt, die ihr Leben gehörig auf den Kopf stellen wird. Dies ist der erste Teil der Vampirsaga. Der zweite Band erscheint im Herbst diesen Jahres. Viel Glück! Die Bewerbungsfrist endet am 4. August.

    Mehr
    • 103
  • Willkommen in Vampire-City...

    Vampire City: Blutlinie
    fuffel

    fuffel

    07. October 2013 um 18:27

    Virginia nutzt das Lesen als Weg aus ihren tristen und eintönigen Alltag. Sie möchte nicht mehr die mausgraue Buchhändlerin sein und plötzlich tritt der attraktive Brandon in ihr Leben. Mit ihm lichten sich immer mehr Schatten aus Virginias eigener Vergangenheit und ein neues aufregendes Leben beginnt... Fazit: Der gute und flüssige Schreibstil der Autorin macht das Buch zu einem sehr gelungenen Auftakt einer neuen Vampir-Story-Reihe. Mit der sympathischen Virginia taucht man als Leser gerne in die faszinierende und neue Welt ein. Man fühlt sich mit ihr von Anfang an verbunden und wird von den Wendungen in Virginias Leben mit überrascht. So bleibt das Buch bis zur letzten Zeile spannend. Zwischen den Ereignissen sind immer wieder humorvolle Szenen eingebunden, die das Geschehen gekonnt ergänzen und auflockern. Mich hat das Buch von Anfang bis Ende gefesselt und ich bin neugierig auf die Fortsetzung. Ich empfehle dieses Fantasy-Buch gerne an alle Vampir-Fans und die, die es werden wollen, weiter.

    Mehr
  • gelungener Einstieg, der Lust auf mehr macht

    Vampire City: Blutlinie
    Phenya

    Phenya

    Inhalt:Die Buchhändlerin Virginia, die auf Grund eines schlimmen Erlebnisses zurückgezogen in einer Kleinstadt lebt, gerät von einem Tag auf den anderen in einen Krieg, in dem sie selbst der Auslöser zu sein scheint. Sie befindet sich auf der Flucht, getrieben von den Schatten der Vergangenheit. Der geheimnisvolle und undurchsichtige Brandon steht ihr dabei zur Seite - doch kann sie ihm trauen? Und was verschweigen ihre Eltern? Eine atemlose Jagd beginnt, die ihr Leben gehörig auf den Kopf stellen wird. Meine Meinung:Am Anfang lernt man Virginia kennen, wie ihr Leben verläuft und wie sie selber dazu steht und denkt. So konnte man sich gut in sie hineinversetzen und mit ihr mitfühlen. Für meinen Geschmack hat sich das ein bißchen in die Länge gezogen, es war nicht wirklich langweilig, aber ab und zu kam der Gedanke bei mir: nörgel nicht mach mal was. Als Mary erscheint ändert sich dieses und als dann noch Brandon auftaucht, wird die ganze Sache interessant und auch lustig. Die kleine "langweilige" Buchhändlerin wird von einen Moment auf den anderen aus ihren Leben gerissen und muss irgendwie damit fertig werden. Die Geschichte ist aus Virginias Sicht geschrieben und der Leser weiß nicht mehr als Virginia selbst. So erfährt man mehr und mehr, was hinter der ganzen Sache steckt und kann sich absolut in die Situation hineinversetzen, Virginia und ihre Handlungen verstehen und nachvollziehen. Auch die anderen Charaktere sind absolut authentisch und je nach Person, mal mehr mal weniger sympathisch. Insbesondere durch Brandon Art, ist man da als Leser hin und her gerissen. Gerade auch weil seine Vergangenheit angesprochen wird, man aber nicht erfährt, was da genau bzw. überhaupt war. Die Autorin schafft es so den Leser zu fesseln und zum weiterlesen zu zwingen, man will einfach wissen wie es weiter geht. Diese fällt einen bei den lockeren und flüssigen Schreibstil der Autorin, aber auch nicht wirklich schwer. Das Buch ist echt klasse geschrieben. Am Ende von Teil eins scheint alles noch möglich zu sein, Fragen und Hintergründe bleiben offen und die Geschichte bleibt für den Leser interessant und spannend, so dass der zweite Teil ein absolutes muss ist. Mein Fazit: Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen, gerade auch wegen einiger heiklen Situationen, die den Leser zum schmunzeln bringen. Die Autorin hat mich gefesselt und ich bin mal gespannt wie es weiter geht. Ein Buch was absolut zu empfehlen und ganz nach meinen Geschmack ist.

    Mehr
    • 2
  • Spannende Vampirstory!

    Vampire City: Blutlinie
    Romanticbookfan

    Romanticbookfan

    07. September 2013 um 20:17

    Die Hauptperson in Vampire City - Blutlinie ist die Buchhändlerin Virginia, die relativ zurückgezogen in einer Kleinstadt lebt. Dies ändert sich auf einen Schlag als der geheimnisvolle Brandon bei ihr auftaucht und sie dazu drängt, mit ihm zu fliehen. Nicht ganz freiwillig geht sie mit Brandon, der ihr versichert, dass ihr Leben in großer Gefahr ist. Das Buch lebt davon, dass sich der Leser immer auf Virginias Wissenstand befindet und die Autorin uns immer an Virginias Gefühlen teilhaben lässt. Virginia wird aus ihrem normalen Leben förmlich "heraus gerissen" und in eine Welt geworfen, die ihr völlig fremd ist. Dabei hält sich die Autorin lange Zeit sehr bedeckt, denn es dauert eine Weile, bis Virginia wirklich die ganze Wahrheit erfährt. Vor allem die Wahrheit über ihre besondere Herkunft trifft sie hart und sie stellt natürlicherweise ihr bisheriges Leben in Frage. Zur Seite steht ihr der geheimnisvolle Brandon. Brandon konnte ich als Person nicht so recht einschätzen. Manchmal ist er sehr abweisend zu Virginia, dann kümmert er sich rührend um sie. Ich nehme an, dass dies auch mit Ereignissen in seiner Vergangenheit zusammenhängt. Diese werden von Kim Jones zwar angedeutet, doch noch nicht aufgelöst, da müssen wir uns wohl bis zum 2. Teil gedulden :-) Auch die anderen Personen, auf die Virginia trifft, sind mal mehr, mal weniger sympathisch, hier freue ich mich darauf, im nächsten Teil noch mehr zu erfahren. Das Ende ist ein Cliffhanger, der es in sich hat und der mich bis zum 2. Teil um Virginia bibbern lässt. Fazit: Spannende Vampirstory, bei der ich hoffe, den 2. Teil bald in den Händen zu halten.

    Mehr
  • Ein neuer Stern...

    Vampire City: Blutlinie
    Buechermaus96

    Buechermaus96

    Kim Jones: "Vampire City - Blutlinie" Ein Roman über Vampire, der es schafft sich in vielerlei Hinsicht von altbekannten Klischees zu lösen und "seine" Vampire zu etwas ganz besonderem macht. Ein neuer Stern am Himmel der Vampirromane ist aufgegangen und er strahlt besonders hell! Inhalt: Virginia lebt in zurückgezogen in einer kleinen Ortschaft und ist die Besitzerin der einzigen Buchhandlung dort. Sie führt ein recht unspektakuläres Leben. Sie ist eine Büchernärrin und ein Mauerblümchen. Diese Zurückgezogenheit hat sie allerdings selbst gewählt, um den Erinnerungen an ihre jüngere Vergangenheit zu entfliehen. Doch als sie eines Abends mit ihrer Freundin Mary in die Disko geht, bemerkt sie dass sie von einem ihr fremden Mann beobachtet wird. Danach überschlagen sich die Ereignisse und Virginia findet sich auf der Flucht vor ihr unbekannten Gegnern wieder. Meine Meinung: Das Buch war wirklich toll zu lesen. Man fand sich in einer Geschichte wieder, deren Protagonistin, man sofort als sympathisch einstufen konnte und mit der man sich auch sofort identifizieren konnte, schon allein weil sie Bücher so liebt.  Außerdem war es so gut wie unmöglich das Buch aus der Hand zu legen sobald die Ereignisse ins Rollen gekommen waren. Desweiteren blieb die dort aufgebaute Spannung für den Rest des Buches erhalten, sogar bis zum Ende der Geschichte, denn sie endet in einem wirklich fiesen Cliffhanger!  Nicht nur Virginia ist eine gut gezeichnete Persönlichkeit, auch von den anderen Protagonisten und weniger bedeutsamen Charakteren kann man sich ein genaues Bild machen, ihr Äußeres ist bildhaft beschrieben, sodass man sie sich wirklich gut vorstellen kann, aber auch ihre Charakterzüge und ihre Macken kann man sich sehr gut nachvollziehen. Ein wenig schade ist, dass der Titel des Buches "Vampire City" ist, denn lautete er beispielsweise nur "Blutlinie" wüsste man bis etwa zur Hälfte des Buches immer noch nicht was das denn für Wesen sind mit denen es Virginia zu tun bekommt und das wiederum steigerte die Spannung vielleicht noch einmal. Aber wegen so einer Lappalie wird sicher niemand sagen: "Pah, da weiß man ja schon von Anfang an, dass es um Vampire geht, das Buch kauf ich mir nicht!" Oder?! Fazit: Alles in allem hat mir das Buch wirklich gut gefallen und ich freu mich nun auf Band 2!

    Mehr
    • 2
  • Ein langweiliges Leben bleibt nicht lange langweilig

    Vampire City: Blutlinie
    Gwenny97

    Gwenny97

    Neuerdings scheinen mich Bücher, in denen Vampire wirklich existieren, anzuziehen - Genau wie Vampire City. Mir hat die Geschichte auf Anhieb gefallen und ich war begeistert von der Idee, die hinter allem steckt. Virginia ist mir sympathisch geworden, auch wenn sie ziemlich kratzbürstig sein kann, aber dennoch ist sie eine junge Frau, die ihr eigenes Leben recht gut meistert. Die Tatsache dass sie  mit ihren jungen Jahren schon eine eigene Buchhandlung besitzt, hat mich eifersüchtig gemacht!   Ihre beste Freundin Mary ist witzig und stur und ich danke ihr dafür, dass sie Virginia überredet hat, mit ihr zu diesem neuen Tanztempel zu fahren! Nicht nur, weil für mich klar war, dass dort etwas »passieren« wird, sondern auch, weil ich finde, dass der Anfang sich ein bisschen gezogen hat. Es war nicht wirklich langweilig, aber ich habe mich manchmal einfach gefragt, wann denn jetzt endlich was spannendes geschehen würde. Allerdings wird einem so auch verdeutlicht, welch ein langweiliges und eintöniges Leben Virginia bisher geführt hat. Bis jetzt. Bis zu dem Tag, an dem sie vor Schreck in Ohnmacht fällt und »entführt« wird. Denn damit fängt die Geschichte erst richtig an... Kommen wir nun zu Brandon (Ich bin auch der Meinung, dass das er war, der im Prolog von dem Mädchen getrunken hat. Wenn diese Vermutung falsch sein sollte, bitte ich vielmals um Entschuldigung und erlaube euch, mir den Kopf abzureißen - manchmal stehe ich nämlich echt gewaltig auf dem Schlauch!) Brandon ist ein cooler Typ und Virginias, von ihr aus erst zweite, Begegnung mit ihm, als er plötzlich im Wohnzimmer war, war echt hammer! Ich musste erst einmal eine kurze Lachpause einlegen, bevor ich weiterlesen konnte. Brandon kann ziemlich arrogant sein, doch wenn man genauer hinsieht, entdeckt man den weichen Kern unter seiner harten Schale und natürlich ist Virginias anfängliche sehr kratzbürstige Art ihm gegenüber und ihre Suche nach Antworten in dem ganzen Chaos plus seine Arroganz und Coolness ein hoch explosives Gemisch. Gegen Ende spitzt sich auch noch die ganze Sache zu, als Virginia erfährt, was sie in nur wenigen Wochen ereilen könnte und sie zudem noch erkennen muss, dass sie Gefühle für Brandon hegt . Die vorgestellten Ratsmitglieder waren beziehungsweise sind mir von Anfang an alle unsympathisch - Ich habe das Gefühl, dass mit dem, dem man am meisten traut, der oder ein Verräter sein könnte... Wer weiß... Der fiese Cut, mit dem das Buch endet, ist einfach nur zum an die Decke gehen! Ich will doch wissen, wie es weiter geht und was mit Virginia passiert! Natürlich auch, wie die Sache zwischen Brandon und ihr sich entwickeln wird. Alles in allem finde ich die Geschichte recht gelungen und ich bin ein Fan des Humors der Autorin, ebenso hat mir der Schreibstil gefallen, den sie verwand und der locker flockig zu lesen war. Auf die Fortsetzung freue ich mich schon sehr!

    Mehr
    • 2
  • Ich will mehr!

    Vampire City: Blutlinie
    Yvonne88

    Yvonne88

    23. August 2013 um 21:55

    So, nun hab auch ich endlich mal geschafft das Buch zu Ende zu lesen. Hier nun meine Rezi, oder eher ne Meinung zu dem Buch weil ich in Rezi schreiben nicht so gut bin *lach* Zuerst dachte ich ja :"Oh nein, nicht schon wieder was mit Vampiren!". Aber jetzt muss ich sagen:"Oh ja, zum Glück wieder was mit Vampiren!". Ich finde das Buch echt Klasse. Der Schreibstil spricht mich total an, so würde ein Buch klingen wenn ich es geschrieben hätte. Ich muss sagen, Kim, du schreibst auf eine lockere, lustige Art und Weise die mich begeistert und gerne weiter lesen lässt. Hoffe das bald der zweite Teil rauskommt. Ich bin auf jeden Fall dabei. Liebe Grüße, Yvonne

    Mehr
  • Fesselnd vom Anfang bis zum Ende

    Vampire City: Blutlinie
    Kari0005

    Kari0005

    23. August 2013 um 13:41

    Über das Buch:Vampire City ist der Auftakt der Trilogie Blutlinie von Kim Jones. Man wird als Leser von Anfang an gefesselt. Zunächst beginnt alles ganz harmlos in einer Kleinstadt, doch nach einem Discobesuch überschlagen sich die Ereignisse. Die Protagonistin Virgina wird entführt und erfährt unglaubliche Neuigkeiten über sich. Liebe, Intrigen und Spannungen kommen auf keinen Fall zu kurz. Fazit: Ein Muss für alle Vampire-Fans

    Mehr
  • weitere