Kim Kestner

 4.2 Sterne bei 907 Bewertungen
Autorin von Zeitrausch - Spiel der Vergangenheit, Anima und weiteren Büchern.
Kim Kestner

Lebenslauf von Kim Kestner

Kim Kestner ist Jugendbuchautorin und schreibt phantastisch-romantische Romane, die Herz und Verstand berühren. Die außergewöhnlichen Themen und die geschickt versponnene Handlung lieben ihre Leser dabei besonders. Der erste Teil der Zeitrausch-Trilogie wurde sicher auch deshalb mit dem Lovelybooks-Leserpreis ausgezeichnet. Zuvor studierte Kim Kestner visuelle Kommunikation und leitete eine Marketingagentur. Mit dem Schreiben begann sie erst 2010 - irgendwann zwischen dem Windelwechseln ihrer Zwillinge und der Sanierung ihres Hauses. Mittlerweile tragen die Zwillinge Jeans und das Haus ein Dach, unter dem die Familie in der Nähe von Hamburg lebt.

Alle Bücher von Kim Kestner

Zeitrausch - Spiel der Vergangenheit

Zeitrausch - Spiel der Vergangenheit

 (251)
Erschienen am 29.01.2018
Anima

Anima

 (185)
Erschienen am 06.06.2017
Sakura

Sakura

 (173)
Erschienen am 06.06.2017
Zeitrausch - Spiel der Zukunft

Zeitrausch - Spiel der Zukunft

 (160)
Erschienen am 11.06.2018
Zeitrausch - Spiel der Gegenwart

Zeitrausch - Spiel der Gegenwart

 (119)
Erschienen am 21.09.2018
Im Bann der Drudel

Im Bann der Drudel

 (10)
Erschienen am 17.12.2013
Die Zeitrausch-Trilogie

Die Zeitrausch-Trilogie

 (9)
Erschienen am 01.10.2015

Neue Rezensionen zu Kim Kestner

Neu
M

Rezension zu "Zeitrausch - Spiel der Vergangenheit" von Kim Kestner

Rezension zur gesamten Trilogie
Mira123vor 16 Stunden

Super, super spannende Trilogie!
Ich habe den ersten Band des Buches letztes Jahr kurz vor Weihnachten bekommen. Zu Weihnachten stand dann Teil zwei auf meiner Wunschliste. Teil drei besorgte ich nicht mal eine Woche nach Weihnachten. Da seht ihr mal, wie süchtig ich innerhalb kürzester Zeit wurde! Ehrlich, ich habe seit Ewigkeiten keine so süchtigmachende Trilogie mehr gelesen. Teil 2 habe ich an einem einzelnen Nachmittag gelesen. An einem Nachmittag! Einfach nur großartig!

Alison war mir von der ersten Seite weg sympathisch. Ich konnte mich sofort in sie hineinfühlen, eben weil sie so normal ist. Sie ist ein nettes Mädchen, das durch eine Art Game-Show der Zukunft dazu gezwungen wird, um alles zu kämpfen, das sie jemals kannte. Verdammt, plötzlich steckt sie in einer komplett anderen Realität fest und muss irgendwie den Punkt in ihrer Vergangenheit finden, wo ein Fehler dazu geführt hat, dass ihre Realität nicht mehr existiert. 
An ihrer Seite ist Kay. Hach, Kay! Der coole Typ, der scheinbar ohne Gefühl ist und auf den ersten Blick keinerlei Problem damit zu haben scheint, durch die Weltgeschichte teleportiert zu werden. Der Typ, der zum (chronologischen, nicht erzählten) Beginn, ein totaler A.......ähm, ich meinte Trottel, ist und erst durch alles, das er durchmachen musste, zum Helden wird, den ich zu lieben gelernt habe. Bei Kay war es um einiges schwieriger mit der Sympathie. Zu Beginn des ersten Bandes hasste ich ihn. Zum Ende des ersten Bandes liebte ich ihn. Zu Beginn des zweiten Bandes liebte ich ihn immer noch. Dann begann ich ihn zu hassen, wirklich, wirklich abgrundtief zu hassen. Dann liebte ich ihn wieder. Hass. Liebe. Hass. Liebe. Nur in Teil 3 blieb diese Achterbahn aus. Da war er einfach nur noch großartig! 

Wie ihr vielleicht im letzten Absatz schon gelesen habt, zwingt mich das Buch dazu, zwischen chronologischer und erzählter Reihenfolge zu unterscheiden. Das habe ich mir irgendwann von Alison abgeschaut. Und in diesem Buch ist diese Unterscheidung auch bitter notwendig! Die Protagonisten werden quer durch die Weltgeschichte geschickte - und trotzdem kommt in ihrem Leben die Zeit der Goldsuche in den USA erst nach dem Schulabschluss, den Alison im 21. Jahrhundert machen sollte. Klingt kompliziert, nicht? Ist es teilweise auch. Aber: Die Autorin hat das super gemeistert! Sie erklärt Zeitreisen und vor allem die Problematik von Zeitreise sehr verständlich und gut erklärt.
Was mich besonders begeistert hat, war, dass die Autorin die Entstehung von Paralleluniversen berücksichtigt. Vor allem im dritten Teil wird das klar. Dafür bitte eine Rund Applaus! Ganz ehrlich: Ich hatte die ganze Zeit Angst, dass sie bei sowas einen Fehler machen würde. Insgeheim bin ich nämlich auch ein totaler Fan von diesem Teil der Physik und kenne mich deswegen ein bisschen mit allem aus, das mit Zeitreisen und so zu tun hat. Aber die Autorin hat tatsächlich alle Eventualitäten bedacht. Wirklich alle. Zeitweise dachte ich mir: "Aber was ist mit...?" [füge beliebiges Phänomen/Paradoxon ein, das durch Zeitreisen entstehen könnte] Und tadaaa: Jedes einzelne Mal beschrieb die Autorin dieses Phänomen oder Paradoxon oder zeigte zumindest durch Erwähnung, dass sie auch daran gedacht hat. 

Hut ab! Kestner Kim hat mich als Fan gewonnen. Von mir, bekommt sie auf jeden Fall 5 Sterne, 100 von 100 Punkten, den Approved-Stempel.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Sakura" von Kim Kestner

Eine faszinierende Welt
Streiflichtvor 2 Tagen

Was wäre, wenn unsere Welt eine ganz andere wäre? Diese Frage finde ich immer und immer wieder spannend. Und wenn sie dann auch noch so ausführlich und detailverliebt beschrieben ist wie in diesem wunderbaren Jugendbuch, dann bin ich einfach begeistert und fasziniert.

Juri lebt in einer schrecklichen Welt. Ganz unten hat sie nie die Chance, das Tageslicht zu erblicken. Dabei wäre es so herrlich, einmal an der Oberfläche zu sein und diese Welt mit eigenen Augen zu sehen. Dann findet plötzlich ein Auswahlverfahren zur „Blüte“ statt und sie tut alles, um diese einzigartige Chance für sich zu nutzen. So reist sie als Junge verkleidet mit den Probanden, doch dann wird ausgerecht der Sohn des Kaisers auf sie aufmerksam. Was nun?

Ich hatte mir das Buch ganz anders vorgestellt, war dann aber richtig begeistert. Die verschiedenen Ebenen und Welten sind komplex und gut beschrieben, sodass man sich gut sein eigenes Bild im Kopf davon machen kann. Autorin Kim Kester versteht es, ihre Leser zu fesseln und mit in ein aufregendes Abenteuer zu nehmen! Futuristisch und ein bisschen japanisch, das hat mir sehr gefallen.

Sehr mochte ich Juri, die es nicht leicht hat und noch nie hatte. Sie versucht alles, um sich ein Leben an der Oberfläche zu verschaffen. Andernfalls hätte sie nicht mehr lange zu leben, obwohl sie erst ein Teenie ist. Sie ist auch keine Schönheit oder sonst irgendwie perfekt – das fand ich gut. Schön war, dass am Ende Freundschaft, Liebe, Vertrauen und Mut zählen und die Gerechtigkeit siegt.

Ein authentischer Roman, der mir wirklich sehr gefallen hat und mir schöne, unterhaltsame Lesestunden bescherte.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Zeitrausch - Spiel der Gegenwart" von Kim Kestner

Zeitrausch /Band 3
Lennyvor 10 Tagen

Was für eine sagenhafte Trilogie! Vom ersten bis zum letzten Buch 5 Sterne! So unglaublich klasse! Spannung pur, immer wieder neue Ideen und Wendungen! Als ich dachte, das es geschafft ist, sezzt die Autorin noch einen drauf! Gute Erklärungen und mit den Zeiten kommt man auch gut zurecht! Das Ende war ebenfalls märchenhaft schön! 

Cover und Titel sind auch top! 

Kommentieren0
19
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein kurzes „hallo“ von Kim Kestner:

Endlich! Bald startet eine Leserunde bei Lovelybooks. Wieder bin ich gespannt, nervös, vor allem aber neugierig darauf, wie dir mein neuer Roman gefällt. Magst du Dystopien und starke Heldinnen – bist bereit in die düsteren Abgründe des Menschseins zu schauen und dich mit Juri nach oben zu kämpfen, dann bewirb dich für die Sakrua-Leserunde. Wir lesen uns ;-) Kim


Und darum geht‘s:
Es ist die einzige Chance, die sie je haben wird: Als der Kaiser zur „Blüte“ aufruft, weiß Juri, was sie zu tun hat. Aber das Auswahlverfahren, bei dem am Ende nur die Vollkommenen einen Platz an der Oberfläche erhalten, ist hart und unbarmherzig und Juri nicht makellos genug, um daran teilzunehmen. Trotzdem kann sie nichts davon abhalten. Die dunkle Höhle, in der sie ihr ganzes Leben verbringen musste, will sie um jeden Preis verlassen. Verkleidet als Junge, schmuggelt sie sich unter die Probanden. Doch ausgerechnet der Sohn des Kaisers wird auf sie aufmerksam. Hat er Juris Tarnung durchschaut? Oder spielt auch der Prinz ein doppeltes Spiel?

Bitte bewerbt euch bis Sonntag, 02. April, für diese Runde mit der Antwort auf die Frage, wieso ausgerechnet du an der Leserunde teilnehmen möchtest?

HINWEIS: Sakura ist momentan ausschließlich als eBook erhältlich und wird im Juni als Hardcover erscheinen. Die Gewinner eines Leserunden-Exemplars bekommen also eine eMail von uns, mit einem Link, über den man sich das eBook in verschiedenen Formaten herunterladen kann.

Wir losen am Montag, 03. April die 20 Gewinner eines Leserunden-Exemplars aus und bitten um etwas Geduld, falls es Nachmittag wird, bis der Gewinnerpost erscheint. Kim Kestner wird die Leserunde mit begleiten.

Liebe Grüße!
Kim Kestner & Arena
Zur Leserunde

Teuflisch gute Fantasy, das ist der neue Roman von Kim Kestner "Anima - Schwarze Seele, weißes Herz", der nur darauf wartet, von euch verschlungen, diskutiert und rezensiert zu werden. Für Leserinnen und Leser von 14 bis ca. 99 Jahren.

Darum geht's:

Für Abby ist es die schönste Zeit des Jahres! Jeden Sommer verbringt sie mit ihrer Familie die Ferien im Nationalpark Acadia. Doch diesmal wird die Idylle überschattet: Der zur Unterhaltung engagierte Magier Juspinn fasziniert die Feriengäste nicht nur mit seiner Show - er scheint sie zu manipulieren. Mit Schrecken muss Abby feststellen, wie sich ihre Familie und Freunde mehr und mehr zum Schlechten verändern. Besonders ihre Schwester Virginia ist auf einmal wie von Sinnen. Abby selbst spürt nicht nur die Anziehungskraft des Fremden, sondern auch die Gefahr, die von ihm ausgeht. Juspinn scheint auf der Suche zu sein, nach etwas, das nur sie ihm geben kann. Die Geschichte einer undenkbaren Liebe im Kampf gegen die größten Mächte der Welt.

Kim Kestner begleitet die Leserunde. Sie leitet ihren Roman mit dem Zitat des Philosophen Marc Aurel ein: "Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken."

Bitte bewerbt euch bis Dienstag, den 26. April, für diese Runde mit der Antwort auf die Frage:

Wenn eure Seele eine Farbe hätte, welche wäre das und warum genau diese Farbe?

Wir losen am Mittwoch, den 27. April, die 10 Gewinner eines Leserunden-Exemplars aus - und bitten um etwas Geduld, falls es Nachmittag wird, bis der Gewinnerpost erscheint.

Liebe Grüße!

Kim Kestner & Arena

Zur Leserunde
L
In Kooperation mit dem Arena Verlag gibt es auf meinem Blog "Leo Löwchen" ein Exemplar von Kim Kestners "AnimA - Schwarze Seele, weißes Herz" zu gewinnen!
http://leoloewchen.de/2016/03/anima-schwarze-seele-weisses-herz-verlosung/#more-1967

Um in den Lostopf zu kommen, müsst ihr mir nur die Frage
Was würdest du tun, wenn du für einen Tag Magier wärst?!
in einer Mail beantworten! 

Die Adresse des Gewinners wird an den Arena Verlag weitergesandt, da der Gewinn direkt vom Arena Verlag versandt wird.


LG Leo Löwchen


So! Es ist vollbracht…

Das Los hat entschieden und einen glücklichen Gewinner gekürt!

Zuerst aber einen riesigen Dank an alle die mitgemacht haben…

Eure Antworten waren wirklich toll und es hat unglaublich viel Spaß gemacht, sie zu lesen ^^

Ich habe also alle eure Namen in den Lostopf geworfen und…

 

Gewonnen hat Karl vom Lovelybooks Account „Corpus“!!

Herzlichen Glückwunsch!

 

Nochmal einen riesigen Dank an alle, die mitgemacht haben!



Es gibt bestimmt bald wieder die nächste Gewinnchance…

 

Das war es dann von mir!

Viele Grüße

Eure

Leo Löwchen

 

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Kim Kestner wurde am 20. Mai 1975 in Gifhorn (Deutschland) geboren.

Kim Kestner im Netz:

Community-Statistik

in 1.165 Bibliotheken

auf 444 Wunschlisten

von 23 Lesern aktuell gelesen

von 34 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks