Kim Kestner Zeitrausch - Spiel der Gegenwart

(107)

Lovelybooks Bewertung

  • 100 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 2 Leser
  • 38 Rezensionen
(54)
(42)
(4)
(5)
(2)

Inhaltsangabe zu „Zeitrausch - Spiel der Gegenwart“ von Kim Kestner

Durch die Zeiten geschickt, vor Millionen von Zuschauern bloßgestellt und von ihrer großen Liebe Kay getrennt: Top the Realities, die erfolgreichste Fernsehshow aller Zeiten, hat Alisons Leben bis in die Grundfesten erschüttert. Doch sie hat einen Plan, um der Show zu entkommen, und ihr Plan gelingt. Zusammen mit Kay kehrt sie nach langer Zeit in ihre Gegenwart zurück, in ihr Elternhaus mit dem Apfelbaum im Garten und dem nach Sägespännen duftenden Tischlerschuppen ihres Vaters. Endlich sind Kay und sie nicht nur zusammen, sondern auch in Sicherheit. Bis etwas Schreckliches passiert und Alison begreift, dass sie keine Wahl hat. Sie wird sich der Show stellen und sie für immer beenden müssen…

Super!

— Lieblingsleseplatz

Passt wunderbar in die Reihe zu den Edelsteinen, Silber, Pan oder Bookless.

— TheUjulala

Ein wenig verwirrend aber sehr rasant und fesselnd. Ein toller Abschluss für eine tolle Trilogie.

— hauntedcupcake

Nervige Charaktere, zu viel Kitsch, unausgegorene und überhastete Geschichte und verwirrende, nicht mehr ganz nachvollziehbare Zeitreisen.

— Pessimon

Sehr unterhaltsam, an einigen Stellen etwas langatmig.

— DeansImpala

Auch Band 3 ist mitreißend, einnehmend und dadurch klasse! Schöne und gelungene Trilogie!

— MeiLingArt

Auch nach dem Ende des dritten Buches muss ich sagen: Eine meiner neuen Lieblingstrilogien! so toll! <3 Wieso nur als eBook?? Schade...

— _Caroline_

Eine wirklich sehr gute Triologie, nur das ende war etwas lasch, da hätte ich mir noch das gewisse etwas gewünscht

— MatthiasPfaff

Sauberer Abschluss einer spannenden Buchreihe. Was mir fehlte, war nur das Sahnehäubchen.

— melissas_buecherwelt

Unglaublich! Schade, dass es vorbei ist :/

— Artemis98

Stöbern in Jugendbücher

Die Perfekten

Gelungener Weltenentwurf, der jedoch häufig an bereits dagewesene Geschichten erinnert.

bookblossom

Morgen lieb ich dich für immer

Ein Buch zum Nachdenken...

Letizia00

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Von Seite zu Seite immer spannender!Tolle Story, super Buch!

Stone10

Wir fliegen, wenn wir fallen

Ich liebe es!

Sweetybeanie

Scherben der Dunkelheit

Scherben der Dunkelheit ist für mich eine sehr positive Überraschung und eins meiner Lese-Highlights dieses Jahr.

lexana

Palast der Finsternis

Mega spannend, ein echter Pageturner. Allerdings fand ich das Ende ein bisschen abgedreht.

19angelika63

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Setzt Maßstäbe in Sachen Zeitreisen!

    Zeitrausch - Spiel der Gegenwart

    Buechergarten

    22. August 2017 um 13:08

    INHALT: „Top the Realities“ – die erfolgreichste Fernsehshow aller Zeiten – hat Alisons und Kays Leben in ihren Grundfesten erschüttert. Sie wurden durch alle Zeiten geschickt, vor Millionen Zuschauern gedemütigt und gequält und einander immer wieder entrissen. Doch sie sind an all den Aufgaben auch gewachsen und tatsächlich gelingt ihr Plan der Show zu entkommen. Zusammen kehren sie in Alisons Gegenwart zurück, in ihr Elternhaus mit dem Apfelbaum im Garten und dem nach Sägespännen duftenden Tischlerschuppen ihres Vaters. Doch ihr Glück währt nicht lange und etwas unsäglich Schreckliches geschieht. Endlich begreift Alison, dass die Show für sie nie enden wird, außer sie selbst beendet sie für immer… Doch welche Opfer wird sie dafür erbringen müssen?   EIGENE MEINUNG: Das Cover des Abschlussteiles der Zeitrausch-Trilogie zeigt wieder eine Szene die auch innerhalb der Geschichte von großer Bedeutung ist. Zu sehen ist ein kleines Holzhaus tief im Wald. Darüber sieht man, wie schon in den Vorgängerbänden, schemenhaft gestaltet eine Uhr. War das Cover des ersten Bandes für mich noch magisch, das des zweiten Teiles schon düsterer und schicksalhafter, so sieht man diesem Teil das Ende irgendwo schon an. Und auch beim Schreiben merke ich, dass mich die Stimmung des Buches wieder einholt.   Diese war hier wesentlich brutaler und beklemmender als in den Vorgängerbänden. Für mich ist diese Reihe ja grundsätzlich keine für zu junge Leser, denn die Welt um Alison und Kay ist sicher keine aus Zuckerwatte, auch wenn die Protagonisten noch jung sind. Es geht um Verlust, Tod, Qual und vieles mehr, auch wenn die Autorin es schafft kleine Insel mit Liebe, Familie, Vertrauen und Hoffnung einzustreuen, an denen man sich festhalten kann. Der Rest ist einfach, trotz des Zeitreisethemas, erschreckend realistisch und teilweise auch etwas trostlos. Es geht ganz klar auf eine grundlegende Entscheidung zu. Die Bücher sind ganz klar nicht als Einzelteile zu lesen, sondern als sich entwickelnde, fortlaufende Geschichte! Dieser Teil schließt nahtlos an den vorhergehenden an und man hat somit ein rasantes Wiedereinsteigen!   In diesem Teil reist Alison (teils mit Kay) in die verschiedensten Realitäten und bekommt dabei Schlimmes zu sehen, was mich auch jetzt zum Teil noch gefangen hält. Sie muss meiner Meinung nach auch vor allem lernen mit Kay eine „normale“ Beziehung zu führen und war dabei, weder für ihn noch für den Leser, immer einfach zu ertragen. ;) An manchen Stellen kam sie mir so vor als wäre sie einfach an einer Grenze angelangt, könnte das Gesehene nur noch verdrängen und handeln ohne wirklich nachzudenken. Und doch sind ihre Gedanken ein großer Teil der Erzählung. In diesem Band wird deutlich was sie durchmachen musste und wie sie sich dadurch verändert hat – sie wirkte teilweise fast etwas kalt und man konnte es doch verstehen. Kay selbst ist dabei auch teilweise etwas ins Hintertreffen geraten, aber insgesamt war die Handlung niemals unlogisch und ihre Beziehung zueinander bleibt wichtig. Einige alt bekannte Figuren (Sven Oskar, Jeremy, etc.) haben in diesem Band eine ganz andere Rolle gespielt oder sind unerwartet an ganz anderer Stelle aufgetaucht, was ich sehr spannend fand!   In Puncto Zeitreisen und Viele-Welten-Theorie her war dieser Teil wirklich anspruchsvoll! Es gibt unheimlich viele Zeitsprünge, wiedererlebte Ereignisse und Realitäten und ich muss sagen, dass ich teilweise etwas den Überblick verloren habe. Dem Leseerlebnis und der Geschichte an sich hat das jedoch nicht geschadet. Es war flott und flüssig zu lesen! Es hat sich eine extrem temporeiche, außergewöhnliche und komplexe Geschichte entwickelt die mich mit ihrer Spannung und ihren dramatischen Ereignissen nicht losgelassen hat. Ich fand die Erzählung auch zu keiner Zeit vorhersehbar! Insgesamt haben mich das Lesen dieses Buches und das „Erleben“ der verschiedenen Realitäten und „der Show“ aber auch durchaus nachdenklich gemacht. Es ist keine Geschichte die man so schnell vergisst oder nach Beenden einfach das nächste Buch zur Hand nimmt. Für mich stellt sich schon auch die Frage ob das Ende in dem Sinn „abschließend“ ist. Auf jeden Fall gibt es zum Schluss einen großen Showdown, der in meiner Vorstellung wirklich gigantische Ausmaße angenommen hat. Überhaupt hat die Autorin durchaus ein Händchen für tolle Szenerien! Ich war da immer wieder begeistert!   Als Empfehlung würde ich gerne noch geben die einzelnen Bände dieser Reihe nicht mit zu großen zeitlichen Abständen zu lesen. Die Trilogie ist wirklich ein Gesamtwerk und so manche Szene findet sich in allen Teilen wieder und erst zum Schluss kann man den ganzen Sinn, die Verknüpfungen und die ganze Tragweite erkennen! Das Wiedererkennen von solchen Ereignissen hat mir auch unheimlich Spaß und die tolle, verzwickte und verwinkelte Arbeit der Autorin klar gemacht! Teilweise finden sich erst im dritten Teil logische Erklärungen für Szenen aus den Vorgängerbänden und man erkennt wie rund die Geschichte ist! Ich habe die ersten beiden Bände, vor Beginn des Abschlussbandes, noch einmal gelesen und dabei wieder so viele neue Zusammenhänge und Kleinigkeiten entdeckt! Also ist dies für mich durchaus auch eine Reihe zum re-readen! Zum Schluss kam bei mir schon auch der Gedanke, dass es nur so und nicht anders hätte enden können.   FAZIT: Für mich eine absolut ungewöhnliche und zugleich unheimlich komplexe Zeitreisegeschichte, die viel mehr ist als ein einfacher Jugendroman! Kim Kestner hat in diesem Gerne für mich neue Maßstäbe gesetzt!

    Mehr
  • fesselnder, ereignisreicher Abschlussband

    Zeitrausch - Spiel der Gegenwart

    Bambi-Nini

    31. July 2016 um 23:08

    3. Band - Spoiler zu den Vorgängern vorhanden.Normalerweise steht an dieser Stelle eine kurze Inhaltsangabe des Buchbeginns. Bei diesem Buch fällt es mir aber sehr schwer. Lesen sollte das Buch ohnehin nur, wer die ersten Bände bereits kennt und der weiß auch, welche Hindernisse Alison nun bevorstehen, wenn sie ihre Familie retten und ein Leben mit Kay möglich machen will. In Spiel der Zukunft bekommt sie einen kleinen Ausblick, wie ihre Zukunft aussehen könnte. Aber war es wirklich ihre Realität, die sie da gesehen hat? Und wie soll sie sich gegen die mächtige TV-Show stellen, ohne einen der Menschen zu verlieren, der ihr wichtig ist? Eine scheinbar unlösbare Aufgabe steht ihr bevor...Die Handlung setzt nahtlos an die Ereignisse des zweiten Bandes an – puh, es ist schon eine Ewigkeit her, seit ich die ersten zwei Zeitrausch-Bücher gelesen habe und ich hatte echt Bedenken, ob ich bei all den Realitäten und Zeitsprüngen wieder in die Geschichte reinfinden würde. Ich habe zur Auffrischung noch mal den Beginn sowie das Ende des zweiten Bandes gelesen, was mir auf jeden Fall sehr geholfen hat, da auf wahnsinnig viele Ereignisse Bezug genommen wird. Hin und wieder gab es angesprochene Szenen, an die ich mich nicht mehr detailgenau erinnern konnte, letztlich hatte ich aber nicht das Gefühl, dass mir Wissen fehlt. Der Einstieg ging also erstaunlich leicht, ich habe nicht allzu viele Seiten gebraucht, um wieder komplett in die Welt von Alison und Kay einzutauchen.Zeitsprünge, diverse Realitäten, wiedererlebte Ereignisse – all das war aus den vorherigen Bänden schon bekannt, nun hatte ich aber den Eindruck – vielleicht trügt aber auch meine Erinnerung –, dass es hier nochmal auf die Spitze getrieben wird. Zwischendurch rauchte mir schon ein wenig der Kopf, denn wenn die Alison aus der Gegenwart in ihre Vergangenheit reist, dann ändert sie damit unter Umständen nicht nur ihre eigene die Zukunft. Soweit klar? Und nun trifft sie aber in der Zukunft auf eine Alison der Vergangenheit aus einer anderen Realität, die andere Erfahrungen gemacht hat, als sie selbst... und irgendwann wurde es ganz schön unübersichtlich... Was ich damit sagen will: Auch Spiel der Gegenwart spielt wieder mit den Ereignissen. Man muss sich streckenweise ein wenig konzentrieren, um die Paradoxien mitzudenken. Aber auch wenn man Alisons Überlegungen, wie ihr Eingreifen in der Zukunft sich auf ihre Gegenwart auswirken könnte, nicht immer 100%ig folgen kann, entwickelt sich eine temporeiche, komplexe Geschichte voller Spannung und dramatischer Ereignisse.Alison und Kay stehen nahezu unlösbare Aufgaben bevor. Sie springen in verschiedenste Zeiten, treffen viele unterschiedliche Leute, müssen immer neu planen und jederzeit auf eine Gefahr vorbereitet sein. Vorhersehbar ist die Geschichte dabei zu keiner Zeit – weder für den Leser noch für die sympathischen Protagonisten. Und trotz all der Action und temporeichen Szenen, gibt es immer wieder ruhige, gefühlvolle Momente zwischen den beiden. Es ist schön zu sehen, wie sie nicht nur an ihren Aufgaben wachsen, sondern wie auch ihre Gefühle füreinander ihnen Sicherheit in ihrem Handeln geben.Das Ende schließt die Reihe perfekt ab. Allerdings kann ich nicht wirklich empfehlen, sie so auseinandergezerrt zu lesen. Lieber schnell aufeinander, denn manche Szenen erlebt Alison in allen drei Bänden mit, sodass es super spannend ist, die Verknüpfungen zu erkennen und zu verfolgen, wie sich das Eingreifen einer weiteren Alison auswirken kann.Obwohl die Lektüre des Trilogiebeginns schon lang zurückliegt, fiel mir der Einstieg relativ leicht: Zeitrausch ist so eine ungewöhnliche und zugleich komplexe Geschichte, die man nur schwer vergessen kann. Das letzte Abenteuer der liebgewonnen Charaktere sprüht vor Spannung und Emotionen. Und auch wenn ich hier und da kleine Lücken hatte, und an so manchem Paradoxon knabbern musste, hat es großen Spaß gemacht, den vor Überraschungen sprühenden Abschlussband zu lesen, der kaum Fragen offen lässt.

    Mehr
  • Hervorragend aufregend und spannend vom Anfang bis zu. Ende!

    Zeitrausch - Spiel der Gegenwart

    TheUjulala

    16. July 2016 um 15:02

    Eines vorweg, ich kenne Panem nicht, weder gelesen noch gesehen. Deswegen kann ich hier keinen Vergleich ziehen.Ich finde die gesamte Trilogie äußerst spannend und auf jeden Fall lesenswert. Ich habe die Trilogie in einem Rutsch gelesen und war wie in einem Sog. Ich habe sogar selber geträumt, ich hätte einen Marker!Die Geschichte der Zeitreise ist spätestens seit "Zurück in die Zukunft" allen bekannt, und was Änderungen in der Vergangenheit bewirken können. Nimmt man nun die Dimension der Realität hinzu, kann das ganz schön verwirrend sein. Die Autorin macht auch keinen Hehl daraus, dass das alles konfus wird, spielt sie auch extrem mit den Zeitsträngen, ob linear oder nicht!Die Autorin hat einen unglaublich lesefreundlichen Schreibstil, beschreibt die Szenen - aber auch die Gefühle - sehr eindrücklich, auch wenn sie ausschließlich in der ich-Perspektive erzählt. Die Figuren sind greifbar und sehr realistisch dargestellt. Manchmal wirkt Alison doch etwas naiv, vor allem im 2. Teil. Aber sie macht durch alle drei Bücher eine wunderbare Entwicklungen durch.Tolles Buch und tolle Geschichte, die nicht nur von Herzschmerz getrieben, sondern sehr sehr spannend in einem großen Showdown endet! Aber auch die Romanze kommt nicht zu kurz. Danke für den außerordentlichen Trip in die verschiedenen Realitäten, auch wenn ich nicht alles kapiert habe, wie das mit dem Zeitanker so funktioniert. Aber ich muss es nicht bis ins kleinste Detail kapiert haben, es reicht, dass es so funktioniert!Die Trilogie passt wunderbar in die Reihe zu den Edelsteinen, Silber, Pan oder Bookless. Wer gerne die Bücher von Kerstin Gier, Sandra Regnier und Marah Woolf liest, wird sich hier sehr gut aufgehoben fühlen!

    Mehr
  • Spiel der Gegenwart

    Zeitrausch - Spiel der Gegenwart

    hauntedcupcake

    02. July 2016 um 10:55

    Inhalt Nachdem Alison und Kay durch die grausame Show Top The Realities in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft waren und beide sehr viel einstecken und verlieren mussten, gelingt ihnen beiden die Flucht in Alisons Gegenwart. Endlich können sie zusammen sein und das Leben als solches geniessen. Doch dann passiert etwas Furchtbares und sie müssen begreifen, dass sie nie in Ruhe leben können, solange die Show existiert. Und so schmieden sie einen wagemutigen Plan... Meine Meinung Rasant und fesselnd geht es auch in diesem dritten und letzten Teil weiter. Alison muss einsehen, dass sie nie in Frieden gelassen wird, solange Top The Ralities besteht. Also springt sie mit Kay in die Vergangenheit, um einen Plan auszuhecken. Doch natürlich ist alles sehr viel komplizierter, als es scheint, und alles gerät ein wenig durcheinander. Ich war total gefangen in dieser Geschichte, die Autorin versteht es wirklich, den Leser zu fesseln. Ein wenig verwirrend war die Story aber dennoch. Irgendwie waren mir diese ganzen abermillionen Realitäten zu konfus. Trotzdem hatte ich irgendwie das Gefühl mit zu kommen. Wie gesagt, etwas verwirrend. Was mir nicht sooo gut gefallen hat, war der Endkampf, wobei er sehr gut in die Geschichte gepasst hat. Mich persönlich hat er nur nicht sehr angesprochen. "Spiel der Gegenwart" bietet dem Leser eine sehr komplexe, verwirrende aber auch tolle Auflösung der Geschichte. Einschliesslich Happy End. Setting und Charaktere "Spiel der Gegenwart" spielt grösstenteils in Alisons wahrer Gegenwart. Mir hat das gut gefallen, denn Alison ist ein Familienmensch und die Autorin hat die Gefühle der Protagonistin richtig gut rüber gebracht. Alisons Zuhause war wunderbar friedlich beschrieben. Einige Stellen spielen natürlich wieder in der Zukunft, diesmal an sehr trostlosen Orten. Diese waren wirklich gut beschrieben. Das eine oder andere Mal hat sich bei mir eine richtige Beklemmung breit gemacht, weil ich so mit den Protagonisten mit gelitten habe. Alison hat sich sehr weiterentwickelt. Sie ist noch stärker und selbstbewusster geworden und hat gelernt, Entscheidungen für sich selbst und andere zu treffen. Gleichzeitig merkt man ihr an, dass sie von alldem genug hat und so war sie stellenweise etwas nervig, weil sie sich ein wenig kindisch benommen hat. Kay hat sich geschworen, immer auf seine Alison aufzupassen. Er ist ein sehr romantischer, liebevoller Kerl, der in den richtigen Situationen hart und gerecht ist und alles für seine Liebste tun würde. Fazit Etwas verwirrend aber sehr rasant und fesselnd. Ein Abschluss, der alle Fragen beantwortet und dem Leser ein befriedigendes Ende bietet. 4,5 Sterne

    Mehr
  • Am Ende einer langen Reise.

    Zeitrausch - Spiel der Gegenwart

    melissas_buecherwelt

    13. September 2015 um 14:42

    Die Zeitrausch- Triologie habe ich insgesamt als spannend und kurzweilig empfunden. Zwischenzeitlich habe ich die Reihe als recht wirr und chaotisch wahr genommen am Ende hat sich das ganze jedoch zu einem stimmingen Gesamteindruck verdichtet. Idee: Wie erwähnt halte ich den Gesamteindruck für stimmig und finde die Reihe hat einen würdigen, romantischen und spannenden Abschluss genommen. Schreibstil: Auch hierzu muss ich nicht viel sagen. Für mich ein guter Schreibstil, der es schafft den Spannungsbogen zu halten und den Leser mitzureißen. Charaktere: Hier möchte ich gerne noch was sagen: Alison, Kay, Alisons Familie und die Helfer aus der Zukunft - allesamt sympathisch und gut ausgearbeitet. Was ich mir jedoch mehr gewünscht hätte wäre ein "böser" Charakter oder Antagonist, der stärker ausgearbeitet wird. Wum Randy, der Moderator von Top the realities taucht in Alisons Gedanken immer wieder auf ebenso wie die Baronessa oder weitere Charaktere aus der Zukunft. Als Leser bleiben diese sehr starken Charaktere im Gedächnis, warum also nicht sie in die Handlung einbauen. Ich persönlich fand die Momente spannend wo Alison bei Top the realities auf der Bühne stand. Hier hätte ich mir also etwas mehr Einbeziehung der starken Charaktere gewünscht. Letzendlich ziehe ich ein Sternchen ab, weil das Sahnehäubchen fehlt, also die Einbeziehung von Wum Randy und co. und ich das Gefühl hatte, der zweite Band war etwas wirr und lediglich überbrückend. Alles in allem hat mich die Zeitrausch- Triologie dennoch überzeugen können und ich bin dankbar für dieses kurzweilige Lesevergnügen.

    Mehr
  • Konstante Spannung. Nervige Protagonistin

    Zeitrausch - Spiel der Gegenwart

    Chibi-Chan

    25. July 2015 um 16:09

    Meine Meinung Allgemein Für mich definitiv der beste Teil der Trilogie. Vor allem das Ende war spannend, auch wenn es viel mit Glück verbunden war, als mit Verstand. Ein "Augen-zu-und-durch-wenn-wir-sterben-ist-es-egal-obwohl-ich-dafür-gekämpft-habe"-Ende. Verwirrt hat mich aber, wie in jedem Teil, wieder einmal die Realitäten-Logik. Gegen Ende des Buches erinnert sich Kay an eine Situation. Diese ist somit schon passiert. Er und sein "Altes Ich" kreuzen ihre Wege, doch in der Zukunft weiß Kay dies plötzlich nicht mehr. Erst nachdem besagte Situation erneut eingetreten ist, kommt die Erinnerung plötzlich zurück. Auch hab ich als Leser viele Sachen schon herausgefunden und logisch durchdenken können, bevor Alison darauf kam. Obwohl die Lösung oft auf der Hand lag. Es kam mir vor, als würde Alison die Realität verdrängen wollen und würde einfach nicht nachdenken. Doch sie hat nachgedacht... und kam trotzdem nie weiter. Letzten Endes wollte sie einfach flüchten. Selbst als ihr klar war, dass sie sich der Sendung stellen muss. Ich hatte ihr gegenüber das Gefühl, als hätte ich ein Kind vor mir, was nicht lernt, obwohl es weiß, dass es morgen eine Arbeit schreibt. Doofes Beispiel, aber Abends fängt es dann an zu lernen, weil es merkt: Oh, um die Situation komme ich nicht drum herum. Vorher wird jedoch rumgeplänkelt und andere Dinge werden gemacht. Bloß das Ziel ausblenden. Das Ende an sich hat aber viel Spannung aufgebracht und zwischendurch konnte man sich immer wieder an kleinen Höhepunkten erfreuen. Für mich war das Ende nicht vorhersehbar und somit hat mir die Idee gut gefallen. Auch, dass man durch den "Sprung ins Große" gemerkt hat, was für eine Gefahr Alison darstellt. Den dort kämpft sie gegen die ganze Organisation und nicht nur gegen die Fernsehshow an sich. Charaktere Seit Band 2, war Alison ja schon nicht mehr so mein Fall. Sie verkriecht sich, will der Realität nicht ins Auge blicken und ist einfach nur auf ihre Liebe fokussiert. Oft saß ich kopfschüttelnd vor meinem Kindle, wenn sie mal wieder eine "Zukunft ohne Probleme" haben wollte, obwohl sie praktisch noch mitten im Spiel ist. Es gibt Momente, in denen sie eingreifen und handeln muss. Mit ihrem Training auch kein Problem. Doch sofort danach ist aus ihrer Sicht wieder Friede, Freude, Eierkuchen. Auch Kay hat sich sehr verändert. Er ist mehr zum Softi geworden und nicht mehr der rebellische, verschlossene Mann von früher. Klar gefiel es mir auch  eine zweite Seite von ihm zu entdecken, aber somit sind seine anderen Charakterzüge fast komplett untergegangen.  Schreibstil & Sichtweise Auch der letzte Band hat im Schreibstil nichts eingebüßt. Das Buch ist flüssig zu lesen und auch an Spannung fehlt es nicht. Geschrieben ist das Buch aus Alisons Sicht in der Ich-Perspektive. Cover & Titel Das Cover passt mal wieder perfekt. Jedoch kann ich euch nur das sagen, ohne zu Spoilern! Die Hütte ist nicht essenziell für die Story, aber ein wichtiger und schöner Abschnitt im Buch. Den Titel würde ich auch als passend einstufen, da "Top The Realities" wieder einmal in Alisons Gegenwart eingreift um ihr Spiel an die Spitze zu treiben. Zitat "Jede Herausforderung gabelt unseren Lebensweg. Aber wir entscheiden, welche Richtung wir einschlagen: Ob wir wagemutig oder feige, überlegt oder kopflos, gewissenhaft oder skrupellos handeln... ob wir dem einfachen oder dem unbequemen Weg folgen." - Position 3438 (72%) Fazit Mag sein, dass ich der Realitäten-Logik sehr stark auf den Zahn gefühlt habe - und vieles vielleicht auch falsch verstanden habe und nur meine Logik letzten Endes falsch ist - doch für mich war dieses Buch und die komplette Reihe zu durchdacht... Ja, das geht. Man versucht mehr das alles zu verstehen, als das man in Ruhe durchlesen könnte. In Band eins hatte ich noch eine Beziehung zu den Charakteren, doch auch diese hat durch die charakterliche Veränderung abgenommen. Das Buch konnte mich trotzdem fesseln und regelmäßig Spannung aufbauen. Deshalb wird es trotzdem mit vier von fünf Pandas ausgezeichnet !

    Mehr
  • Multipler Rausch

    Zeitrausch - Spiel der Gegenwart

    Mondspektrum

    25. March 2015 um 11:49

    Zum Inhalt: Wieder gilt es die  Gameshow 'Top The Realities' zu überlisten. Die zahlreichen Puzzleteile aus der Geschichte um und mit Alison und Kay finden größtenteils in der Gegenwart statt. Sven Oskar, geistiger Vater der Zeitreise, hat längst schon keinen Einfluss mehr auf das grausame Spiel der Show. In Alison sieht er daher die letzte Chance, dieses irre Spiel um grenzenlose Sensationslust zu beenden.  Zum Cover: Ist sehr gut gewählt und enthält alles, was die Story beinhaltet - nicht messbare Zeit und ein Zufluchtsort im Wald. Der Einstieg in den Plot ist ziemlich langatmig. Jeder Gedanke von Alison wird durchgekaut. Auch ergeht sich das erste Drittel zu sehr in Mutmaßungen. Erst in etwa der Hälfte des Buches wird auf vorangegangenes eingegangen. Hier hätte ich mir mehr Handlung gewünscht, wodurch es zunächst eher wie ein Kammerspiel wirkt, in dem Alison und Kay etwas blass wegkommen.    Sehr gut dagegen ist allerdings die spätere Gedankenverbindung zwischen Alison und Kay, in der er sie sehen lässt, wie sich seine bedingungslose Liebe zu ihr entwickelt hat.  Die im letzten Drittel dagegen ständig wechselnden Realitäten der Beiden sind ziemlich nervig. Mit dem Brecheisen wird dann ein Ende der Zeitreise erzeugt, die Spannung angehoben um dann wieder zu verpuffen. Schade, denn in Bd. 1 und Bd. 2 konnte man dem roten Faden besser folgen. 

    Mehr
  • Top the Realities - Klappe die Dritte

    Zeitrausch - Spiel der Gegenwart

    LiveReadLove

    05. February 2015 um 08:21

    Achtung! Dies ist der dritte Teil einer Reihe! // Worum es geht // Vor Millionen Zuschauern wurde sie bloßgestellt. Sie wurde durch die Zeit geschickt. Sie wurde von ihrer großen Liebe Kay getrennt. Alisons Leben wurde komplett auf den Kopf gestellt, als die Macher von Top The Realities darin eingriffen und sie in die Zukunft holten. Doch dann reift in ihr ein Plan und alles scheint perfekt. Sie kann mit Kay in ihre Gegenwart zurückkehren. Glücklich, dass sie endlich zu Hause ist, verliert sie die Angst und denkt nur daran, dass jetzt alles gut werden wird. Doch dann geschieht etwas, das Alison dazu zwingt, den Kampf gegen dieses grausame Spiel aufzunehmen. Alison hat keine Wahl und muss sich der Show stellen, um sie für immer beenden zu können.   // Was ich davon halte // Wie auch schon im zweiten Teil, bin ich sehr schnell wieder in der Geschichte gewesen und habe sofort verstanden um was es geht. Allerdings hat mich Alison von der ersten Sekunde an genervt. Wieso um Gottes willen wehrt sie sich so gegen das, was doch eigentlich offensichtlich ist? Wieso kann sie nicht akzeptieren, was sie sowieso schon weiß? Es ärgert mich einfach maßlos, dass sie lieber rumheult und sich in Selbstmitleid suhlt, anstatt endlich etwas dafür zu tun, dass ihre Zukunft und somit auch ihre Gegenwart gesichert ist. Anstatt sich mit Kay irgendwo hin zu flüchten und so zu tun, als wären sie in Sicherheit, ergibt doch überhaupt keinen Sinn. Das ist nicht die Alison, die eine unglaubliche Veränderung durchgemacht hat. Das ist nicht die Alison, die kämpferisch, angriffslustig und mutig ist. Das ist einfach nur ein Mädchen, das sich vor dem drückt, was sie eigentlich tun sollte. Aus Angst? Aus Frustration? Ich weiß es nicht, es hat mich aufjedenfall zur Weißglut gebracht.   Während Alison also wie ein kleines Kind vor ihren Probleme weglaufen will, folgt Kay ihr überall hin ohne irgendwelche Fragen zu stellen. (Okay, irgendwann stellt er dann doch welche, aber sind wir mal ehrlich, wo ist der wilde, heiße und unnachgiebige Kay hin? ) Er sagt Alison immer wieder dass er sie liebt und niemals verlassen wird und ich musste meinen kindle beinahe zuklappen um den Schmalz, der hervortrat, davon abzuhalten herauszulaufen. Ja, ich bin keine Romantikerin und ja, ich weiß, dass es irgendwie auch dazugehört, aber es war für mich ein bisschen zu viel.   Natürlich muss ich auch etwas über die Zeitreisen sagen. Es ist mir bewusst, dass es kompliziert ist und dass man als Autor wirklich viel überlegen und nachdenken muss, damit man verständlich machen kann, was man ausdrücken möchte. Aber musste das wirklich so kompliziert sein? Mussten sozusagen drei Alisons an einem Ort sein (aus verschiedenen Zeiten versteht sich), um etwas zu erkennen, das ich schon länger vermutet hatte? Hätte das nicht einfacher geklärt werden können? Überhaupt war der Auslöser des Kampfes für Alison für mich so absurd und abgedreht, dass ich ab diesem Moment am liebsten aufgehört hätte zu lesen.   Als Kay und Alison tatsächlich in der richtigen Realität waren und etwas geschah, womit Alison nicht gerechnet hatte, dachte ich: Ja! Jetzt fängt sie zu kämpfen an. Und dann kommt diese abstruse Wendung (die für euch leider ein zu großer Spoiler wäre.. Ich würde es wirklich gerne in die Welt hinausschreien.) Es ist für mich keine Überraschung gewesen, das muss ich zugeben, allerdings hatte ich wirklich gehofft, dass es nicht geschieht. Denn es ergibt für mich einfach keinen Sinn. Alles, was danach geschah musste ich dann immer unter diesem Aspekt ansehen und hatte keine Wahl, als darüber nachzudenken, ob das unter diesen Bedingungen überhaupt noch möglich ist? Es war für mich schlichtweg unrealistisch.   Die Action, Kämpfe und Streitereien haben meine Stimmung immer mal wieder etwas gehoben und sie haben mir auch ganz gut gefallen. Der Schreibstil ist nach wie vor sehr gut und daher hatte ich letztlich auch keine Probleme das Buch schnell durchzulesen, ohne dass mir irgendwelche Details entgehen. Wäre es nicht ganz so unrealistisch geworden, hätte ich das Buch vielleicht doch noch gemocht, denn das Ende wiederrum hat mir auch ganz gut gefallen. Auch wenn ich es ein klein wenig seltsam fand, dass alles ohne Unglaube hingenommen wurde. (Alle die es gelesen haben, werden diesen Satz dann wahrscheinlich schon verstehen xD ) Der Epilog war wohl das beste vom ganzen Buch. Es war ein schöner Abschluss, der mir einfach gut gefallen hat.   // Fazit // Für meinen Teil, bin ich nun unheimlich froh, dass diese Trilogie zu Ende ist. Der erste Band war der beste und eine Steigerung konnte ich einfach nicht so wirklich erkennen. Alison hat mich zum Schluss hin einfach nur genervt und die Verstrickungen und Wendungen waren eher unnötig, als dass es dem Verlauf der Geschichte tatsächlich geholfen hätte. Leider nur 2 / 5 Sterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Zeitrausch-Trilogie, Band 3: Spiel der Gegenwart" von Kim Kestner

    Zeitrausch - Spiel der Gegenwart

    katja78

    Zeitrausch - Spiel der Gegenwart Ab dem 4. Dezember ist der 3 Band der Zeitrausch-Trilogie erhältlich und schon jetzt laden wir zur Leserunde ein um die Geschichte von Alison & Kay mitzuerleben. Wir immer ist die Leserunde Autorenegleitend und Kim Kestner freut sich schon auf eure Meinungen zum Buch und wird euch Rede und Antwort stehen Den ersten & zweiten Teil solltet ihr zum Verständis kennen Teil 1) Spiel der Vergangenheit Teil 2) Spiel der Zukunft Durch die Zeiten geschickt, vor Millionen von Zuschauern bloßgestellt und von ihrer großen Liebe Kay getrennt: Top the Realities, die erfolgreichste Fernsehshow aller Zeiten, hat Alisons Leben bis in die Grundfesten erschüttert. Doch sie hat einen Plan, um der Show zu entkommen, und ihr Plan gelingt. Zusammen mit Kay kehrt sie nach langer Zeit in ihre Gegenwart zurück, in ihr Elternhaus mit dem Apfelbaum im Garten und dem nach Sägespännen duftenden Tischlerschuppen ihres Vaters. Endlich sind Kay und sie nicht nur zusammen, sondern auch in Sicherheit. Bis etwas Schreckliches passiert und Alison begreift, dass sie keine Wahl hat. Sie wird sich der Show stellen und sie für immer beenden müssen… Zur Autorin Kim Kestner, geboren 1975 in Gifhorn, studierte Visuelle Kommunikation und gründete später eine Marketingagentur. Als Kind klebte sie gebannt an den Lippen ihres Vaters, der ihr immer fantastischere Geschichten erzählte. Irgendwann gingen ihm dann die Ideen aus, deshalb entschloss sie sich, selbst Geschichten zu erfinden. Doch erst als sie ebenfalls Kinder bekam und sich Gute-Nacht-Geschichten ausdenken musste, erinnerte sie sich wieder an ihre Idee und fing an zu schreiben. Heute veröffentlicht sie regelmäßig Fantasyromane und erzählt immer noch Gute-Nacht-Geschichten … Der Autorin kann man über ihrer Homepage folgen oder auch bei Facebook. Schaut doch mal rein! Wir suchen nun mindestens 10 Leser,  die gerne das Buch gemeinsam in der Leserunde lesen möchten, Blogger dürfen sich gerne mit Blogadresse bewerben! Das Buch liegt  nur als  eBook (ePub & mobi) vor Bewerbungsfrage: Wie findet ihr das Cover? Gerne könnt ihr auch hier schauen und alle 3 Cover Vergleichen Zeitgleich läuft heute die Blogtour zur Zeitrausch-Trilogie an.                       Hier erfahrt ihr mehr Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!                     Kim & Katja von Ka-Sas Buchfinder Leser mit eigenem Buch sind herzlich eingeladen an der Leserunde mit teilzunehmen. *** Wichtig *** Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen ( 2-3) im Profil berücksichtigt.

    Mehr
    • 258
  • Wahnsinnige Trilogie!!!

    Zeitrausch - Spiel der Gegenwart

    TheMaLaSo

    30. January 2015 um 17:40

    Das Spiel um Alison und Kay geht in die letzte Runde. Doch so richtig spielen können die Menschen in der Zukunft mit Alison nicht mehr, denn sie hat es geschafft sich zu lösen. Durch einen Störsender kann sie niemand mehr orten geschweige denn in die Zukunft zurück holen. Alison schafft es mittleweile sogar selbst zu portieren. Sie begibt sich nun auf die Suche nach Kay, um mit ihm für immer zusammen sein zu können. Nachdem sie ihn endlich gefunden hat und sie sogar gemeinsam in ihrer "Gegenwart" sind, scheint es als hätten sie ihr Glück endlich gefunden. Doch der Schein trügt - auch diese Gegenwart ist nicht Alisons Gegenwart und Alisons Bruder findet auch hier den Tod. Beide müssen nun versuchen den Tod von Jeremy zu verhindern - und Alison gelingt es tatsächlich Kay mit sich zusammen zu portieren. Ihre Reise wird jedoch nicht einfach und verbirgt einige Gefahren wie auch Überraschungen mit sich. Werden sie es schaffen? Wird Jeremy überleben? Und was wird aus den Zeitreisen werden? Meine Meinung Wow!!! Mehr kann ich dazu eigentlich nicht sagen, denn ich bin total geflasht. Wieder einmal hat mich Kim Kestner mit dem dritten und letzten Roman vollkommen überzeugt. Ich bin fasziniert und traurig gleichzeitig, denn: Ich will mehr davon!!!!  Der dritte Teil fängt relativ ruhig an. Alisons Gespräch mit ... war für sie aufschlussreich genug, um sich auf die Suche nach Kay zu begeben, den sie auch relativ schnell findet und mit in ihre Gegenwart portieren kann. Doch ist mir der Anfang dann doch etwas zu ruhig, um wahr zu sein. Der Schein trügt und man wird schnell auf die falsche Fährte gelockt - im positiven Sinne. Beim Lesen saß ich vollkommen angespannt da und habe auf DEN Drehpunkt gewartet. Auf den Punkt in der Geschichte, in dem es wieder bergab geht und nicht nach Happy End scheint. Und genau der Punkt kommt natürlich auch. Denn beide befinden sich wider Erwarten natürlich nicht in der richtigen "Gegenwart" von Alison. Wahnsinnig spannend wird das Abenteuer (ich mag es eigentlich gar nicht so nennen, denn es ist eigentlich ein Horrorszenario für die beiden) weiter erzählt. Immer und immer wieder reisen die beiden durch die Zeit, um Alisons Bruder Jeremy zu retten.  Auch dieser Teil wird komplett aus Alisons Sicht erzählt. Ich finde das macht es mir leichter in Alison hineinzuschlüpfen und das meine ich wirklich so. Die Schilderungen sind so "real", dass ich alles bildlich vor Augen hatte. Es hat sich während des Lesens schon ein Film in meinem Kopf abgespielt. Für mich zeigt das, dass die Geschichte um die beiden wirklich filmreif ist. Selten ist es so, dass ich nach dem Lesen eines Buches sage, das würde ich mir definitiv als Film angucken wollen.  Die beiden Charaktere Alison und Kay sind mir wahnsinnig ans Herz gewachsen. Sie harmonieren so gut miteinander. Beide sind mittlerweile so gut aufeinander eingespielt, dass jeder genau weiß was zu tun ist. Toll finde ich natürlich auch die Zweisamkeit gerade am Anfang in der ruhigen Phase. Alles scheint toll, die beiden sind super happy und glücklich, dass man sich richtig mit ihnen freut, auch wenn man weiß, dass das mit Sicherheit noch nicht alles gewesen ist. Klasse finde ich auch die Entwicklung von Alison von Band 1 bis 3. War Alison in Band 1 noch eingeschüchtert von allem und auf Kay total angewiesen, so ist sie in Band 3 total selbstständig und erwachsen geworden. Die Handlung ist in sich total schlüssig. Alles ist nachvollziehbar und auch die Parallelen zu Band 1 und Band 2 können gezogen werden. Immer wieder tauchen Situationen auf, die man aus den ersten beiden Teilen bereits kennt, die nun aber eine logische Erklärung erhalten.  Insgesamt hat Kim Kestner hier eine wahnsinnige Trilogie geschaffen, die es wirklich in sich hat. Während des Lesens war ich fanatisch und konnte gar nicht aufhören mit lesen. Ich wurde vom ersten Teil an in den Bann gezogen und bin nun traurig, dass es zu Ende ist, glücklich aber darüber die Bücher gelesen zu haben. Ich kann sie jedem nur ans Herz legen.

    Mehr
  • faszinierend

    Zeitrausch - Spiel der Gegenwart

    dorothea84

    30. January 2015 um 07:13

    Durch die Zeiten geschickt, vor Millionen von Zuschauern bloßgestellt und von ihrer großen Liebe Kay getrennt: Top the Realities, die erfolgreichste Fernsehshow aller Zeiten, hat Alisons Leben bis in die Grundfesten erschüttert. Doch sie hat einen Plan, um der Show zu entkommen, und ihr Plan gelingt. Zusammen mit Kay kehrt sie nach langer Zeit in ihre Gegenwart zurück, in ihr Elternhaus mit dem Apfelbaum im Garten und dem nach Sägespännen duftenden Tischlerschuppen ihres Vaters. Endlich sind Kay und sie nicht nur zusammen, sondern auch in Sicherheit. Bis etwas Schreckliches passiert und Alison begreift, dass sie keine Wahl hat. Sie wird sich der Show stellen und sie für immer beenden müssen… Im letzten Band geht es ums Überleben. Das Thema Zeitreisen wird noch etwas mehr vertieft und sehr interessant erklärt. Das große Finale steht an und zieht einen in seinem Bann. Zum Glück war ich im Zug der noch über 1 std. fuhr so konnte ich ganz in Ruhe das Buch zu Ende lesen. Denn es wurde dann richtige faszinierend. Bis zum letzten Satz. Die Trilogie ist wirklich gelungen, nicht nur das man etwas lernt sondern sie unterhält einen. Ich freue mich auf weitere Bücher von Kim Kestner.

    Mehr
  • (Be)rauschend

    Zeitrausch - Spiel der Gegenwart

    Marysol14

    28. January 2015 um 21:31

    (Be)rauschendes Finale (haha ja, tolle Wortspielerei, ich weiß :P) der Trilogie rund um Zeit, Liebe und die richtige Realität!!! Top *-*   Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2015/01/zeitrausch-spiel-der-gegenwart.html Nach einem mittelmäßigen zweiten Teil, habe ich auf ein spannendes Finale gehofft - gerade weil der zweite Teil bei so gut wie allen Trilogien nicht so gut ist. Tja... was soll ich sagen?! Im Gegensatz zum vorherigen Band, starte Teil 3 direkt und rasant baut sich die Geschichte auf, wobei immer mehr Fragen nach und nach gelöst werden, wobei trotzdem immer wieder neue auftauchen, Paradoxen entstehen und ich mich als Leserin wirklich gefragt habe, wie zum Teufel Kim Kestner all diese Zeitstränge, Realitäten und Fäden zusammenzuführen... Und - SIE HAT ES GESCHAFFT!!!  Doch bevor ich zum Ende des Buches komme: Alison hat mir in diesem Teil sehr zugesagt, da sie endlich stark, kämpferisch und voller Willen und Tatendrang war! *go Ali* Und auch Kay war mir seeeehr sympathisch, da er zuverlässig, ausgleichend und weniger impulsiv war als Alison. Wie schon in den Bänden zuvor musste ich höllisch aufpassen, nicht durcheinander zu kommen und meine lineare Denkweise abzulegen! Und dann das Ende - OMG, kitschig, so schnulzig... so schön!!!! *-* Und mir hat auch gut gefallen, dass die "Vorbereitungen" einige Seiten lang beschrieben wurden und nicht bloß gesagt wurde.

    Mehr
  • Stimmiger Abschluss

    Zeitrausch - Spiel der Gegenwart

    Niob

    Achtung, 3. Teil! Enthält Spoiler auf die Vorgänger. Inhalt: Endlich hat es Alison geschafft! Sie und Kay sind aus Top the Realities entkommen und haben es geschafft, Alisons Gegenwart und Realität zu finden. Sie glauben, endlich in Sicherheit zu sein. Doch der Friede hält nicht lange an. Schnell begreift Alison, dass nicht nur sie und Kay von den Machern der Show bedroht werden, sondern dass diesen auch jedes Mittel recht ist, um Alison aus ihrem Versteck zu locken. Gemeinsam schmieden die beiden einen Plan, wie sie den Zeitreisen und damit der Show endgültig ein Ende setzen können, doch ist das möglich, ohne dabei ihre gemeinsame Zukunft zu gefährden? Meinung: Spiel der Gegenwart ist der Abschluss der Zeitrausch-Trilogie und führt die Geschichte nahtlos fort. Ich beziehe mich hier sowohl auf diesen Band, als auch auf die gesamte Trilogie. Alison ist kaum wiederzuerkennen. Vor allem hier wird an manchen Stellen klar, wie stark sie sich im Laufe der Geschichte verändert hat. Sie ist nicht nur gereift, sondern sie ist manchmal regelrecht kalt, was man aber immer gut nachvollziehen kann. Sie ist eine tolle Figur, die sich vom Naivchen zur Kämpferin gemausert hat. Kay bildet ihren Gegenpol, ihre Ergänzung und hält sie immer wieder in der Spur. Der ruhige, besonnene, mutige Ritter in schimmernder Rüstung. Er ist und war immer zu perfekt, um bei mir glaubhaft zu sein und Sympathien zu gewinnen und hat sich viel zu wenig weiterentwickelt. Bei der Beziehung der beiden hat mir von Anfang an etwas gefehlt. Sie kam mir immer zu glatt vor. Selbst im zweiten Teil, als Kay noch nichts von Alison und ihrer gemeinsamen Zukunft wusste, war alles zu harmonisch. Es gab kaum Reibungspunkte, was das ganze authentischer hätte werden lassen und in diesem Teil wird die Grenze zum Kitsch für meinen Geschmack zu oft und zu weit überschritten. Stellenweise musste ich darüber schon die Augen verdrehen. In diesem Teil nimmt die Geschichte wieder mehr Tempo auf, es kommt nicht mehr zu so vielen Längen wie in Band 2 und man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Die manchmal unheimlich verzwickte Geschichte wird logisch und nachvollziehbar aufgelöst und für mich blieben am Ende keine Fragen mehr offen. Der Showdown strotzt nur so vor Action und man klebt wie hypnotisiert an den Seiten. Für die Story der gesamten Reihe muss man vor der Autorin den Hut ziehen! Es ist sicher nicht einfach, bei einer derart komplexen Geschichte, bei der man sich schon als Leser konzentrieren muss um den Faden nicht zu verlieren, den Überblick zu behalten und das Ganze dann auch noch so schlüssig zu beenden. Außerdem wird auch immer wieder die ethische Frage in den Raum geworfen, wie es mit der Show überhaupt so weit kommen konnte. Wie weit ist man bereit, als Zuschauer zu gehen? Wie viel Grausamkeit empfindet man noch als unterhaltsam, wenn es einen selbst nicht betrifft? Fazit: sehr schmalziger, aber logischer Abschluss einer tollen Reihe, die Aufgrund ihrer außergewöhnlichen und komplexen Geschichte absolut lesenswert ist. Eine Autorin, die ich definitiv weiter verfolgen werde.

    Mehr
    • 2
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Rundes Ende

    Zeitrausch - Spiel der Gegenwart

    PetrovaFire

    24. January 2015 um 00:12

    Erster Satz  "Ich bin Alison Hill."         Meine Meinung "Spiel der Gegenwart" setzt direkt dort wieder an, wo "Spiel der Zukunft" endete. Der Anfang ist packend und man möchte die ersten 100 bis 150 Seiten den eReader gar nicht beiseite legen, doch dann kommt es zu einem Wendepunkt an dem für mich die Spannung einbrach. Alison began mich leider etwas zu nerven, zumal es oftmals zu Wiederholungen aus den beiden vorherigen Bänden kam. Das mag für diejenigen die länger als ich raus waren, hilfreich sein,  aber mich störte es in meinem Lesefluss, da mir diese Informationen und Szenen noch frisch vor Augen waren. Dennoch versteht es Kim Kestner noch immer dieses hochkomplizierte Thema genial in  die Handlung einfließen zu lassen und dem Leser verständlich zu machen. Des Weiteren war es seit langem mal wieder eine Reihe, welche mich noch nach dem Lesen beschäftigt hat. Das Ende fand ich schön, allerdings auch etwas zu offen und hoffe daher, dass die Autorin irgendwann nochmal in diese Welt zurückkehrt und uns weitere Geschichten daraus erzählt. Der Schreibstil war wie zuvor auch wieder sehr flüssig und gut zu lesen, so dass ich auch weitere Werke der Autorin lesen würde. Ebenfalls konnte man auch in Teil 3 sich wieder jedes Setting gut vorstellen, ohne das sonderlich lange etwas beschrieben wurde, sondern einfach durch die Handlung und Gefühle der Charaktere. Insgesamt ist "Spiel der Gegenwart" ein runder Abschluss der Zeitrauschtrilogie, welcher lediglich durch Wiederholungen aus den Vorgängerbänden etwas an Glanz verliert. ursprünglich veröffentlich auf Books on PetrovaFire

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks