Kim Paffenroth Die Traurigkeit der Zombies

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Traurigkeit der Zombies“ von Kim Paffenroth

Die Fortsetzung des Bestsellers DYING TO LIVE - VOM ÜBERLEBEN UNTER ZOMBIES.Einer der besten und erfolgreichsten modernen Zombie-Thriller aus den USA.David Moody: »Eine beklemmend neue Welt … eine eindrucksvolle, originelle Vision über die Zukunft der gesamten Menschheit. Sehr blutig, brutal und heftig. Ein scharfsinniger Roman, der den Leser zugleich zum Nachdenken anregt und vor Ekel schüttelt.«

Stöbern in Fantasy

Götterblut

Ein toller Auftakt mit einem riesigen Cliffhanger.

travelsandbooks

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

noch stärker als der erste Teil! Jetzt heißt es ewig warten auf Teil drei.

lillylena

Nevernight - Die Prüfung

Brutal und unerbittlich. Kämpferisch und mit knallharter Protagonistin. Für meinen Geschmack etwas zu sehr, meinen Nerv traf das Buch nicht.

buchstabentraeumerin

Codex Sanguis - Staffel 1: Septemberblut 1

Eine Reihe, die mich vollkommen verblüfft hat. Vampirlike brutal, düster und vor allem spannend und packend! Äußerst gelungen!!

MiraxD

Coldworth City

Schöne Fantasy-Geschichte :) Aber leider nicht so sehr meins 🙈

the_ocean_of_books

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Sehr Bildgewaltig, brutal und mitreißend - absolute Leseempfehlung.

libraryfairy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dying to Live" von Kim Paffenroth

    Die Traurigkeit der Zombies

    Sineous

    12. December 2011 um 15:47

    Siebzehn Jahre nach dem Geschehen im ersten Band (Vom Überleben unter Untoten) ist die ehemals kleine Gemeinschaft um Milton, den 'Zombiebändiger', stark gewachsen und konnte ihr Wohngebiet dank ihm ausweiten. Die Zombies sind keine akute Bedrohung mehr. Hier stellt sich - ganz wie im ersten Band - vielmehr die Frage, ob nicht der lebende Mensch die eigentliche Bedrohung ist ... Der zweite Band der Reihe hat mir rein von der Handlung weniger gut gefallen als der erste. Trotzdem hing ich wie gebannt an der Erzählung, weil diesmal Teile aus Sicht eines Untoten erzählt werden. Der andere Teil wird parallel durch Zoey wiedergegeben, die wir aus dem ersten Band als Kleinkind kennen lernen durften. Der Untertitel "Die Traurigkeit der Zombies" bezieht sich auf Truman, der inmitten einer Menge aufwacht, sie seine Eingeweide essen. Er hat einen Großteil seiner Erinnerung verloren und versucht sich in der neuen Welt zurechtzufinden. Nachdem er das erste Mal von einem Menschen gegessen hat, weiß er, dass er etwas Schlechtes getan hat. Und dann sind da Milton und Will, die ihn und die anderen einsperren. Ist er ein schlechter Mensch? Mühsam versucht er, seine Erinnerung und die kleinen Freuden des Lebens trotz der Unzulänglichkeiten seines Körpers und seiner Sinne wiederzugewinnen. Ihm bei dem Prozess zu folgen, ist sehr spannend und gibt eine vollkommen neue Sicht auf die Untoten und deren Schicksal. Das Ende lässt vermuten, dass es im dritten Teil der Reihe mit unseren neuen Helden weitergehen wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks