Hilfe, ich bin reich!: Roman (Molly-Becker-Reihe 1)

von Kim Schneyder 
3,0 Sterne bei2 Bewertungen
Hilfe, ich bin reich!: Roman (Molly-Becker-Reihe 1)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

DrunkenCherrys avatar

Leider gar nicht mein Humor und eine Protagonistin, der ich nichts abgewinnen konnte.

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Hilfe, ich bin reich!: Roman (Molly-Becker-Reihe 1)"

»Hallo, ich heiße Molly Becker. Ehrlich gesagt habe ich in meinem Leben nie etwas auf die Reihe gekriegt – bis dann dieser Lottosechser kam. Natürlich war ich so clever, niemandem davon zu erzählen. Ein Super-Plan, nur leider ist er ziemlich danebengegangen …«

Anderthalb Millionen auf einen Schlag! Vorsichtshalber beschließt Molly, ihren Gewinn vorerst geheim zu halten. Doch das ist nicht so einfach, denn ein paar Wünsche hätte sie schon, und ihren Eltern würde sie auch gerne bei der Hypothek unter die Arme greifen. Die staunen nicht schlecht, als ein Schreiben ihrer Bank eintrifft, das ihnen anlässlich eines Jubiläums sämtliche Schulden erlassen werden. Dumm nur, dass Mollys Mutter nichts für sich behalten kann. Und damit fangen ihre Probleme erst so richtig an …

Mit viel Witz und Augenzwinkern erzählt Kim Schneyder davon, wie es ist, wenn große Träume plötzlich in Erfüllung gehen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492983877
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:224 Seiten
Verlag:Piper Humorvoll
Erscheinungsdatum:02.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    DrunkenCherrys avatar
    DrunkenCherryvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Leider gar nicht mein Humor und eine Protagonistin, der ich nichts abgewinnen konnte.
    Eine Protagonistin zum mit den Augen rollen...

    Ich hatte mir von dem Buch einen locker leichten Chick Lit- Roman mit einer guten Prise Humor erwartet, doch schon auf den ersten Seiten wurde mir klar, dass Molly Becker und ich nicht warm miteinander werden würden.
    Die Protagonistin ist (anders kann ich es nicht beschreiben) eine konsumorientierte Tussy. Obwohl es wahrscheinlich nicht so drastisch gemeint war, erschien sie mir ziemlich faul in ihrem Job und war dann zu allem Überfluss noch mit einem Mann zusammen, den sie gar nicht geliebt hat.
    Das an und für sich wäre gar nicht so schlimm, hätte im Laufe des Buches eine gewisse Reflexion stattgefunden. Doch das war nur bei wenigen Dingen der Fall. So werden einem hier Sachen vor den Latz geknallt, die ich so mit meinem Weltbild nicht vereinbaren kann.
    Molly verpulvert Geld das sie nicht hat, belügt ihre Mitmenschen und war einfach eine Person, für die ich keinerlei Sympathie aufbringen konnte.
    Was mich auch gestört hat, ist, wie unglaubwürdig viele Dinge dargestellt wurden. Da gibt es einen Bankangestellten, der den ganzen Tag nichts besseres zu tun hat, als einer seiner Kundinnen aufzulauern und mit dem Mann von der Lottogesellschaft trifft man sich hier in einer schmuddeligen Kneipe.
    Der dargebotene Humor war somit auch nicht meins.
    Einzig der Schreibstil war sehr flüssig und so konnte man sehr schnell von einer Seite zur nächsten fliegen.
    Für mich ist die Molly Becker Reihe leider nach diesem Teil beendet.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    blancanievess avatar
    blancanievesvor 22 Tagen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks