Kim Valentine Snow White Lines (Black and White Reihe 1)

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(8)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Snow White Lines (Black and White Reihe 1)“ von Kim Valentine

Teil 1 des Snow White Zweiteilers Um nicht in der elterlichen Apotheke zu versauern, packt die 20-Jährige Hailey Norris ihre Kamera und macht sich auf den Weg nach New York, um als Fotografin durchzustarten. Doch New Yorks Pflaster ist härter, als Hailey vermutet hatte und schon bald droht ihr Traum zu zerplatzen. Ein letzter Job könnte ihre Rettung bedeuten, denn sie soll den Teenie-Star Jayden Payne fotografieren. Dumm nur, dass dieser sie, ohne sie jemals gesehen zu haben, als Idiotin bezeichnet. Noch dümmer ist allerdings, dass Hailey ziemlich schlagfertig kontert. Doch trotz ihres verbalen Ausrutschers bietet Jayden Hailey den Job als seine persönliche Fotografin an. Ihrem Traum nahe, ergreift sie die Chance und begleitet Jayden während seiner Tournee, wo sie hinter die Fassade des schillernden Teenager-Idols blicken kann und mehr Abgründe entdeckt, als sie je vermutet hätte. Nicht in sich abgeschlossen! Snow White Love schließt die Geschichte um Hailey und Jayden ab und erscheint im Frühjahr 2017.

Eine vorhersehbare, trotzdem unterhaltende Geschichte mit mittelmäßigem Schreibstil.

— SaSu13
SaSu13

Muss man einfach lesen , geht ins Herz

— NinaGrey
NinaGrey

Muss man einfach gelesen haben ❤️❤️❤️

— jutta_2202
jutta_2202

Ein tiefgründiger sehr emtionaler Roman. Viel besser als das Cover vermuten lässt! Ein wirklich tolles Buch❤❤❤

— Suma2
Suma2

Ein tolles Buch so tiefgründig, berührend und schokierend zugleich.

— xxxSunniyxxx
xxxSunniyxxx

Eine Geschichte, die mehr als nur berührt

— Mandy_Kalous
Mandy_Kalous

Dramatisch & Liebevoll.

— iris_knuth
iris_knuth
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch, dass mich richtig gefesselt hat

    Snow White Lines (Black and White Reihe 1)
    CookiesLesewelt

    CookiesLesewelt

    05. March 2017 um 11:59

    Der Klapptext hat viel versprochen und meinen Geschmack ziemlich gut getroffen. Ich habe dieses Buch gestern angefangen und heute beendet. Das spricht schon einmal sehr für dieses Buch. Das Cover ist wirklich traumhaft und ich finde es wirklich super schön. Aber wie viel steckt hinter dem tollen Cover und dem ansprechenden Klapptext? Ziemlich schnell wurde Hailey bei Jayden angestellt und hat somit die Möglichkeit bekommen etwas auch ihrer Karriere zu machen. Für mich ging es etwas schnell aber darüber konnte ich hinwegsehen, den die Einstellung von Hailey gefiel mir sehr gut. Sie hatte schon zu beginn einen sympatischen Eindruck gemacht und Jayden gleich mal gesagt was sie von ihm hält. Sie hat kein Blat vor den Mund genommen nur weil er ein Superstar ist. Damit hatte sie mich überzeugt und ich mochte sie auch im Verlauf des Buches super gerne. Als Leser finde ich es wichtig eine Bindung zu den Potagonisten aufzubauen. Layden ist leider nicht ganz so gut weggekommen. Er ist hochnäßig, stinkreich und lässt dies alle spüren. Das etwas hinter dieser Fassade steckt würde man nie vermuten. Ich finde diese Umsetzung wirklich sehr gut gelungen wie der Leser auf die Tournee mitgenommen wird und so auch viel erfährt was im Hintergrund passiert. Hailey hat es nicht ganz einfach und gerade das finde ich ziemlich gut. Die Protagonisten sollten es nicht zu leicht haben. Davon kann Hailey nun wirklich nicht sprechen. Jayden hingegen lässt es sich gut gehen und feiert bis er nicht mehr kann. Ich fand es sehr interessant wie sich die Beziehung zwischen Hailey und Jayden entwickelt. Auch wenn sie nichts füreinander empfinden merkt man stark, dass Hailey nicht einfach zusehen kann wie Jayden zu grunde geht. Sie versucht ihn auch der Scheiße zu holen. Auch den anderen Charakteren entgeht das nicht aber die einen interessieren sich mehr dafür, andere wiederrum garnicht. Zum Ende hin wird die Beziehung zwischen den beiden auf eine andere Ebene gebracht und diesen Übergang finde ich sehr schön gestaltet. Die Autorin hat hier wirklich eine schöne Lösung gefunden. Auch wenn das Buch mit einem Cliffhänger endet ist dieses Buch einfach fantastisch.Es handelt von Themen, bei denen man nicht wegsehen sollte sondern etwas dagegen tun sollte. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, der es mir möglich gemacht hat dieses Buch so schnell zu lesen. Es hat mir wirklich gefehlt von einem Buch so gefangen genommen zu werden. Ich freue mich richtig auf Band 2 und wie die Geschichte von Hailey und Jayden seinen Lauf nimmt.

    Mehr
  • Eine absolute Leseempfehlung

    Snow White Lines (Black and White Reihe 1)
    jutta_2202

    jutta_2202

    02. March 2017 um 10:22

    Das Cover und der Klappentext haben mich sehr neugierig gemacht. Eigentlich bin ich davon ausgegangen das es sich hier um eine typische New Adult Geschichte handelt was nicht der Fall war. Als ich angefangen hatte konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte ist so wundervoll. Ich habe gelacht, war schockiert habe gelitten, geweint und geliebt. Hailey hat mit von der ersten Seite an gefallen. Sie lässt sich nichts gefallen und hat immer einen Spruch auf den Lippen. Jayden ja Jayden er hat mich echt umgehauen. Ich möchte eigentlich nicht großartig was schreiben weil ich finde um so weniger man weiß einen die Story umso mehr berührt. Ein absoluter Lesegenuss der sich leicht lesen lässt unheimlich viel Gefühl rüberbringt und 5 Sterne mehr als verdient hat. Hoffentlich müssen wir nicht allzu lange auf die Fortsetzung warten.

    Mehr
  • eine berührende, emotionale Geschichte

    Snow White Lines (Black and White Reihe 1)
    xxxSunniyxxx

    xxxSunniyxxx

    26. February 2017 um 13:21

    Hailey Norris will nicht in der elterlichen Apotheke versauen und macht sich mit ihrer Kamera auf den Weg nach New York um dort als Fotografin durchzustarten.Doch leider leichter gesagt als getan, dies merkt Hailey sehr schnell. Verschuldet und kurz vorm rauswurf ihres Mietzimmers bekommt sie die Chance den Teenie-Star Jayden Payne zu fotografieren. Dieser bezeichnet sie als Idiotin als sie von der Toilette wiederkommt, dies lässt sich Hailey nicht gefallen und geigt ihm ihre Meinung. Obwohl sie ihm ihre Konter gegeben hat bietet ihr Jayden eine einmalige Chance. Sie soll ihn während seiner Tour als persönliche Fotografin zur Seite stehen. Sie bekommt ein Blick hinter die Fassade des Teenie-Stars und merkt schnell es ist nicht alles gold was glänzt. Dies ist der Auftakt der Black and White Reihe und ich bin echt geflasht. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig so das man schnell in die Geschichte eintaucht und nicht mehr aus der Hand legen will. Ich finde das Thema sehr authentisch, man bekommt einen kleinen Einblick darauf wie das Leben eines Stars sein kann. Wieviel Arbeit und vor allem Stress dahintersteckt und warum viele Stars zu solchen Mitteln greifen um zu funktionieren. "Mr.Superfacebabystar" alias Jayden hätte ich zeitweise schütteln können, zu Anfang lernt man als selbstverliebten,blenderischen und herablassenden Charakter kennen.Nach und nach kann man hinter die Fassade schauen. Und lernt ihn dadurch ein wenig besser kennen und lieben. Hailey war mir gleich sympathisch ich liebe ihre große Klappe und das sie hinter ihrer Meinung steht und auch diese mitteilt. Bis zum letzten Kapitel leidet man mit den beiden Protagonisten, besonders mit Jayden, mit. Und dieses Ende ist echt gemein...ich dachte nur Nein!Nein das kann es jetzt nicht einfach sein. Ich warte nun sehnsüchtig auf Band 2. Ich möchte mich auch beim  Written Dreams Verlag recht herzlich für das bereitgestellte Rezensionsexemplar bedanken. Alles in Allem ist es eine berührende, emotionale Geschichte die einem nicht so leicht mehr los lassen wird und mir noch etwas länger im Kopf rum geistern wird. Ganz klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Teil 1 einer fesselnden Story

    Snow White Lines (Black and White Reihe 1)
    Mandy_Kalous

    Mandy_Kalous

    25. February 2017 um 22:17

    Cover Das Cover und vor allem der Titel sind einfach perfekt. Genau das erschließt sich dem Leser und deren Bedeutung. Ebenso, dass es in schwarz/weiß gehalten ist, eine kleine, aber dennoch schöne Gemeinsamkeit der Protas. Protas Hailey Norris, eine taffe, junge Fotografin, versucht sich in New York, fernab ihres Elternhauses, eine eigene Zukunft aufzubauen. Mehr schlecht als recht kann sie sich über Wasser halten. Daher kommt der überraschende Auftrag, den Teeni Star, Jayden Pain, zu fotografieren, wie gerufen. Denn, was des einen Leid bedeutet, kann des anderen Freud sein. Sie lässt sich nicht die Butter vom Brot nehmen und überzeugt mit ihrer Art. Mit ihren 20 Jahren hinterlässt sie einen erwachseneren Eindruck, als manch „Grand Dame“ um Jayden Pain. Jayden Pain, Sänger, Teenager Star, eine Gottheit. Für viele weibliche Fans, wirkt er nach außen hin, wie Schwiegermamas Traum. Auf seine arrogante Art, die er an den Tag legt, passt er richtig in das Bild, der Möchtegern Starlets. Auch die Fähigkeit, sein Äußeres gut dossiert einzusetzen und seine „Untergebenen“ um den kleinen Finger zu wickeln, beherrscht er problemlos. Doch das nicht immer als Gold ist was glänzt, wird dem Leser sehr schnell klar. Denn auf einmal erhält er Gegenwind. Gegenwind, aus einer Position, von der er es gar nicht erwartet. Und das genau reizt ihn und somit fängt das Gerüst langsam zu wackeln an. Schreibe & Inhalt Dieses Buch schafft es, dass man ab der ersten Zeile unter Buchstabeneinfluss steht. Wer die Leseprobe mag, der mag auch das Buch. Diese leicht beschwingte, rotzig, freche Art und die Dialoge die dem folgen, geben dem Buch eine Leichtigkeit, dass man beim Lesen oft das Gefühl hat, drüber zu schweben. Es nimmt den Leser gefangen in eine eigene Welt, öffnet Türen, Türen die manchmal doch lieber geschlossen bleiben sollten. Denn was man hier zu sehen bzw. lesen bekommt, beschert einem tatsächlich an manchen Stellen eine Gänsehaut. So erhält Hailey einen Einblick hinter die Fassade, die wirkliche Realitität, die auch in der richtigen Wirklichkeit nicht sehr abwegig erscheint. Promis, die uns ein Leben verkaufen, das wir gerne hätten, jedoch den Preis dafür nicht kennen. So obliegt es Hailey, nicht nur durch ihre Kamera den Blick für´s Wesentliche im Auge zu behalten, nein, mit ihrer Art schafft sie es, ein scheinbar kaltes Herz zu erobern, dabei ihr eigenes nicht zu verlieren. Zumindest ist sie Profi genug, dies für sich zu behalten. Spannungsbogen Das Buch ist durchgehend spannend. Es fesselt, baut sich inhaltlich auf, hat ein paar überraschende Wendungen, die es richtig lebendig und nicht langatmig oder langweilig erscheinen lassen. Die Story der beiden Protas will erzählt werden und ich als Leserin hatte oft das Gefühl, manchmal ausbrechen zu müssen, weil es mich emotional sehr gepackt hat. Taschentuchfaktor Die eine oder andere Leserin mag bestimmt an manchen Stellen ein Tränchen wegwischen. Ich finde jedoch, dass das Buch es nicht auf die Tränendrüse abzielt, nein, es berührt. Und das nicht zu wenig. Erotikfaktor Ich würde dies hier mit starken Gefühlen betiteln. Emotionen, die die beiden Protas miteinander verbinden, waren so intensiv, dass sie mir sehr viel mehr gaben, als eine manch beschriebene Sexszene das erreichen kann. Es überzeugt auf der ganzen Linie. Die erotischen Szenen, die beschrieben sind, sprechen an und man spürt als Leser das Knistern. Fazit Eine wundervolle Story, die nicht nur eine Wandlung von vorherrschenden Vorurteilen beschreibt und der Fähigkeit, dass man Meinungen revidieren kann. Auch manches nach außen hin dargestelltes erscheint nicht immer so, wie es sein soll. Letztendlich will jeder sein eigenes ICH schützen. Es ist eine sehr intensive Story, die mich als Leserin mit einem Herzschmerz zurück gelassen hat. Starke Gefühle, die auch zwischen den Zeilen zu lesen waren, zeichnen das Buch aus. Das Buch hat zwar einen Cliffhanger, ich finde ihn jedoch an der Stelle richtig gesetzt. Hier kann man einen guten Cut mit der Story machen, zur Ruhe kommen, durchatmen. Gerade, weil der Schluss sehr emotional intensiv ist und mich aufgewühlt zurück gelassen hat. Hier gibt es von mir verdiente 5 Sterne.

    Mehr
  • Hailey & Jayden

    Snow White Lines (Black and White Reihe 1)
    Ansha

    Ansha

    25. February 2017 um 11:35

    Erstmal vielen Dank an den Written Dreams Verlag für das Rezensionsexemplar. Es beeinträchtigt aber in keinster Weise meine Meinung, dass ich das Buch kostenlos lesen durfte.   Nachdem ich die Leseprobe verschlungen habe und schon vom ersten Satz begeistert war, wollte ich das Buch unbedingt lesen. Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte wirklich packend, dennoch konnte mich das Buch nicht 100% überzeugen.   Hailey fand ich wirklich sehr sympathisch. Sie kriecht niemanden in den Arsch und sagt was sie denkt. Jedenfalls ist es am Anfang so. Das habe ich wirklich an ihr sehr geschätzt. Egal wie nervenaufreibend die Situation ist bleibt sie sich treu und lässt sich nicht ins Bochshorn jagen. Dies ändert sich zwischenzeitlich dann aber. Auf einmal bleibt ihre Schlagfertigkeit aus und sie kuscht bis sie dann im Verlaufe der Geschichte wieder zu ihrem alten Ich zurückfindet. Sie ist sehr hilfsbereit, lässt sich aber auch leicht manipulieren und gelangt so, in für sie unangenehme Situationen. Auch eine Sache geht sie eher naiv und zu optimistisch an - aber das solltet ihr selbst lesen ;) Dennoch ist mir Hailey während des Lesens sehr ans Herz gewachsen, da sie mutig ist und für ihre Träume einsteht; weil sie liebenswürdig und loyal ist. & dann war da Jayden. Ich weiß gar nicht was ich zu ihm schreiben soll!? Als Mann hat er mich null angesprochen, aber meinen Mutterinstinkt hat er geweckt. Ich hätte ihn am liebsten öfters mal in den Arm genommen, ihn getröstet und Worte wie "Alles wird gut!" ausgesprochen. Für sein Alter fand ich ihn ziemlich unreif. Er steckt voller Unsicherheiten, reagiert oft einfach über und hat einen Hang sich und andere in Schwierigkeiten zu bringen. Er wirkte oft sehr verzogen und hat über seine Handlungen und deren Konsequenzen nie nachgedacht. Auch sein Verhalten Hailey gegenüber fand ich manchmal eher grenzwertig. Dazu kam dann noch, dass seine Taten anders sprachen als seine Worte.   Auch die Nebencharaktere wie Jaydens Mum, seine Managerin, seine PA, die Crew und Haileys Eltern haben mich beschäftigt aber dennoch oft auch zwiegespalten zurück gelassen. Sympathie und Unverständnis gaben sich die Hand und manchmal traf beides auch auf einzelne Personen zu. Dennoch sorgten sie für ein rundes Bild der Geschichte.   Die Geschichte hat mich etwas verwirrt und mit offenen Fragen zurück gelassen. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil, wie sich diese aufklären werden und wie sich Hailey und Jayden weiterentwickeln.     Kauf und Leseempfehlung - macht euch euer eigenes Bild :)

    Mehr
  • Mega fesselnd, mit "Oh man schon zu Ende"-Effekt

    Snow White Lines (Black and White Reihe 1)
    NLauer

    NLauer

    24. February 2017 um 22:06

    Hailey ist eine junge Frau, die gern beweisen möchte, das ein schönes Leben mit ihrer Leidenschaft für Fotografie finanzierbar ist. Besonders da sie auf keinen Fall ins Familiengeschäft einsteigen will, Daddys Apotheke. Aber sie merkt schnell das, es gar nicht so einfach ist. Nicht gerade förderlich wenn man sich mit seinen Problemen nicht gerne befasst und sie verdrängt. Dann kommt die große Chance Jayden Payne, den berühmten Teenie-Star bei einem Shooting abzulichten, gerade Recht. Jayden Payne, Teenie-Star und für manche eine „Gottheit“, jedoch nicht für Hailey, benimmt sich beim Interview, wie ein verzogenes Balg und bekommt gleich mal eine kräftige Ansage von ihr. Doch ist er wirklich so ein Idiot wie sie dachte? Jayden Payne ist seit seiner Kindheit ein Star. Nun ist seine Karriere darauf ausgerichtet ein Teenie-Star zu sein. Alle halten ihn für arrogant, verwöhnt, kurz um für den typischen überheblichen Star mit den üblichen Problemchen, sowie cholerischen Ausbrüchen und doch finden ihn gleichzeitig viele sehr charmant. Hinter den Kulissen lässt er teilweise einen Blick auf einen ganz anderen Jayden Payne zu. Manchmal ist er ein ernsthafter junger Mann, der sich Gedanken um seine Crew macht. Ganz anders als seine persönliche Assistentin oder seine Managerin. Die beiden scheinen sich verschworen zu haben, Hailey zu hassen. Sich gegen seine Managerin zu behaupten ist für ihn oft nicht leicht. Sind diese zwei Persönlichkeiten von Jayden auf Dauer miteinander vereinbar? Können sich Jayden und Hailey schließlich doch gut miteinander anfreunden? Außerdem zeigt er recht schnell ein paar ziemliche "Charakterschwächen". Irgendwann st eine Grenze erreicht, bei der Hailey eine wichtige und folgenschwere Entscheidung treffen muss. Cameron ist einer von 2 Roadies in Jaydens Team und ständig mit on Tour. Drew ist der Zweite immer anwesende Roadie. Beide sind ein Paar, witzig, nett und freunden sich schnell mit Hailey an. Fazit: Das Buch hat mich wirklich begeistert. Es ist flüssig geschrieben, hat viel Witz und die Charaktere sind sehr greifbar. Auch das Miteinander mit allen charakterlichen Fehlern und Eigenarten finde ich gut dargestellt, sodass man beim Lesen unweigerlich mitfühlt. Ganz klar, ich empfehle dieses Buch! Mich hat es schlicht überwältigt und ich hab es in einem durchgelesen. Am Ende konnte ich nur noch schreien : AAAaaahhhhh, warum ist das Buch schon vorbei????? ;) Ich hätte gern eine Leseprobe (auf meinem Blog) zur Verfügung gestellt, doch dies ist für mich eins jener Bücher, die dabei viel zu viel verraten. Also ran ans Buch oder den eBook-Reader und legt los ;)

    Mehr
  • Schneewittchen und ihr Bad Boy

    Snow White Lines (Black and White Reihe 1)
    iris_knuth

    iris_knuth

    24. February 2017 um 19:40

    Halleluja, was das der Hammer.  Ich habe dieses Buch einfach verschlungen. Und dann kam das Ende. Bitte liebe Kim, lass uns nicht lange auf die Vorsetzung warten.  Das Ende war genau richtig. Aber so krass hatte ich nicht gedacht. Ich hatte eine andere Idee/Möglichkeit erst im Kopf.  Aber nun erst mal auf Anfang.  Das Cover sticht einen gleich ins Auge. Ich finde es einfach klasse. Auch wenn es nur Schwarz/weiß ist. Der Titel ist super und passt zur Story. Ich bin schon gespannt wie der zweite Teil aussieht.  Der Schreibstil ist locker und leicht. Ich hatte immer das Gefühl, das ich mittendrin dabei bin. Er hat mich einfach nicht los gelassen.  Jayden seine Sprüche waren echt zum schmunzeln. Aber ich hätte ihn manchmal schütteln können. Jay kann aber auch nicht ohne sein Schneewittchen. Der Weg die beide gehen ist ein Auf und Ab. Eine Reine Achterbahnfahrt.  Zur Story werde ich euch nichts weiter erzählen, den dieses Buch muss man unbedingt gelesen haben trotz dem Ende.  Diese Geschichte war voller Emotionen, positive und negative.  Auch ein paar Tränchen hatte ich an manchen Stellen. Mich hat es sehr bewegt.  Vielen Dank den den Written Dreams Verlag für das Rezensionsexemplar. Was aber nicht meine Meinung beeinflusst. 

    Mehr
  • Ein besonderer Auftakt eines Zweiteilers <3v

    Snow White Lines (Black and White Reihe 1)
    Swiftie922

    Swiftie922

    24. February 2017 um 10:08

    Inhalt : Um nicht in der elterlichen Apotheke zu versauern, packt die 20-jährige Hailey Norris ihre Kamera und macht sich auf den Weg nach New York, um als Fotografin durchzustarten. Doch New Yorks Pflaster ist härter, als Hailey vermutet hatte und schon bald droht ihr Traum zu zerplatzen. Ein letzter Job könnte ihre Rettung bedeuten, denn sie soll den Teenie-Star Jayden Payne fotografieren. Dumm nur, dass dieser sie, ohne sie jemals gesehen zu haben, als Idiotin bezeichnet. Noch dümmer ist allerdings, dass Hailey ziemlich schlagfertig kontert. Doch trotz ihres verbalen Ausrutschers bietet Jayden Hailey den Job als seine persönliche Fotografin an. Ihrem Traum nahe, ergreift sie die Chance und begleitet Jayden während seiner Tournee, wo sie hinter die Fassade des schillernden Teenager-Idols blicken kann und mehr Abgründe entdeckt, als sie je vermutet hätte. QUELLE : AMAZON MEINUNG : In" Snow White Lines" geht es um die zwanzig jährige Hailey, die nicht bei ihren Eltern versauern möchte in deren Apotheke. Sie will Fotografin werden, doch der Weg ist nicht so leicht, als sie in New York ankommt. Ein Job könnte ihre Rettung sein, doch den Teen Star, den sie fotografieren soll ist nicht gerade einfach.... Hailey hat den Traum als Fotografin erfolgreich zu werden und dieser ist nicht ganz einfach. Sie bekommt eine Chance sich in New York zu beweisen. Falls sie es nicht schafft, muss sie ans College zurück und dort alles lernen damit sie mit in der Apotheke arbeiten kann von ihrer Familie. Jayden ist Teenie Star und auf den ersten Blick sehr arrogant. Erst später kann man hinter seine Fassade schauen. Er verbirgt eine Menge und an manchen Stellen hätte ich ihm gerne selbst auch mal die Meinung gesagt :) Der Schreibstil ist angenehm flüssig und ich bin gleich in Haileys Geschichte mitgenommen worden. Es wird aus ihrer Sicht erzählt und man kann so ihre Gefühle und Gedanken noch mehr erfahren. Die Kulisse mit dem Teenie Star, der von außer der Traum aller ist, doch innendrin ganz anders macht neugierig. Die Spannung und Handlung hat mich schon in den ersten Seiten ins Buch mitgenommen. Hailey will in New York es als Fotografin schaffen, doch der Weg bis dahin ist nicht gerade einfach. Bei einem Termin, bei dem sie den Teenie Star Jayden fotografieren soll, kontert sie, weil er ohne sie zu kennen beleidigt. Das imponiert ihm und er bietet ihr als Fotografin für seine Biografie eine Stelle an. So kommt es das sie mit ihm und seiner Crew reist. Auf der Tour merkt Hailey, das Jayden eine Fassade hat und das hinter dem Star noch viel mehr steckt. Er hat viele Geheimnisse, die sein Image als Teenie Star vernichten könnten und die es nicht einfach machen. Hailey versucht irgendwie hinter seine Fassade zu kommen und merkt, dass es kein einfacher weg ist. Angefangen mit seiner Managerin, die unbedingt will das Jaydens Image nicht kaputt geht... Je mehr Hailey das alles sieht, kann sie nicht verstehen, wieso Jayden nicht aus diesem Mist heraus will... Haben ihre Gefühle überhaupt eine Chance, wenn es zu viele Dinge gibt, die zwischen ihnen stehen und die sie erst lösen müssen ? Das Cover ist schon vom Anblick eine Augenweide und ich konnte mich nicht davon lösen. Das Ende hat mich etwas traurig gemacht, jetzt muss ich auf den nächsten Band warten :( Ein paar Fragezeichen, die unbedingt noch gelöst werden müssen. Fazit : Mit „ Snow White Lines“ schafft die Autorin einen fesselnden Auftakt ihres Zweiteilers, der mich von der ersten Seite an in die Geschichte mitgenommen hat. Ihr Stil ist flüssig und macht einfach Lust in der Handlung zu verbleiben

    Mehr