Kim Vogel Sawyer

 4.4 Sterne bei 54 Bewertungen
Autor von Lied meines Herzens, Zu Hause wartet die Hoffnung und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Zu Hause wartet die Hoffnung
 (9)
Neu erschienen am 27.08.2018 als Hardcover bei Gerth Medien.

Alle Bücher von Kim Vogel Sawyer

Sortieren:
Buchformat:
Kim Vogel SawyerLied meines Herzens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lied meines Herzens
Lied meines Herzens
 (13)
Erschienen am 26.06.2013
Kim Vogel SawyerZu Hause wartet die Hoffnung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zu Hause wartet die Hoffnung
Zu Hause wartet die Hoffnung
 (9)
Erschienen am 27.08.2018
Kim Vogel SawyerMein Herz wird immer nach dir suchen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein Herz wird immer nach dir suchen
Mein Herz wird immer nach dir suchen
 (7)
Erschienen am 07.09.2010
Kim Vogel SawyerBleibe bis zum Frühling
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bleibe bis zum Frühling
Bleibe bis zum Frühling
 (7)
Erschienen am 21.01.2010
Kim Vogel SawyerFrischer Wind für Walnut Hill
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Frischer Wind für Walnut Hill
Frischer Wind für Walnut Hill
 (6)
Erschienen am 25.06.2012
Kim Vogel SawyerMein Herz bleibt bei Dir
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein Herz bleibt bei Dir
Mein Herz bleibt bei Dir
 (5)
Erschienen am 09.01.2012
Kim Vogel SawyerDie verlorene Tochter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die verlorene Tochter
Die verlorene Tochter
 (4)
Erschienen am 01.01.2009
Kim Vogel SawyerNeuanfang in Sommerfeld
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Neuanfang in Sommerfeld
Neuanfang in Sommerfeld
 (2)
Erschienen am 26.06.2009

Neue Rezensionen zu Kim Vogel Sawyer

Neu
pallass avatar

Rezension zu "Zu Hause wartet die Hoffnung" von Kim Vogel Sawyer

Bei Gott ist alles möglich
pallasvor 2 Tagen

Das einfach nur als wunderschöner Roman zu bezeichnende Werk "Zu Hause wartet die Hoffnung" von Kim Vogel Sawyer bereitet jedem Leser mit Sicherheit viele emotional eindrucksvolle Stunden des Hoffens, Bangens und der Freude.

Meghan eine junge Sonderermittlerin besucht ihre geliebte Großmutter, um bei ihr nach einem schweren Unfall Ruhe und Kraft zu finden. Als sie dort ankommt trifft sie auch auf ihre Mutter Diane, die seit Jahren Probleme mit Hazel hat. 
Meghan versucht zwischen den Beiden zu vermitteln und fragt sich, wie es nur zu diesem derart tiefgreifenden Zerwürfnis kommen konnte. Als die Enkelin für den bevorstehenden Geburtstag ihrer Großmutter ein Erinnerngsalbum erstellt, findet sie unter den zahlreichen Bildern Hazels das Foto eines kleines Mädchens. Sollte das Kind auf dem Bild Hazel sein? Hazel leidet unter einem schier unerträglich zu bewahrenden Geheimnis und versucht endlich diese ihr zu schwer gewordene Last abzulegen und sich ihren Lieben zu offenbaren. Sie vermisst seit siebzig Jahren ihre kleine Schwester Meggie, die sie als Kind beim Brombeeren Pflücken im Wald aus den Augen verlor und nie wieder fand. Als sich Hazel schließlich íhrer Enkelin Meghan anvertraut merkt die junge Sonderermittlerin, wie schwer die Last ihre Großmutter bedrückt. Meghans beruflicher Schwerpunkt ist die Fallaufklärung für als vermisst gemeldete Personen. Somit bietet die Enkelin ihrer Großmutter sofort an, den uralten Fall aufzurollen, nach Meggie zu suchen und in Erfahrung zu bringen, was seinerzeit mit dem Kind passierte. Als Hazel zustimmt, setzt sich Meghan gleich mit ihrem Kollegen Sean in Verbindung. Können die Ermittler auch nach so langer Zeit Spuren zur vermissten Schwester finden und den Fall rekonstruieren?

Die Handlung des Romans spielt ünberwiegend in der Gegenwart, wird aber durch interessante, schlaglichtartige Rückblicke in Lebesabschnitte der Großmutter auf mehr als interessante Weise in hoch bemerkenswerte Epochen erweitert und ermöglicht dem Leser in das Leben und die Geschehnisse weit zurückliegender gesellschaftlicher Entwicklungen einzutauchen. Schon allein dieser Kunstgriff macht den Roman zu einer kurzweiligen und sehr informativen Lektüre mit einem fesselnden Spannungsbogen in die jüngere Vergangenheit einer turbulenten Epoche.

Die Romanfiguren, die Kim Vogel Sawyer für seinen sehr schönen Roman erschuf, sind lebensecht, agieren lebendig in ihrem präzise beschriebenen Umfeld und werden in ihren charakterlichen Stärken und Schwächen mit erstaunlicher Tiefe skizziert, ohne aber überzeichnet zu sein.

Hazel ist eine ältere, liebenswürdige und sehr gläubige Person, die seit Jahren quälende Schuldgefühle in sich trägt, was ihre vermisste Schwester anbelangt. Sie liebt ihre Familie und besonders ihre Enkelin, die in ihren Ferien stets lieber zu ihr als zu Diane kam, was sicherlich daran lag, dass Hazel ihr sehr viel mehr Fürsorge und Liebe vermitteln konnte als das Diane jemals vermochte.
Diane ist eine verletzte und leicht rebellische Mutter. Sie hat durch ihre eigene problematisch verlaufende übervorsichtige Erziehung schließlich nie die Liebe geben können auf die ein Kind wie Meghan nahezu angewiesen ist.
Sean ist ein wunderbarer Kollege und Mensch. Er ist von tiefem christlichen Glauben erfüllt und stets fair zu allen Mitarbeitern. Meghan ist seine berufliche Partnerin. Beide verstehen sich mehr als gut, begegnen sich mit sehr viel Respekt und nähern sich menschlich durch die gemeinsamen Ermittlungen immer mehr.

Besonders gut gefiel mir an dem Roman "Zu Hause wartet die Hoffnung", dass auf sehr überzeugende Weise sehr viele christlich geprägte Motive und Lehren eingewoben sind.
"Es gibt niemanden,der zu kaputt ist, als dass Gottes Gnade ihn nicht retten könnte....für ihn gibt es keine hoffnungslosen Fälle" sei hierbei als Hinweis genannt.

Dieser Roman wird mir unvergesslich beiben. Ich halte hier eine spannungsreiche und herzbewegende Geschichte in Händen, die mir ausgezeichnet gut gefallen hat.

Ein herzliches Dankeschön an Gerth Medien für dieses rund um gelungene Werk.

Kommentieren0
3
Teilen
Dreamworxs avatar

Rezension zu "Zu Hause wartet die Hoffnung" von Kim Vogel Sawyer

Ohne Hoffnung ist alles nichts
Dreamworxvor 4 Tagen

Sonderermittlerin Meghan hat gerade einen Autounfall hinter sich und möchte sich bei ihrer 80-jährigen Großmutter Hazel Mae in Las Vegas von dem Schreck erholen. Als sie bei ihrer Oma eintrifft, staunt sie nicht schlecht, ihre eigenen Mutter Diana dort vorzufinden, denn das Verhältnis zwischen Großmutter und deren Tochter ist nicht das Allerbeste, während Meghan und Hazel ein Herz und eine Seele sind. Während die drei so unterschiedlichen Frauen gemeinsam Zeit unter einem Dach verbringen, kommt so manches zur Sprache. Hazel erzählt ihnen von dem traumatischen Erlebnis, als vor 70 Jahren ihre kleine Schwester Maggie spurlos verschwand und sie sich seitdem dafür verantwortlich fühlt. Dies hatte auch Auswirkungen auf ihr Verhältnis zu ihrer eigenen Tochter. Meghan ist von der Geschichte fasziniert und will sich unbedingt auf die Suche nach Maggie machen. Wird Meghan Erfolg haben und Maggie tatsächlich aufspüren?

Kim Vogel Sawyer hat mit ihrem Buch „Zu Hause wartet die Hoffnung“ einen sehr berührenden, gefühlvollen und fesselnden Roman vorgelegt, der dem Leser während der Lektüre sehr unter die Haut geht. Der Schreibstil ist flüssig und sehr bildhaft, er lässt den Leser sehr intensiv am Leben der drei Frauen teilhaben. Durch wechselnde Erzählperspektiven, die mal die Vergangenheit, mal die Gegenwart reflektieren, lernt der Leser nicht nur Hazel sehr gut kennen, sondern erhält ebenfalls einen guten Einblick in Bezug auf Diane und Meghan, ihre Gedanken, Gefühle und Beziehungen untereinander. Sehr behutsam zeigt die Autorin auf, dass Erlebnisse aus der Vergangenheit der einen Frau das Leben der anderen mitprägen, sowohl in positiver als auch in negativer Hinsicht. Gerade dieser Rundumeinblick lässt den Leser die eine oder andere Verhaltensweise der Protagonisten besser nachvollziehen und verstehen.

Der christliche Aspekt in dieser Geschichte ist wunderschön herausgearbeitet. Neben dem verlorenen Glauben an Gott geht es auch um Verlust, Schuldgefühle, Vergebung und das Festhalten an der Hoffnung, dass es doch noch Wunder gibt. All diese Themen hat die Autorin feinfühlig und durchaus nachvollziehbar mit ihrer Handlung verwebt. Die eingefügten Gebete passen wunderbar zur jeweiligen Situation.

Die Charaktere sind sehr individuell ausgearbeitet und mit glaubhaften Ecken und Kanten versehen, die sie realistisch und authentisch wirken lassen. Der Leser kommt ihnen während der Lektüre sehr nah und nimmt so auch gefühlsmäßig regen Anteil an ihrem Schicksal. Hazel Mae ist in ihrem Lebensabend angekommen. Sie ist eine sympathische und liebevolle Frau, dazu tiefgläubig. Ebenso ist sie aufgrund ihrer schlimmen Kindheitserfahrung auch sehr einnehmend. Sie möchte alles unter Kontrolle haben, auch wenn das anderen ein Gräuel ist. Ihre Tochter Diane benimmt sich dagegen, als wäre sie der Pubertät noch nicht entwachsen. Sie wirkt wie ein störrisches Kind, aufmüpfig, aneckend und eifersüchtig. Ihre Stimmungen sind oftmals grenzwertig und verletzen ihre Mitmenschen, was sie wohl auch bezweckt. Meghan ist eine selbstbewusste und freundliche Frau, die sich gern von ihrer Großmutter betüddeln lässt und ihre Liebe genießt. Durch ihre offene Art wirkt sie wie der ruhende und ausgleichende Pol zwischen ihrer Großmutter und Mutter. Die persönliche Entwicklung aller drei Frauen und ihre Beziehung untereinander sind während der Handlung wunderbar zu beobachten und werden auch sehr glaubhaft dargestellt.

„Zu Hause wartet die Hoffnung“ ist ein sehr schöner Roman über drei grundverschiedene Frauen aus drei Generationen, die in ihrer Beziehung und in ihrem Leben einiges aufzuarbeiten haben. Das berührt und stimmt nachdenklich. Ein Buch mit Mehrwert - absolute Leseempfehlung!

Kommentieren0
1
Teilen
mannomanias avatar

Rezension zu "Zu Hause wartet die Hoffnung" von Kim Vogel Sawyer

Eine bewegende Familiengeschichte
mannomaniavor 7 Tagen

Zu Hause wartet die Hoffnung

Zum Inhalt:
Die Enkelin Meghan soll sich nach einem Autounfall bei ihrer geliebten Großmutter erholen.
Was sie nicht wußte, daß sie dort ihrer Mutter Diane antrifft, da Meghan wußte, daß beide Frauen seit Jahren ein gespanntes Verhältnis zueinander haben.
Hinzu kommt, daß Hazels Schwester seit 70 Jahren spurlos verschwunden war.
Gibt es Möglichkeiten, Maggie wieder zu finden?

Fazit:
Die Geschichte hat den Leser sehr bewegt.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut lesbar.
Die Charaktere der Protagonisten sind authentisch dargestellt.
Mir haben die Großmutter Hazel und ihre Enkelin Meghan sehr gut gefallen, die auch die Suche nach Hazels vermißter Schwester vorangetrieben haben.
Der Glaube und ihr Gottvertrauen haben beide Familienmitglieder nie aufgegeben.
Ob sie Erfolg hatten, darauf darf der Leser bis zum Schluß gespannt sein.

Ich fand dieses umfangreiche Buch mit der spannenden Familiengeschichte über Generatiionen hinweg sehr interessant zu lesen mit vielen einfühlsamen Momenten, hierfür gerne eine besondere Leseempfehlung!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar
Endlich gibt es einen neuen Roman der bekannten Autorin Kim Vogel Sawyer. Ich danke dem Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde.


Beachtet bitte die Hinweise zur Bewerbung !


Kim Vogel Sawyer Zu Hause wartet die Hoffnung




Zu Hause wartet die Hoffnung




Zum Inhalt:


Nach einem Autounfall will sich die junge Sonderermittlerin Meghan bei ihrer geliebten Großmutter Hazel erholen - und ist überrascht, dort auch auf ihre Mutter zu treffen. Denn das Verhältnis dieser beiden Frauen ist seit Jahren angespannt. Kann Meghan zwischen den Fronten vermitteln? Und welche Rolle spielt dabei Hazels Schwester, die vor 70 Jahren spurlos verschwunden ist? Auf der Suche nach Antworten stellen sich die drei Frauen ihrer Vergangenheit ...

Eine bewegende Geschichte von Verlust und Versagen, an deren Ende eine große Verheißung steht: Bei Gott bleibt kein Fall ungelöst.


Stimmen zum Buch:
  • „Die Tiefe der einzelnen Charaktere und Gottes perfekter Zeitplan kommen in der Handlung wunderbar zum Ausdruck. Mit diesem Buch erreicht die Erfolgsautorin ein neues Level des Romanschreibens.“ Publishers Weekly
  • „Eines dieser Bücher, die man nicht mehr aus der Hand legen kann. Die mehrschichtige Erzählung vermischt geistliche Themen wie die Heilung der eigenen Seele mit der fesselnden Suche nach einer lang vermissten Schwester. Ein Buch, das ich nur wärmstens empfehlen kann!“ Colleen Coble, "USA Today"-Bestseller-Autorin


Leseprobe:


https://www.gerth.de/index.php?id=201&sku=817500


Infos zur Autorin:


Kim Vogel Sawyer hat bereits zwölf Romane verfasst, einige sind bereits auf Deutsch erschienen. Sie engagiert sich in ihrer Kirchengemeinde und lebt mit ihrem Mann Don in Kansas. Sie haben drei Kinder und sechs Enkelkinder.









Falls ihr eines der 10 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 09. September 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage:  Warum möchtet ihr mitlesen  ?





Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das bedeutet , dass das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen ist und so spielen christliche Werte im Buch eine wichtige Rolle. Dieser Hinweis ist für Leser, die kein christliches Buch lesen möchten. Es darf immer jeder mitlesen !

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ICH HABE LEIDER DAS PROGRAMM ZUM LESEN DER ADRESSEN NICHT UND BENÖTIGE VON DAHER EURE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG. AUCH WENN IHR EURE ADRESSEN BEI DER BEWERBUNG SCHON ANGEBT.

ICH GEHE DAVON AUS, DASS DIE BEWERBER DEN TEXT LESEN. ES ERFOLGT DAHER VON MIR KEIN ANSCHREIBEN NACH DER AUSLOSUNG ! ICH BITTE UM VERSTÄNDNIS, DASS ICH KEIN BUCH VERSCHICKEN KANN,WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE.


Diese Regelung gilt nur bei mir und hat nichts mit Lovelybooks zu tun.



MissLilas avatar
Letzter Beitrag von  MissLilavor 2 Tagen
Zur Leserunde
katja78s avatar

SCM Hännsler überrascht immer wieder mit interessanten Büchern.

Dieses hier habe ich in der Vorschau entdeckt und würde es euch gerne vorstellen.


"Lied meines Herzens" von Kim Vogel Sawyer

Manch einer kennt die Autorin vielleicht schon, denn allein im SCM Hännsler Verlag sind schon einige Bücher von ihr erschienen.
Übersicht


Für ihre Familie würde Sadie alles tun. Als ihr Stiefvater sich verletzt, beschließt sie, selbst Geld nach Hause zu bringen. Im weit entfernten Goldtree, Kansas, kann sie als Verkäuferin arbeiten. Dort hat sie auch endlich Gelegenheit, ihr himmlisches Gesangstalent unter Beweis zu stellen. Selbst wenn das Opernhaus so gar nicht ihren Vorstellungen entspricht: Sadie darf jetzt nicht wählerisch sein.
Sheriff Thad McKane will endlich den Schmugglern von Goldtree auf die Schliche kommen. Doch die hübsche neue Opernsängerin verdreht ihm gehörig den Kopf. Sie scheint in die Machenschaften verstrickt zu sein, die er aufdecken soll. Wird die junge Liebe dennoch überleben?


Zur Autorin


Kim Vogel Sawyer mag Kinder, Katzen und Schokolade. Sie hat zwölf Romane verfasst, vier sind bis heute auf Deutsch erschienen. Sie engagiert sich in ihrer Kirche, wo sie Bibelunterricht für Erwachsene gibt und sowohl im Kirchen- als auch im Handglockenchor musiziert. In ihrer Freizeit geht sie gern ins Theater, näht Patchworkdecken und übt sich in der Kalligrafie. Kim und ihr Mann Don leben in Kansas. Sie haben drei Kinder und sechs Enkelkinder.

Klingt für euch interessant, oder ihr wollt gerne ein weiteres Buch der Autorin lesen, weil ihr sie schon kennt?
Dann bewerbt euch bis zum 17.6.2013 für eines von 10 Rezensionsexemplaren zur Leserunde.
Wichtig: Dies ist eine christliche Leserunde

Ich freu mich auf euch

Eure Katja
britta70s avatar
Letzter Beitrag von  britta70vor 5 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 62 Bibliotheken

auf 23 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks