Neuer Beitrag

katja78

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

SCM Hännsler überrascht immer wieder mit interessanten Büchern.

Dieses hier habe ich in der Vorschau entdeckt und würde es euch gerne vorstellen.


"Lied meines Herzens" von Kim Vogel Sawyer

Manch einer kennt die Autorin vielleicht schon, denn allein im SCM Hännsler Verlag sind schon einige Bücher von ihr erschienen.
Übersicht


Für ihre Familie würde Sadie alles tun. Als ihr Stiefvater sich verletzt, beschließt sie, selbst Geld nach Hause zu bringen. Im weit entfernten Goldtree, Kansas, kann sie als Verkäuferin arbeiten. Dort hat sie auch endlich Gelegenheit, ihr himmlisches Gesangstalent unter Beweis zu stellen. Selbst wenn das Opernhaus so gar nicht ihren Vorstellungen entspricht: Sadie darf jetzt nicht wählerisch sein.
Sheriff Thad McKane will endlich den Schmugglern von Goldtree auf die Schliche kommen. Doch die hübsche neue Opernsängerin verdreht ihm gehörig den Kopf. Sie scheint in die Machenschaften verstrickt zu sein, die er aufdecken soll. Wird die junge Liebe dennoch überleben?


Zur Autorin


Kim Vogel Sawyer mag Kinder, Katzen und Schokolade. Sie hat zwölf Romane verfasst, vier sind bis heute auf Deutsch erschienen. Sie engagiert sich in ihrer Kirche, wo sie Bibelunterricht für Erwachsene gibt und sowohl im Kirchen- als auch im Handglockenchor musiziert. In ihrer Freizeit geht sie gern ins Theater, näht Patchworkdecken und übt sich in der Kalligrafie. Kim und ihr Mann Don leben in Kansas. Sie haben drei Kinder und sechs Enkelkinder.

Klingt für euch interessant, oder ihr wollt gerne ein weiteres Buch der Autorin lesen, weil ihr sie schon kennt?
Dann bewerbt euch bis zum 17.6.2013 für eines von 10 Rezensionsexemplaren zur Leserunde.
Wichtig: Dies ist eine christliche Leserunde

Ich freu mich auf euch

Eure Katja

Autor: Kim Vogel Sawyer
Buch: Lied meines Herzens

carmelinchen

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Würde gerne mitlesen, habe das Buch schon im Herbstprogramm gesehen und es auf meine WuLi gesetzt. LG

Rosen-Rot

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das Buch klingt sehr interessant,
und ich würde gerne an der Leserunde teilnehmen.

Beiträge danach
148 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Imoagnet

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Hier meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Kim-Vogel-Sawyer/Lied-meines-Herzens-1048743698-w/rezension/1053824165/

Tut mir Leid, dass ich zum Schluss etwas hinterher gehumpelt bin. Aber ich bin trotzdem sehr begeistert vom Buch gewesen. Wirklich klasse, welche Gefühle durch die immer neue Anordnung von 26 Buchstaben transportiert werden können.
Danke, dass ich mitlesen durfte =)

britta70

vor 4 Jahren

Kapitel 1-6
Beitrag einblenden

Endlich kann ich nun auch in Sadies Geschichte eintauchen. Ich finde es bewegend, wie sie sich nach dem Unfall des Vaters für die Familie einsetzt. Sadie erscheint mir sympathisch und voller Gottvertrauen.
Offensichtlich wird sie es mit zwei Verehrern zu tun bekommen. Oha- das ist einer zuviel und Verwicklungen scheinen vorprogrammiert...

britta70

vor 4 Jahren

Kapitel 7-13
Beitrag einblenden

Sadie ist nun mitten drin in der Dreieckskonstellation. Im Moment scheint alles für Thad zu sprechen. Sids Eifersucht ist sicher auch kontraproduktiv, aber mal sehen, wie sich die Dinge weiter entwickeln.
Mmmh, ich denke auch, dass Asa irgendwas zu verbergen hat. Dient das Opernhaus dazu, etwas Anderes zu verdecken? Hat Asa mig Schnapsbrennerei zu tun?

britta70

vor 4 Jahren

Kapitel 14-21
Beitrag einblenden

Was dich im letzten Kapitel andeutete, setzt sich hier fort: Sid und Thad buhlen um Sadies Aufmerjsamkeit mit unterschiedlichem Erfolg: Sadie scheint durchaus an Thad interessiert zu sein, wohingegen Sids Bemühungen ins Leere gehen.
Sadie verstrickt sich in Heimlichkeiten und Asa nutzt ihre Notlage aus und erpresst die :-(

britta70

vor 4 Jahren

Kapitel 22-29
Beitrag einblenden

Leider packt mich die Geschichte nicht richtig, sie plätschert irgendwie vor sich hin. In diesem Fall kann ich leider gar nicht so richtig festmachen, woran es liegt :-(
Sadies Vater stirbt und sie ist hin und her gerissen zwischen der Verpflichtung, die Familie zu unterstützen und Asas Drängen, aufzutreten. Asa ist wirklich ein Unsympath...
Ich bin nun mal gedpannt, wie das Ganze ausgeht. Safie und Thad scheinen ja einander anzunähern und Asa versucht, Sid und Sadie seine krummen Geschäfte mit ausbaden zu lassen.

britta70

vor 4 Jahren

Kapitel 30- Ende
Beitrag einblenden

mabuerele schreibt:
Erstens ist sie geschockt, zweitens mag sie Sid auch - als Cousin! Deshalb hat sie so wenig reagiert.

Mmmh, irgendwie fand ich sie die ganze Zeit über etwas blass. Zumindest hat die mich nicht emotional berühren können :-(

britta70

vor 4 Jahren

Kapitel 30- Ende
Beitrag einblenden

Gegen Ende geht es nochmal turbulenter zu. Asas Machenschaften fliegen auf und Sadie glaubt, dass Sid Thad erschossen hat. Das hat noch mal Bewegung in die Geschichte gebracht. Insgesamt plätscherte sie meiner Meinung nach aber etwas vor sich hin. Der Glaubensaspekt ist interessant, hätte aber gerne auch etwas stärker sein können.

Neuer Beitrag