Kim Vogel Sawyer Mein Herz bleibt bei Dir

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Herz bleibt bei Dir“ von Kim Vogel Sawyer

Libby, Bennett und Pete sind im selben Waisenhaus aufgewachsen. Die drei Freunde haben große Träume für ihre Zukunft und tragen schwer an ihrer Vergangenheit und an dem Gedanken, dass ihre Eltern sie im Stich gelassen haben. In einer Welt, die kurz vor dem Ersten Weltkrieg steht, versucht jeder von ihnen einen Platz zu finden. Plötzlich entdeckt Libby ein dunkles Geheimnis in Petes Vergangenheit. Wird ihre Freundschaft daran zerbrechen oder kann etwas Neues entstehen?

Stöbern in Klassiker

Stolz und Vorurteil

Super schönes Buch, nicht umsonst ein Klassiker und ein Buch, dass man in seinem Leben gelesen haben sollte.

Lichterregen

Macbeth

Eines der besten Werke Shakespeares, meiner Meinung nach.

SophiasBookplanet

1984

Ein Buch so wichtig und aktuell wie nie zuvor. Sollte jeder mal gelesen haben.

Antje_Haase

Das Fräulein von Scuderi

Sehr langweilig (ich musste es für die Schule lesen)

Dreamcatcher13

Das Bildnis des Dorian Gray

Eines der Bücher, die mich am meisten beeindruckt haben:)

Hutmacherin

Buddenbrooks

Literaturgeschichte made in Germany - leider heutzutage zur Schul(qual)lektüre verkommen

MackieMesser229

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der zweite Teil - genauso schön wie der erste

    Mein Herz bleibt bei Dir
    Sonnenwind

    Sonnenwind

    16. September 2016 um 18:00

    Dies ist die Fortsetzung von "Mein Herz wird immer nach dir suchen" - genauso schmalziger Titel, aber genauso schönes Buch. Die drei Kinder aus dem ersten Buch sind inzwischen erwachsen und haben ihre eigenen Familien, aber sie adoptieren ihrerseits wieder Kinder, um ihnen ein schönes Zuhause zu geben. Sehr schöne Ideen und ansprechende Charakterentwicklung. Ein sanftes Buch ohne großen Wirbel, aber schön zu lesen und mit guter Aussage.

    Mehr
  • Interessante Fortsetzung - mit liebenswürdigen Charakteren

    Mein Herz bleibt bei Dir
    Buchbloggerin

    Buchbloggerin

    27. July 2016 um 21:34

    Leider habe ich mir im Juli dieses Jahres nicht so viel Zeit fürs Lesen genommen wie erhofft, weswegen ich in diesem Monat erst fünf Bücher gelesen – ein Bruchteil dessen, was ich in den vergangenen Monaten an Büchern geschafft habe. Jedoch will ich nicht herumjammern, sondern euch von dem tollen Roman Mein Herz bleibt bei dir erzählen, dem Nachfolgeband von Mein Herz wird immer nach dir suchen, welches ich ebenfalls diesen Monat gelesen und auch bereits rezensiert habe. Libby, Bennett und Pete sind im selben Waisenhaus aufgewachsen. Die drei Freunde haben große Träume für ihre Zukunft und tragen schwer an ihrer Vergangenheit und an dem Gedanken, dass ihre Eltern sie im Stich gelassen haben. In einer Welt, die kurz vor dem Ersten Weltkrieg steht, versucht jeder von ihnen einen Platz zu finden. Plötzlich entdeckt Libby ein dunkles Geheimnis in Petes Vergangenheit. Wird ihre Freundschaft daran zerbrechen oder kann etwas Neues entstehen? Der erste Band hatte mir bereis recht gut gefallen, was mich auch auf den zweiten Teil gespannt machte. Da in der Inhaltsbeschreibung nichts in dieser Richtung erwähnt wurde, war ich überrascht, als ich viele Charaktere aus dem ersten Band wieder getroffen und mehr über den weiteren Verlauf ihres Lebens erfahren habe. Jedoch standen diesmal definitiv die drei Waisen, mittlerweile Erwachsene, Libby, Pete und Bennett im Vordergrund. Die Beziehung zwischen den dreien war eine ganz besondere, denn sie waren beste Freunde von Kindheit an. Mit der Zeit hat sich die Beziehung zwischen Libby und Pete jedoch in eine andere Richtung entwickelt – in eine Beziehung, die mich stark an die zwischen Anne und Gilbert (von Anne auf Green Gables) erinnert hat. Da Anne schon sehr lange Zeit, was sowohl Buch als auch Film betrifft, zu meinen Lieblingen gehört, konnte ich nicht anders als auch Libby und Pete schnell ins Herz zu schließen – jedoch nicht nur wegen Anne. Die beiden waren mir von Beginn an sympathisch, denn beide schienen mir interessante und liebenswürdige Menschen zu sein. Jedoch fiel es mir nicht besonders leicht, Bennett zu mögen, denn er schien ein eher leichtsinniger und egozentrischer Junge zu sein. Schnell erfährt man, dass alle drei keine zum Teil keine schöne Kindheit hinter sich hatten, was einen bald Mitgefühl für sie empfinden ließ. In diesem Roman konnte man viele verschiedene und vielseitige Charaktere antreffen, was die Handlung noch interessanter machte. Doch leider gab es auch Stellen, die in die Länge gezogen wurden, was mir zuweilen das Lesen etwas erschwerte. Außerdem war die Handlung oft vorhersehbar, wodurch die Spannung meist schon frühzeitig gelegt wurde. Zum Ende hin haben sich einige Charaktere mehr und intensiver mit Gott und dem Glauben auseinandergesetzt, was mir sehr gefallen hat. Sie sind zu bereichernden Erkenntnissen gekommen und haben angefangen, Gott zu vertrauen und somit den Leser zum Nachdenken gebracht. Trotz einiger negativer Aspekte muss ich sagen, dass der Roman mir gefallen hat – er hat mich unterhalten und die Protagonisten sind mir schnell ans Herz gewachsen. Von mir gibt es ★★★★☆ Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Mein Herz bleibt bei Dir" von Kim Vogel Sawyer

    Mein Herz bleibt bei Dir
    heaven4u

    heaven4u

    08. February 2012 um 17:56

    Mein Herz bleibt bei dir – Kim Vogel Sawyer Libby, Bennet und Pete teilen das gleiche Schicksal – sie wachsen im Waisenhaus auf und sehnen sich nach einer liebevollen Familie. Alle drei beginnen ein Studium in einer fremden Stadt und schon am ersten Tag geraten sie in eine Schlägerei, weil sie anders sind als die anderen Studenten. Jeder hat andere Absichten mit dem Studium. Während Bennet alles locker angeht und keinem Flirt abgeneigt ist, möchte Libby Journalistin werden und um die Welt reisen, Pete studiert Theologie und fühlt seine Berufung als Pfarrer. Jeder versucht einen Platz zu finden an dem er sich nicht verstellen muss. Als Libby bei Recherchen ein Geheimnis aus Petes Vergangenheit entdeckt, wird ihre Freundschaft auf eine Harte Probe gestellt. Werden die drei ihren Weg gehen oder zerbricht ihre Dreierschaft? Der Roman spielt in Amerika kurz vor Ausbruch des ersten Weltkriegs. Es ist ein leiser Roman, der zum Nachdenken anregt. Die Figuren sind liebevoll gezeichnet und man ist mittendrin, wenn gelogen, geweint, triumphiert und intrigiert wird. Nicht die Spannung trägt dieses Buch, sondern die Entwicklung der drei Freunde. Ihre Freundschaft und die Träume eines jeden stehen im Vordergrund und wodurch sich dieser von den anderen christlichen Romanen unterscheidet. „Mein Herz bleibt bei dir“ ist der Folgeband von „Mein Herz wird immer nach dir suchen“. Die Bücher bauen zwar aufeinander auf, man muss sie aber nicht zwingend nacheinander lesen. Kim Vogel Sawyer gibt Gott in ihren Romanen einen hohen Stellenwert ohne dass es kitschig wird oder zu sehr moralisierend ist. Der Glaube ist so verwoben in die Geschichte, dass man gern darüber nachdenkt und nicht den erhobenen Zeigefinger spürt. Ich habe die Geschichte sehr gern und mit Freude gelesen und freue mich auf weitere Bücher von ihr.

    Mehr