Kim Wilson Jane Austen bittet zum Tee

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Jane Austen bittet zum Tee“ von Kim Wilson

In diesem Buch untersucht Kim Wilson die Rolle, die Tee im Alltag Jane Austens und ihrer Romanfiguren gespielt hat. Ob Stolz und Vorurteil, Verstand und Gefühl, Mansfield Park oder Die Abtei von Northanger: Ohne Tee geht gar nichts in Jane Austens Romanen. Die geneigte Leserin erfährt aber auch hochinteresante Details aus der »Realgeschichte« des Tees um 1800, etwa dass dieser so kostbar war, dass er gefälscht und geschmuggelt wurde. Für ein Teekränzchen à la Jane Austen gibt es auch gleich die passenden Rezepte, so z.B. für Bath Cakes, Syllabub und Regentenpunsch. Eine vergnügliche Lektüre, perfekt zu einer guten Tasse Tee.

Rezepte sowie Sitten und Gebräuche

— Hagazussa

Stöbern in Sachbuch

9 1/2 perfekte Morde

Ein tiefer, manchmal erstaunlicher, manchmal bestürzender, Blick auf Mord, Totschlag und einen Reigen interessanter und verrückter Fälle.

Eurus

LYKKE

Wundervoll illustrierte Anleitung zum Glücklichsein und -machen. Tolles Geschenk!

ichundelaine

Das Sizilien-Kochbuch

Ich kann dieses Buch gern weiter empfehlen und lege es besonders Männern ans Herz.

MamiAusLiebe

Fuck Beauty!

Ich hab's in 2 Tagen verschlungen; dabei gelacht und gewettert, wie mit einer guten Freundin. Ich fühlte mich total bestätigt.

fantafee

Leben lernen - ein Leben lang

Philosophie als praktische Lebensbewältigung

Schnuck59

Lagom – Das Kochbuch

Dieses Buch zeigt, wie viel die schwedische Küche zu bieten hat.

wombatinchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Jane Austen bittet zum Tee" von Kim Wilson

    Jane Austen bittet zum Tee

    Traeumeline

    Wer Teeliebhaber ist und die Werke von Jane Austen mit Vergnügen liest, muss dieses Schmuckstück im Regal stehen haben. Zum einen ist die äußerliche Aufmachung des Buches (Leineneinband) superedel und der Inhalt wahnsinnig interessant. Wer sich gedanklich gerne auf Zeitreise begibt und etwas über den Stellenwert des Tees in der Gesellschaft des 18. Jahrhundert lernen will, ist hier richtig. Die kleinen (teilweise am Originalrezept gehaltenen) Backrezepte zum Tee sind auch nicht schlecht. Ein schönes Buch, was beim kleinen Teekränzchen daheim gelesen werden kann.

    Mehr
    • 3

    Tintenelfe

    03. July 2012 um 16:04
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks