Neuer Beitrag

KimWinter

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Wartet ihr bereits auf die Fortsetzung von Sternenschimmer und Sternenstaub? Jetzt habt ihr die Gelegenheit Testleser zu werden und den dritten Teil der Sternentrilogie kurz nach dem Veröffentlichungstermin zu lesen. Und da Leserunden zu meinen persönlichen Highlights gehören, werde ich euch selbstverständlich dabei begleiten.
                                                          Endlich: Mit der loduunischen Verbindungszeremonie feiern Mia und Iason ihre Liebe, doch das Fest wird von einem hinterhältigen Angriff überschattet. Iason ahnt, dass die Attacken gegen sie erst enden werden, wenn er sich Lokondra ein für alle Mal stellt denn Mia ist nicht nur sein, sondern auch Lokondras Bestimmung. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn Lokondras und Mias gegenseitiger Einfluss aufeinander entwickelt sich zu einem fatalen Machtspiel. Wird Mia der Versuchung der Macht verfallen? Oder kann sie Lokondra dazu bringen,sich von seinen Machenschaften loszusagen? Iason wird vor eine Aufgabe gestellt, die ihm gerade als Wächter unmöglich erscheint: Er darf Mia nicht beschützen ...

Ich suche mindestens 10 Testleser, die das Buch gern hier gemeinsam lesen, sich darüber austauschen und abschließend eine Rezension darüber schreiben möchten. Natürlich ist auch sonst jeder, der Sternenstaub sein Eigen nennen darf, herzlich eingeladen. Es wäre schön, wenn ihr die Rezension auch auf Amazon, Thalia usw. einstellen könntet.Die Leserunde startet am 04.09.2013.Ich werde die Leserunde täglich begleiten und stehe für eure Fragen bereit. Um eins der 10 signierten Bücher inklusive E-Book zu gewinnen, beantwortet unter "Bewerbung & Bekanntgabe der Gewinner" bis einschließlich 25.08.2013. folgende Frage:

Gibt es eine größere Macht als die Liebe?

Mehr Informationen zum Buch


- Kim Winter bei Facebook
-Sternenschimmerfans bei Facebook
- Kim Winter Website
- LB Sternentrilogie Fanseite



Autor: Kim Winter
Buch: Sternenstaub

Letanna

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich will unbedingt den 3. Teil lesen. Habe schon die anderen beiden Teile gelesen und warte total sehnsüchtig auf die Fortsetzung.

Die Frage beantworte ich folgendermaßen:

Ich bin eine totale Romantikerin und glaube an die Liebe, deshalb denke ich, nichts ins mächtiger als die Liebe. Sie kann wirklich fast alles bewegen und bewirken.

Spatzi79

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Unter welcher Rubrik sollen wir uns bewerben? Ich schreib mal hier, ich wäre auch total gerne dabei und würde mit euch den dritten Band lesen und diskutieren. Die beiden ersten Teile habe ich natürlich auch gelesen.

Ich mag romantische Bücher, aber im wahren Leben bin ich gar keine Romantikerin. Daher fürchte ich auch, dass in unserer Welt die Liebe längst nicht die größte Macht hat, ein Blick in die Nachrichten beweist jeden Tag das Gegenteil, da steht bei vielen Menschen die Gier nach Macht und Geld viel weiter oben. Aber dennoch kann die Liebe viel bewegen, davon bin ich durchaus überzeugt.
Ich hoffe, ich hab mich jetzt mit dieser realistisch/pessimistischen Antwort nicht disqualifiziert :-)

Beiträge danach
789 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ausgewählter Beitrag

Charlousie

vor 5 Jahren

Fazit oder Rezension

Ich sitze gerade an der (xten) Fassung und Überarbeitung meiner Rezension. Habe aber (erschießt mich nicht!) Mias NACHNAMEN vergessen... -.- Mag mir jemand helfen oder weiß ihn noch? Habe hier leider das Buch gerade nicht...

alex_os

vor 5 Jahren

Leseabschnitt 4 Seite 258-355 (23-28)
Beitrag einblenden
@KimWinter

Liebe Kim, ich habe vor kurzem alle Eragon-Bücher als Hörbuch gehört, und zwar in relativ kurzer Zeit. Da sind mir die Soldaten von Galbatorix sehr intensiv in Erinnerung geblieben, die er ebenfall zu treuen Untergebenen gemacht hat, indem er ihnen eine bessere Welt versprach und, in diesem Fall mit Magie, ale Schmerzen nahm, damit sie auf dem Schlachtfeld zu grausamen Soldaten wurden. Sie erinnerten mich an die Drohnen, weil sie ebenfalls mit leeren Worten teils bezirzt wurden, teils mit der MACHT des Herrschers zu UNTERGEBENEN gemacht wurden. Außerdem empfinden beide nicht den Schmerz, bei dir über den Verlust ihrer Lieben, bei Paolini den Schmerz während der Schlacht. In beiden Fällen wirkten die Menschen für mich mitleiderregnd, weil sie wie ferngesteuert wirkten, ihr eigentliches Ziel mit einem falschen Ideal verwechselt (wurde).
Und ja, beim Anblick des Domestikationslager musste ich auch unwillkürlich an die KZ aus der NS-Zeit denken. Die armen Kinder. Ich hoffe inständig, dass Mia und die Wächter über Lokondra siegen und die Menschen (sowohl Drohnen wie domestizierten Kinder) befreien können. :'(

alex_os

vor 5 Jahren

Fazit oder Rezension

Charlousie schreibt:
Ich sitze gerade an der (xten) Fassung und Überarbeitung meiner Rezension. Habe aber (erschießt mich nicht!) Mias NACHNAMEN vergessen... -.- Mag mir jemand helfen oder weiß ihn noch? Habe hier leider das Buch gerade nicht...

Mia Wiedemann

Charlousie

vor 5 Jahren

Fazit oder Rezension
@alex_os

Danke! Der Name ist mir im LEBEN nicht mehr eingefallen :/

Charlousie

vor 5 Jahren

Leseabschnitt 4 Seite 258-355 (23-28)
Beitrag einblenden

alex_os schreibt:
Liebe Kim, ich habe vor kurzem alle Eragon-Bücher als Hörbuch gehört, und zwar in relativ kurzer Zeit. Da sind mir die Soldaten von Galbatorix sehr intensiv in Erinnerung geblieben, die er ebenfall zu treuen Untergebenen gemacht hat, indem er ihnen eine bessere Welt versprach und, in diesem Fall mit Magie, ale Schmerzen nahm, damit sie auf dem Schlachtfeld zu grausamen Soldaten wurden. Sie erinnerten mich an die Drohnen, weil sie ebenfalls mit leeren Worten teils bezirzt wurden, teils mit der MACHT des Herrschers zu UNTERGEBENEN gemacht wurden. Außerdem empfinden beide nicht den Schmerz, bei dir über den Verlust ihrer Lieben, bei Paolini den Schmerz während der Schlacht. In beiden Fällen wirkten die Menschen für mich mitleiderregnd, weil sie wie ferngesteuert wirkten, ihr eigentliches Ziel mit einem falschen Ideal verwechselt (wurde). Und ja, beim Anblick des Domestikationslager musste ich auch unwillkürlich an die KZ aus der NS-Zeit denken. Die armen Kinder. Ich hoffe inständig, dass Mia und die Wächter über Lokondra siegen und die Menschen (sowohl Drohnen wie domestizierten Kinder) befreien können. :'(

Das hast du richtig schön und total treffend geschrieben!

Charlousie

vor 5 Jahren

Fazit oder Rezension

Huhu!
1000000000000 Dank für diese Leserunde (werde immer noch immer mal wieder reingucken :)) und diese WUNDERvollen Bücher!!
Bei der Rezension konnte ich mich irgendwie nicht kurz fassen... und habe auch ziemlich lange dran gesessen ;-) War mir aber ein GROSSES Vergnügen!!

Die Rezension bei Lovelybooks:
http://www.lovelybooks.de/autor/Kim-Winter/Sternenstaub-1053168169-w/rezension/1057442117/

Die Rezension auf meinem Blog:

http://leselustleseliebe.wordpress.com/2013/09/23/sternenstaub-von-kim-winter-rezension/

Amazon wird natürlich auch noch folgen :)

KleinerVampir

vor 5 Jahren

Leseabschnitt 7 Seite 523 -Ende (50-Epilog)
Beitrag einblenden

Nun bin auch ich leider am Schluß angelangt - und muß zugeben, es war anders, als ich es mir gedacht hatte.

Lokondra wird besiegt und scheidet aus eigener Hand aus dem Leben, wer hätte das vermutet. Und dann kommen die Irden.... wie bei Nenas "99 Luftballons" - zuerst wird gebombt, dann erst genau nachgefragt. Und wie es halt so ist, erst mal muß die Nachricht von Iason durch zig Stellen geprüft werden, ehe man den Angriff abbläst (was ja dann zu spät war). Die Kraterstadt wird dem Edboden gleichgemacht. Ein sehr trauriges Ende für tausende Unschuldiger - wirklich krass. Hätte ich SO nicht geglaubt.

Skyto tot? Das ließ mich schwer schlucken. Auch die Opferlisten, das war starker Tobak.

Ich hab ja vermutet, es endet generell tragisch und es gibt kein Happy End - jetzt kann ich es ja sagen: ich hatte nie geglaubt, dass Mia und Iason eine gemeinsame Zukunft haben. Und doch dürfen sie beeinander bleiben - und Tony bleibt bei ihnen. Mein kleiner Knubbel...♥ Bin ich froh, dass er heil aus der Sache raus kam.

Der Schluß ist stimmig, hält aber dennoch offene Fäden bereit, so dass ein Sequel oder ein Spinn-off nicht unmöglich ist. Ich hoffe ja, es gibt noch eins, vielleicht die Geschichte einer Nebenfigur. Tony..... schön wär's! :-)

Noch zu Lokondra: ihm gegenüber bin ich am meisten zwiegespalten. Dass ich ihn mir wesentlich älter vorgestellt habe, sagte ich ja schon. Mehr so wie ein George Clooney-Typ neben der Teenie-Mia, auch wenn das lustig klingt. Er muß ja nicht übel aussehen (tut er ja anscheinend auch nicht im Roman), allerdings war ich mehr als erstaunt über sein junges Alter. Verstehe ich das richtig? Die Bilder von Ariel zeigten Lokondra und Iason wie Gleichaltrige? Das konnte ich mir nicht richtig vorstellen, ich hoffe, jemand klärt mich hier auf.

So, dann bleibt mir nichts weiter, als zu hoffen, dass es noch ne Geschichte aus dem "Sternen"-Universum geben wird - denn Stoff gibts noch reichlich, viele Geschichten wollen noch erzählt werden....

Beiträge danach
139 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks