Kimberly Derting

 4 Sterne bei 705 Bewertungen
Autorenbild von Kimberly Derting (© Privat)

Lebenslauf

Mit ein paar wenigen Abstechern nach Phoenix, Boise und San Jose ist Kimberly Derting gemeinsam mit ihrem Bruder bei ihrer alleinerziehenden Mutter in der Nähe von Seattle geboren und aufgewachsen. Bereits in ihrer Kindheit entdeckte sie die Liebe zur Literatur und begann, eigene kleine Geschichten zu verfassen. Während der Schulzeit belegte Kimberly Derting Kurse in Journalistik, um ihre Schreibkünste zu verbessern. Heute lebt sie mit Mann und Kindern in Pacific Northwest.

Alle Bücher von Kimberly Derting

Cover des Buches Body Finder - Das Echo der Toten (ISBN: 9783570401859)

Body Finder - Das Echo der Toten

 (291)
Erschienen am 13.05.2013
Cover des Buches Bodyfinder - Ruf der verlorenen Seelen (ISBN: 9783649601494)

Bodyfinder - Ruf der verlorenen Seelen

 (88)
Erschienen am 20.01.2012
Cover des Buches The Body Finder (ISBN: 9780061779817)

The Body Finder

 (14)
Erschienen am 13.09.2011
Cover des Buches The Pledge (ISBN: 9781442422025)

The Pledge

 (6)
Erschienen am 30.10.2012
Cover des Buches Desires of the Dead (ISBN: 9780061779862)

Desires of the Dead

 (3)
Erschienen am 17.04.2012
Cover des Buches The Last Echo (ISBN: 9780062082190)

The Last Echo

 (2)
Erschienen am 17.04.2012
Cover des Buches The Essence (ISBN: 9781442445604)

The Essence

 (2)
Erschienen am 31.12.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Kimberly Derting

Cover des Buches Bodyfinder - Ruf der verlorenen Seelen (ISBN: 9783649601494)
Blutmaedchens avatar

Rezension zu "Bodyfinder - Ruf der verlorenen Seelen" von Kimberly Derting

Ruf der verlorenen Seelen von Kimberly Derting
Blutmaedchenvor einem Jahr

 Meine Meinung:

Nach dem großartigen Auftakt von Kimberly Derting in "The Body Finder - Das Echo der Toten", geht die Geschichte von Violet Ambrose, dem Mädchen, dass Tote aufspüren kann in die zweite Runde. "Ruf der verlorenen Seelen" ist aber leider nicht so spannungsvoll aufgeladen wie sein Vorgänger, dennoch sehr unterhaltsam und großartig geschrieben.


Schon nach den ersten Seiten war ich wieder ganz drin in Violets Alltag. Schule. Familie. Die Liebesbeziehung mit ihrem besten Freund. Und die Echos der Menschen und Tiere, die einen gewaltvollen Tod gestorben sind.

Seit sie ein kleines Kind ist, kann Violet Echos aufspüren, sie ziehen sie an und lassen ihr solange keinen Frieden, bis sie sanft zu Grabe gebettet worden sind.Im letzten Jahr spürte Violet zum ersten Mal die Leiche eines Mädchens auf und trug maßgeblich dazu bei, den Täter zu fangen. Denn auch der Täter trägt dieses Echo für immer an sich - nur für eine einzige Person sichtbar, Violet!


Das zweite Buch der Body Finder Serie beginnt recht normal. Violet und Jay, die inmitten ihrer Freunde in der Schule setzen, zwei neue Mitschüler bekommen und Shoppingpläne schmieden. Als sie mit ihrer Freundin Chelsea nach Seattle fährt, spürt sie wieder ein Echo. Sie folgt der Fährte und spürt sie in einem Container auf, der fest verschlossen ist. Unsicher, was sie machen soll, rennt sie zu einer Telefonzelle, wählt den Notruf und behauptet sie hätte in einem Container jemanden gehört, der Hilfe braucht. Danach lauscht sie den Nachrichten und ist mehr als geschockt, dass wirklich ein kleiner Junge tot aufgefunden wurde. Als sich dann auch noch eine Frau vom FBI bei ihr meldet, muss sich Violet fragen, ob sie ihre Gabe offenbart oder weiter vor der Welt verschweigt.


Seit dem ersten Mal als ich von Violet und Jay gelesen habe, haben sie sich in mein Gehirn eingebrannt. Die beiden haben eine tolle Geschichte und durch Violets düstere Gabe ist es eine perfekte Liebesgeschichte mit einem kleinen Nervenkitzel. Im letzten Buch wäre Jay fast erschossen worden, aber in diesem kam nichts extrem spannendes vor. Wieder wird die Geschichte aus Violets Sicht geschildert und zwischendrin sind Gedankengänge von jemanden, der Vi beobachtet, sie verfolgt und mit einer toten Katze ängstigen will. Das hat mir schon den ein oder anderen Gruselschauer bescherrt, aber so ganz hat es nichts mit einem Psychothriller zu tun, wie es auf dem Cover heißt.

Apropos Cover: Das deutsche Buch wurde - anders als bei Band eins - diesmal nicht dem Originalcover angepasst, was sehr schade ist, denn die englischen Cover passen perfekt zusammen.

Jedoch muss ich sagen, dass mir das deutsche Cover auch sehr gut gefällt. Das Blatt, die leichte Wasserbewegung darunter und der altmodische Schlüssel - es hat etwas verlorenes an sich, was dem ganzen einen düsteren Touch verleiht.


Auch wenn wenig vorkam, was der Beschreibung Thriller gerecht werden könnte, muss ich doch sagen, dass mir auch dieses Buch sehr gefallen hat. Im Mittelpunkt steht einfach ein siebzehnjähriges Mädchen, was mit ihrer Gabe klarkommen muss und dennoch normal bleiben will. Sie hat die freie Wahl in den Dienst der Polizei zu treten und ihre Gabe nützlich einzusetzen um Mörder zu überführen, oder sie schweigt. Als sie Sara Priest, der Frau vom FBI begegnet, die mit einem Jungen in ihrem Alter zusammenarbeitet - Rafe - wird ihr klar, dass sie nicht die einzige Person mit ausergewöhnlichen Fähigkeiten ist.

Da es noch einen dritten Band geben wird, verspricht "Ruf der verlorenen Seelen" einen kleinen Vorgeschmack. Alles ist möglich. Leider müssen wir in Deutschland noch ein wenig auf die Übersetzung warten...


Fazit:

Gewohnt rätselhaft, aber nicht übermäßig spannend und doch hat Kimberly Derting mich gut unterhalten, was mit zwei Personen wie Violet und Jay nicht schwer ist. Es ist wie ein Eigenleben. Ich kann nur jedem, der die Bücher nicht kennt, empfehlen sie zu lesen! 

Cover des Buches Bodyfinder (ISBN: 9783815798737)
Blutmaedchens avatar

Rezension zu "Bodyfinder" von Kimberly Derting

Bodyfinder von Kimberly Derting
Blutmaedchenvor einem Jahr

"BodyFinder - Das Echo der Toten" erzählt die Geschichte von Violet Ambrose, die über eine ganz besondere Begabung verfügt: Sie kann Personen und Tiere, die eines gewaltsamen Todes gestorben sind, anhand eines Echos aufspüren.

Ihre Geschichte beginnt sehr früh. Violet spürt etwas, was sie wie magisch anzieht. Doch als sie die Leiche eines Mädchens entdeckt ändert sich ihre Welt kollosal.

Sie lernt mit ihrer Gabe umzugehen und bettet jedes Tier, dessen Echo sie je aufgefangen hat, zur letzten Ruhe.

"BodyFinder" ist ein großartiges Buch!! Es war genau die richtige Mischung! Die Geschichte rund um den Serienkiller war nicht langatmig, dafür aber unsagbar spannend. Der größte Teil der Geschichte erzählt eine Teenagerfreundschaft, die sich immer mehr zur Verliebtheit entwickelt.

Violet und Jay sind seit dem Sandkasten aller beste Freunde. Doch im letzten Sommer hat sich nicht nur Jay verändert. Violet versteht ihre widerstrebenden Gefühle nicht, wenn er Jay mit dem beliebtesten Mädchen der Schule rumhängen sieht. Sie empfindet viel mehr, wenn er wie selbstverständlich ihre Hand hält oder sich an sie kuschelt.

Ich muss wirklich sagen, dass es bisher kein Buch geschafft hat so kurz gehalten, und dennoch so verdammt spannend zu sein. Dertings Schreibstil ist einfach fantastisch und ich konnte mich von der ersten Minute an voll mit Violet identifizieren. Sie ist eine großartige Hauptprotagonistin und braucht dementsprechend auch einen wunderbaren Gegenpart. Etwas besseres als Jay gibt es da gar nicht! :-) Er hat mir unglaublich gut gefallen. Für seine siebzehn Jahre ist er sehr reif und vernünftig. Er beschützt Vi wo er nur kann und stärkt sie in jeder Lebenslage. Er ist ihr Rettungsanker, könnte man sagen.

Dieses Buch hat es definitiv auf die Liste meiner Lieblingsbücher geschafft!! Spannend, kurz, originell und toll geschrieben! Wo bleibt Band 2??? ^^


Fazit:

Einfach begeisternd!!!! Unbedingt lesen!!!!


Cover des Buches The Body Finder (ISBN: 9780755378951)
littlebookgiants avatar

Rezension zu "The Body Finder" von Kimberly Derting

The Bodyfinder
littlebookgiantvor 2 Jahren

Seit sie klein ist, kann Violet die Toten spüren. So fand sie als acht Jährige die erste Leiche in einem Waldstück. Jahre später erschüttert eine Mordserie ihre Heimatstadt und fordert Violets Gabe erneut. 

"The Bodyfinder" ist ein guter Mix aus Thriller und Romance. Die beiden Genres gleichen sich aus und immer, wenn man denkt, dass eine wird zu viel, lässt die Autorin unbewusst das andere einfliessen. Ich habe selten in einem Buch so eine gute Kombination gesehen. 

Violet ist eine sehr interessante Protagonistin, die durch ihre Fähigkeiten immer wieder in bedrohliche Situationen gelangt. Die Beziehung zu ihrem besten Freund Jay lockert die düstere Atmosphäre auf und ergänzt gleichzeitig den emotionalen Aspekt. 

Dabei ist "The Bodyfinder" in keiner Hinsicht übertrieben. Die einzelnen Handlungsstränge ergänzen sich gut und fesseln den Leser. 

Thriller-Fans sollten gewisse Aspekte im Buch bereits aus dem Genre kennen. Jedoch schafft es die Autorin trotzdem, eine Eigenheit in das Buch zu bringen, welches es einzigartig macht.

Alles in allem ist "The Bodyfinder" spannend, lustig und romantisch. Es ist die perfekte Mischung für Leser, die sich nicht für ein Genre entscheiden wollen.

Gespräche aus der Community

Da ich das Buch "Bodyfinder" wirklich toll finde, möchte ich es euch nicht vorenthalten und biete es als Wanderbuch an! Ich werde es ab 6 Lesern verschicken und maximal 15 LEser teilnehmen lassen! Sollte das Buch unterwegs verloren gehen, so teilen sich Sender und Empfänger den Preis für die Neuanschaffung. Bei Büchersendungen habe ich übrigens gute Erfahrungen damit gemacht, das Buch zusammen mit einem Adresszettel in einen transparenten Beutel (Gefrierbeutel) zu packen oder in Frischhaltefolie zu wickeln. Dann hat die Post die Adresse auch noch am Buch, nachdem sie den Umschlag geöffnet (und üblicherweise nicht wieder verschlossen) hat. Jeder Leser hat 2 Wochen Zeit, das Buch zu lesen, wer früher fertig ist, kann es natürlich auch früher losschicken :D Bitte das Buch gut behandeln, also bitte keine Knicke machen. Ich bin nicht so ein Fan von geknickten Bücherrücken. Wäre wirklich schön, wenn ihr darauf achten könntet beim Lesen Klappentext: Die 16-jährige Violet kann tote Menschen anhand von Echos aufzuspüren, die diese im Diesseits zurücklassen. Violet hört, riecht und fühlt diese Echos. Für sie ist diese Gabe weniger ein Geschenk als ein beunruhigendes Ärgernis. Als dann jedoch ein Serienkiller die kleine Stadt heimsucht, in der sie mit ihrer Familie lebt, und dem Killer immer mehr Mädchen zum Opfer fallen, wird Violet bewusst, dass sie die Einzige ist, die ihn aufhalten kann. Mithilfe ihres besten Freundes Jay nimmt sie seine Spur auf. Doch dann verlieren sich Violet und Jay in den zwischen ihnen aufkeimenden romantischen Gefühlen und sie merken nicht, wie nahe sie dem Mörder bereits gekommen sind ... bis Violet selbst zu seiner Beute wird. Freu mich schon♥ Teilnehmer: 1.) Queenelyza 2.) melanie_reichert 3.) FlawlessPoison
Zum Thema
19 Beiträge
Morgoth666s avatar
Letzter Beitrag von  Morgoth666vor 11 Jahren
Falls das Buch noch zu Wanderschaft steht - dürfte ich dann noch mitmachen?
Ihr liebt es in spannenden Endzeitszenarien und Dystopien zu versinken? Dann bleibt gleich hier und macht bei dieser Leserunde zu Kimberly Dertings romantischem Endzeitroman "Dark Queen - Schwarze Seele, schneeweißes Herz" mit. Dafür suchen wir gerade 25 Testleser. Hier mehr zum Inhalt: In dem von Aufständen erschütterten Königreich Ludania bestimmt die Zugehörigkeit zu einer Klasse, welche Sprache du sprichst – oder verstehst. Wenn du vergisst, wo dein Platz ist, kennen die Gesetze der Königin keine Gnade. Allein auf den Blickkontakt mit gesellschaftlich Höhergestellten steht die Todesstrafe. Die siebzehnjährige Charlaina – kurz Charlie – versteht alle Sprachen, jeden Dialekt. Eine gefährliche Fähigkeit, die sie schon ihr ganzes Leben lang verstecken muss. Nur in den illegalen Clubs im Untergrund der Stadt kann sie das für kurze Zeit vergessen. Dort trifft sie den geheimnisvollen Max, der eine Sprache spricht, die Charlie noch nie gehört hat, und der beinahe ihr Geheimnis entdeckt. Und als die Rebellen die Stadt schließlich überrennen, ist er es, der erkennt, dass Charlie der Schlüssel für ihren Sieg sein könnte. Doch für wen wird Max sich entscheiden, für das Mädchen, das ihn fasziniert, oder für seine Königin? Außerdem gibt es hier eine Leseprobe: http://egmont-ink.de/wp-content/uploads/2012/02/Derting_Dark-Queen_INK_Leseprobe.pdf Der erste Band zur neuen Reihe von Kimberly Derting aus dem Egomt INK Verlag ist fesselnd, spannend und temporeich. Man kann das Buch, einmal angefangen, gar nicht mehr aus der Hand legen! Begebt euch zusammen mit Charlie und Max auf ein gefährliches Abenteuer... Bis zum 04.03.2012 habt ihr nun die Möglichkeit euch als einer von 25 Testlesern für "Dark Queen" zu bewerben. Aber ihr könnt sehr gern auch mit einem eigenen Buch bei dieser Leserunde mitmachen. Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnen, an der Leserunde teilnehmen und abschließend eine Rezension schreiben möchtet, dann bewerbt euch gleich jetzt mit eurer Antwort auf folgende Frage unter "Bewerbung & Bekanntgabe der Gewinner": Im Buch sprechen die Figuren in der Regel nur eine einzige Sprache. Stellt euch vor, ihr könntet und dürftet nur eine Sprache sprechen, für welche würdet ihr euch entscheiden?
580 Beiträge
Dupsis avatar
Letzter Beitrag von  Dupsivor 11 Jahren
Auch ich mus mich entschuldigen... Ich habe meine Rezi schon vor Ewigkeiten geschrieben, aber leider vergessen, sie hier rein zu stellen... Das habe ich gleich nachgeholt: http://www.lovelybooks.de/autor/Kimberly-Derting/Dark-Queen-814652308-w/rezension-956710105/ ***************** „Wohin seid ihr drei denn so eilig unterwegs?“, fragte sie absichtlich auf Termani, weil es uns nicht erlaubt war, diese Sprache zu verstehen.“ (S.27) Charlie lebt in einer Welt, in der es nicht mehr erlaubt ist, mehrere Sprachen zu sprechen. Als Kaufmannstochter ist es ihr lediglich erlaubt, die Sprache ihrer Klasse zu sprechen und auch zu verstehen. Außerdem ist es ihr erlaubt, die Universalsprache Englaise zu nutzen. Wenn sie auf Menschen trifft, die eine Sprache sprachen, die höher gestellt ist, als ihre muss sie den Blick senken, sonst könnte das mit der Todesstrafe enden. Sie hat sich mit diesem Leben unter dem Regime der Königin, die versucht alles zu überwachen, arrangiert. Sie weiß genau, was sie darf und was nicht. Als die Königin schließlich nach einer Nachfolgerin sucht, gerät Charlie in ihr Visier, Und in das der Rebellen, die die Königin stürzen wollen. Denn sie kann etwas, was eigentlich gar nicht möglich sein dürfte. Sie ist in der Lage, jedwede Sprache zu unterscheiden, zu verstehen und zu sprechen. Und wäre das nicht schon genug, kommen auch noch Gefühle dazwischen. Charlie verliebt sich. In Max. Der eine Sprache benutzt, die sie noch nie gehört hat. Doch Max ist nicht irgendwer… Von der Idee her war „Dark Queen“ genau das richtige Buch für mich. Es ging um Sprachen, um ihre Bedeutung und was passiert, wenn wir nur noch eine einzige sprechen dürfen. Schwer vorzustellen, wenn man die Sprachenvielfalt auf unserer Welt denkt. Und doch ist es der Autorin gelungen, dieses Idee glaubhaft umzusetzen. Eine nachvollziehbare Erklärung dafür zu liefern, wie es überhupt dazu kommen kann. Sie hat eine düstere Zukunftsvision geschaffen, in der schon ein Blick den Tod bedeuten kann. Und doch gab es hier wieder dieses Undefinierbare, was dafür gesorgt hat, dass ich nicht in Begeisterungsstürme ausgebrochen bin. Vielleicht bin ich mit den Charakteren nicht so richtig warm geworden. Vor allem mit Brook hatte ich meine Probleme, da sie dieses Mädchen zu sein scheint, das nichts im Kopf hat, außer seiner Wirkung auf andere, was sich zum Ende hin ja zum Glück geändert hat- Max fand ich hingegen sehr sympathisch. Ich habe ihn dafür bewundert, dass er immer zu Charlie stand, egal ob er damit sich selbst oder die zerbrechliche Harmonie in seiner Familie in Gefahr bringt. Mit Aron konnte ich allerdings nur bemitleiden. Er läuft die ganze Zeit hinter Charlie her, ohne irgendwelche tiefergehende Beachtung von ihr zu bekommen. Doch letztendlich muss ich sagen, dass es sich bei Dark Queen um ein wenn auch nicht ganz rundes Lesevergnügen handelt, mit dem ich allerdings nicht ganz warm geworden bin. Deshalb gibt es diesmal nur 4 von 5 möglichen Sternen.
Hallo ! Ich würde gerne wissen,wann "Bodyfinder - Desires of the Dead" auf deutsch raus kommt. Das ist der zweite teil von "Bodyfinder - echo der toten"
Zum Thema
2 Beiträge
Stephie2309s avatar
Letzter Beitrag von  Stephie2309vor 13 Jahren
Er kommt im Herbst 2011

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks