Kimberly Raye Lebe lieber untot

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 99 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(21)
(35)
(14)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Lebe lieber untot“ von Kimberly Raye

Seit ihrem Auftritt in einer Fernsehshow kann sich Lil Marchette, Besitzerin der Partnervermittlung Dead End Dating, vor Klienten kaum retten. Darunter ist auch Vinnie Balducci, der abgebrühteste Vampirjäger ganz New Yorks. Er macht Lil ein Angebot, das sie nur schwer ablehnen kann: Entweder sie findet die perfekte Frau für ihn oder er setzt ihrem Dasein ein Ende. Zu allem Überfluss stellen auch noch drei attraktive Dämonenprinzen Lils Büro auf den Kopf. Sie sind auf der Suche nach einem abtrünnigen Geist, der in den Körper eines Menschen schlüpfen will, um der Unterwelt zu entfliehen. Und dafür hat er sich ausgerechnet Lils treue Assistentin Evie ausgesucht.

Sehr amüsant und kurzweilig ist die Geschichte.

— ErleseneBuecher
ErleseneBuecher

Spannend, faszinierend und dramatisch.

— Bluestone21
Bluestone21

Mega Toll! Gesuchtet!

— rebell
rebell

Einfach ein super Buch :)

— Della-Ozera
Della-Ozera

Stöbern in Fantasy

Karma Girl

Super!

kirschtraum

Fireman

Und die Welt geht in Flammen unter...Auch wenn ihn viele langweilig fanden, ich mochte Hills Wälzer...

Virginy

Fallen Queen

Für mich leider eine eher langweilige Geschichte mit nervigen Charakteren, die mich nicht begeistern konnte. Schade :(.

Buecherwunderland

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Unglaublich gut geschrieben, total fesselnd! Geniale Wendung...

fantasylover00

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Innovative High-Fantasy für Mädels mit fabelhaften Plottwists

wunder_buch

Die unsichtbare Bibliothek

War nicht mein Fall....

Bergbaron

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dämon, Bingo & grüner Schleim

    Lebe lieber untot
    ErleseneBuecher

    ErleseneBuecher

    04. December 2016 um 23:48

    Ich bin immer noch bei dieser Reihe und jetzt lese ich sie auch zuende. Es fehlt ja auch nur noch ein Buch. Oft dachte ich, warum bin ich überhaupt noch dabei. Aber sie stört eben auch nicht wirklich und ich muss sagen, dieser Band hatte wieder einige wirklich gute Momente. Lil hat dieses Mal einiges zu tun, nicht nur mit ihrer Partnervermittlung, ihrer Mutter und ihren Gefühlen zu Ty, sondern vor allem mit einem besonderen Kunden, der, wenn sie nicht die richtige Frau für ihn findet, sie umbringen will. Ob sie wirklich unter diesem Druck arbeiten kann? Aber es kommt ja noch dicker. Ein böser Dämon treibt sich in der Stadt rum und hat letztendlich ihre Assistentin Evie als besessenes Opfer auserwählt. Lil versucht alles um Evie zu retten. Sehr amüsant und kurzweilig ist die Geschichte. Lil nervt gar nicht allzu sehr und ihre Kunden sind sehr lustig, nett und interessant dargestellt. Die Geschichte rund um den Dämon ist eigentlich auch gelungen, aber der richtige Höhepunkt oder das gewisse Extra fehlt einfach bei den Büchern der „Dead End Dating“-Reihe. Wirklich nett ist die Geschichte mit Ty. Ich freue mich immer wieder, wenn er auftaucht. Und auch Lils Familie ist super. Ein bisschen freue ich mich sogar auf den letzten Band. Bewertung: 4 von 5 Punkten

    Mehr
  • Lebe lieber untot

    Lebe lieber untot
    cybersyssy

    cybersyssy

    03. April 2013 um 19:48

    *** Klappentext *** Seit ihrem Auftritt in einer Fernsehshow kann sich Lil Marchette, Besitzerin der Partnervermittlung Dead End Dating, vor Klienten kaum retten. Darunter ist auch Vinnie Balducci, der abgebrühteste Vampirjäger ganz New Yorks. Er macht Lil ein Angebot, das sie nur schwer ablehnen kann: Entweder sie findet die perfekte Frau für ihn oder er setzt ihrem Dasein ein Ende. Zu allem Überfluss stellen auch noch drei attraktive Dämonenprinzen Lils Büro auf den Kopf. Sie sind auf der Suche nach einem abtrünnigen Geist, der in den Körper eines Menschen schlüpfen will, um der Unterwelt zu entfliehen. Und dafür hat er sich ausgerechnet Lils treue Assistentin Evie ausgesucht. *** Meine Meinung *** Wie auch schon die Vorgängerbände, hat mich dieser wieder gut unterhalten. Es wird mit den Vampir-Klischees gespielt, entweder werden sie ab absurdum geführt oder total übererfüllt. Ja, die Figuren entwickeln sich nicht, aber das macht gerade den Reiz des Buches aus. Im Laufe des Buches spitzen sich Handlung und Spannung zu und es ist wirklich interessant zu sehen, wie die Autorin die Geschichte aufgelöst und das Ende gestaltet hat. Die Schreibweise Rayes ist leicht und locker lesbar und das macht den Reiz der einfachen und flachen Unterhaltung aus. Es gibt keine langen, verschachtelten Sätze, trotzdem wird der Situation angepasst geschrieben, mal ein bisschen detaillierter, mal kurz und knackig. Wer einfache Unterhaltung ohne Tiefgang mit Klischees, Spannung und Spaß sucht, ist hier gut bedient. So vergebe ich denn wieder volle Punktzahl.

    Mehr
  • Rezension zu "Lebe lieber untot" von Kimberly Raye

    Lebe lieber untot
    Dubhe

    Dubhe

    14. February 2013 um 19:14

    Langsam beginnt DED, die Datingagentur von Lil immer beliebter zu werden und das nicht nur bei übernatürlichen Wesen, sondern auch bei normalen Menschen, denn jeder mit einem fetten Konto ist hier willkommen. Nur leider taucht dann plötzlich ein Vampirjäger der JAK auf und stellt Lil ein Ultimatum: Entweder sie findet ihm seine zukünftige Frau mit unvorstellbaren Vorstellungen innerhalb von drei Tagen, oder sie kann die Sonne begrüßen. Und wenn das nicht auch schon genug ist, ist gerade in der Nähe eine Jagd auf einen entlaufenen Dämonen etwas schief gelaufen und Lil war die Letzte, die ihn berührt hat. Und nun vermuten Ash und seine Brüder, dass Lil von ihm besessen ist, was gar nicht stimmt. Nur Ty glaubt ihr, doch leider benimmt sich Lils Assistentin Evie etwas komisch, denn sie ist die Bessesene! Nur leider ist die einzige Möglichkeit den Dämon wieder zurück in die Hölle zu schicken die, dass der Wirt enthauptet wird. Und Lil ist absolut dagegen, dass dies mit Evie passiert! Kann sie einen Exorzismus durchführen und Evie retten? . Wieder einmal eine gute Fprtsetzung! Der Autorin fallen immer wieder neue Sachen ein, auch das mit den Dämonen und des weiteren (ich möchte nicht zu viel verraten). Jedenfalls unterscheidet das Buch sich nicht viel von seinen Vorgängern außer wenn es um den Inhalt geht. Lils Mutter ist nach wie vor ein Schrecken für Lil. Gott sei Dank ist meine Mutter nicht so! Auf jeden Fall kann ich das Buch jedem Fan der Reihe weiterempfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Lebe lieber untot" von Kimberly Raye

    Lebe lieber untot
    Silence24

    Silence24

    28. January 2012 um 22:03

    Ein witziger 4ter Teil mit Lil Marchette. Jedoch fand ich es nicht so toll wie die letzten beiden. Dennoch wieder witzig, unterhaltsam und spannend. Dafür gibts 4 Sterne von mir. =) Die gebürtige Vampirin Lil Marchette hat mal wieder alle Hände voll zu tun. Seit sie bei einer New Yorker Reality Show mit gemacht hat, kann sie sich kaum noch vor Anfragen retten. Unter anderem taucht auch der Vampirjäger Vinnie Balducci bei ihr auf. Sie soll innerhalb von 72 Stunden eine Frau für ihn finden, die er heiraten und seiner Mama vorstellen kann. Ansonsten, setzt er ihrem Dasein ein Ende. Lil, die natürlich an ihrem Leben nach dem Tod hängt, macht sich sofort auf die Suche nach einer passenden Kandidatin. Hinzu kommt noch, dass ein Dämon von ihrer Assistentin Evie Besitz ergreift. Ihre Mutter möchte sie unbedingt mit Remy Tremayne verkuppeln, um endlich auch Enkelkinder zu haben. Und der gewandelte sexy Vampir namens Ty geht ihr auch nicht aus dem Kopf.

    Mehr
  • Rezension zu "Lebe lieber untot" von Kimberly Raye

    Lebe lieber untot
    Aiko

    Aiko

    05. December 2010 um 14:48

    Diese Buch ist besser als das davor. In dem wird sehr deutlich das Lil und Ty sich beide sehr lieb haben. Also ein Buch mit halben Happy End.

  • Rezension zu "Lebe lieber untot" von Kimberly Raye

    Lebe lieber untot
    romanasylvia

    romanasylvia

    30. August 2010 um 07:09

    Das Buch war zwar nicht schlecht, aber die andren Teile hatten mehr Witz und gefielen mir besser. Dennoch freue ich mich schon sehr, wenn ich den fünften Teil von Kimberly Raye lesen kann :-))

  • Rezension zu "Lebe lieber untot" von Kimberly Raye

    Lebe lieber untot
    Bücherwurm77

    Bücherwurm77

    16. August 2010 um 11:06

    Dies ist der vierte Band der Vampirreihe ,,Dead End Dating“ Lil wird von dem Vampirjäger Vinnie Balducci besucht, der von ihr verlangt, eine perfekte, heiratswillige Partnerin für ihn zu finden. Sollte Lil das nicht schaffen, droht Vinnie damit, sie zu töten. Also beginnt Lil, eine Dame zu suchen, die Vinnies Ansprüchen gerecht wird. Es soll eine gottesfürchtige, anständige Frau sein, mit blonden Haaren, blauen Augen und total hübsch und sexy sein. Als hätte Lil damit nicht schon genug zu tun, ist ihre beste Freundin und Assistentin derzeit von einem Dämon besessen, der ihr es so schnell wie möglich ausgetrieben werden muss. Leider stellt sich dies als ziemlich komplizierte Sache heraus und Lil muss um das Leben ihrer Freundin bangen. Dieses Buch bestätigt meine Theorie, dass sich Kimberly Raye mit jedem Buch immer mehr steigert. Lebe lieber untot ist so voller Spannung, das es mir schwer viel, mal aus der Hand zu legen. Ich hoffe es geht so weiter mit dem fünften Band. Bin schon sehr gespannt.

    Mehr
  • Rezension zu "Lebe lieber untot" von Kimberly Raye

    Lebe lieber untot
    Ines_Mueller

    Ines_Mueller

    17. July 2010 um 14:21

    Lil Marchette zieht den Ärger magisch an. So kommt eines Tages der Vampirjäger Vinnie Balducci in ihre erfolgreiche Partnervermittlung und stellt ihr ein Ultimatum: Entweder sie findet innerhalb von zweiundsiebzig Stunden die perfekte Frau für ihn oder er setzt ihrem Dasein ein Ende. Außerdem wird ihre Assistentin und beste Freundin Evie von einem Dämon besessen, weswegen Lil sie beschützen muss, damit drei "megaheißen" Incubi sie nicht töten. Zu allem Übel taucht dann auch noch ihr Exfreund Ty auf, der ihr ein ziemlich großes Gefühlschaos bereitet..... "Lebe lieber untot" ist der vierte Teil der Lil Marchette-Reihe, lässt sich aber auch ohne dass man die ersten Teile gelesen hat gut verstehen. Nur Kleinigkeiten, die für dieses Buch nicht weiter wichtig sind, sind ohne die ersten Teile nicht zu verstehen. Gut gefallen hat mir Kimberly Rayes Schreibstil, der mich auch öfters zum Lachen brachte, aber leider ab und zu vulgär wurde, was dem Buch Minuspunkte einbringt. Ebenfalls nicht gefallen hat mir, dass die Hauptperson Lil ständig die ganzen Marken erwähnte, die für mich in diesem Buch überhaupt nichts zu suchen haben, da ich ein Fantasybuch lesen will, anstatt einen Kosmetik- und Moderatgeber. Außerdem konnte ich mit Lil Marchette nicht wirklich etwas anfangen. So habe ich sie manchmal richtig ins Herz geschlossen, aber dann gab es auch Momente in denen ich sie am liebsten gegen die Wand geworfen hätte. Vorallem wenn sie von sich als "moi" redet und auch ihre eingebildete Art brachte ihr keine Pluspunkte. Von mir gibt es ganz knapp vier Sterne, aber ob ich mir weitere Teil der Reihe kaufen werde, weiß ich noch nicht.

    Mehr
  • Rezension zu "Lebe lieber untot" von Kimberly Raye

    Lebe lieber untot
    Naomi :)

    Naomi :)

    14. July 2010 um 14:29

    Lebe lieber untot war mal wieder ein sehr gelungener Band! Lil hat mal wieder mit einigen Problemen zu kämpfen. Zum Beispiel ist in ihre Assistentin Evie ein Dämon gefahren und sie muss sie vor der sicheren Zerstückelung schützen und irgendwie versuchen einen weg zu finden, ihn ihr auszutreiben. Außerdem wurde ihr von dem Vampirjäger Vinnie ein Ultimatum gestellt. Wenn sie nicht binnen ein paar Tagen die perfekte Frau findet, würde er sie umbringen. Es geht also mal wieder drunter und drüber im Leben nach dem Tod von Lil Marchette! Die ganze Reihe ist wirklich sehr zu empfehlen und ich freue mich schon riesig darauf, Natürlich mit Biss zu lesen ^-~

    Mehr
  • Rezension zu "Lebe lieber untot" von Kimberly Raye

    Lebe lieber untot
    Vampir-Fan

    Vampir-Fan

    02. May 2010 um 19:12

    Seit ihrem Auftritt in einer Fernsehshow kann sich Lil Marchette, Besitzerin der Partnervermittlung Dead End Dating, vor Klienten kaum retten. Darunter ist auch Vinnie Balducci, der abgebrühteste Vampirjäger ganz New Yorks. Er macht Lil ein Angebot, das sie nur schwer ablehnen kann: Entweder sie findet die perfekte Frau für ihn oder er setzt ihrem Dasein ein Ende. Zu allem Überfluss stellen auch noch drei attraktive Dämonenprinzen Lils Büro auf den Kopf. Sie sind auf der Suche nach einem abtrünnigen Geist, der in den Körper eines Menschen schlüpfen will, um der Unterwelt zu entfliehen. Und dafür hat er sich ausgerechnet Lils treue Assistentin Evie ausgesucht. ... Wie man an der zusammenfassung sieht ist der 4. teil rund um die Vampirin Lil alles, aber nicht langweilig. Kimberly Raye hat in diesem Teil auch nicht mit witz, humor und Ereignissen nicht gegeitzt. Ich liebe den schreibstil der Autorin und finde es schade das erst im Juli 2010 das nächste Buch auf deutsch erscheint. Jetzt heißt es warten bis man weiß wie es mit Lil weiter geht und ob Ty dabei mal wieder ihren weg kreuzt.Ich liebe die Buxhreihe einfach!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Lebe lieber untot" von Kimberly Raye

    Lebe lieber untot
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. March 2010 um 17:15

    Liebe oder der Tot? Was wird Lil wählen? Ein Vampirjäger stellt ihr genau diese Wahl, entweder findet sie die perfekte Frau für ihn und seine Mutter, oder aber er wird ihr sprichwörtlich die Zähne ziehen. Lil steht also unter Strom und würde sie dass nicht schon genug stressen, sind da auch noch diese drei Dämonenbrüder, die meinen ein Dämon hätte Lils Assistentin befallen. Kann doch wohl überhaupt nicht sein... aber warum ist sie dann plötzlich so verändert? Währendessen zwingt Lils Mutter sie praktisch mit Remy auszugehen und vielleicht ist das auch eine gute Wahl? Denn eines ist klar: Mit Ty Bonner wird Lil doch nie glücklich. Der vierte Band dieser Reihe hörte sich laut Klappentext ziemlich gut an. Da der dritte Band auch wieder besser war, ging man also mit großen Erwartungen zur "Lesetat". Die Geschichte ist an sich gut, sie ist witzig und auch wieder ein wenig romantisch. Lil ist in ihrem Element und endlich scheint die Geschichte mit Ty Bonner auch zur Sache zu kommen. Aber, an manchen Stellen versteht man Lil einfach nicht. Das mit den Murmeln, die Remy sich vor Zeiten in die Nase gesteckt haben soll, und ihn deswegen unattraktive erscheinen lassen in Lils Augen ist schon ein wenig überzogen. Wenn Lils Freundin und Angestellte tatsächlich besessen ist, würde doch niemand so ruhig bleiben und den Dämon noch tagelang in der Wohnung halten. Diese Ruhe ist da an der falschen Stelle. Auch der Höhepunkt fast am Ende ist leider an den falschen Stellen gekürzt. Deswegen gibt es einige Abzüge für dieses Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Lebe lieber untot" von Kimberly Raye

    Lebe lieber untot
    cookielinchen

    cookielinchen

    11. March 2010 um 14:55

    Lil Marchette's Dating Agentur wird immer erfolgreicher und die Probleme lassen nicht lange auf sich warten. Ein Dämon flieht aus der Unterwelt und besetzt den Körper von Lil's Sekretärin Evie. Dann ist da noch Vinnie Balducci, einer der erfolgreichsten Vampirjäger von New York und dieser setzt Lil ein Ultimatum, entweder sie findet binnen weniger Tage die perfekte Frau für ihn oder er macht ihrem Dasein ein Ende. Völlig hin und hergerissen was Lil tun soll, übernimmt sie sich wieder und versucht zwischen Exorzismus und Verkuppeln auch für sich die große Liebe zu finden, die ihre Mutter in dem sexy gebürtigen Vampir Remy sieht und Lil mit ihm verkuppeln will. Doch es gibt auch noch Ty Bonner, den Kopfgeldjäger mit dem Lil so viele zärtliche Stunden erlebt hat. Sie stürzt sich in die Arbeit und sucht einen Pastor für den Exorzismus von Evie und muss sie auch noch vor den Kopfgeldjägern schützen. Wie wird Lil mit allem fertig? Ganz klar sie ist ein Vampir und was ist schon ein kleiner Exorzismus, wenn man sich keine neue Sekretärin suchen will? Dieses Buch ist wieder sehr humorvoll und setzt die Lil Marchette Reiher super fort. Ich hatte sehr viel Spaß an diesem Buch und lese gerne die Bücher die Kimberly Raye da gezaubert hat. =)

    Mehr
  • Rezension zu "Lebe lieber untot" von Kimberly Raye

    Lebe lieber untot
    Leila_James

    Leila_James

    15. February 2010 um 15:04

    ENDLICH ENDLICH ENDLICH ... 3 3/4 bücher und sie haben endlich Kapier dass sie sich lieben, na okay das ussten sie schon aber sie haben es auch endlich geschafft dazu zu stehen... Nach dem sie die andere Nina unbewusst mit ihrem Bruder verkuppel hat konnte sie sich auf die wirklich wichtigen in ihrem leben konzentrieren. Die da währen ihre assitentin die von einem Fiesen Dämon besessen ist und ein Mafiosie der sie tot sehen will oder die perfekte frau.. nach dem sie evie (ihre assitentin) schon vom dämon besessen bei sich versteckt hat (und diese ihre gesammte gadrobe auf der starße verteilt hat) beginnt eine Jag von Ash (dem sexy Incubus aus band 3) auf ihr und evi durch ganz New York. ab besten sind die Telefonate zwischen uhr und Ash und ihr und Ty. am besten gefällt mir die stelle in ihrem Büro wenn Remy da ist und Ty auf der straßen seite gegnüber steht ... Fazit man kann gut lachen also weiter so bitte

    Mehr
  • Rezension zu "Lebe lieber untot" von Kimberly Raye

    Lebe lieber untot
    Shayariel

    Shayariel

    23. December 2009 um 13:39

    Ich mag die Reihe um Lil. Man kann sie herrlich zwischendurch lesen. Richtig interessant wird es leider erst gegen Ende und dann ist das Buch auch schon wieder zu Ende. Nicht gerade befriedigent, ich hoffe die Autorin kann das Niveau halten. Was mich aber mittlerweile nervt ist das man wirklich jede zweite Seite liest was für ein heißer gebürtiger Vampir Lil ist, was für tolle Kurven sie, wie toll ihre Haare aussehen usw. Es gar nicht mehr zu erwähnen wäre auch falsch, da es ja doch den Charakter von Lil ist, aber wirklich jede zweite seite ist dann aber auch zuviel des guten.

    Mehr