King Friedhof der Kuscheltiere

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(12)
(6)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Friedhof der Kuscheltiere“ von King

Ein super Buch zum Gruseln, auch wenn man in diesem Terrain schon etwas abgehärtet ist. Dieser Klassiker sollte in keinem Regal fehlen!

— Mondschein91

Das war mal ein "richtiges" Buch! WOW!

— Selina_Zimmermann

Der erste King-Roman, den ich beendet habe und ich glaube es war nicht der Letzte.

— BonnieParker

Eine sehr düstere Atmosphäre

— Furiosa

Hochspannung und Horror pur

— Günter-ChristianMöller
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung pur!

    Friedhof der Kuscheltiere

    Selina_Zimmermann

    24. January 2017 um 13:27

    Schon lange wollte ich einmal ein Buch von Stephen King lesen. Eine Freundin empfahl mir mit "Friedhof der Kuscheltiere" einzusteigen. Da ich schon ganz gespannt war, was mich in dem Buch erwartet, habe ich selbstverständlich direkt mit dem Lesen angefangen.   Der Beginn der Geschichte spiegelt eine nahezu perfekte Familienidylle wider. Die kleine Familie Creed, das sind Louis, seine Frau, die zwei Kinder und deren Kater Church, ziehen von Chicago in ein kleines Städchen namens Ludlow in ihr neues Haus direkt am Wald. Louis und die Familie schließen schnell Freundschaft mit dem Nachbarn Mr. Crandall, der Louis vom nahegelegenen Tierfriedhof und auch sonst von einigen vergangenen Vorkommnissen in der Kleinstadt erzählt. Als im Laufe der Geschichte der Kater Church auf der Schnellstraße tot gefahren wird, wird auch er auf dem Tierfriedhof begraben. Das soll aber nicht lange so bleiben, denn bald schon kehrt der Kater auf wundersame Weise zurück. Das ist der Beginn einer wahnsinnig verrückten und gruseligen Geschichte, in der man wahrhaftig mitfiebert und hofft, dass die anfängliche Idylle zurückkehrt. Ob sie das tut, solltet ihr aber selbst herausfinden! Von mir gibt's eine klare Leseempfehlung, der nächste King wartet schon auf mich. ;-)    

    Mehr
  • Schaurig Schön

    Friedhof der Kuscheltiere

    BonnieParker

    25. October 2016 um 14:55

    Für mich gab es mit Beenden des Romans eine Premiere. Ich hatte in vergangenen Jahren immer mal wieder einen einen King-Roman zur Hand genommen, aber nie konnte er mich so fesseln, dass ich ihn auch beendete. Friedhof der Kuscheltiere ist also der erste Roman von Stephen King, den ich beendet habe. Und jetzt im Nachhinein stellen sich mir so einige Fragen. Warum hat es vorher nie geklappt ? Aber vielleicht musste ich erst ein gewisses Alter erreichen oder es war einfach nicht die richtige Zeit. Wobei ich ja die Verfilmungen schon immer gern gesehen habe. Aber nun zu diesem Buch. Ich kam sehr gut in dieses Buch rein und im Gegensatz zu früher fand ich den Schreibstil angenehm und fesselnd. Früher empfand ich ihn eher als langatmig und ausschweifend. Vielleicht mag es aber nur an diesem Buch gelegen haben. Wer weiß das schon? Anhand eines Romans kann man nicht die gesamten Werke des Autors beurteilen. Die Protagonisten fand ich wirklich angenehm und sympathisch. Sicher gab es hier den ein oder anderen Lieblingscharakter. Aber allgemein kann ich sagen, dass Stephen King hier wirklich tolle Figuren geschaffen hat. Die Handlung an sich fand ich wirklich spannend und der Spannungsbogen wird gut aufgebaut und gehalten. Ich fand es jetzt nicht extrem gruselig eher empfand ich es als Schauerroman. Allerdings muss ich auch sagen, dass für mich der Verlauf der Geschichte an manchen stellen schon vorhersehbar war. Aber sie ist wirklich gut konstruiert und die letzten Seiten als sich die Handlung richtig zuspitzte habe ich regelrecht verschlungen. Aber das Ende ist offen gestaltet. Also jetzt nicht so offen, dass der Leser mit jeder Menge Fragezeichen zurückbleibt, sondern eher so, dass man die Geschichte für dich noch ein Stück weiter spinnen kann. Alles in allem hat mir dieser Roman wirklich gut gefallen und ich kann jedem, der darüber nachdenkt auch mal einen King-Roman zu lesen, dieses Buch als Einsteigerbuch empfehlen.  

    Mehr
  • Atemlose Spannung

    Friedhof der Kuscheltiere

    Furiosa

    25. September 2016 um 22:50

    Mich gruselt es immer noch. 
    Einmal Stephen King, immer Stephen Kind. 
    Das alte Cover finde ich übrigens viel besser als das neue. 

  • Friedhof des Glücks

    Friedhof der Kuscheltiere

    Günter-ChristianMöller

    18. August 2016 um 08:31

    Louis Creed hat den Posten als leitender Arzt einer Universität in der Stadt Ludlow in Maine übernommen. Der freundliche Nachbar Jud Crandall überredet ihn, einen Friedhof für Tiere zu besuchen, angeblich, damit seine Tochter weiß, bis wohin sie gehen darf und damit sie wieder zurückfindet und nicht vom Wege abkommt. Ein schrecklicher Unfall an der Universität bringt Louis scheinbar ausgeglichenes Gemüt allerdings aus dem Gleichwicht. Als ich den Namen Ludlow las, musste ich an ‚Lady Ludlow‘ denken, eine Geschichte von Elisabeth Gaskell aus dem 19. Jahrhundert. Eine Gutsbesitzerin, die von Unglücksfällen verfolgt wird, sechs von sieben Kindern tot, das Siebente tut alles um den Besitz zugrunde zu richten. Und in der Umgebung des Besitzes ereignen sich auch so allerlei Unglücke. Es sieht schon am Anfang des Romans von Stephen King so aus, als ob die Familie Creed am neuen Ort nicht gerade mit viel Glück gesegnet wäre. Als ich die Hobbys von Louis las, u.a. seine Modellbauaktivitäten Titanic, Lusitania und Andrea Doria, dachte ich, hoffentlich hat er nicht so viel Pech, wie diese Schiffe. Louis und seine Frau Rachel leiden unter Kindheitserlebnissen mit dem Tod. Louis verlor im Alter von 12 Jahren seine geliebte Cousine Ruthie durch einen Verkehrsunfall und Rachel musste im Alter von 8 Jahren alleine den Tod ihrer kranken Schwester erleben, was sie noch sehr viel stärker traumatisierte als Louis. Beide sind empfänglich für ein anormales Verhalten, wenn sie dem Tod begegnen. Ich musste beim Lesen hin und wieder an 'Tanz der Vampire' denken, denn auch in diesem Roman gibt es ein schreckliches Wesen, oder sind es gar mehrere? Hochspannung pur von der ersten bis letzten Seite! .

    Mehr
    • 2
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Rezension zu "Friedhof der Kuscheltiere" von King

    Friedhof der Kuscheltiere

    Maximilian_Schlesier

    27. August 2012 um 18:39

    - Spannung und Nervenkitzel pur - eine Form von Horror ohne Gemetzel und perverse Todesqualen, sondern viel subtiler; nie langweilig und geht trotz der in der aktuellen Horror-Szene mittlerweile unabdingbar dazu gehörenden blinden Gewalt absolut unter die Haut
    - keine Frage: ein Klassiker!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks