Kinley MacGregor Der Ritter der Nebel

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Ritter der Nebel“ von Kinley MacGregor

Einst die schönste Frau ihres Reiches, ist Merewyn dazu verdammt, der erbarmungslosen Narishka bis in alle Ewigkeit in Gestalt eines hässlichen alten Weibes zu dienen. Doch eines Tages macht ihre Herrin ihr ein verlockendes Angebot: Merewyn erhält ihre frühere Schönheit und Gestalt zurück, wenn sie Varian, den Sohn Lancelots, dazu verführt, sich der grausamen Hexe Morgana anzuschließen. Merewyn sieht keinen anderen Ausweg, doch dann steht sie dem düster-attraktiven Krieger Merlins plötzlich von Angesicht zu Angesicht gegenüber …

Stöbern in Fantasy

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Das Buch hat mich vollends in seinen Band gezogen! Ich freue mich sehr auf den 2.Band!!

Alina9714

Spinnenfalle

Recht unterhaltsam

Bjjordison

Der Schwarze Thron - Die Königin

Es geht spannend weiter! Noch spannender, noch packender und noch aufregender als Band 1!

LovelyBuecher

Das Lied der Krähen

Tolle Aufmachung, sehr lesenswert, aber etwas gehypt.

Sago68

Bitterfrost

Ich liebe das Spin-Off! Rory ist wie Gwen einfach perfekt unperfekt. Freude & Tränen zugleich. Bis zu Band 2 dauert es noch ewig :o.

NussCookie

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Der vielversprechende Anfang (?) eines magischen Abenteuers.

Frank1

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Ritter der Nebel (Lords of Avalon), Teil 2

    Der Ritter der Nebel

    Tigerbaer

    01. March 2014 um 20:56

    Band 2 knüpft fast nahtlos an den 1. Teil an und spinnt die Geschichte spannend weiter. Varian und Merewyn sind ein tolles Paar und haben mir mit ihren Auseinandersetzungen viel Spaß gemacht. Man trifft auf viele alte Bekannte aus dem 1. Teil, so unter anderem auf den Mandragon Blaise, dessen Tätigkeit als Doppelagent auffliegt und er deshalb mit Varian und Merewyn fliehen muss. Sein trockener Humor hat mir schon im 1. Teil sehr gut gefallen und dieses Mal hatte ich noch mehr zu lachen. Allein die Geschichte, wie Merewyn das Gargoyle-Baby adoptiert *lach* ... will auch eines ;-) Will nicht zu viel verraten, sonst quatsche ich hier noch die ganze Handlung durch ;-) Lest es einfach selbst ;-)

    Mehr
  • Rezension zu "Der Ritter der Nebel" von Kinley MacGregor

    Der Ritter der Nebel

    Danny

    10. May 2012 um 17:52

    Als Merewyn einen Pakt mit der erbarmungslosen Adoni Narishka eingeht, um einer unliebsamen Ehe zu entfliehen, landet sie, verdammt zu ewiger Hässlichkeit, im verwunschenen Camelot, welches nach Artus´ Tod ein Ort der Qualen ist. Verachtet von allen um sie herum, fristet Merewyn jahrhundertelang ein schrecklices Dasein. Doch dann bietet ihr Narishka eine Chance, ihre Schönheit zurückzugewinnen - dafür soll sie lediglich den Sohn Lancelots, Varian, verführen, damit er sich Morgana anschließt. Doch alles ändert sich, als sie dem Krieger gegenübersteht... *** ""Der Ritter der nebel" ist nun der zweite Band um die "Lords of Avalon". Er war recht unterhaltsam, gespickt mit vielen sympathischen und kuriosen Kreaturen und humorvollen Szenen. Merewyn und Varian sind interessante Protagonisten und ihre Liebesgeschichte ist mitreißend. Dennoch hätte ich mir gern noch mehr Einsicht in Merewyns Leben gewünscht. Auch waren mir die Vielfalt an Gestalten in dem Buch bisweilen einfach zu viel. Dennoch ein unterhaltsamer Roman, der es wert ist gelesen zu werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Ritter der Nebel" von Kinley MacGregor

    Der Ritter der Nebel

    Letanna

    31. March 2012 um 08:01

    Teil einer Serie: 1. Die Herrin der Nebel 2. Ritter der Nebel Im zweiten Teil von Kinley MacGregors Lords of Avalon Reihe geht es um den Ritter Varian. Dieser ist der Sohn von Lanzelot und und eine Adoni, einer Art Dämon. Seine Kindheit war sehr grausam und er hat nie wirklich Liebe erlebt. Er ist einer von Merlins Gralsritter und erhält den Auftrag, in das magische Camelot zu reisen um den Tod eines anderen Gralritters zu untersuchen. Dort begnet er Merewyn, die von seiner Mutter Narishka verflucht wurde und völlig entstellt ist. Narishka nimmt den Fluch von Merewyn, wenn sie Varian verführt und ihn auf die böse Seite zieht. Das Buch ist sehr ungewöhnlich. Wer hier einen klassischen historischen Liro mit paranormalen Elementen erwartet, wird wahrscheinlich enttäuscht sein. Die Ritter von Avalon erinnern mich ehrlich gesagt ein wenig an die Dark-Hunter. Es ist ein bunt zusammengewürfelter Haufen an Rittern, die gegen das Böse, hier Morgana, kämpfen. Ihr Aufgabe besteht darin, den Gral vor ihr zu verstecken. Die Sprache ist sehr modern und etwas derb, was aber ganz amüsant ist. Das Buch ist humorvoll und natürlich kommen erotische Szenen darin vor. Es wimmelt nur so von magischen Wesen, und die Autorion überrascht mit einer interessanten moderen Auslegung der Artus-Sage. Was ich sehr schade finde ist, dass der 3. Teil der Serie erst 2012 in Original erscheinen wird, was bedeutet, das wir noch ewig lang auf die Forsetzung warten müssen. Der 3. Teil wird dann übrigens in der Gegenwart in New Orleans spielen und ich bin schon sehr gespannt darauf.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Ritter der Nebel" von Kinley MacGregor

    Der Ritter der Nebel

    Letanna

    18. February 2011 um 15:06

    Im zweiten Teil von Kinley MacGregors Lords of Avalon Reihe geht es um den Ritter Varian. Dieser ist der Sohn von Lanzelot und und eine Adoni, einer Art Dämon. Seine Kindheit war sehr grausam und er hat nie wirklich Liebe erlebt. Er ist einer von Merlins Gralsritter und erhält den Auftrag, in das magische Camelot zu reisen um den Tod eines anderen Gralritters zu untersuchen. Dort begnet er Merewyn, die von seiner Mutter Narishka verflucht wurde und völlig entstellt ist. Narishka nimmt den Fluch von Merewyn, wenn sie Varian verführt und ihn auf die böse Seite zieht. Das Buch ist sehr ungewöhnlich. Wer hier einen klassischen historischen Liro mit paranormalen Elementen erwartet, wird wahrscheinlich enttäuscht sein. Die Ritter von Avalon erinnern mich ehrlich gesagt ein wenig an die Dark-Hunter. Es ist ein bunt zusammengewürfelter Haufen an Rittern, die gegen das Böse, hier Morgana, kämpfen. Ihr Aufgabe besteht darin, den Gral vor ihr zu verstecken. Die Sprache ist sehr modern und etwas derb, was aber ganz amüsant ist. Das Buch ist humorvoll und natürlich kommen erotische Szenen darin vor. Es wimmelt nur so von magischen Wesen, und die Autorion überrascht mit einer interessanten moderen Auslegung der Artus-Sage. Was ich sehr schade finde ist, dass der 3. Teil der Serie erst 2012 in Original erscheinen wird, was bedeutet, das wir noch ewig lang auf die Forsetzung warten müssen. Der 3. Teil wird dann übrigens in der Gegenwart in New Orleans spielen und ich bin schon sehr gespannt darauf.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks