Kinley MacGregor Nacht über den Highlands

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(7)
(4)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nacht über den Highlands“ von Kinley MacGregor

Er ist ein Ritter der »Bruderschaft des Schwertes «. Sein Leben dient dem Kampf. Bis der Zufall ihm die schöne Troubadourin Rowena de Vitry in die Arme führt. Mit seinem ganzen Herzen versucht Stryder of Blackmoor die Schöne zu erobern und vergisst dabei, dass seine Feinde nicht schlafen. Doch sie ist die einzige, die zu ihm hält, als der König ihn des Hochverrats.<br /><br /><br />

habe die englische Ausgabe "Dark Champion"

— hana
hana

Stöbern in Liebesromane

Sieben Tage voller Wunder

Interessante Story, schöner Schreibstil, aber leider hatte ich von Anfang an eine Ahnung, wie es ausgeht.

lui_1907

Ein Sommergarten in Manhattan

Bedächtiger zweiter Teil der Manhattan-Serie. Überzeugt durch Feinfühligkeit und gewohnt packendem Schreibstil der Autorin.

talisha

So klingt dein Herz

Interessante Protagonisten, eine vor allem magisch, aber sie konnten mich leider nicht durchgehend fesseln.

Klene123

Die Wellington-Saga - Verführung

Meiner Meinung nach leicht schwächer,als der erste Band - aber trotzdem eine schöne Geschichte,die gut unterhält!

divergent

Das Leuchten einer Sommernacht

Ein Buch mit ernsten Themen, die für mich aber zu kurz und oberflächlich abgehandelt wurden.

Anni_im_Leseland

Fair Catch: Roman (Grand-Valley 1)

eine schöne Liebesgechichte inmitten der Apfelplantagen und Footballspiel, sehr lebensnah und lebendig

Schlafmurmel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Nacht über den Highlands" von Kinley MacGregor

    Nacht über den Highlands
    sollhaben

    sollhaben

    21. October 2012 um 18:53

    Rowena de Vitry steckt in einer Zwickmühle, sie muss laut König Henry bald heiraten, doch sie will auf keinen Fall einen Ritter, der nichts als Kampf im Sinn hat und sie somit bald nach der Hochzeit wieder verlassen wird. Bei einem großen Tournier wird bestimmt, dass Rowena den Sieger heiraten muss. Es ergibt sich jedoch unerwartet eine Lücke, die ihr die freie Wahl ermöglichen würde. Doch ausgerechnet Lord Stryder von Blackmoore soll im Gesangswettbewerb siegen, dieser jedoch will von Gesang und Musik seit dem Tod seiner Mutter nichts mehr wissen. Er ist mit Leib und Seele Ritter, der sich verpflichtet hat die Schwachen und Gefangenen zu schützen bzw. zu befreien. Als diese zwei gegensätzlichen Charaktäre auf einander treffen, finden sie sich sofort zu einander angezogen. Sie wollen der Leidenschaft jedoch nicht nachgehen, da dies überhaupt keine Zukunft hätte. Gleichzeitig werden im Lager der Ritter Adlige brutal umgebracht und Stryder wird verdächtigt, diese begangen zu haben. Niemand ausser seinen engsten Freunden und Rowena glaubt an seine Unschuld. Nun übernehmen sie gemeinsam die Suche nach dem geheimnisvollen Mörder. Meine Meinung: Wie immer gelingt der Autorin eine spannende, leidenschaftliche und wortwitzige Geschichte. Stryder, in seiner Vergangenheit gefangen - an seinen Schwur gebunden, will sich niemals an eine Frau binden, da er denkt, ihr nichts Gutes bieten zu können. Rowena, eine Künstlerin, die an Frieden und die romantische Liebe glaubt, verabscheut alle Ritter und den Kampf. Als diese zwei aufeinander prallen, ist für gute Unterhaltung gesorgt.

    Mehr