Kip Langello Die Todesdroge

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Todesdroge“ von Kip Langello

Das Buch ist sehr Interessant vorallem wenn man sich auch etwas für Alzheimer oder Medizin interessiert.

— Lightkeeper

Stöbern in Historische Romane

Die Blütentöchter

So fesselnd kann Geschichte sein!

mabuerele

Die Kathedrale des Lichts

Ausschweifend, kitschig und mit flachen Figuren, immerhin vor stimmiger Kulisse

Julia_Kathrin_Matos

Die Tochter der Toskana

Tolle Geschichte, spannungsgeladen, abwechslungsreich und sehr unterhaltsam, mit viel Romantik gewürzt, echt lesenswert.

Tulpe29

Herrscher des Nordens - Die letzte Schlacht

Spannender Abschluss der Trilogie über Harald Hardrada

anne_lay

Ein Highlander zur rechten Zeit

Sympathische Charaktere, eine humorvolle Story und prickelnde Erotik! So macht Lesen Spaß!

kreszenz

Der Fluch von Pendle Hill

Gelungene Fortsetzung der viktorianischen Krimi-Reihe. Rationale Ermittlerarbeit trifft auf Mystik - witzig, spannend u. temporeich

Ambermoon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderheilmittel gegen Alzheimer

    Die Todesdroge

    Lightkeeper

    04. October 2014 um 17:37

    Klappentext: Die Reporterin Jodie Simms hat ein großes Problem: Ihr Vater leidet an Alzheimer und ihr bleibt nichts anderes übrig als seinem langsamen Verfall zuzusehen. Da erfährt Jodie, dass ein Arzt in Mexiko mit einer neuen Therapie sensationelle Erfolge erzielt. Sie beschließt, das Wagnis einzugehen - tatsächlich kehrt ihr Vater ins Leben zurück! Das Medikament ist in den USA jedoch nicht zugelassen und so muss Jodie es selbst regelmäßig in Mexiko abholen. Dort macht sie bald eine grauenvolle Entdeckung ... Packen und brisant: ein Thriller über Möglichkeiten und Grenzen der Medizin. Meine Meinung dazu: Das Buch ist sehr Interessant vorallem wenn man sich auch etwas für Alzheimer oder Medizin interessiert. Auch wenn dieses Wunderheilmittel nur in der Fantasie des Autors existiert. Am Anfang war das Buch sehr spannend, aber je weiter es dem Ende zu ging war es dann etwas langweilig, weil man dann schon wusste wie es ausgeht. Es war aber trotzdem schön zu lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks