Kira Gembri Ein Teil von uns

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Teil von uns“ von Kira Gembri

Nia rettet Aaron mit einer Organspende das Leben. Steht Aaron jetzt für immer in ihrer Schuld? Der Gedanke gefällt dem zynischen jungen Mann gar nicht. Als Nia eine Hütte im australischen Outback erbt und sich nicht traut, dorthin zu reisen, sieht Aaron seine Chance gekommen. Er wird sich bei Nia revanchieren, um mit der Sache abzuschließen. Und dafür bringt er Nia notfalls bis ans Ende der Welt …

Eine tolle Geschichte über das wahre Leben und seine Tücken, mit viel Witz und zwei grandiosen Hauptcharakteren! Empfehlung!

— _Buchliebhaberin_
_Buchliebhaberin_

Ein Teil von uns ist eine wunderbare, berührende Geschichte, die zwar tiefgründig, aber nicht erdrückend ist.

— Buchbahnhof
Buchbahnhof

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Eine grandiose Fortsetzung. Besser als Teil 1

herzzwischenseiten

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ein gelungenes Fantasyabenteuer

herzzwischenseiten

Moon Chosen

Interessante Charaktere und eine spannende Handlung ließen mich mit Begeisterung mitfiebern.

Katis-Buecherwelt

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Die Sucht lässt auch bei diesem Teil nicht nach und nun heißt es geduldig auf den letzten Teil warten.

BonnieParker

Wo das Dunkel schläft

Ein gelungener Abschluss, der mehr als genial ist.

kleinebuecherwelt

Aquila

Hat ein bisschen gedauert bis es wirklich spannend wurde, war dann aber ziemlich gut. Das Ende fand ich ein wenig zu unrealistisch.

30kermit30

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Australien und die Liebe

    Ein Teil von uns
    Engelchen07

    Engelchen07

    03. September 2017 um 19:05

    Nia liegt im Krankenhaus und will ihrer kranken Tante eine Nieren spenden. Doch leider überlebt die Tante diese OP nicht. Stattdessen wird die Niere von Nia dem 19jährigen Aaron eingepflanzt, der schon seit seiner Kindheit auf eine Niere wartet. Nach der OP liegen beide im Aufwachraum und reden für ein paar Minuten, da weiß Nia noch nicht, dass die Niere nicht an ihre Tante sondern an Aaron ging. Aaron macht einige Zeit nach der OP Nia ausfindig und möchte sich bei ihr für die Niere revanchieren und reißt mit ihr nach Australien. Dort hat Nia von ihrer verstorbenen Tante ein Haus geerbt. Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen. Die beiden Sprecher waren toll. Man konnte beide Stimmen gut zuhören. Die Geschichte selber war auch ganz gut. Mich hat das ganze ein bißchen an "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" erinnert.

    Mehr
  • Ein Teil von uns / Kira Gembri

    Ein Teil von uns
    Lenny

    Lenny

    28. October 2016 um 12:20

    Ich freue mich immer, wenn mich Hörbücher so sehr berühren und es schaffen, alles um mich rum auszusperren! Hier ist es auf jeden Fall gelungen! Antonia wil Ihrer Tante das Leben retten und spendet Ihre Niere, doch die Niere wird abgestoßen und die Tante verstirbt.....Ganz schnell reagieren die Ärzte und setzen die Niere bei Aaron ein, dem diese Niere das Leben retten kann.....Als Antonia von dem Verlust der Tante erfährt ist die Trauer riesig und nichts kann sie so schnell aufheitern. Dann lernt sie Aaron kennen und erlebt ein großes Abenteuer mit ihm ....Ein ganz toller Erzählstil, die Stimmen wechseln (Die Sichtweisen auch) und die Jugendlichen erzählen ihre Geschichte, die einem wirklich unter die Haut geht. Ich werde mich gleich nach weiteren Büchern der Autorin umsehen.

    Mehr
  • Aaron und sein Military Girl auf dem Abenteuer des Lebens

    Ein Teil von uns
    Antek

    Antek

    15. June 2016 um 18:19

    Die Geschichte beginnt damit, dass man den 19-jährigen Aaron kennenlernt. Er sitzt seit seinem Nierenversagen mehr zur Dialyse im Krankenhaus als ihm lieb ist. So körperlich eingeschränkt, kann er von Abenteuern natürlich nur träumen. Nia, die stets Angst hat ihren Eltern nicht zu genügen, geht brav ihrem Jurastudium nach und sonst allem aus dem Weg, von Abenteuer daher weit und breit keine Spur. Nur die Organspende für ihre Tante lässt sie sich nicht nehmen und so lernt sie im Krankenhaus Aaron kennen. Missverständnisse führen leider schnell zu einem Fetzenstreit, der Aaron nicht zur Ruhe kommen lässt. Mit einem Klemmbrett als Stromableser getarnt, steht er plötzlich vor ihrer Tür und damit beginnt für beide eine Reise, die ans andere Ende der Welt, aber auch eine ganz tief ins Innere Ich führt. Ich war richtig gefangen von dieser tollen und mitreißenden Geschichte, die abwechselnd aus Aarons und Nias Perspektive erzählt wird. Durch Aarons Schilderungen erfährt man was es heißt mit Nierenversagen leben zu müssen, welche Risiken und Chancen eine Organspende mit sich bringen und was eine solche aber auch weiterhin für das Leben der Patienten bedeutet. Bei Nina geht es eher ums Erwachsen werden. Ihr Leben ist bisher von den Eltern fremdbestimmt und sie muss lernen auf eigenen Beinen und zu sich selbst zu stehen. Dies ist gar nicht so einfach, jedoch hilft ihr ihre Tante, indem sie ihr ein Stück Land in Australien vererbt und Aaron, der es ihr ermöglicht dorthin zu reisen. Man darf als Hörer mit den beiden auf diese Reise gehen und erlebt mit ihnen Buschfeuer, Regengüsse und Wildnis pur im Nirgendwo des weiten roten Landes. Ganz nebenbei  wird man aber auch Zeuge der Entwicklungen, die beide durch- und vor allem auch derer, die sie aufeinander zu machen. Eine Liebesgeschichte fern ab von Kitsch und flacher Unterhaltung, die mich sehr berührt hat. Die Charaktere sind toll dargestellt und da man die Gedanken der beiden Hauptdarsteller auch so hautnah mitbekommt, kann man sich prima in die beiden hineinversetzen. Aaron war mir von Anfang an super sympathisch. Er überspielt seine Ängste und Beschwerden mit viel Sarkasmus und teilweise schrägem Humor. Er ist ein richtig toller Kerl, der nach außen hin taff tut, in dem aber eigentlich auch ganz viele Unsicherheiten schlummern. Klar, dass er, nach seinem bisherigen eingeschränkten Leben, nach Abenteuern, von denen er bisher nur träumen konnte, geradezu durstet. Seine Lebenslust ist richtig ansteckend. Nia ist eigentlich das komplette Gegenteil, außer aus Paragraphen büffeln, besteht ihr Leben nur darin, genau das zu tun, was ihre Eltern von ihr erwarten. Ihre Unsicherheiten überspielt sie mit Faktenwissen, wenn ihr nichts mehr einfällt auch mit unüberlegten, verletzenden Worten, die sie aber nicht böse meint. Gelungen fand ich den australischen Nachbarn Russell mit seinem herben Humor und dessen Kumpel Curley, die der Geschichte gut tun. Einen richtigen Hass habe ich auf die Eltern von Nina entwickelt, obwohl sie vielleicht das Beste für ihre Tochter wollen, haben sie auch nicht nur den Funken einer Idee, wie es in ihr aussieht. Die Erzählweise mit den zwei verschiedenen Perspektiven transportieren die beiden Sprecher, Stephanie Kellner und Max Felder so richtig gut. Beide haben eine sehr angenehme Stimme und vermögen es Gefühle so richtig gut darzustellen. Ich hätte mir keine bessere Besetzung für Aaron und Nia vorstellen können. Alles in allem ist „Ein Teil von uns“ eine sehr berührende Geschichte, bei der trotz der ernsten Themen der Humor nicht zu kurz kommt und mich völlig begeistert hat.

    Mehr
  • Ein Teil von uns

    Ein Teil von uns
    Claudias-Buecherregal

    Claudias-Buecherregal

    20. April 2016 um 20:28

    Aaron wäre gerne ein normaler Teenager, der das Leben lebt. Er leidet jedoch unter Nierenversagen und verbringt stattdessen jede Woche viele Stunden im Krankenhaus. Dort lernt er Nia kennen und die beiden finden heraus, dass etwas ganz Besonderes sie beide verbindet. Ihre Geschichte führt sie bis nach Australien. Ein waghalsiges Unterfangen für einen Jungen mit geschädigten Nieren und ein Mädchen, das nie Risiken eingehen möchte und von zu strengen Eltern genauestens beobachtet wird.Ich bin damals schon um den Roman "Wenn du dich traust" von Kira Gembri geschlichen, habe ihn aber leider immer noch nicht gelesen. Also ich nun gesehen habe, dass ihr neuer Roman auch als Hörbuch erscheint, habe ich die Gelegenheit beim Schopfe gepackt die Autorin bzw. ihre Werke kennenzulernen.Der erste Teil des Romans wird von Aarons Krankheit und den Auswirkungen auf sein Leben dominiert. Die Autorin scheint die Thematik gut recherchiert zu haben, denn sowohl Aarons Tagesablauf als auch seine Gefühlswelt empfand ich als sehr authentisch. Genauso erging es mir mit den medizinischen Informationen über Dialyse und Organtransplantation. Dieser Part des Romans gipfelt im Kennenlernen von Aaron und Nia und ich war danach auch bereit und glücklich, dass sich die Geschichte inhaltlich veränderte und der Fokus nun nicht mehr auf dem Krankheitsaspekt lag. Stattdessen konzentriert sich der größere Teil des Romans auf das gemeinsame Abenteuer in Australien.Bei dem Hörbuch handelt es sich um eine gekürzte Lesung. Dieses erfolgte jedoch sehr gut, so dass ich nicht das Gefühl hatte, mir würde beim Hören etwas fehlen. Gelesen wird der Roman abwechselnd von der Film- und Theaterschauspielerin Stephanie Kellner, die u.a. Kate Hudson, Diane Kruger oder Jessica Alba ihre Stimme leiht, und dem Schauspieler und Synchronsprecher Max Felder, welcher u. a. als deutsche Stimme von Rupert Grint alias "Ron Weasley" aus den Harry Potter-Filmen bekannt ist, gelesen. Mir hat diese Aufteilung sehr gut gefallen, da es damit noch einfacher war dem Geschehen zu folgen, denn es war stets offensichtlich, ob gerade aus Aarons oder aus Nias Sicht geschildert wurde. Die Art des Vortragens hat mir bei beiden Sprechern sehr gefallen.Ich fand die Idee eine ernste Thematik mit einem Australien-Abenteuer zu kombinieren sehr gelungen. So ganz konnten mich aber weder die Figuren noch die Handlung packen und bewegen, da hat mir leider einfach etwas gefehlt. Ich hätte gerne einen größeren Bezug zu den Figuren entwickelt und mich von der Handlung noch mehr mitreißen lassen.Fazit: Kira Gembri kombiniert gelungen eine schlimme Krankheitsgeschichte mit einem tollen Abenteuer. Den Figuren und der Handlung hat jedoch die gewisse Würze gefehlt, um mich komplett zu begeistern. Die Wahl der Sprecher fand ich sehr gelungen, so dass ich dem Roman 3,5 Sterne (gerundet 4) gebe. Audio: 4 CDs - ca. 285 min Verlag: audio media verlag; Auflage: 1 (1. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3956390946 ISBN-13: 978-3956390944 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

    Mehr
  • Tiefgründig und wunderschön!

    Ein Teil von uns
    Buchbahnhof

    Buchbahnhof

    20. April 2016 um 19:44

    Kira Gembri hat einen wunderbaren Schreibstil, der mich sofort in die Geschichte hinein gezogen hat. Sie schildert die Geschichte immer abwechselnd aus der Sicht von Nia und Aaron. Beide Charaktere sind sehr tiefgründig und handeln jederzeit authentisch. Aufgrund der wechselnden Sichtweise konnte ich mich in beide Figuren sehr gut einfühlen und die Sichtweisen von beiden nachvollziehen. Die Landschaft Australiens wird hier sehr schön gezeichnet, so dass ich mir sowohl das „Shed“, als auch das Buschfeuer oder das Schaf gut vorstellen konnte. Die beiden Sprecher, Stephanie Kellner und Max Felder machen ihre Sache richtig gut. Sehr angenehme Stimmen, die mit guter Betonung lesen. Das ist bei Weitem nicht selbstverständlich, und so erwähne ich das hier. Sprecher können ein Buch aufwerten oder auch abwerten. Diese beiden sind toll! Die Geschichte ist meistens gar nicht besonders aufregend, aber trotzdem spannend. Sowohl Aaron, als auch Nia machen sich sehr viele Gedanken über das Leben. Immer wieder geraten sie, durch ihre sehr unterschiedliche Art und Lebenseinstellung, aneinander. Sie sind gegenüber dem anderen aber nie bösartig. Beide Charaktere entwickeln sich über die Geschichte weiter. Nia ein kleines bisschen mehr, als Aaron, aber sie beide werden in Australien definitiv erwachsen. Dabei hat mir gut gefallen, dass die Autorin dafür sorgt, dass sich sowohl Aaron, als auch Nia selbst treu bleiben. Sie entwickeln sich zwar, aber sie machen keine so tiefgreifende Veränderung durch, dass man sie ihnen nicht mehr abkaufen würde. Einen wichtigen Part der Geschichte nehmen auch Russell und Curly ein. Die beiden Nebenfiguren bringen noch einen guten Tick Würze in die Geschichte. Bei der Story, als er mit Nia und ihren Eltern im Auto sitzt bzw, vorher mit Nia alleine, da war er mir so sympathisch, dass ich ihn am liebsten abgeknutscht hätte. Vorher wirkte er nie so einfühlsam. Trotz der sehr ernsten Themen, Organspende, Tod, Gefühle, erwachsen werden, kommt auch der Humor nicht zu kurz. Manchmal in Form von unsicherem Humor, den Aaron zunächst in den unpassendsten Situationen anbringt, aber auch in Form des trockenen Humors von Russell. Ein Teil von uns (der Titel erschließt sich im Laufe der Geschichte sehr passend), ist eine wunderbare, berührende Geschichte, die zwar tiefgründig, aber nicht erdrückend ist. Von mir gibt es 5 Sterne und eine unbedingte Hörempfehlung.

    Mehr