Für immer zwischen Schatten und Licht

von Kira Gembri 
4,3 Sterne bei161 Bewertungen
Für immer zwischen Schatten und Licht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

18jacky10s avatar

Eine sehr gelungene Fortsetzung der Romantasy Reihe!

steinchen80s avatar

Eine Kleinigkeit hat mir beim Abschluß der Diologie gefehlt, aber sonst war das Buch wirklich gut. Super Bände für zwischendurch.

Alle 161 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Für immer zwischen Schatten und Licht"

"Für immer zwischen Schatten und Licht" ist der zweite und somit letzte Band der "Schatten und Licht"-Dilogie. Teil 1 ist unter dem Titel "Verbannt zwischen Schatten und Licht" erschienen. Inhaltsangabe zu "Verbannt": So hat Lily sich den Start an ihrer neuen Schule wirklich nicht vorgestellt: Schon am ersten Tag setzt ihre überdrehte Freundin Jinxy alles daran, sie zu verkuppeln, und ihr angeborener Hang zum Pechvogeldasein lässt sie von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpern. Umso überraschter ist Lily deshalb, als sie um ein Date gebeten wird - und das ausgerechnet von dem umwerfend gut aussehenden Rasmus (aka "Mr Schlafzimmerblick")! Doch dann verläuft das Treffen ganz anders als erhofft, und wenig später wird Rasmus in einen rätselhaften Unfall verwickelt. Während Lily noch glaubt, Prügeleien auf Partys und Peinlichkeiten auf dem Schulball seien die größten Probleme, mit denen sie fertigwerden muss, wird sie bereits hineingezogen in eine Rivalität zwischen Schatten und Licht ... Inhaltsangabe zu "Für immer": Fünf Monate nach der verhängnisvollen Nacht im Steinbruch ist Lily mit Rasmus immer noch überglücklich. Nun will sie ihm endlich die "drei magischen Worte" sagen. Welche Gelegenheit wäre dafür wohl passender als ein Schulausflug zum Zelten? Die romantische Stimmung wird jedoch durch eine unheilvolle Nachricht zerstört: Abermals droht ein Kampf zwischen Schatten und Licht. Dann taucht auch noch ein verflixt hübsches Mädchen aus Rasmus‘ Vergangenheit auf, und die Situation beginnt, Lily endgültig über den Kopf zu wachsen ... Humorvolle Romantasy für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781494705503
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:358 Seiten
Verlag:CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum:15.12.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne77
  • 4 Sterne62
  • 3 Sterne20
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    JonaGellerts avatar
    JonaGellertvor 2 Monaten
    Für immer... - ... ein absolutes Lese-Muss!

    Für immer zwischen Schatten und Licht ist spannender und mitreißender als sein Vorgänger, aber ebenso voller tiefer Gefühle, spritziger Dialoge und zauberhaften, faszinierenden Augenblicken! Lily, Rasmus, Sam und Jinxy (allein schon der Name ist toll!) nehmen einen mit in ihre Geschichte und lassen einen nicht mehr los bis zum Showdown. Die Wortwahl und die Art zu schreiben ist so wundervoll, man freut sich und leidet mit den Protagonisten und möchte sie am Liebsten manchmal einfach in die Arme nehmen können, um sie fest an sich zu drücken! Wie auch schon im ersten Band sind die Handlungen und Gedanken absolut nachvollziehbar. Die Geschichte ist von Anfang bis Ende interessant und bleibt bis zum letzten Wort im letzten Kapitel reizvoll und dramatisch!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    kleinechaotins avatar
    kleinechaotinvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Gelungene Fortsetzung und ein passender Abschluss - in Summe eine schöne Reihe für zwischendurch.
    "Für immer zwischen Schatten und Licht" - Teil 2 der Dilogie


    "Für immer zwischen Schatten und Licht" erzählt die Geschichte von Lily, Rasom, Jinxy und Sam weiter. Lily konnte im ersten Teil Rasoms Geheimnis lüften und zu seinem Staunen lief sie nicht schreiend davon, sondern die beiden fanden zueinander. 

    Doch Ruhe kehrt noch lange keine ein - denn Sam, der eigentlich nicht mehr hier sein sollte, tritt wieder in ihr Leben mit den bedeutsamen Worten, dass er Rasoms Hilfe benötigt. Lily ist misstrauisch und vertraut Sam nicht und möchte ihn nicht wieder in ihr Leben lassen. Rasom und Lily gewähren Sam Gehör und sind überrascht, was er zu berichten hat.
    Als Rasom krank wird und die Zeit drängt, machen sich Sam und Lily alleine auf den Weg um das Rätsel zu lösen. Wie man es vielleicht voraussehen kann, geht mit Lily, dem Pechvogel höchstpersönlich, der vermutlich kein einziges Fettnäpfchen auslässt, natürlich NICHT alles glatt.

    Wird es ein Happy End geben? Kann sich Sam das Vertrauen zurück gewinnen? Und wer ist die mysteriöse Schönheit, die sich zwischen Lily und Rasom schieben möchte? Wird es ihr gelingen?
    Das Buch "Für immer zwischen Schatten und Licht" ist der 2. Teil der Dilogie "Zwischen Schatten und Licht" der österreichischen Autorin Kira Gembri. Auf den ersten Teil bin ich im Rahmen der lovelyBooks Themenchallenge aufmerksam geworden, da ein Buch eines gleichaltrigen Autors geforden wurde - da es mich überzeugt hat, musste gleich Teil 2 her ;-). 

    Im zweiten Teil war der fantastische Teil stärker ausgeprägt wie beim ersten Teil - trotz allem ließ sich das Buch flüssig durchlesen. Es war eine kurzweilige Unterhaltung für zwischendurch und konnte mit ein paar unerwarteten Wendungen sowie humorvollen Passagen punkten. 

    Ich bin positiv überrascht und hatte Spaß beim Lesen des Buchs. In Summe kann ich die Dilogie klar weiterempfehlen, für zwischendurch als locker-leichte Lektüre ist sie definitiv geeignet.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Yennys avatar
    Yennyvor 2 Jahren
    Besser als Band 1

    Lily und Rasmus genießen ihre Zweisamkeit als Paar. Doch was wäre das Gute ohne das Böse und so kommt Sam aus der Hölle zurück. Er braucht die Hilfe von Lily und Rasmus, denn der Abaddon hat unbemerkt das Höllentor geöffnet. Doch wo sollen sie Informationen und Ideen herbekommen, wenn die irdische Bibliothek zu wenig über den alten Mythos hergibt? Als Rasmus unheilbar krank wird, muß Lily eine Entscheidung treffen und versuchen, alleine mit Sam das Geheimnis zu lüften.
    Gemeinsam reisen sie ins Licht, um in den Archiven das passende Buch zu finden, und werden dort auch prompt entwischt. Nur mit Serafinas Hilfe können die beiden der Strafe der Richterin entgehen. Zu allem Übel nistet sich diese auch noch bei Rasmus ein. Gemeinsam versuchen sie nun, einen Krieg zwischen Licht und Schatten zu verhindern. Wird ihnen das gelingen? Und wird Rasmus wieder gesund? Als die  "Wahrsagerin" Dina ermordet wird, muß Lily sich genau überlegen, wem sie trauen kann, denn der Abaddon ist näher als sie denkt.
    Ich muss gestehen, dass ich mit dieser Dilogie nicht warm geworden bin. Die Charaktere sind so gar nicht meins und Rasmus nervt mich einfach nur mit seiner netten Art.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    LinaLiestHalts avatar
    LinaLiestHaltvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein überraschender, guter zweiter Teil!
    Ein Hoch auf die Dilogie!

    - Achtung: 2. Teil -

    Alles könnte so schön sein: Rasmus und Lily sind glücklich miteinander und können ihre Beziehung nun endlich offen leben. Doch plötzlich wird Rasmus krank und keiner der menschlichen Ärzte kann helfen. Und als wäre das nicht schon genug, steht plötzlich Sam vor der Tür, der dem Schattenreich entkommen konnte und nun mit Rasmus gegen einen übermächtigen Gegner vorgehen will, der die Grenzen zwischen den Welten niederzureißen droht.

    Ich finde es wirklich erfrischend, hier mal einer Dilogie zu lesen. Die Zweiteiler werden einfach viel zu selten geschrieben und bei Trilogien finde ich doch den Spannungsbogen meist mehr als ausgereizt. Zwei Bücher hätten es da oft auch oder sogar besser getan.

    Nach dem ersten teil, der eins ehr schönes Ende hatte, habe ich mich schon gefragt, wie hier ein guter Anschluss für einen zweiten teil gefunden werden kann, ohne dass Handlungsstränge sich wiederholen und so den Leser ermüden. Dies ist auf vortreffliche Art und Weise geglückt. Den Leser erwartet eine ganz neue Geschichte mit alten Feindschaften, die abgelegt und alten Freundschaften, die wieder aufgenommen werden müssen. Es ist wirklich schön, dass die Autorin die Schwächen ihrer Figuren zulässt und sie so nahbar und menschlich macht. Sam ist mir sehr ans Herz gewachsen.

    Der Schreibstil ist schön angenehm zu lesen und die Geschichte verschlang ich wie im Rausch. Was mir schon bei Teil eins so gefalle hat, waren die vielen Bezugnahmen auf Klassiker der englischen Literatur, damals Shakespeare, jetzt die Autorinnen des frühen 19. Jahrhunderts (Austen, Bronte). Es macht Spaß über diese Bücher zu lesen und sich Lilys Bücherwelt und ihre regelmäßigen Umsortieraktionen vorzustellen.

    Eine tolle Dilogie für Zwischendurch und Liebhaber süßer, fantastischer Jugendgeschichten.

    - 4,5 Sterne -

     

    Kommentieren0
    44
    Teilen
    P
    PrachtmaedelVanvor 2 Jahren
    Spannend!

    Eine tolle Fortsetzung zum ersten Teil! Wieder war ich gefesselt und wollte wissen, wie es zwischen Rasmus und Lilly weiter geht. Es wurde wieder eine spannende und fesselnde Geschichte erzählt. Die Dialoge waren witzig und frech und die Charaktere voller Humor und Intellegenz. Leider kommen mir die Emotionen bei der Beziehung zwischen Rasmus und Lilly zu kurz. Dadurch wirkt das Buch zwar nicht überzogen und schmierig und eher wie eine normale Beziehung, aber mir fehlte das richtige aufrichtige Liebesgestädnis von Rasmus. Daher gibt es einen Punkt weniger. Aber es ist trotzdem empfehlenswert ;)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Euliens avatar
    Eulienvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Super wie auch Teil 1!
    Einfach toll!


    Wie auf den ersten teil fand ich die Fortsetzung einfach toll, auch wenn ich mit meinen fast 30 Jahren nicht mehr zur Zielgruppe gehöre.
    Mir gefällt diese Welt zwischen Schatten und licht , die Charaktere finde ich liebenswert  (Besonders Jinxy) und ich hoffe auf einen dritten Teil (und einen vierten ;) ) !
    Eine Sache fand ich nur schade , und Vorsicht das keiner sich gespoilert fühlt :

    Ich hätte gerne ein richtiges Burrito freies liebes Geständnis von Rasmus an Lilly gelesen , das hat mir einfach als i tüpfel gefehlt .

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Kipfal87s avatar
    Kipfal87vor 4 Jahren
    Sympathische Fortsetzung


    Fortsetzung von "verbannt zwischen Schatten und licht"

    Inhalt: Es geht nahtlos weiter mit Rasmus und Lily. Die beiden genießen gerade das menschliche Dasein, als Rasmus immer schwächer wird. Die Ärzte wissen keinen Rat doch bald ist klar dass die lichte Welt den ehemaligen Wächter nicht so leicht gehen lassen will. Als dann auch noch ein Weltenwandler, Sam und eine ehemalige Freundin von Rasmus auftauchen, geraten sie alle in neue übernatürliche Schwierigkeiten und müssen zuletzt einen Krieg zwischen Schatten und Licht verhindern.

    Wie auch im ersten Teil ist die Geschichte zwischen den beiden sehr liebenswert beschrieben und hat mich trotz recht simpler Storyline und kaum überraschender Handlungen doch begeistert. Lustige und nachvollziehbare Situationen lassen einen immer wieder schmunzeln und dann doch etwas mitfiebern. Ein liebes Buch für zwischendurch.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    N
    nadines-leseweltvor 4 Jahren
    Besser als der Vorgänger

    Lily ist immer noch glücklich mit Rasmus, deswegen will sie ihm endlich sagen dass sie ihn liebt. Dabei kommt ihr ein Schulausflug ganz gelegen, was wäre romantischer als beim Zelten unter dem Sternenhimmel.
    Doch dann taucht ein alter Bekannter auf und dessen auftauchen verheißt nichts Gutes. Es scheint das ein weiterer Kampf zwischen Licht und Schatten bevor steht. Und plötzlich muss Lily auch noch mit ihrer Eifersucht gegenüber einer alten Bekannten von Rasmus kämpfen. Langsam scheint Lily das alles über den Kopf zu wachsen.
    Ich habe den Vorgängerband zwar „nur“ mit 3 Sternen bewertet, aber als ich gesehen habe das es einen Folgeband gibt, wusste ich diesen muss ich unbedingt lesen. 
    Lily ist immer noch sehr tollpatschig. Ich mag sie einfach, sie ist ein sehr sympathischer Charakter. Außerdem sind sie und Rasmus zusammen total süß. Ab und zu hätte ich Lily aber einfach gern geschüttelt, weil sie einfach nicht den Mund auf bekommt. Es hätte ihr geholfen zu reden, mit Rasmus oder mit ihrer Freundin Jinxy. Aber manchmal hat sie dann lieber einfach den Mund gehalten. Vieles hätte dadurch vermieden werden können.

    Rasmus hat sich mittlerweile eine kleine Wohnung genommen. Jetzt da er ein Mensch ist, versucht er mit Dingen des Menschseins zu Recht zu kommen. Dabei denkt er dass manches dazu gehört, was eigentlich nicht so ist. Er möchte es Lily gegenüber nicht sagen, weil er Angst hat das sie sich unnötige Sorgen macht und dann kommt es doch heraus.
    Rasmus möchte einfach immer den starken spielen und vor allem will er Lily beschützen. Was ja irgendwie auch total süß ist, aber in diesem Band klappt das nicht immer so ganz.

    Natürlich ist auch wieder Jinxy mit von der Partie, sie ist wirklich eine super Freundin und ich bin froh dass sie dieses Mal auch richtig mit mischen darf. Lily kann froh sein so eine Freundin zu haben.
    Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit Sam und dann taucht eine alte Freundin von Rasmus auf, was Lily eifersüchtig macht, sie es aber nicht zeigen will.

    Wobei ich da total mit Lily fühlen konnte, allgemein konnte ich mich in diesem Buch sehr gut in Lily hinein versetzen. Ich hab oft mit ihr gelitten und gefühlt, das fand ich sehr gut.

    Im ersten Band zog sich die Vorgeschichte sehr dahin, bis endlich was passiert. Doch in diesem Buch ist das ganz anders, schnell kommt man zum Punkt bzw. erfährt von der Gefahr und versucht dagegen vorzugehen.
    Das hat mir auf jeden Fall besser gefallen als im ersten Band.
    Einzig das Hin und Her zwischen Lily und Rasmus hat mich etwas gestört.


    Fazit: Für immer zwischen Licht und Schatten hat mir auf jeden Fall besser gefallen wie sein Vorgänger. Einzig das Lily den Mund nicht aufbekommt und das Hin und Her der Beziehung störte mich etwas. Das tat der Geschichte selber aber keinen Abbruch, den sie ist voller Spannung. Deswegen bekomme dieses Buch von mir 4 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    MissMisanthropies avatar
    MissMisanthropievor 4 Jahren
    gelungener Abschluss

    Ursprünglich eigentlich nicht geplant, kommt Kira Gembri dem Wunsch vieler Leser entgegen und schreibt die Fortsetzung zu ihrem Buch Verbannt zwischen Schatten und Licht.

    Wir treffen hier in etwa fünf Monate nach den Ereignissen des ersten Teils wieder auf Rasmus und Lily. Noch immer ein Paar sehen sie sich den ersten typischen “Problemchen” einer jungen Beziehung wie das erste Äußern der drei magischen Worte oder den passenden Zeitpunkt für den nächsten wichtigen Schritt in Liebesdingen gegenüber. Gerade mit Lilys noch immer tollpatschigen Art sind dabei gewisse Pannen und witzige Szenen beinahe schon vorprogrammiert.
    Doch als wäre ein Teenager nicht sowieso schon völlig überfordert mit derlei schwerwiegenden Beziehungsentscheidungen, gerät auch noch das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse aus den Fugen. Lily und Rasmus scheinen wieder mitten zwischen den Fronten – dem Kampf zwischen Schatten und Licht – zu stehen. Darüber hinaus bleibt ihnen nichts anderes übrig als sich mit einem unliebsamen alten Bekannten rumzuschlagen. Oder hat dieser sich etwa vielleicht doch geändert?

    Der Schreibstil hat mit dem zweiten Teil nichts an Witz und Humor eingebüßt – ganz im Gegenteil, kommt man auch hier wieder voll auf seine Kosten. Schon nach den erste Zeilen ist man wieder mitten drin im Geschehen und völlig vertraut mit den Charakteren. Als Bonus bekommt gar der ein oder andere Charakter ein wenig mehr Farbe.

    Einen Punkt Abzug gibt es, weil die Beziehung zwischen Lily und Rasmus dann leider doch nicht ohne das klischeehafte, vorhersehbare Drama aus kommt. Auch bin ich nicht sicher, ob mir so manche Charakterentwicklung (allen voran Sam) und daraus resultierende Beziehungsentwicklungen wirklich realistisch erscheint oder nicht doch ein wenig zu stark ist.

    Nichtsdestotrotz ein gelungener Fortsetzungsband, der trotz für mich genannter Schwachstellen sicher jeden zu unterhalten weiß, der bereits den ersten Teil verschlungen hat.


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    -Favola-s avatar
    -Favola-vor 5 Jahren
    definitiv mehr als 'nur' ein Geheimtipp


    Was habe ich mich auf das Wiedersehen mit Lily und Rasmus gefreut und ich kann euch schon jetzt verraten, dass ich nicht enttäuscht wurde .... im Gegenteil ...
    Die beiden sind seit etwa einem halben Jahr ein Paar und nach dem Einstieg in die Geschichte hat man das Gefühl, dass so etwas wie Alltag eingekehrt ist. Lily und Rasmus geniessen die Zweisamkeit bei gemeinsamen DVD-Abenden und im Schulalltag gesellt sich Lilys etwas verrückte Freundin Jinxy zu ihnen. Doch der Schein trügt ....

    Die Protagonisten muss man einfach ins Herz schliessen. Obwohl ich bei Lily eine Entwicklung entdecken kann - sie ist eindeutig reifer geworden - ist sie doch immer noch das tollpatschige, selbstkritische Mädchen, das ich in "Verbannt zwischen Licht und Schatten" kennengelernt habe.
    Und obwohl wir Rasmus' Geheimnis im ersten Teil gelüftet haben, ist er nun nicht weniger interessant und er bringt wohl alle wichtigen Attribute mit sich, die ein Traumtyp braucht. Ganz toll finde ich jedoch, dass er auch Schwächen hat und so nicht immer den Held spielen kann.

    Man könnte denken, "Verbannt zwischen Licht und Schatten" ist eine weitere 0815 Highschool-Romanze zwischen einem fantastischen Wesen und einem Menschen, doch diese Vermutung kann ich nicht bestätigen. 
    Die Liebesgeschichte ist sehr schön ausgearbeitet. Es kribbelt ab und zu gehörig, doch herrscht auch nicht immer eitler Sonnenschein zwischen den beiden - Gefühle, Gedankengänge real aus dem Leben gegriffen und zu meiner Freude kommt die Autorin ohne jeglichen Kitsch aus.

    Klar, sind einige Dinge vorauszusehen, doch Kira Gembri weiss mit ihrem Handlungsverlauf trotzdem zu überraschen und trumpft auch in diesem Werk mit ihrem Ass im Ärmel auf: dem Humor. Damit hat sie bisher jedem ihrer Bücher ihren ganz eigenen Stempel aufgedrückt. Wie gerne denke ich an Lilys Hello Kitty Unterwäsche zurück ... aber auch Band 2 hat mich ab und zu zum Schmunzeln, andere Male zum Grinsen gebracht. 

    Kira Gembris Schreibstil ist sehr flüssig und weist neben den Attributen Emotionen und Humor noch einen dritten wichtigen Punkt auf: Spannung. Die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt. Das Tempo wurde immer mehr angezogen, die Spannung erhöht und Action eingebaut. Ganz grosses Kino!

    Fazit:
    "Für immer zwischen Schatten und Licht" bietet all das, was sich mein Leserherz wünscht: tolle Charaktere, die man gleich ins Herz schliesst, eine schöne Liebesgeschichte, Spannung, Action, Humor ..... eine Geschichte, die einen von der ersten Seite an fesselt und mit den Protagonisten mitfiebern lässt.
    Alle, die gerne Romatasy im Jugendbereich lesen, sollten sich diese Dilogie nicht entgehen lassen. Kira Gembri sollte definitiv mehr als 'nur' ein Geheimtipp sein.

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks