Verbannt zwischen Schatten und Licht

von Kira Gembri 
4,2 Sterne bei280 Bewertungen
Verbannt zwischen Schatten und Licht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (225):
mona537s avatar

Dies war mein erstes Buch von Kira Gembri. Die Geschichte ist fantastisch angehaucht und ich liebe die Protas!

Kritisch (8):
Schnapsis avatar

Leider muss ich sagen, dass sich das Buch undendlich gezogen hat, bis ein wenig Spannung aufkam. Zwischendurch kam richtig Langeweile auf.

Alle 280 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Verbannt zwischen Schatten und Licht"

So hat Lily sich den Start an ihrer neuen Schule wirklich nicht vorgestellt: Schon am ersten Tag setzt ihre überdrehte Freundin Jinxy alles daran, sie zu verkuppeln, und ihr angeborener Hang zum Pechvogeldasein lässt sie von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpern. Umso überraschter ist Lily deshalb, als sie um ein Date gebeten wird - und das ausgerechnet von dem umwerfend gut aussehenden Rasmus (aka "Mr Schlafzimmerblick")! Doch dann verläuft das Treffen ganz anders als erhofft, und wenig später wird Rasmus in einen rätselhaften Unfall verwickelt. Während Lily noch glaubt, Prügeleien auf Partys und Peinlichkeiten auf dem Schulball seien die größten Probleme, mit denen sie fertigwerden muss, wird sie bereits hineingezogen in eine Rivalität zwischen Schatten und Licht ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B008ADUFKE
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:270 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:10.06.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne117
  • 4 Sterne108
  • 3 Sterne47
  • 2 Sterne7
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    JonaGellerts avatar
    JonaGellertvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr interessante Charaktere, sehr spannender Plot! Es ist eines der wenigen Bücher, die ich mehrmals gelesen habe!
    Spannend, gefühlvoll, einfach himmlisch...

    Die Geschichte von Lily und Rasmus ist wunderschön zu lesen. Die Worte malten zauberhafte Bilder in meinen Gedanken.
    Sie fesselte mich von der ersten Seite an, und ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Lily, Rasmus und ihre Freunde habe ich sofort ins Herz geschlossen, und da sind sie jetzt nach dem zweiten Lesen noch immer! Lily muss man einfach gern haben, und bei Rasmus bekommt man unweigerlich Herzklopfen! Sein Charakter und sein Verhalten haben definitiv Traummann-Qualitäten. Die Personen sind glaubwürdig und vielschichtig beschrieben, ihre Handlungen sind in sich gut nachvollziehbar. Die Unterhaltungen sind lustig, leicht und direkt, bringen einen zum Lachen und manchmal auch zum Verzweifeln!
    Die Wortgewandtheit und der Ideenreichtum Kira Gembris machen dieses Buch zu einem spannenden Lese-Erlebnis, die Lektüre der Fortsetzung ist einfach ein Muss!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kumosbuchwolkes avatar
    Kumosbuchwolkevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Die Figuren sind liebenswürdig, sympathisch überzeugend, ein Buch mit Herzbuchfaktor
    zuckersüße, frische überzeugende Liebesgeschichte

    Meinung

    „Verbannt zwischen Schatten und Licht“ zu lesen, war eine wahre Wohltat für mein Leserherz, vermutlich wird sich meine Rezension wie eine reine Lobeshymne lesen, denn ich kann schon am Anfang verraten, ich hatte während des Lesens meine pure Freude mit Lily und Rasmus und musste oft vor mich her kichern.

    Lily ist ein kleiner sympathischer Pechvogel und sie versteht es ihre Geschichte mit Wortwitz auf dem Punkt zu bringen und dabei lässt sie auch wirklich keine Peinlichkeit ihrerseits unkommentiert. Schon nach den ersten Sätzen war ich ein Lily und Jinxy Fan. Dieses Gespann erinnert mich ein wenig an Gwendolyn und Leslie aus der „Edelstein Trilogie“ von Kerstin Gier. Es geht doch nichts über Beste Freundinnen.

    Wobei sich Lily doch etwas in Richtung Bücherwurm und graue Maus bewegt, wenn da nicht ihre beste Freundin wäre, die das absolute Gegenteil von Lily ist. Schrill, laut, aufgekratzt und mit einem felsenfesten Selbstbewusstsein. Hin und wieder schießt Jinxy dabei, über das Ziel hinaus und ist selbst der Grund dafür das Lily in ein Fettnäpfchen tritt. Ich sage nur Biologieunterricht und Vorhaut.

    Rasmus ist der typische gutaussehende charmante Kerl, der sich nicht in den Vordergrund drängt, aber der mit der coolen lässigen geheimnisvollen Art ein Mädchenmagnet ist. Mr Schlafzimmerblick, den Namen bekam er von Jinxy verpasst, bekam er von ihr zu recht.

    Die erste Begegnung zwischen Rasmus und Lily fällt ganz im Sinne der Pechvogelstrategie aus, wirkt dabei aber unglaublich süß mit Schmunzelfaktor.

    Rasmus thront immer etwas immer über den Dingen und spitzbübisch lächelnd. Die Dialoge zwischen ihm und Lily sprühen nur vor Witz und Lebendigkeit, dabei kommt es aber auch zu ernsten Momenten. Denn Rasmus besitzt die Eigenschaft Lily von einer Sekunde auf die nächste von himmelhochjauchzend bis hin zu Tode betrübt zu befördern. Das sich hierbei die Romanze nur vorsichtig und behutsam herantastet passt genau in die Atmosphäre von „Verbannt zwischen Schatten und Licht“ und das ist gut so.

    Während des Lesens geriet bei mir mehr und mehr die Tatsache das es wohl in „Verbannt zwischen Schatten und Licht“ noch mystische Elemente geben muss in Vergessenheit. Wäre nicht in und wieder ein kleiner Schnitt dazwischengekommen, hätte ich es als reine High-School-Lovestory eingestuft. Was auch nicht weiter schlimm gewesen wäre.

    Diese Schnitte erzeugten eine gute Spannung und erinnerten mich daran, dass da wohl noch etwas aufgeklärt werden muss und stellte mich vor der Frage wer ist Rasmus wirklich.

    Fazit

    „Verbannt zwischen Schatten und Licht“ ist eine zuckersüße, frische überzeugende Liebesgeschichte. Bei der, die Charaktere und der perfekt abgestimmten Situationskomik, mich abwechselnd in den Zustand von Dauergrinsen zu Kichern schubsten und mein Herz erwärmten. Die Figuren sind liebenswürdig, sympathisch überzeugend. Ich liebe diese Reihe und werde Rasmus und Lily bestimmt öfter besuchen. 5 Sterne.

    _____________________________________________________
    © Coverrechte: liegen bei den einzelnen Verlagen und/oder Autoren
    © Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de neu überarbeitet

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    kleinechaotins avatar
    kleinechaotinvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Lockere Geschichte mit humorvollen Elementen für zwischendurch.
    "Verbannt zwischen Schatten und Licht" - humorvoll und locker-leicht für zwischendurch


    "Verbannt zwischen Schatten und Licht" ist der Debütroman der 1990  geborenen Autorin Kira Gembri und ein romantischer Fantasyroman für Jugendliche ab 12 Jahren. 

    Die Protagonistin Lily kommt gemeinsam mit ihrer besten Freundin, die liebevoll Jinxy genannt wird, auf eine neue Schule. Jinxy möchte Lily bereits am ersten Tag verkuppeln und bringt sie somit bereits gleich zu Beginn in eine für sie unangenehme Situation. Umso erstaunlicher ist es für die Freundinnen, dass Lily von dem gut aussehenden Rasom zu einem Date eingeladen. Das Treffen verläuft anders als geplant und lässt Lily sprachlos zurück. In der Schule läuft es währenddessen auch nicht wie geplant - der "nette" Sam hält sich laufend in der Nähe der Freundinnen auf und Lily kann in der Schule nicht wie gewohnt punkten. Jinxy ist ihr dabei nicht eine große Hilfe, da sie von Lernen so viel hält wie ein Fisch vom Radfahren und so versucht Lily sich noch besser auf den Unterricht vorzubereiten und noch mehr zu lernen. Als Rasom gemeinsam mit einem Teil der Basketball Mannschaft sowie ihrem Coach in einen Unfall verwickelt werden, ändert sich für Lily alles. Was verbirgt Rasom? Welches Geheimnis begleitet ihn und macht ihn so unnahbar? Und dann wäre da noch Sam, der scheinbar mehr als "nur" Freundschaft für Lily empfindet...
    Das Buch "Verbannt zwischen Schatten und Licht" von Kira Gembri ist der erste Teil der "Zwischen Schatten und Licht" - Dilogie - ich bin auf das Buch im Rahmen der lovelyBooks Themenchallenge gestoßen, da für Aufgabe 15 ein Buch von einem Autor, der im gleichen Jahr geboren wurde wie man selbst, lesen sollte. Fantasy ist normalerweise nicht meine bevorzugte Richtung, aber ich gab dem Buch eine Chance und habe es nicht bereut. 

    Es war sehr locker geschrieben - zwar waren manche Passagen etwas langatmig, doch wurden diese spätestens durch die humorvollen Elemente wieder in den Hintergrund gerückt. Im Großen und Ganzen war es sehr kurzweilig und mit vielen humorvollen Abschnitten auch sehr gut lesbar. Es machte auf jeden Fall Lust auf mehr und ich habe direkt im Anschluss Band 2 gelesen. 

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    L
    LilLovor 2 Jahren
    Eine süße Gesichte für Mädchenherzen

    Ich glaube das ist das erste self-published Buch, dass ich gelesen habe- zumindest kann ich mich an kein anderes erinnern.
    Das Cover finde ich echt süß gestaltet und wenn man bedenkt, dass kein Verlag dahinter steckt, durchaus gelungen. Was den Titel angeht war ich mir nicht so sicher ob er mir gefällt oder nicht, aber nach dem Lesen steht fest: er passt wunderbar zu dem Buch.
    „Verbannt- Zwischen Schatten und Licht“ ist eins dieser Bücher, die man an einem regnerischen Nachmittag verschlingt und die einem eine Schöne-Wetter-Laune zaubern. Ein Buch, das jedes Mädchenherz höher schlagen lässt .
    Das fängt schon mit der Hauptperson Lily an, die zwar klischeehaft schüchtern und tollpatschig, aber so schlagfertig, dass ich oftmals laut lachen musste. Man schließt sie sofort ins Herz. Genauso, wie man Rasmus und seinem „Schlafzimmerblick“ sofort verfällt. Aber der mit Abstand lustigste und stärkste Charakter ist wohl Jinxy, Lilys beste Freundin. Auch wenn ich mir sicher bin, dass ich es mit ihr auf Dauer nicht aushalten würde, und auch nach Ende des Buches nicht sagen kann ob ich Jinxy nun mag oder nicht, ist sie nicht nur für Lily sehr wichtig sondern macht die Geschichte auch um einiges lebendiger.
    Auch die Geschichte gefällt mir. Trotzdem sie nur schleppen anläuft und es manchmal über ganze Kapitell nicht wirklich einen Fortschritt gibt, habe ich mich nie gelangweilt. Es war egal, da alles was passiert mich zurückversetzt hat in die Zeit als ich 16 war, das hat mein kleines Mädchenherz einfach glücklich gemacht. Dazu kommt, dass der Humor der Charaktere und des Schreibstils sich durch das ganze Buch zieht und mich immer wieder zum Lachen gebracht hat.
    Allgemein ist der Schreibstil sehr angenehm und flüssig, so dass man in die Geschichte eintauchen kann und nie über ein Wort oder eine Formulierung stolpert. Ich finde man merkt die Liebe der Autorin zu ihrem ersten Roman, den Charakteren und dem Schreiben. Deswegen freue ich mich auch, dass ihr neues Buch von Arena verlegt wird.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Laennards avatar
    Laennardvor 2 Jahren
    Gute 3,5/4 Sterne für Verbannt zwischen Schatten und Licht

    Bevor ich mit diesem Buch angefangen habe, habe ich ein anderes Jugendfantasybuch abgebrochen, weil ich es so dermaßen schlimm fand, zu lesen (hat mich durchgehend einfach nur an eine schlechte fan fiction erinnert) - aber dann kam das hier und ich war echt froh, mal wieder ein Jugendbuch gelesen zu haben, was zwar auch nichts Neues birgt, aber so viel besser trotzdem war. Woran das lag? 
    Vor allem an den Charakteren: endlich brachte der Typ mal nicht die gleichen lahmen Sprüche wie sonst immer! Und auch Lily selbst gefiel mir total gut. Die Dialoge fand ich teilweise wirklich klasse, weil sie so realitätsnah gewirkt haben, mit ihren kleinen Sticheleien, aber niemals übertrieben. Ich hatte das Gefühl: ja, so redet man wirklich. Und nicht so aufgeblasen und triefend wie in manch anderen Büchern, was niemand jemals wirklich bringen würde. 
    Vor allem eben Rasmus hat mich wirklich überrascht, weil er nicht ganz soo klischeehaft war und irgendwie mehr Persönlichkeit mitgebracht hat - als zumindest die letzten Fantasyjugendbücher, die ich gelesen/abgebrochen habe. 
    Schreibstil war in Ordnung, nichts Besonderes, das erwarte ich mir aber in so einem Buch auch nicht anders und deswegen habe ich da nichts zu mäkeln. 
    Einzig die Handlung ist meiner Meinung nach ein wenig zu kritisieren: natürlich gibt es den "Showdown" am Ende, aber der war eher eine Wunderkerze, als ein Feuerwerk. Wenn man also ein total spannendes Fantasybuch sucht, findet man das hier nicht. Es ist vielmehr die Geschichte zwischen Lily und Rasmus, und am Ende dann eben ein bisschen Fantasy eingeflochten. Ich mochte das Buch aber trotzdem total, hab es auch relativ schnell gelesen und mache jetzt gleich mit dem zweiten und letzten Teil weiter, einfach weil es mir die Charaktere so angetan haben und ich ihnen die romantischen Szenen abnehme. Daher gute 3,5/4 Sterne von mir. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    LinaLiestHalts avatar
    LinaLiestHaltvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Süße HighSchool-LoveStory mit fantastischen Elementen für zwischendruch
    Freue mich schon auf den zweiten Teil

    Lily ist mir ihrer besten Freundin neu an einer elitären Schule und lässt kaum eine Gelegenheit aus, sich zu verletzten oder zu blamieren. Ein Pechvogel war sie schon immer und sie hält sich deshalb für nichts besonderes, als ausgerechnet der gutaussehende, mysteriöse Rasmus Gefallen an ihr zu haben scheint. Sein widersprüchliches Verhalten irritiert Lily, aber mit der Zeit kommen die beiden sich näher und Lily muss erkennen, dass Rasmus ein düsteres Geheimnis verbirgt.

    An und für sich bietet diese kleine Highschool-Lovestory kaum etwas, was man noch nie gelesen hätte, aber ich mag sie sehr. Die Charaktere sind niedlich und der Handlung typisch für eine Highschoolgeschichte - und ich liebe so etwas zwischendurch mal. Lily ist ein Tollpatsch, die dieses Manko durch Fleiß und Erfolg in der Schule auszugleichen versucht. Ihre Liebe für klassische Bücher ist aber wirklich herzerwärmend und mir gefallen die vielen Anspielungen auf eigentlich ziemlich totgelaberte Schullektüren. So einen (Deutsch)Lehrer hätte ich gerne gehabt, der auch mal ein gewisses Pensum an Büchern verlangt.

    Das paranormale Element war gut gewählt und ich hätte mit was anderem gerechnet. Vielleicht, weil mir Rasmus nicht wirklich düster genug dafür erschien. Sein Widersacher hat sich perfekt maskiert und der Showdown war richtig spannend, auch wenn ich mir einem dramatischeren Ausgang der Geschichte gerechnet hätte.

    So kann ich aber beruhigt den Reader beiseite legen, etwas entspannen und mich auf den zweiten Teil freuen. Mal sehen, was der noch für Abenteuer bringt.

    Kommentieren0
    43
    Teilen
    Euliens avatar
    Eulienvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Tolle Geschichte!
    Tolle Geschichte mit Witz und Charme!

    Diese Geschichte war sehr kurzweilig,  spannend und gefühlvoll!  Besonders gefallen hat mir, das man nicht von vorne rein wusste was mit Rasmus "nicht stimmt ", und das es auch unerwartete Wendungen gab ! Der zweite Teil ist schon auf meinen Kindle und ich werde danach noch weitere Titel der Autorin in Betracht ziehen :) hoffe es bleibt in diesem Stil !

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    yvetten_97s avatar
    yvetten_97vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr schönes Buch. Viele Wendungen und Spannung die sich über das komplette Buch zieht.
    Sehr Schönes Buch

    Die Geschichte in diesem Buch ist sehr schön geschrieben. Man fühlt direkt mit der tollpatschigen Hauptperson Lily mit und ihrer quirligen besten Freundin Jinxy, die einem direkt sympathisch ist. Es ist jedoch nicht überraschend, dass sie sich ausgerechnet zu dem "Bad Boy", Rasmus, der Schule, hingezogen fühlt. Sam, Lilys und Jinxys neue Bekanntschaft, ist anfangs eher rurückhalten, man sollte ihn jedoch genauer betrachten. Die Ironie und der Sarkasmus der Hauptpersonen macht ihre Rollen perfekt und das Buch lustig. Manche Stellen sind sehr spannend, wobei es mir nicht möglich war das Buch aus der Hand zulegen. Es gab aber leider auch einige Stellen bei welchen man die fortlaufende Handlung erahnt hat, was leider die Spannung nahm. Es gab auch einige Stellen wo ich die Wandlung nicht fassen konnte und extrem überrascht war, vor allem gegen Ende des Buches. Es lohnt sich definitiv dieses Buch zu lesen. Der zweite Teil, der Dilogie, macht die Story um Lily perfekt. Ich empfehle dieses Buch jedem weiter und hoffe, dass es euch genauso gefällt wie mir. LG

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    worddreamers avatar
    worddreamervor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Empfehlenswert
    schönes Jugendbuch mit Spannung

    Ich habe dieses Buch erst nur gekauft, weil ich das Cover süß fand und es als Ebook im Angebot war. Es hat sich wirklich gelohnt. Die Geschichte bringt einen zum Lachen und man fühlt mit Lily mit. Durch ihre tollpatschige Art hat man sie irgendwie direkt gern. Rasmus Bad Boy Image ist amüsant und interessant zugleich. Da ich sowieso ein Fan von Bad Boy und süßes Mädchen bin - kam die Geschichte natürlich gut an. Man denkt erst die Geschichte wäre klar aber es gibt doch immer wieder Wandel. Sehr gut - sonst wäre es langweilig. Ich möchte hier nicht erzählen was passiert - LEST ES. :D Die Autorin hat das Buch ohne Verlag rausgebracht, daher unterstützt sie doch bitte.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    LauraMorganas avatar
    LauraMorganavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Hammer!!!!
    Unfassbar toll!

    Eins der besten Bücher das ich je gelesen habe!!
    Das Cover ist so Schön!
    Nur zu Empfehlen!!

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks