Kira Mohn

 4.3 Sterne bei 213 Bewertungen
Autorin von Show me the Stars, Show me the stars und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Kira Mohn

Kira Mohn hat schon die unterschiedlichsten Dinge in ihrem Leben getan. Sie gründete eine Musikfachzeitschrift, studierte Pädagogik, lebte eine Zeit lang in New York, veröffentlichte Bücher in Eigenregie unter dem Namen Kira Minttu und hob zusammen mit vier Freundinnen das Autoren-Label Ink Rebels aus der Taufe. Heute wohnt sie mit ihrer Familie in München. Die Romantik darf in ihren Geschichten nicht zu kurz kommen, aber vor allem ist es ihr wichtig, Figuren zu erschaffen, die sich echt anfühlen. «Show me the Stars» ist der Auftakt zu ihrer Leuchtturm-Trilogie. Kira ist auf Facebook und Instagram aktiv und tauscht sich dort gern mit Lesern aus.

Neue Bücher

Save me from the Night

Erscheint am 17.09.2019 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch. Es ist der 2. Band der Reihe "Leuchtturm-Trilogie".

Show me the Stars

 (158)
Neu erschienen am 23.07.2019 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch. Es ist der 1. Band der Reihe "Leuchtturm-Trilogie".

Show me the Stars: Leuchtturm-Trilogie 1

 (2)
Neu erschienen am 01.07.2019 als Hörbuch bei Argon Verlag.

Show me the Stars (Leuchtturm-Trilogie 1)

Neu erschienen am 01.07.2019 als E-Book bei Rowohlt E-Book.

Alle Bücher von Kira Mohn

Cover des Buches Show me the Stars (ISBN:9783499275999)

Show me the Stars

 (158)
Erschienen am 23.07.2019
Cover des Buches Save me from the Night (ISBN:9783499000065)

Save me from the Night

 (0)
Erscheint am 17.09.2019
Cover des Buches Show me the Stars (Leuchtturm-Trilogie 1) (ISBN:B07MXP9795)

Show me the Stars (Leuchtturm-Trilogie 1)

 (0)
Erschienen am 01.07.2019
Cover des Buches Find me in the Storm (ISBN:9783499000072)

Find me in the Storm

 (0)
Erscheint am 17.12.2019
Cover des Buches Show me the stars (ISBN:9783839816912)

Show me the stars

 (53)
Erschienen am 24.07.2019
Cover des Buches Show me the Stars: Leuchtturm-Trilogie 1 (ISBN:B07S9ZJ2P7)

Show me the Stars: Leuchtturm-Trilogie 1

 (2)
Erschienen am 01.07.2019

Neue Rezensionen zu Kira Mohn

Neu

Rezension zu "Show me the Stars" von Kira Mohn

Absolutes Monats-Highlight
seitenweiseliebevor 11 Stunden

Inhalt:
------------

In dieser Liebesgeschichte geht es um eine junge Hamburgerin, die für sechs Monate als Housesitter in einem Leuchtturm auf einer kleinen Insel vor der irischen Küste wohnt.
Nach einem verpatzen Interview trifft sie durch Zufall auf diese Stellenanzeige, die ihr Leben komplett durcheinanderwirbelt. Doch Liv braucht einfach eine Auszeit um wieder zu sich zu finden und neue Ideen zu sammeln und es ist ihre Chance herauszufinden was sie wirklich will. 
In Irland angekommen lernt sie den gutaussehenden Iren Kjer kennen, der ihre Gefühle zum überlaufen bringt, aber eine Geschichte verbirgt, die Liv's Herz in große Gefahr bringen könnte. 

Meine Meinung:
---------------------------

Ich möchte in einem Leuchtturm wohnen. In Irland... und am Besten sofort.
Die Bilder dieser wunderschönen Landschaft sind immernoch fest in meinen Gedanken verankert, denn dieser wunderschöne bildhafte Schreibstil und die interessante Geschichte rund um Liv und Kjer sind daran Schuld, dass ich mein Herz an diese faszinierende Landschaft verloren habe.
Die Charaktere sind großartig, die Liebesgeschichte macht Herzklopfen und ich hätte es in einem Rutsch durchgelesen. Leider musste ich mich zwingen Pausen einzulegen, doch ich habe mich immer wieder gefreut, gedanklich wieder nach Irland reisen zu können. 
Es passiert nicht viel Drama, doch trotzdem war ich die ganze Zeit komplett bei der Geschichte, wollte wissen was als nächstes passiert und wurde hin und wieder überrascht. 

Anfangs war die Geschichte locker leicht und witzig, doch das ändert sich, nachdem Liv im Leuchtturm einzieht. 
Wir erfahren viel über ihr Leben, ihre Ängste, ihre Kindheit. 
Es ist kein wahnsinnig schweres Thema, doch es geht tief ins Herz und wird teilweise etwas poetisch. Ihre Ziele und Gedanken brachten mich selbst oft zum Nachdenken und auch die Dinge die sie im Leuchtturm erlebte, waren einzigartig, schön und interessant. Alleine in einem Leuchtturm zu wohnen bedeutet keinesfalls Langeweile. Das ist mir nun deutlich klar geworden. 
Und auch von Kjer erfährt man nur stückchenweise warum er so ist wie er ist. 
Dieses Buch ist so schön und zum Träumen, zum mitfühlen... 

Ich liebe solche Geschichten, bei denen man am Ende das Buch mit einem guten Gefühl zuschlägt und nachdenkt, alles Geschehene zurück ins Gedächtnis ruft und wieder gepackt wird von Fernweh, Herzklopfen und Wohlfühlatmosphäre. 
Diese Geschichte ist eine Hommage an das Leben, die Liebe, den Mut, die Freiheit, das Genießen, an Freundschaft und Glück. 
Ich freue mich wahnsinnig auf die zwei weiteren Teile, auf die wir zum Glück nicht mehr lange warten müssen und habe auch diese Charaktere schon in mein Herz geschlossen. 

Fazit:
---------

Absolute Empfehlung und für mich ein klares Monats-Highlight.

Kommentieren0
2
Teilen
C

Rezension zu "Show me the Stars" von Kira Mohn

Toller Auftakt!!!
CreamPuffvor 15 Stunden

Das Cover von ,,Show me the stars" ist wirklich wunderschön, aber auch der Inhalt hat mich überzeugt!
Es handelt von der 22-jährigen Liv, die für sechs Monate in einem Leuchtturm leben darf, um sich beruflich neu zu orientieren und auszuspannen. Sie lernt außerdem einen Iren namens Kjer kennen, der ihr sofort gefällt, genauso wie zwei weitere Frauen und die drei werden Freundinnen.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen und man kann die Charaktere sofort ins Herz schließen. Die Buchthematik wurde hervorragend umgesetzt und das Buch liest sich flüssig. Der Schreibstil ist hervorragend. Die Buchidee ist sehr gut umgesetzt und obwohl ich am Anfang skeptisch war, hat es mir sehr gut gefallen. Eine unbedingte Leseempfehlung!!!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Show me the Stars" von Kira Mohn

Verliebt in Irland!
MarensBuecherweltvor 15 Stunden

„Show Me The Stars“ von Kira Mohn erhält von mir 3,5 von 5 Herzen. Ein Buch, das durch den malerischen Schreibstil lebendig wird: das Rauschen des Meeres und schreiende Möwen am bewölkten Himmel. Kira Mohn hat es geschafft, dass ich mich Hals über Kopf in Irland verliebt habe. In "Show Me The Stars" begleitest du Liv auf eine mutige, nachdenkliche und außergewöhnliche Reise, bei der Liv neue Kraft für die Zukunft tanken soll. Eine entzückende junge Frau! Jedoch konnte mich die Liebesgeschichte keineswegs berühren, fesseln und mitfiebern lassen. Der äußerst ruhige, zurückgezogene Ire Kjer ist mir aufgrund verletzendes und unverschämtes Verhalten gegenüber Liv unsympathisch geworden. Ein Leckerbissen für das Auge, mehr nicht. Ich hoffe, dass mich die Liebesgeschichte im zweiten Band mehr ergreifen wird. 

Story ♥♥♥,♥/5 
Charaktere ♥♥♥♥/5 
Gefühle ♥♥/5 
Spannung ♥♥♥,♥/5 
Schreibstil ♥♥♥♥,♥/5 
Ende ♥/5 

Erschöpft, ausgelaugt, gestresst, aussichtlos. Egal wie viel Energie die 22-jährige Liv Baumgardt in ihre journalistische Arbeit steckt, sie muss sich weiterhin mit Apothekenbeiträgen und Promi-Klatsch zufriedengeben, da sie keinem gerecht werden kann. In diesem Fall klingt eine bezahlte Auszeit als Housesitterin für einen Leuchtturm auf einer kleinen unbewohnten irischen Insel nach einem interessanten und außergewöhnlichen Abenteuer. Raus aus dem Arbeitstrott! Raus aus der Komfortzone! Liv freut sich auf das ungewöhnliche Jobangebot und erhofft sich neue kreative journalistische Ideen, die sie beruflich weiterbringen werden. Als sie dann auch noch auf den jungen Mann Kjer trifft, der sie regelmäßig mit Nahrungsmitteln beliefern soll – attraktiv, ruhig, talentiert -, freut sich Liv umso mehr. Die einheimischen Bewohner der Nachbarsinsel können es kaum glauben, dass eine junge hübsche Frau wie Liv ein halbes Jahr auf den alten einsamen Leuchtturm „Matthew“ aufpassen soll, aber Liv überzeugt sie vom Gegenteil! 

Das absolute Highlight des Romans ist Livs Entwicklung und der malerische Ort bzw. die unglaublich ausdrucksstarke Atmosphäre der irischen Insel, die mich in den Bann gezogen hat. Da die Autorin auf den ersten 60 Seiten Livs kompliziertes und karges Leben vorstellt und wir in Ruhe diese entzückende junge Frau kennenlernen können, baut der Leser schnell eine enge Beziehung zur weiblichen Hauptprotagonistin auf. Ich habe Liv nach kurzer Zeit ins Herz geschlossen und mich sehr gefreut, sie auf ihrem irischen Abenteuer zu begleiten. Wir erhalten durchgehend einen detaillierten Einblick in Livs Gefühl und Gedankenwelt, lernen ihre Ecken und Kanten kennen und fühlen auf einer sehr intensiven Art mit der Figur mit. Liv ist zwar auf einer einsamen Insel mit einem Leuchtturm namens Matthew, aber ihre Gedanken sind schrill, laut und aufregend! 

Mein einziger, aber stärkster Kritikpunkt ist die Liebesgeschichte. Kjer und Liv - eine Konstellation, die es mir schwergetan hat, den Roman ins Herz zu schließen. Einzeln betrachtet sind beide Figuren unheimlich interessante Persönlichkeiten: Liv ist aufgeweckt, trotz vieler Ängste mutig, sehr herzlich, aber etwas naiv (sie verknallt sich trotz vieler doch sehr nervigen Warnungen der Inselbewohner Hals über Kopf in Kjer). Kjer hingegen ist eher verschlossen, ruhig, teilweise kühl und unverschämt, wenn man ihm zu nahe kommt. Liv ist bereit, ihr Herz zu öffnen. Kjer hingegen ist nur an Affären interessiert und weist tiefere Gefühle rigoros ab, sodass Livs Gefühle nur verletzt werden können. Der Leser weiß recht schnell, dass es in eine Katastrophe enden wird. Ich habe Kjer leider durchgehend als unsympathische Person wahrgenommen: Er achtet nicht auf die Gefühle anderer Menschen; wird von der gesamten weiblichen Inselbevölkerung nur auf das Äußere reduziert und als „Toyboy“ abgestempelt, mit dem man nur im Bett Spaß haben könne; hat für meinen Geschmack zu viele konstruierte Schicksalsschläge hinter sich, die ich als überdramatisiert und unrealistisch empfunden habe, die dann noch „rechtfertigen“ sollen, dass er sich so fies gegenüber Frauen benehmen darf. Nein. Kjer war mir durchgehend ein Dorn im Auge und ich glaube, diese negative Wirkung auf mich ist definitiv kein beabsichtigter Aspekt der Autorin. Ein Punkt, der mich bezüglich der Liebesgeschichte auch gestört hat, ist die knappe Kommunikation unter den Protagonisten. Kjer ist ein äußerst zurückgezogener, wortkarger Mann, mit man sich – so erschien es mich - nicht unterhalten kann. Es gibt nur wenige lange, intensive, aufschlussreiche Gespräche zwischen Kjer und Liv. Somit hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte nicht tiefgründig werden kann. 

Der Schreibstil von Kira Mohn ist locker, leicht und sehr angenehm zu lesen. Mich haben vor allem die realistischen und atmosphärischen Naturbeschreibungen fasziniert. Das Buch wird regelrecht lebendig: das beruhigende Rauschen der Wellen, die schreienden Möwen am bewölkten Himmel, der stürmische Wind, der knirschende Kiesweg zum Leuchtturm, die funkelnden Sterne und das reflektierende Mondlicht. Nicht nur Liv fühlt sich wahnsinnig wohl in Irland, sondern auch der Leser entwickelt eine Bindung zu diesem besonderen Land. Klasse!

Es gibt einige ungeklärte Leerstellen in der Geschichte, die mich enttäuscht zurückgelassen haben. Zum einen interessiert mich der Ausgang der problematischen Mutter-Tochter-Beziehung und die emotionale Geschichte des alten Leuchtturmbesitzers. Beide Aspekte werden in meinen Augen viel zu intensiv behandelt, um später nicht wieder aufgegriffen zu werden. Schade. Vielleicht erhalten wir in den Folgebänden mehr Informationen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Liebe am Leuchtturm

Liv braucht eine Pause von ihrem Leben im Hamburg, da kommt das Angebot, als Housesitterin eines Leuchtturms in Irland zu arbeiten, gerade recht. Doch Liv ist nicht alleine – sie teilt sich den Leuchtturm mit einem attraktiven Iren, der ihre Pläne ganz schön durcheinander wirbelt.

Ihr wollt herausfinden, wie Livs Abenteuer auf der irischen Insel weitergeht? Dann bewerbt euch für unsere Hörrunde zu "Show me the stars" von Kira Mohn.

Gemeinsam mit dem Argon Verlag verlosen wir 50 Hörbücher, davon 15 MP3-CDs und 35 Downloads. Um teilzunehmen müsst ihr bis zum 03.07.2019 folgende Frage beantworten:

Hättet ihr Lust, wie Liv, als Housesitter*in zu arbeiten? Wie würde das perfekte Haus hierzu aussehen?

Vergesst nicht uns mitzuteilen, ob ihr lieber mit CD oder Download an der Hörrunde teilnehmen wollt.

Ich freue mich auf eure Antworten und eine spannende Hörrunde mit euch!

Mehr zum Buch:
Auszeit! Diese Überschrift schreit Liv geradezu an, als sie die Stellenanzeigen durchforstet. Die 22-Jährige steht eigentlich erst am Anfang ihrer Karriere als Journalistin, aber ein verpatztes Interview hat sie gerade den Job gekostet. Da hört sich die Anzeige, in der für sechs Monate ein Housesitter für einen Leuchtturm in Irland gesucht wird, wie ein Traum an. Eine Auszeit ist genau das, was sie braucht. Zeit, um den Kopf frei zu bekommen, um wieder zu sich selbst zu finden. Sie bewirbt sich, und nur wenige Wochen später steht Liv vor ihrem neuen Zuhause. Und zwar zusammen mit einem gutaussehenden Iren, der ihr Herz erst zum Klopfen, dann zum Überlaufen und schließlich zum Zerbrechen bringt …

Laufzeit: 7 Stunden 32 Minuten

* Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden.
1014 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Kira Mohn im Netz:

Community-Statistik

in 439 Bibliotheken

auf 213 Wunschlisten

von 20 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks