Kirsten Boie

 4.1 Sterne bei 1.556 Bewertungen
Autorin von Skogland, Alhambra und weiteren Büchern.
Kirsten Boie

Lebenslauf von Kirsten Boie

Ein Glücksgriff für Kinder: Die 1950 in Hamburg geborene Kirsten Boie zählt zu den erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen in Deutschland. Die ausgebildete Lehrerin und promovierte Literaturwissenschaftlerin musste nach der Adoption ihres ersten Kindes ihre Arbeit an der Schule aufgeben und fing deshalb an zu schreiben. Im Jahr 1985 veröffentlichte die promovierte Literaturwissenschaftlerin ihr erstes Buch: „Paule ist ein Glücksgriff“ wird ein Riesenerfolg und schafft es auf Anhieb auf die Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis. Bis heute hat Kirsten Boie über 100 Bilderbücher, Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Zu ihren erfolgreichsten Reihen, die auch alle drei verfilmt wurden, gehören „Wir Kinder aus dem Möwenweg“, „Der kleine Ritter Trenk“ und „King-Kong“. Neben ihrer Arbeit als Schriftstellerin ist Boie in der Leseförderung und als Botschafterin für das Goethe-Institut im Ausland aktiv. Sie hält Vorträge und schreibt Essays zum Thema „Kinder- und Jugendliteratur“. Für ihr Gesamtwerk wird die Schriftstellerin 2007 mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises ausgezeichnet. 2011 wird ihr eine weitere besondere Ehre zuteil: Sie erhält vom Bundespräsidenten das Verdienstkreuz 1. Klasse.

Neue Bücher

Der kleine Pirat und die kleine Prinzessin

Neu erschienen am 21.01.2019 als Hardcover bei Oetinger.

Thabo. Detektiv & Gentleman. Die Krokodil-Spur. [2] Das Hörspiel

Erscheint am 31.01.2019 als Hörbuch bei Jumbo.

Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte

Erscheint am 25.02.2019 als Hardcover bei Oetinger.

Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte

Erscheint am 28.02.2019 als Hörbuch bei Jumbo.

Alle Bücher von Kirsten Boie

Sortieren:
Buchformat:
Skogland

Skogland

 (160)
Erschienen am 15.10.2007
Alhambra

Alhambra

 (105)
Erschienen am 26.02.2014
Verrat in Skogland

Verrat in Skogland

 (60)
Erschienen am 01.08.2017
Die Medlevinger

Die Medlevinger

 (57)
Erschienen am 01.04.2016
Wir Kinder aus dem Möwenweg

Wir Kinder aus dem Möwenweg

 (45)
Erschienen am 20.05.2019
Ein Sommer in Sommerby

Ein Sommer in Sommerby

 (38)
Erschienen am 19.02.2018
Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen

Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen

 (39)
Erschienen am 22.07.2016
Der kleine Ritter Trenk

Der kleine Ritter Trenk

 (38)
Erschienen am 01.08.2006

Neue Rezensionen zu Kirsten Boie

Neu

Rezension zu "Alles ganz wunderbar weihnachtlich" von Kirsten Boie

Alles ganz wunderbar weihnachtlich
MarySophievor einem Monat

Handlung:
Jesper und seine Schwester Janna warten voller Vorfreude auf Weihnachten. Der Dezember scheint für sie endlos lange und sie sind froh darüber, dass noch so viele Aufgaben auf sie warten. Sei es der traditionelle Ausflug in das Museum oder das Finden des perfekten Tannenbaums. Damit am Ende ein wundervolles Weihnachtsfest zelebriert werden kann, fehlen auch noch die Geschenke für die Eltern und auf einmal dauert es gar nicht mehr lange, bis schließlich wirklich Heiligabend ist.

Meinung:
Das Kinderbuch habe ich als Mängelexemplar gefunden und es hat mich förmlich angezogen, sodass es letztendlich bei mir einiziehen durfte. Ich bin vollkommen ohne Erwartungen in die Handlung reingerutscht und hatte es nach kurzer Zeit schon ausgelesen.

Die Autorin Kirsten Boie hat einen kindgerechten und sehr einfachen Stil genutzt, es gab einige Wiederholungen von bestimmten Redewendungen oder Wörtern, die mit der Zeit fast schon ein Running-Gag sind. In der erzählten Zeit lief nicht alles glatt, die Charaktere waren auch mal verzweifelt und haben Emotionen gezeigt.


Ein besonderes Augenmerk wird auf die Kinder gelegt, die Eltern sind nur Randfiguren, die ab und an mal einen Auftritt haben. Die drei Kinder wurden alle als sehr lebendig beschrieben, lebhaft und aufgeweckt. Jedes hatte eine andere Persönlichkeit und diese hat sich stets geäußert. Manchmal wirkten die Handlungen zu überdreht und gestellt, was mit der Zeit gestört hat.


Das Büchlein ist in einige Kapitel gegliedert, welche von Totensonntag bis zu Neujahr gehen. Dabei werden immer mal ein paar Tage übersprungen und sich nur auf die wichtigsten Dinge konzentriert.

Alle Kapitel haben eine überschaubare Länge und eignen sich perfekt zum Vorlesen. Dazu ist jede der Geschichten mit ein paar Illustrationen verziert, die ganz niedlich sind, meiner Meinung nach größer und liebevoller hätten sein können.


Fazit:

Ein nettes, kleines Büchlein, welches auch Erwachsene unterhalten kann. Das Buch bietet eine kurzweilige Unterhaltung, an einigen Stellen fand ich es zu aufgedreht und etwas zu künstlich. Für Kinder bietet es eine perfekte Geschichte, die man nach und nach vorlesen kann.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Ein Sommer in Sommerby" von Kirsten Boie

[Rezension|Werbung] „Ein Sommer in Sommerby“ von Kirsten Boie
Lesefeuervor 3 Monaten


„Ein Sommer in Sommerby“ ist ein Kinderbuch von Kirsten Boie und erschien 2018 im Oetinger Verlag.

Die zwölfjährige Martha und ihre jüngeren Brüder Mats und Mikkel müssen die Ferien bei ihrer Oma auf dem Land verbringen. Und diese Oma ist ein bisschen seltsam: Sie wohnt allein in einem abgelegenen Haus, verkauft selbstgemachte Marmelade, hat kein Telefon und erst recht kein Internet. Aber Hühner, ein Motorboot und ein Gewehr, mit dem sie ungebetene Gäste verjagt. Als die Idylle bedroht wird, halten die Stadtkinder und ihre Oma zusammen und erkennen, worauf es im Leben wirklich ankommt.

Meine Meinung:
Als ich die Videopräsentation des Buches mit dem Interview mit Kirsten Boie gesehen habe, hatte ich Tränen in den Augen und mir war direkt klar, dass ich das Buch unbedingt lesen muss. Gesagt, getan. Ich wurde nicht enttäuscht. Ich bin wirklich begeistert von dem Buch. Martha und ihre beiden Brüder sind richtig knuffig; aber ziemlich verwöhnte Großstadtkinder. Als sie zur Oma kommen, die sie eigentlich gar nicht wirklich kennen, sind die ziemlich geschockt, denn die Oma hat weder Internet und Telefon noch einen wirklich funktionierenden Fernseher. Aber schon bald merken sie, dass man das eigentlich gar nicht braucht um glücklich zu sein. Die Oma vermittelt ihnen ganz andere Werte, teils auf ziemlich barsche Art und Weise aber nie böse und gemein. Ich mochte die Oma wirklich sehr. Das Buch ist spannend bis zur letzten Seite und ich habe zum Schluss echt ein paar Tränchen runterschlucken müssen. Das Cover ist traumhaft schön und so passend. Ich bin der Meinung, dass das ein Buch für Jung und Alt ist!

Kirsten Boie ist eine der bekanntesten deutschen Kinder- und Jugendbuchautorinnen. Inzwischen sind von Kirsten Boie weit mehr als hundert Bücher erschienen, die von ihrer enormen literarischen Vielseitigkeit, großem Einfühlungsvermögen, vor allem aber von ihrem sozialen Engagement Zeugnis geben.

Fazit: 5 Sterne. 

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Der kleine Ritter Trenk und das Schwein der Weisen" von Kirsten Boie

Kleiner Besuch im Mittelalter
Ramgardiavor 4 Monaten

Ich muss feststellen, dass ich nicht ganz auf der Höhe der Zeit bin, denn ich lese zum ersten Mal ein Buch über den Ritter Trenk. Jetzt stelle ich fest, dass das ZDF eine ganze Serie des Ritters ausstrahl und dass es schon einige Bücher dieser Reihe gibt. Wundern tut mich das allerdings nicht. Ich hatte auch viel Spaß mit dem Buch und ich habe viel Neues über das Mittelalter erfahren.

Bis Seite 55 gibt es eine Geschichte in der der Fürst den Stein des Weisen sucht und dem Finder wird er einen Wunsch erfüllen. Trenk und Thekla machen sich auf den Weg, aber schon bald stellen sie fest, dass der böse Ritter Werthold der Wüterich auch diesen Stein sucht und natürlich ist sein Wunsch besonders böse. Er will das Land und die Leute von Theklas Vater Ritter Hans überschrieben bekommen. Gut, dass die beiden cleveren Kinder eine Idee haben.

In der Geschichte finden wir an der Seite immer wieder einen Hinweis auf den zweiten Buchteil. Hier wird uns viel über das Mittelalter erzählt. Aufgeteilt in kleine Kapitel, unterbrochen durch kleine Geschichten. Endlich weiß ich wer Agnes-Bernauer ist, bisher kannte ich nur die Torte und die ist sehr süß im Gegensatz zur Geschichte, die ist traurig.

Schön finde ich, dass die Autoren die lesenden Kinder direkt anspricht und auch immer wieder mit der Jetztzeit vergleicht. Anders als im Geschichtenteil ist hier die Schrift sehr klein, ich hoffe, die Kinder verlieren da nicht die Lust.

Diese Mischung hat mit viel Freude gemacht und ich denke Trenk wird sicher noch viele Abenteuer erleben. Ich hoffe es jedenfalls und schaue demnächst mal ins Fernsehen.

 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Eine sommerliche Wohlfühlgeschichte - "Ein Sommer in Sommerby" von Kirsten Boie

Darum geht's: Marthas Mama hatte einen Unfall, deswegen fliegt Papa zu ihr nach New York. Martha und ihre Brüder Mikkel und Mats können nicht alleine bleiben und müssen zur Oma nach Sommerby, auch wenn sie die Oma überhaupt nicht kennen. Dort gibt es weder Telefon, WLAN noch einen Fernseher. Dafür Hühner, das Meer und viel Natur. Eines Nachts bricht jemand in Omas Schuppen ein. Kein Wunder, dass die Kinder zuerst nach Hause wollen. Doch dann ist die fremde Oma vielleicht doch gar nicht so doof und gemeinsam versuchen sie herauszufinden, wer wirklich nachts um das Haus schleicht.
Ferien voller Abenteuer, die zeigen, was im Leben wirklich wichtig ist.

Neugierig geworden? Dann bewerbt euch jetzt für unsere Hörrunde!

Wenn ihr euch für eines von insgesamt 10 Freiexemplaren interessiert, solltet ihr euch bis Montag, den 19. März 2018 bei uns melden und uns kurz erzählen, warum ihr das Hörbuch gerne hören möchtet!

Wenn ihr vorab schon einmal einen ersten Eindruck vom Inhalt und Julia Nachtmann als Sprecherin gewinnen wollt, findet ihr hier eine Hörprobe
(https://www.jumboverlag.de/data/media/me2359.mp3)

Wir sind gespannt auf eure Beiträge und freuen uns auf die neue Hörrunde!
Euer JUMBO-Team
Zur Leserunde

Aufs Land und mitten ins Abenteuer!

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde!
habt ihr Lust auf eine warmherzige Geschichte über Freundschaft und Miteinander?Dann ist das neue Kinderbuch »Ein Sommer in Sommerby« von Kirsten Boie genau das richtige für euch!
Kinderbuch ab ca. 10 Jahren
Die zwölfjährige Martha und ihre jüngeren Brüder Mats und Mikkel müssen die Ferien bei ihrer Oma auf dem Land verbringen. Und diese Oma ist ein bisschen seltsam: Sie wohnt allein in einem abgelegenen Haus, verkauft selbstgemachte Marmelade, hat kein Telefon und erst recht kein Internet. Aber Hühner, ein Motorboot und ein Gewehr, mit dem sie ungebetene Gäste verjagt. Als die Idylle bedroht wird, halten die Stadtkinder und ihre Oma zusammen und erkennen, worauf es im Leben wirklich ankommt.

www.sommerby.de

»Kirsten Boie ist eine der renommiertesten, erfolgreichsten und vielseitigsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautorinnen. Sie wurde 1950 in Hamburg geboren, studierte dort Germanistik und Anglistik. 
... Inzwischen sind von Kirsten Boie weit mehr als hundert Bücher erschienen und in zahlreiche Sprachen übersetzt worden, die von ihrer enormen literarischen Vielseitigkeit, großem Einfühlungsvermögen, vor allem aber von ihrem sozialen Engagement Zeugnis geben. 
Zwei Dinge sind Kirsten Boie beim Schreiben besonders wichtig: Zum einen, dass Literatur für Kinder immer auch Literatur sein sollte; zum anderen, dass darüber nicht vergessen wird, an wen sie sich richtet, dass sie also Literatur für Kinder ist: "Bei dem Spagat zwischen beiden Anforderungen rutsche ich sicherlich einmal mehr zur einen, einmal zur anderen Seite hin aus. Aber hier die richtige Balance zu suchen, ist es gerade, was das Schreiben für Kinder für mich so aufregend macht."«
Mehr Informationen über Kirsten Boie


Wir suchen insgesamt 20 Leser, die Lust haben, dieses Kinderbuch zu lesen.  Wir vergeben dafür 20 Bücher in Print als Rezensionsexemplar. 

Aufgabe: Wie ist dein Eindruck zum Klappentext & warum möchtest du mitlesen? Kennst du schon ein Buch von Kirsten Boie?


Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks 

Letzter Beitrag von  Nele75vor 9 Monaten
Hier meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Kirsten-Boie/Ein-Sommer-in-Sommerby-1494711228-w/rezension/1550738359/ auch noch auf Lesejury und auf meinem Blog www.elasbookinette.wordpress.com Herzlichen Dank für dieses tolle Buch, für uns ein perfektes Buch für die Ferienzeit. Das Hörbuch steht nun auch ganz oben auf der Wunschliste, ist sicherlich genau so schön.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Kirsten Boie wurde am 19. März 1950 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Kirsten Boie im Netz:

Community-Statistik

in 1.255 Bibliotheken

auf 119 Wunschlisten

von 22 Lesern aktuell gelesen

von 20 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks