Neuer Beitrag

katja78

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Poetisch, erschütternd und berührend: Kirsten Boies Afrika

Kirsten Boie erzählt vier Geschichten
von Kindern in Afrika, die viel zu schnell erwachsen werden. Ein wunderbar poetisches und dichtes Buch von berührender Schönheit, literarisch und sehr persönlich. Mit einem Nachwort der Autorin und wunderschönen Tafelbildern von Regina Kehn.


Lungiles kleine Schwester Jabu braucht neue Schuhe, damit sie weiter die Schule besuchen darf. Da niemand Lungiles geflochtene Matten kaufen will, verkauft sie ihren Körper. Thulani spricht manchmal nachts mit seiner Mutter, die neben der Hütte begraben ist. Er könnte eigentlich zur Schule gehen, da Waisen kein Schulgeld bezahlen müssen. Aber niemand hilft ihm, den Totenschein zu besorgen.




Zur Autorin


© Paula Markert


Kirsten Boie ist eine der renommiertesten, erfolgreichsten und vielseitigsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautorinnen. Sie wurde 1950 in Hamburg geboren, machte dort ihr Abitur und studierte Germanistik und Anglistik. Zwei Semester besuchte sie, gefördert durch ein Auslandsstipendium der Hamburger Universität, die Universität Southampton/Großbritannien. Nach dem ersten Staatsexamen in den Fächern Deutsch und Englisch promovierte sie im Fach Literaturwissenschaft über die frühe Prosa Bertolt Brechts. Sie arbeitete als Lehrerin in einem Gymnasium, wechselte auf eigenen Wunsch später an eine Gesamtschule. 1983 adoptierte sie mit ihrem Mann ihr erstes Kind. Auf Verlagen des vermittelnden Jugendamtes musste sie ihre Berufstätigkeit aufgeben, um sich ganz dem Kind widmen zu können. In dieser Zeit schrieb sie, inspiriert durch die eigene Situation, ihr erstes Kinderbuch mit dem Titel "Paule ist ein Glücksgriff". Ihr Debüt wurde ein beispielloser Erfolg ((Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis, Buch des Monats der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in Volkach; Ehrenliste des Österreichischen Staatspreises für Kinder- und Jugendliteratur). Und Kirsten Boie selbst erwies sich als Glücksfall für die deutsche Kinder- und Jugendliteratur.

Inzwischen sind von Kirsten Boie weit mehr als hundert Bücher erschienen und in zahlreiche Sprachen übersetzt worden, Bücher, die keinen Zweifel daran lassen, dass die Autorin auf Seiten der Kinder steht. Dass sie dabei auch die Erwachsenen nicht vergisst, macht ihre Figuren so wahrhaftig und sympathisch, ihre Bücher so liebens- und lesenswert.

Neben Kinder- und Jugendbüchern schreibt Kirsten Boie auch kleinere Drehbücher fürs Kinderfernsehen, außerdem Vorträge und Aufsätze zu verschiedenen Aspekten der Kinder- und Jugendliteratur. In den letzten Jahren unternimmt Sie zunehmend Reisen ins europäische und nichteuropäische Ausland im Auftrag des Goethe-Institutes. 2007 wurde sie für ihr Gesamtwerk mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises ausgezeichnet.

Kirsten Boie lebt mit ihrem Mann im Einzugsbereich von Hamburg.

Zwei Dinge sind Kirsten Boie beim Schreiben besonders wichtig: Zum einen, dass Literatur für Kinder immer auch Literatur sein sollte; zum anderen, dass darüber nicht vergessen wird, an wen sie sich richtet, dass sie also Literatur für Kinder ist: "Bei dem Spagat zwischen beiden Anforderungen rutsche ich sicherlich einmal mehr zur einen, einmal zur anderen Seite hin aus. Aber hier die richtige Balance zu suchen, ist es gerade, was das Schreiben für Kinder für mich so aufregend macht."

www.kirsten-boie.de

Wir suchen nun 20 junge Leser, die Lust haben, dieses Buch gemeinsam in der Leserunde zu lesen und anschließend zu rezensieren.

Schreibt uns als Bewerbung, euren Eindruck zum Buchcover!

Das Buch ist diesen Monat beim Oetinger Verlag erschienen,und hat bereits 2 Auszeichnungen erhalten, auf die wir sehr Stolz sind.


10/2013 | LeseLotse (Buchjournal, Empfehlungsliste)
10/2013 | LUCHS Monat - LUCHS des Monats (Die ZEIT / Radio Bremen)

Gerne könnt ihr auch dort mal schauen, was der Herbst noch neues zu bieten hat.


*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind.
Nehmt doch einfach eurer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber.
Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/ .

Bewerber mit Null Rezensionen werden nicht berücksichtigt!




Autor: Kirsten Boie
Buch: Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen

IraWira

vor 4 Jahren

Da muss ich mich doch gleich für meine Töchter und mich bewerben, um das Buch schleiche ich schon herum!
Allerdings, um gleich auch auf die Frage einzugehen - das Cover empfinde ich als eher abschreckend, mir gefällt es überhaupt nicht. Also so, dass ich das Thema zwar absolut interessant finde, aber das Buch ungerne in die Hand nehme, sprich, eins der ganz wenigen Bücher, die hier einen neutralen Schutzumschlag bekommen würden, damit ich sie lesen mag (auch wenn das Spinnkram ist *oops*) Ich kann nicht einmal sagen, was mich genau daran abstößt, es ist der Gesamteindruck dieses gesichtslosen, sprachlosen Kindes.

Buecherschmaus

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
Beitrag einblenden

Ich möchte mich auch bewerben. Außer mir würden sicher auch meine beiden Töchter mitlesen und wir könnten uns darüber austauschen. Da wir schon lange eine Patentochter in Uganda haben, ist uns allen das Thema auch ganz nahe.
Das Cover finde ich gut, sehr afrikanisch und - dem Thema entsprechend - auch sehr ernst und ein wenig bedrückend. Aber ein Cover mit lustig spielenden afrikanischen Kindern und/oder Landschaft, Tieren wäre dem Thema nicht angemessen.

Beiträge danach
240 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

erdbeerliebe.

vor 4 Jahren

Seite 55 - Ende

Die anderen beiden Geschichten sind weniger "positiv" endend und hinterlassen einen traurigen Nachgeschmack. Welche Geschichte mich mehr berührt, ist schwer zu sagen, sie tun es beide, jede auf seine Art und Weise. Ich glaube aber es ist auch die Dritte, mit dem Mädchen Lungile, dass sich die Schuhe der Schwester mit LKW Arbeit erkauft..

Boies Schreibstil ist treffend und irgendwie kindlich-ernüchternt: Sie sagt etwas, ohne es direkt beim Wort zu nennen, und doch weiß man (als erwachsener Leser) ziemlich sicher, was gemeint ist. Das macht ihre Erzählungen so einzigartig.

erdbeerliebe.

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Meine Rezension ist hier zu finden:
http://www.lovelybooks.de/autor/Kirsten-Boie/Es-gibt-Dinge-die-kann-man-nicht-erz%C3%A4hlen-1066075656-w/rezension/1070347365/

LeseJulia

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

o, jetzt auch meine Rezi, es fiel mir verdammt schwer meine Emotionen in Worte zu fassen, danke, dass ich es lesen durfte...
http://www.lovelybooks.de/autor/Kirsten-Boie/Es-gibt-Dinge-die-kann-man-nicht-erz%C3%A4hlen-1066075656-w/rezension/1071056568/

LeseJulia

vor 4 Jahren

Seite 55 - Ende
@IraWira

Ja, das "nichtvorhandensein" von Tipps ist vielleicht auch gerade wieder gut, da es eben die Diskussionegrundlage gibt, dass man das überlegen kann...aber ob der auf hohem Niveau jammernde Europäer sich dann die Mühen macht sich ausreichend zu informieren, um selbst aktive/passive Hilfe zu leisten...mhm...
da verpufft womöglich auch Emotionalität, die zu Hilfe hätte werden können, weißt?

sunlight

vor 4 Jahren

Julia, ja, diesem Buch gerecht zu werden ist nicht einfach. Mich hat grade eine kackige Erkältung lahmgelegt und so bin ich immer noch am Überlegen, wie man es in passende Worte fassen kann ... so als Laie.

Bücherwurm

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

So, lange anchgedacht, aber nicht vergessen ... 5 Sterne, Rezi wird verteilt.
Vielen Dank für dieses Aufrütteln! Und das ich mitlesen durfte!
http://www.lovelybooks.de/autor/Kirsten-Boie/Es-gibt-Dinge-die-kann-man-nicht-erz%C3%A4hlen-1066075656-w/rezension/1071220973/

sunlight

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Nachgereicht und auch beim zweiten Lesen nicht weniger beeindruckend!

Eine Autorin, die wirklich was zu sagen hat.

http://www.lovelybooks.de/autor/Kirsten-Boie/Es-gibt-Dinge-die-kann-man-nicht-erz%C3%A4hlen-1066075656-w/rezension/1101984545/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks