Kirsten Boie Mit Jakob wurde alles anders

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(7)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mit Jakob wurde alles anders“ von Kirsten Boie

Nele ist zwölf und zum ersten Mal verliebt. In Oliver, einen Typ aus ihrer Klasse. Aber der scheint das absolut nicht zu merken. Dabei ist Nele ziemlich sicher, dass Oliver sie auch liebt. So was spürt man einfach und Gefühle lügen nicht. Aber Nele hat noch ein anderes Problem und das fängt nicht mit O an, sondern mit J wie Jakob. Seit Jakob geboren wurde, ist zu Hause nämlich nichts mehr so wie früher. Gussi fühlt sich vernachlässigt und Mama und Papa haben sogar die Rollen getauscht…

Stöbern in Jugendbücher

Snow

Leider ganz und gar nicht meins... 1,5 ⭐

Sternschnuppi15

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Atemberaubend, anders, Nervenzerreissend, Liebe zum Buch <3

KassiopeiaKay

Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

Unterhaltsam wahrscheinlich wirklich nur für sehr junge Mädchen.

Nora_ES

Winterseele - Kissed by Fear

Interessante Geschichte - wenig überzeugende Umsetzung.

EmmyL

Scherben der Dunkelheit

Spannend und das Ende ganz anders als erwartet!

Krissis_Buecherwelt

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Ein wichtiges Thema wird wunderbar aufbereitet, auch wenn die Handlung dabei etwas untergeht

Skyline-Of-Books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mit Jakob wurde alles anders" von Kirsten Boie

    Mit Jakob wurde alles anders

    Jetztkochtsie

    15. April 2011 um 08:57

    Ohne zu wissen, worum es im Buch geht, hab ich mir: "Mit Jakob wurde alles anders!" vom SUB gefischt. Es geht um eine Mutter, die nach der Geburt ihres dritten Kindes wieder arbeitet und der Vater bleibt zu Hause. Nicht mehr gänzlich zeitgemäß, aber durchaus noch passend werden kindgerecht die Probleme aufgeführt, die dadurch entstehen und die Vater und Mutter bei ihrem Start in die Emanzipation nicht bedacht haben. Ich fands hoch interessant, das Kleinkind, der wieder ins Bett macht, weil ihm die Mutter fehlt und er die Anspannung des zunächst total überforderten Vaters spürt, die Nachfragen der Bekannten, ob der Gatte die Familie denn nicht mehr ernähren konnte, die Mutter die von der Arbeit kommt und dann doch immer noch schnell das Bad putzen oder abwaschen muß, obwohl sie müde ist, die anderen Schulkinder, die sich über die Älteste lustig machen, weil sie die Gespräche der Eltern nachplappern und den Hausmann einen Versager und ein Weichei nennen, die Kindergärtnerin, die wenn was ist, dann doch immer die Mutter anruft und letztlich auch die Frustration der Mutter, weil Karriere machen sich zwar gut anhört, manchmal aber eben nicht direkt auf Anhieb funktioniert, so wie man es geplant hat...allerdings zeigt das Buch, dass mit viel Liebe, Geduld und Hartnäckigkeit dies alles zu meistern ist. Ich fands überraschend tiefgründig und einen enorm guten Denkanstoß, für die Frauen, die unbedingt beides wollen, wenn es wohl auch eigentlich mehr für Kinder gedacht ist. Das buch ist 20 Jahre alt, trotzdem würde ich es immer noch als recht aktuell bezeichnen, obwohl man ihm das Alter natürlich ein wenig anmerkt...

    Mehr
  • Rezension zu "Mit Jakob wurde alles anders" von Kirsten Boie

    Mit Jakob wurde alles anders

    bookmouse

    21. March 2010 um 19:38

    Nele, eigentlich heißt sie Cornelia, ist verliebt in ihren Klassenkameraden Oliver. Sie versucht alles, um ihn zu beeindrucken. Ihre Mutter möchte wieder arbeiten, sobald der kleine Bruder von Nele, Gussi, in den Kindergarten geht. Doch dann kommt es erst einmal anders. Ihre Mutter wird wieder schwanger, möchte aber nach der Geburt des Kindes, trotzdem wieder arbeiten. Also ist ihr Vater bereit, den Haushalt zu schmeißen und gibt erst einmal seinen Beruf als Lehrer auf. Mit Jakob, dem neuesten Familienmitglied, wird alles anders, denn nun ist der Vater zu Hause und nicht die Mutter. Die klassische Rollenverteilung gibt es hier nicht. Ich fand das Buch sehr unterhaltsam und sehr realitätsnah, denn heutzutage ist es fast schon „normal“, wenn auch der Vater einmal in Elternzeit geht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks