Kirsten Boie , Silke Brix Prinzessin Rosenblüte

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Prinzessin Rosenblüte“ von Kirsten Boie

Weil sie sich ein bisschen in der Welt umsehen soll, ist Prinzessin Rosenblüte aus dem Land der Schwäne auf dem Fahrradständer von einem Supermarkt gelandet. Emma hat sie da nach ihrem Schulschluss gefunden, und die Prinzessin hat ziemlich traurig ausgesehen. Bevor diese wieder nach Hause darf, muss sie eine Prüfung bestehen. Aber welche? Flachs zu Gold spinnen? Oder einen Frosch küssen? Gut, dass Emma sich so gut mit Märchen auskennt ...

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Kniffelig, witzig und gruselig. Dieser Comic-Roman begeistert nicht nur Junior-Detektive und Lesemuffel!

danielamariaursula

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

Evil Hero

Mit viel Humor und Spannung setzt die Autorin ihre Grundidee super um. Auf jeden Fall mal etwas anderes und absolut nach meinem Geschmack.

Buechersalat_de

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

WARNUNG: Scary Harry macht süchtig! Total witzig, super spannend, wunderbar schräg und einfach nur…. gut! Ein absolutes Lese-MUSS!

BookHook

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Prinzessin Rosenblüte" von Kirsten Boie

    Prinzessin Rosenblüte
    Susanne_Boeckle

    Susanne_Boeckle

    10. June 2012 um 09:29

    Emma, die Ich-Erzählerin des Kinderbuches von Kirsten Boie, findet ein merkwürdiges Mädchen, das vor dem Supermarkt auf dem Fahrradständer hockt und heult. Sie trägt ein langes rosa Kleid und ein Krönchen auf dem Kopf. Emma bietet ihre Hilfe an und es stellt sich heraus, dass es eine echte Prinzessin ist. Aber keine wie die Prinzessinnen, für die Emmas Oma schwärmt, und die in den Königshäusern in England oder Schweden leben. Nein, es ist eine richtige, echte Märchenprinzessin. Prinzessin Rosenblüte stammt aus dem Reich der Schwäne und wurde – weil sie ungezogen war – von ihrer eigentlich guten Fee auf die Erde gezaubert. Emma ist ratlos. Was macht man nun mit so einer komischen Prinzessin, der man ständig die Hand küssen soll und die eigentlich mit dem einfachen Volk gar nichts zu tun haben will. Das Volk im Reich der Schwäne wird nämlich manchmal ausgepeitscht oder geköpft. So was geht aber überhaupt nicht, findet Emma. Und dann auch noch diese komische Sprache, die Rosi drauf hat, wie „Heb Sie die Krone auf, sofort!“ So spricht schließlich kein normaler Mensch, denkt Emma. Aber was macht Emma nun mit dieser merkwürdigen Prinzessin? Wie kommt Rosenblüte wieder zurück in ihr Märchenreich? Emma grübelt und grübelt und versucht alles Mögliche, damit Rosi eine Aufgabe erfüllen kann. Denn irgendwelche Aufgaben müssen doch im Märchen immer erfüllt werden, oder? Sie versuchen ihr Glück mit dem Küssen von Regenwürmern und dem Zurückbringen des Fahrrades von Emmas Klassenkamerad Ludwig, den Rosi übrigens ganz nett findet. Aber nichts funktioniert. Emma ist verzweifelt, wo soll Rosi jetzt bleiben? Das Kinderbuch „Prinzessin Rosenblüte“ von Kirsten Boie ist ein turbulentes Kinderabenteuer mit jeder Menge Witz und unerwarteten Ereignissen. Ich habe beim Lesen fast Tränen gelacht. Mir hat auch die Sprache gut gefallen, die die Autorin für dieses Buch benutzt hat. Es liest sich nämlich genau so, als ob ein 8- oder 9-jähriges Kind die Geschichte selbst erzählt, mit allen Höhen und Tiefen und mit allen Überlegungen drumherum, die Kinder in diesem Alter eben anstellen, wenn sie eine Aufgabe lösen müssen. Also, dieses Kinderbuch kann ich nur empfehlen. Es eignet sich für Kinder von 6-9 Jahren und macht einen Riesenspaß. Ab ins Märchenland …

    Mehr