Kirsten Boie Ringel, Rangel, Rosen

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(8)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ringel, Rangel, Rosen“ von Kirsten Boie

Abschied vom Paradies. Ein Meisterwerk von Kirsten Boie Sommer 1961. Karin spürt die Wärme bis in ihre Zehenspitzen. Tagsüber baden in der Elbe, abends fernsehen mit dem neuen Fernsehgerät. Das muss das Paradies sein! Doch als ihre Freundin ihr ein Buch über jüdische Kinder im Nationalsozialismus leiht, wird sie nachdenklich. Haben ihre Eltern davon wirklich nichts gewusst, genauso wie alle anderen Erwachsenen in ihrer Umgebung? Karins Welt wird brüchig – und endet abrupt, als ein halbes Jahr später die Deiche brechen und die Siedlung, in der sie lebt, überflutet wird. Die Flutkatastrophe vom Februar 1962 zerstört ihr Paradies. Doch für sie beginnt ein neues Leben – erst recht, als sie feststellt, dass ihre Eltern während des Krieges nicht so unschuldig waren, wie sie behaupten. Ein Adoleszenzroman über Jugend Anfang der 1960er Jahre, über Verdrängung, Aufbruch und Befreiung vor dem Hintergrund der Flutkatastrophe in Hamburg 1962. Berührend, poetisch, herzzerreißend und optimistisch, für Jugendliche und Erwachsene. (Quelle:'Fester Einband/01.01.2010')

Ich wurde von der Schule gezwungen dieses Buch zu lesen und ich finde einfach nichts gutes zu sagen. Ich kann nur abraten.

— leean
leean

Es ist ein trauriges Buch, aber meiner Meinung nach ist es das, was es ausmacht!

— AnikaFischer
AnikaFischer

Stöbern in Jugendbücher

Erwachen des Lichts

Spannender Auftakt mit einem guten Thema. Vor allem einige der Nebencharaktere haben es geschafft, mich immer wieder zu begeistern.

LunasLeseecke

Morgen lieb ich dich für immer

Mittelmäßiges Jugendbuch der Bestsellerautorin, aber, ich weiß, sie kann packendere Geschichten erzählen!

divergent

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Lügen, Intrigen und ganz unterschiedliche Protas!

Tine_1980

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Ein gelungener zweiter Teil, dem noch das gewisse Herzklopfen und der Nervenkitzel fehlt. ~ vorhersehbare Abschnitte ~ eine göttliche Story

Katis-Buecherwelt

Im leuchtenden Sturm

Das Buch war meiner Meinung sehr gut. Es ist gut geschrieben, allerdings ist es nicht ganz jugendfrei.

travelsandbooks

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Großartiger Auftakt!

nickypaula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Ringel, Rangel, Rosen" von Kirsten Boie

    Ringel, Rangel, Rosen
    Dragonfly

    Dragonfly

    12. July 2014 um 14:57

    Buchverlosung von 12 verschiedenen (gebrauchten) Büchern. Auf meinem Blog gibt es eine Buchverlosung, wo ich meine (gebrauchten) Bücher verlose, welche ich gerne an gute Hände abgeben möchte.  Insgesamt sind es 12 Bücher verschiedener Genre und auch "Ringel Rangel Rosen" von Kirsten Boie ist dabei. :) Unter anderem sind auch "Nur der Tod kann dich retten" von Joy Fielding, "Stumme Schreie" von Karin Fossum und "Vampir die Jägerin" von Brigitte Melzer dabei.  Der erste Gewinner darf sich 3 Bücher aus meinen vorgelegten Buchstapel aussuchen. :) Wer mehr erfahren möchte oder aber Teilnehmen möchte, schaut am besten auf meinen Blog vorbei. :)  http://theshadowofdragonfly.blogspot.de/2014/06/gewinnspiel.html

    Mehr
  • Rezension zu "Ringel, Rangel, Rosen" von Kirsten Boie

    Ringel, Rangel, Rosen
    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    18. September 2011 um 13:22

    Hamburg, 1961. Karin ist dreizehn und erlebt mit ihrer Freundin Regina einen unbeschwerten Sommer. Doch zum ersten Mal beginnt sie sich zu fragen, was ihre Eltern im Zweiten Weltkrieg erlebt haben - gesprochen wurde darüber nie. Juden gab es angeblich keine im elterlichen Umfeld. Mit der Sturmflut im Februar 1962 endet Karins sorgenfreies Leben. Und meine Lektüre... Karin bleibt zu farblos, ihre Geschichte ist weder zum mitfiebern oder mitleiden, alles wirkt sehr distanziert. Und der Schreibstil - kurze, einfache Sätze - kann mich auch nicht begeistern. Leider nicht mein Buch. Ab 12 (Sandra Rudel)

    Mehr
  • Rezension zu "Ringel, Rangel, Rosen" von Kirsten Boie

    Ringel, Rangel, Rosen
    goldfisch

    goldfisch

    25. January 2010 um 14:26

    Sommer 61.Karin lebt mit ihren Eltern und ihrem Bruder im "Paradies". In "Behelfsheimen", an der Elbe,gleich hinterm Deich. Karin wird 13, der Sommer ist herrlich, die Welt ist in Ordnung. Die jungen Mädchen gehen schwimmen,schauen den Jungs hinterher und sind glücklich.Karins Famiie bekommt den ersten Fernseher.Somit kommt die Welt in die Stube hinterm Deich und damit auch die Bilder des Mauerbaus. Karin stellt nicht nur sich Fragen zum "Warum" und "Weshalb" des 2.Weltkrieges. Winter 62....ein Orkan treibt das Wasser aus der Nordsee die Elbe entlang nach Hamburg. Karins Bruder schläft bei einem Freund,Karins Vater ist auf der Werft. Als das Wasser kommt können Karin und ihre "Nennoma"Domischkat sich grade noch auf das Dach des Häuschens retten. Die Mutter verschwindet um Karins Bruder zu suchen.Diese Nacht scheint endlos. Das Wasser ist eisig.Es steigt und steigt. Karin hört die Schreie der Tiere, die Hilferufe der Nachbarn. Sie sieht nicht nur Häuser vorbeitreiben. Alles scheint unwirklich und ist doch wahr. Zum Glück bleiben Erinnerungen an das Leben vorher, in der "Notfalltasche" die Mutti schon im Krieg immer gepackt hatte.Doch vielleicht sind genau diese Erinnerungen jene, welche Karins Weltbild endgültig zum Einsturz bringen. Kirsten Boie hat ein tolles, sehr beeindruckendes Buch über das Erwachsenwerden und die Hamburger Flut geschrieben.Sehr lesenswert.Erscheint im Februar.

    Mehr