Neuer Beitrag

78sunny

vor 6 Jahren

(27)

Inhalt:
Ausgerechnet die schüchterne Jarven kommt bei einem Film-Casting in die letzte Runde. Die endgültige Entscheidung über die Hauptrolle soll in Skogland fallen. Aber dort wartet auf Jarven eine Überraschung: Sie soll Malena, die Prinzessin von Skogland, bei einem Empfang vertreten. Und dann überstürzen sich plötzlich die Ereignisse und Jarven erkennt, dass sie nur der Spielball in einem heimtückischen Plan ist. Das ist alles was man überhaupt vorweg schon verraten sollte, damit es noch schön spannend ist.

Aufmachung:
Der Hardcovereinband ist in einem schönen Grünton gehalten und die Schrift ist leicht hervorgehoben und glänzt. Das Bild finde ich jetzt nicht ganz so passend obwohl man sich am Ende denken kann warum es gewählt wurde.

Meinung:
Dieses Buch ist eines der besten Kinder-und Jugendbücher, die ich je gelesen habe. Man fiebert durchweg mit Jarven mit und kann sich in sie hinein fühlen. Ihre Handlungen und ihre Denkweise sind ihrem kindlichen Alter entsprechend. Man merkt ihr an, dass ihre Mutter immer auf eine gute Erziehung geachtet hat und ihr Respekt vor Erwachsenen eingebläut hat. Dadurch lässt Jarven lange Zeit alles mit sich machen und wirkt auch später viel zurückhaltender und ängstlicher als ihre beiden, rebellischeren Freunde. Sehr realistisch.
Das Buch versucht Konflikte zwischen Arm und Reich aufzuzeigen und scheut auch nicht davor zurück die Skrupellosigkeit von Menschen darzustellen. Sehr gut durchdachte und drastische Intrigen werden in diesem Buch gesponnen. Es ist durchweg spannend und ein keiner Stelle würde ich sagen, dass zu viel geschrieben oder beschrieben wurde. Ich bin weit entfernt von der Zielgruppe dieses Buches, aber trotzdem hat es mich voll und ganz in seinen Bann gezogen. Für Mädchen im Alter von 12-14 Jahren, für die dieses Buch wohl gedacht ist, wird es wohl noch viel spannender und mitreißender sein.
Die wechselnden Perspektiven bringen vor allem am Anfang unheimlich viel Spannung in die Story und man kann trotzdem ganz leicht dem Handlungsstrang folgen. Der Schreibstil an sich ist sehr flüssig und locker.
Es ist wie ein Thriller für Kinder. Es wird beschrieben, dass Erwachsene auch nicht davor zurückschrecken würden, Kinder umzubringen, wenn es ihren Machtinteressen behilflich ist. Jarven muss einiges durchleben und wenn man sich vor Augen hält wie überbehütet sie aufgewachsen ist, kann man noch viel mehr mit ihr mitfühlen.
Für Jungs würde ich dieses Buch allerdings nicht empfehlen. Ich fürchte für sie wird Jarvens Verhalten nicht so nachvollziehbar sein und sie wird auf sie wie ein kleine Heulsuse wirken.

Lesergruppe:
Mädchen, ab 12 Jahren und Erwachsene die Jugendbücher lieben.
Jungen würde ich es wie oben schon erwähnt nicht empfehlen, aber das ist nur meine Meinung.

Fazit:
Ein sehr, sehr tolles, spannendes Buch. Jedes Kapitel hält einen in der Story fest und man will immer weiter lesen. Das Buch würde von mir mehr als nur fünf Sterne bekommen, wenn es möglich wäre. Gott sei Dank ist bald Weihnachten und da wird Teil 2 unter dem Christbaum liegen.

Autor: Kirsten Boie
Buch: Skogland
Neuer Beitrag