Kirsten Buchholzer , Roe Buchholzer Ein Kursus im Kartenlegen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Kursus im Kartenlegen“ von Kirsten Buchholzer

Der »Kursus im Kartenlegen« führt Schritt fürSchritt – anhand vieler praktischer Übungen undBeispiele aus der Legepraxis – von den Grundlagender Arbeit mit den Zigeuner Orakelkarten zur sicherenAusdeutung des berühmten »Großen Blatts«. Dieausführlichen Erläuterungen der verschiedenenBedeutungsebenen aller 36 Karten und die Nennungsämtlicher Kombinationen machen diesesBuch auch zu einem nützlichen Nachschlagewerkfür erfahrene Leger.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein Kursus im Kartenlegen" von null null

    Ein Kursus im Kartenlegen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. August 2010 um 21:27

    Zu den Zigeunern gibts ja mittlerweile doch einige Bücher mehr als noch vor ein paar Jahren. Und die die es gab, waren naja gelinde gesagt schlecht oder bestenfalls Mittelmaß. Dieses Buch sticht da hervor - wie ich finde. Die Optik von dem Buch ist dem Buch "Ein Kursus im Kartenlegen: Lenormand" mehr als ähnlich. Ich persönlich finde das sehr schön. Da mir die Optik an sich sehr gefällt mit dem Farben und Ornamenten. Die Bindung als Taschenbuch finde ich in Ordnung trotz des Preises von ca. 18 Euro. Da ich es nun gelesen habe kann ich sagen, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Nun möchte ich jedoch zum Inhalt kommen. Als erstes finde ich es schön, dass man per Du angesprochen wird. Das gibt dem Ganzen noch eine persönlichere Note und man hat das Gefühl seine Lehrer - es sind ja zwei Autoren - direkt vor der Nase zu haben. Thementechnisch wird folgendes abgearbeitet: * kurze Einleitung zum Thema Kartenlegen und Trefferquoten * FAQ zum Thema Kartenlegen / Zigeuner * Begriffserklärung bzw. Kartenlegerjargon (Bsp. die Auslage) * Tipps zum Einstieg in die Kartenarbeit (Tageskarten) * Kombinieren & die Kombinationen * größere Legungen (9er und große Tafel) * kurzer Vergleich zu Lenormand und Tarot um die Unterschiede zu verdeutlichen * Lösungsteil (ja richtig gelesen...) Man sieht also sofort das ein weites Spektrum dieser Karten behandelt wird. Mir ist bis jetzt kein Thema aufgefallen von dem ich denke das es fehlt. Sehr interessant und gut finde ich, dass im Buch kleine Übungen drin sind, sodass man quasi sofort loslegen kann. Am Ende im Lösungsteil gibt es dann die Lösung bzw. Vorschläge dafür, denn das Buch ist keinesfalls dogmatisch. Es gibt keine Arbeitsweise vor sondern nur bewährte Tipps und Schubser in die richtige Richtung. Mit diesem Buch hat man nicht nur ein Lern- sondern auch ein Arbeitsbuch. Besonders die Legemethoden und die ausführlichen Erklärungen dazu haben es mir angetan. Ebenso die Graphiken zu eben diesen Legemethoden mit einigen Beispielen. Zum großen Blatt gibt es ein ganzes Kapitel. Es wird also nicht mal eben in gefühlten drei Sätzen abgehakt, wie ich es bei anderen Büchern schon erlebt habe. Einfach nur top das Buch. Sehr empfehlenswert und ich denke nicht nur Anfänger können damit etwas anfangen.

    Mehr