Kirsten Götze Prinzessinnen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Prinzessinnen“ von Kirsten Götze

Sophie liebt Märchen von Prinzessinnen. Noch lieber wäre sie selber eine! Aber wie sieht es denn eigentlich aus, das Leben einer Prinzessin? Sophie blickt hinter die Schlossmauern und begibt sich auf eine Entdeckungsreise, die von längst vergangenen Zeiten bis in die Gegenwart reicht. Wie verlief der Alltag der königlichen Kinder? Wie haben sich die Prinzessinnen früher geschminkt und gekleidet? Wie sehen die Königshäuser heute aus? Wir zeigen, was echt ist an dem großen Mädchentraum - und was ins Reich der märchenhaften Erfindungen gehört …

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

ein mitreißenden, gruselndes Lesevergnügen, bei dem man direkt mit raten und recherchieren kann.

Siraelia

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

Miraculous - Die geheime Superheldin

Ein tolles Abenteuer für alle Fans der Serie und die, die es noch werden wollen.

NickyMohini

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Wunderschönes Buch für Nähbegeisterte!

Diana182

Nickel und Horn

Eine nette Geschichte, deren Charaktere jedoch ausbaufähig sind

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Prinzessinnen" von Kirsten Götze

    Prinzessinnen
    kikigo

    kikigo

    17. July 2012 um 12:50

    ZUnächst wollte ich es für mich mich gekauft. Hab dann aber noch nie sooft ein Buch für kleine Mädchen als Geburtstagsgeschenk verpackt: Nichten, Großcousinen, zur Einschulung, für Taufpatinnen: Alle Kleinen, die nur zu gern mit Krönchen und Schleppe zum Fasching gehen, erfahren im Buch mehr darüber, wie der Alltag früher wirklich war. Zugegeben, manchmal wird es hart: schwere Perücken schon für Kinder, statt Zahnarzt kam sozusagen ein Friseur, Dusche gab es nicht, kalte Häuser, strenge Erzieher, Cola und Currywurst gab es auch nicht, und auch bei den schönen Kleidern mussten die kleinen Töchter nur zu oft die Kleider der Großen auftragen. Es ist der Autorin zu danken, dass sie mit so manchem "Märchen" ein wenig aufgeräumt hat: Wer spielte denn schon mit goldenen Kugeln? Auch Prinzessinnen mussten lernen. Ich ahne den Fleiß hinter so vielen Fakten und bin erstaunt über so eine reiche Bebilderung. Aus Verwandtschaft und Nachbarschaft weiß ich aber auch, dass Erwachsene gern zu den gut erzählten (und auch von der Graphik schön illustrierten) Geschichten aus der Prinzessinnen-Vergangenheit greifen und dann ziemlich oft schmunzeln oder staunen. Unbedingt zu empfehlen, noch dazu bei der Aufmachung und dem Preis.

    Mehr