Kirsten Greco Aus der Asche - Silvanubis #2

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(7)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aus der Asche - Silvanubis #2“ von Kirsten Greco

Schweren Herzens hat Anna Silvanubis verlassen und sich von Magie und den neuen Freunden getrennt. Der Nachkriegsalltag holt sie rasch ein, und so fiebert sie dem Tag entgegen, an dem die magische Frist abläuft, und Kyra, die junge, machtgierige Magierin, sie nicht mehr für ihre Zwecke missbrauchen kann. Doch der Phönix verbindet sie immer noch mit der geheimnisvollen Parallelwelt und mit Alexander, der dringend ihre Hilfe braucht. Als sie dies erfährt, kennt Anna kein Halten. Ohne zu zögern, setzt sie alles auf eine Karte und riskiert ihr Leben, um seines zu retten.

Unglaublich spannende Romantic Fantasy - unbedingt lesen!

— AddictedToBooks

Gigantisch gute Fortsetzung! Absolut lesenswert!

— Nefertari35

Ich habe es quasi verschlungen! Tolle Fortsetzung!

— miss_chaos
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gut gelungene Fortsetzung.

    Aus der Asche - Silvanubis #2

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. May 2015 um 15:24

    Dieser zweite Teil setzt nathlos dort an, wo Band 1 " Unter dem Feuer" ( meine Meinung) endet. Anna ist zurück in der "Alten Welt". Aber statt Alexander ist plötzlich Erin an ihrer Seite.  Und direkt an der Passage werden sie auch schon erwartet. Peter erwartet sie ... wie und woher Peter von dem Ankunftsort wusste? - Selber lesen macht schlau! -  Anna kehrt also in ihr altes Leben zurück und doch nimmt sie einige wichtige Änderungen vor. Sie stattet auch schweren Herzens Alexanders Mama und seiner Schwester einen Besuch ab, ja und wie Mütter nun mal sind, will Eva die ganze Wahrheit hören ... wie wird Anna reagieren? Wird sie die Wahrheit erzählen? Oder doch eher rum drucksen und sich etwas ausdenken? Wie reagiert Eva?  Nachdem Anna dann endlich so gut wie abgeschlossen hat mit ihrem Leben in der realen Welt, aber die neunzig Tage noch lange nicht um sind, ereilt sie der Ruf: Alexander braucht ihre Hilfe!  Kurzer Hand kehrt sie der alten Welt den Rücken und was sie dann zu sehen bekommt, treibt einen die Tränen in den Augen.  Ab da an überschlagen sich die Ereignisse. Es geht Schlag auf Schlag und ich habe mir fast aus lauter Verzweifelung das Fingernägelkauen angewöhnt.  Bei Anna merkt man eindeutig, das sie doch etwas gereifter ist, obwohl sie sich auf Grund ihrer großen Klappe oftmals in noch schlimmere Situationen hinkatapultiert. - Ich musste diverse Male die Luft anhalten -  Aber auch in Hinsicht der Akzeptanz der magischen Geschöpfe macht sie es sich und den anderen doch nicht so leicht. Einfach hinnehmen kann Anna nicht!  Man merkt auf jeden Fall, wer in der Beziehung zwischen Anna und Alexander die Hosen an hat. Denn das ist meines Erachtens Anna. Obwohl ich mir mehrere Mal von Alexander gewünscht hätte mal mit der Faust auf den Tisch zu hauen.  Auf jeden Fall handelt Anna oft sehr impulsiv. Aber zum Glück hat sie Freunde, die sie so lieben wie sie ist und sich für sie aufopfern würden! Fazit: Eine gut gelungene Fortsetzung, der Lust auf einen Urlaub in Silvanubis macht. Glaubt an die Magie und die magischen Geschöpfe, dann geht es einen dort richtig gut. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Aus der Asche - Silvanubis #2" von Kirsten Greco

    Aus der Asche - Silvanubis #2

    bookshouse Verlag

    Ihr mögt Romantische Fantasy? Dann seid ihr hier heute genau richtig! "Aus der Asche"  ist der 2. Teil der Silvanubis Reihe aus der Feder von Kirsten Greco Schweren Herzens hat Anna Silvanubis verlassen und sich von Magie und den neuen Freunden getrennt. Der Nachkriegsalltag holt sie rasch ein, und so fiebert sie dem Tag entgegen, an dem die magische Frist abläuft, und Kyra, die junge, machtgierige Magierin, sie nicht mehr für ihre Zwecke missbrauchen kann. Doch der Phönix verbindet sie immer noch mit der geheimnisvollen Parallelwelt und mit Alexander, der dringend ihre Hilfe braucht. Als sie dies erfährt, kennt Anna kein Halten. Ohne zu zögern, setzt sie alles auf eine Karte und riskiert ihr Leben, um seines zu retten. Leseprobe TXT Leseprobe PDF Leseprobe SWF Zur Autorin Kirsten Greco wurde 1965 Iserlohn geboren und ist in Hagen aufgewachsen. Nach dem Abitur studierte sie Germanistik und Sportwissenschaft in Bonn, schloss dann noch eine Ausbildung als Bankkauffrau und Fremdsprachenkorrespondentin an. Fremde Länder und Kulturen haben sie schon immer fasziniert und so hat sie zunächst  in Brügge, Belgien gearbeitet und hat dann Australien mit dem Rucksack bereist. Vor 14 Jahren ist sie gemeinsam mit ihrem Mann nach Michigan in die USA gezogen, wo sie bis heute mit ihrer Familie und zwei Hunden lebt.   _____________________________________________________________________________________ ACHTUNG FRAGERUNDE Ab sofort bis morgen früh um 8 Uhr morgens (8.4.2014, Dienstag) könnt ihr Autorin Kirsten Greco Fragen stellen, sie wird wegen der Zeitverschiebung  heute Nachmittag anfangen, diese zu beantworten. Unter allen Fragestellern verlosen wir 3x das Ebook zum 1. Teil "Unter dem Feuer", da es sicher auch Leser gibt die gerne Teil 1 vorweg lesen möchten. Zwingend notwendig ist es nicht, aber natürlich ist man beim lesen mehr in der Geschichte drin, wenn man auch Teil 1 kennt. Die Gewinner bekommen das Buch zeitnah.  ___________________________________________________________________________ Zur Leserunde vergeben wir dieses Mal 3 Taschenbücher und Mindestens 7 Ebooks im Wunschformat * Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 5 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 10 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 40 Anfragen 6 E-Books, bei 50 Interessierten 7 E-Books … *** Wichtig *** Ihr solltet mindestens eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind. Nehmt doch einfach euer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber. Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/ .Bewerber mit null Rezensionen werden nicht berücksichtigt! Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an an.So kann man das Buch auch auf dem Rechner im Mobi Format lesen. Gern könnt ihr euch auch hier in unserer Gesamtübersicht umsehen. Oder besucht einfach unseren Blog: http://bookshouse-verlag.blogspot.de Auf Facebook findet ihr uns auch: Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde. Eure Katja vom bookshouse - Team *Vorraussetzung für den Gewinn ist die aktive Teilnahme in der Leserunde (posten zu jeden Abschnitten) und das anschließende Rezensieren des Buches

    Mehr
    • 120
  • Mein Highlight 2014 - Absolute Leseempfehlung

    Aus der Asche - Silvanubis #2

    AddictedToBooks

    04. June 2014 um 22:08

    Klappentext: Schweren Herzens hat Anna Silvanubis verlassen und sich von Magie und den neuen Freunden getrennt. Der Nachkriegsalltag holt sie rasch ein, und so fiebert sie dem Tag entgegen, an dem die magische Frist abläuft, und Kyra, die junge, machtgierige Magierin, sie nicht mehr für ihre Zwecke missbrauchen kann. Doch der Phönix verbindet sie immer noch mit der geheimnisvollen Parallelwelt und mit Alexander, der dringend ihre Hilfe braucht. Als sie dies erfährt, kennt Anna kein Halten. Ohne zu zögern, setzt sie alles auf eine Karte und riskiert ihr Leben, um seines zu retten. "Silvanubis 2: Aus der Asche" ist der zweite Teil der Silvanubis-Bücher von Kirsten Greco. Wer meine Rezension zu Teil 1 gelesen hat, weiß, wie sehr ich das Buch geliebt habe. Und auch hier hat sich meine Meinung nicht geändert, denn mit "Aus der Asche" hat die Autorin einen perfekten zweiten Teil geschrieben, den ich binnen kürzester Zeit verschlungen hatte. Die Charaktere sind mir schon im ersten Teil (den man übrigens unbedingt gelesen haben sollte - zumindest meiner Meinung nach, denn sonst könnte man einige Verständnisprobleme haben) richtig ans Herz gewachsen und ich war überglücklich, sie endlich weiter auf ihren Wegen begleiten zu dürfen. Ich durfte die Entwicklung von Anna und Alexander miterleben, durfte Freude und Leid mit ihnen teilen und habe mitgefiebert, was wohl noch alles passieren wird. Das Buch war richtig schön spannend und so flüssig geschrieben, dass ich gar nicht gemerkt hatte, wie schnell ich lese. Die Geschichte wurde überaus gelungen weitergeführt und es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mehr über Silvanubis und seine Bewohner zu erfahren. Immer wieder gab es überraschende Wendungen, die ich so nicht erwartet hätte, wodurch die Spannung immer wieder neu aufgebaut worden ist - bis zum Schluss, der mich absolut glücklich gestimmt hat. Abschließend kann ich sagen, dass Kirsten Greco mit "Aus der Asche" wieder einmal voll ins Schwarze getroffen hat. Das Buch ist richtig spannend, der Schreibstil ist flüssig und die Protagonisten wachsen einen sofort ans Herz. Wer gerne Fantasy liest, der sollte hier auf jeden Fall zuschlagen. 5 von 5 möglichen Sternen. - Ach, ich würde gerne noch mehr Sterne geben! Aber 5 ist eben die Top-Punktzahl. :) - Unbedingt lesen!

    Mehr
  • Der Kampf um die magische Welt Silvanubis geht weiter!

    Aus der Asche - Silvanubis #2

    Romanticbookfan

    13. May 2014 um 11:14

    Zum Inhalt: Anna hat Silvanubis verlassen, um die Frist abzuwarten, bis sie zurückkehren kann. Denn wenn sie in den nächsten Wochen nach Silvanubis geht, kann die Magierin Kyra sie für ihre dunklen Zwecke nutzen. Sie kehrt in den Spielzeugladen ihrer Eltern zurück und bald kehrt so etwas wie Alltag ein in das kriegsgebeutelte Haus. Nahrung ist weiterhin sehr knapp und eine große Trauer liegt auf dem Gemüt der Leute.  Als sie jedoch spürt, dass sich Alex in Lebensgefahr befindet, zögert sie nicht, sofort zurück nach Silvanubis aufzubrechen. Meine Meinung: Auch der zweite Teil hat mich wieder mit den schönen und realistischen Beschreibungen sowohl der Nachkriegswelt als auch der magischen Welt Silvanubis überzeugt. Viele magische Wesen und Pflanzen finden den Weg in das Buch, die mich verzaubert haben. Ich finde Anna wird als Person immer stärker und traut sich auch, sich ihren Feinden entgegen zu stellen. Das hat mir gut gefallen, weil man wirklich sieht, wie stark sie geworden ist und welche Entwicklung sie durchmacht. Zwischen Alex und Anna werden die Gefühle intensiver und die beiden kommen sich näher. Jedoch steht der Kampf gegen Kyra im Mittelpunkt des Geschehens und Kyra gelingt es, einige herbe Schläge auszuteilen. Kyras Motivation ist mir jedoch nicht ganz klar geworden, das hätte die Autorin noch mal auffrischen und vertiefen dürfen. Gruseliger als Kyra war für mich sowieso Glenn, den wir auch schon aus Band 1 kennen und der tatsächlich wahnsinnig zu sein scheint. Fazit: Der 2. Teil rund um die magische Welt Silvanubis hat mir wieder gut gefallen und ich hoffe sehr, dass es noch einen 3. Teil geben wird, obwohl der 2. Band erst mal in sich abgeschlossen ist. Silvanubis ist wirklich eine magische Welt, die ich gerne mal besuchen würde :-)

    Mehr
  • Aus der Asche - Silvanubis 2 - Kirsten Greco

    Aus der Asche - Silvanubis #2

    Nefertari35

    11. May 2014 um 19:48

    Kurze Inhaltsangabe: Schweren Herzens hat Anna Silvanubis verlassen und sich von Magie und den neuen Freunden getrennt. Der Nachkriegsalltag holt sie rasch ein, und so fiebert sie dem Tag entgegen, an dem die magische Frist abläuft, und Kyra, die junge, machtgierige Magierin, sie nicht mehr für ihre Zwecke missbrauchen kann. Doch der Phönix verbindet sie immer noch mit der geheimnisvollen Parallelwelt und mit Alexander, der dringend ihre Hilfe braucht. Als sie dies erfährt, kennt Anna kein Halten. Ohne zu zögern, setzt sie alles auf eine Karte und riskiert ihr Leben, um seines zu retten. (Quelle: Verlag Bookshouse, Klappentext "Aus der Asche-Silvanubis 2" von Kirsten Greco) Schreibstil: Kirsten Greco schließt mit gleichbleibender Schreibqualität, an den ersten Teil ihrer zauberhaften Geschichte um Silvanubis, an. Es ist wunderschön mit den authentisch beschriebenen Protagonisten in das fantastische Silvanubis zu reisen, aber auch die Nachkriegszeit in Deutschland zu erleben. Die Geschehnisse sind einfach sehr realitätsgetreu und nachvollziehbar. Das Land Silvanubis ist farbenfroh und schillernd beschrieben und man ist als Leser sehr sehr gerne dort. Die Autorin schafft es eine beständige Spannung aufrechtzuerhalten, selbst in ruhigeren Szenen. Das Lesen dieser Story ist ein riesiges Lesevergnügen, das in diesem Genre seinesgleichen sucht. Eigene Meinung: Ich bin wirklich mehr als begeistert und werde mich bestimmt noch öfter in Silvanubis aufhalten. Die Geschichte ist einfach wunderbar und so liebevoll erzählt. Ich konnte die Begeisterung der Autorin, diese Geschichte zu Papier zu bringen, beim Lesen richtig spüren und ließ mich davon anstecken. Ja, ich bin bekennender Silvanubis-Fan! Ich lese wirklich sehr viel und hier finde ich es schade, das ich nur fünf Sterne vergeben kann, denn ich würde gerne mehr geben. Der Aufbau der Geschichte ist großartig, alle roten Fäden führen zusammen und offene Fragen werden beantwortet. Es hat wirklich großen Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen und ich gebe fünf Sterne!

    Mehr
  • tolle und gefühlvolle Fantasy

    Aus der Asche - Silvanubis #2

    mithrandir

    09. May 2014 um 17:15

    Aus Sicherheitsgründen mussten Anna und Alexander Silvanubis verlassen, doch irgendetwas ist schiefgelaufen und Alexander ist zurückgeblieben. Fortan lebt Anna in Ungewissheit, ob es ihm gutgeht oder nicht. Gemeinsam mit Edmund und Erin richtet sie sich im Sonneneck auf eine längere Zeit des Durchhaltens ein und stattet auch Alexanders Familie einen Besuch ab. Doch dann spürt sie plötzlich, dass Alexander in Gefahr ist! Trotz der Bedrohung durch Kyra, die ihrer bei einer vorzeitigen Rückkehr habhaft werden will, um ihre furchtbaren Pläne zu verfolgen, macht sich Anna zusammen mit Edmund und Erin auf den Weg zurück. Wird sie es rechtzeitig schaffen? Meine Meinung: Mir hatte der erste Teil der Geschichte "Unter dem Feuer - Silvanubis" von Kirsten Greco sehr gut gefallen und so stand es außer Frage, dass ich natürlich auch die Fortsetzung lesen möchte, denn mit Silvanubis hat sie eine fantastische Welt geschaffen, die nicht nur voller Schönheiten, sondern auch voller Gefahren ist. Neben wundervollen Wesen wie Pixies, Drachen und Phönixe, gibt es hier auch bösartige Zwerge und eine mächtige Magierin, die ihren Protagonisten nach dem Leben trachtet. Schnell war ich wieder mittendrin und vom schönen Schreibstil der Autorin gefangen. Nachdem ich Anna, Alexander und ihre Freunde schon in mein Herz geschlossen hatte, mussten die Charaktere für diesen zweiten Teil dort ein wenig an die Seite rücken, denn auch Alexanders Familie und Bauer Carlsen und seine Frau verlangten nun dringend nach einem Plätzchen dort für sich. Sie alle sind in ihrer Beschreibung etwas ganz Besonderes und strahlen stets eine Herzensgüte aus, die ich in der Realität bei meinen Mitmenschen leider oft vergeblich suche. Sicher ist auch das ein Grund, weshalb ich mich so gerne zwischen die Zeilen habe fallenlassen, denn beim Lesen fühlte es sich an, als wäre ich nach Hause gekommen. Zu gerne würde ich diese Menschen auch zu meinen Freunden zählen. In diesem zweiten Teil spürt man die Veränderung, die vor allem mit Anna vorgegangen ist. Zwar ist sie noch immer nicht von ihren Zweifeln an sich und ihrem Platz im Leben geheilt, aber so langsam scheint sie zu erkennen, dass sie nicht ausschließlich fremdbestimmt ist, sondern, dass sie durchaus in der Lage ist, eigene Entscheidungen zu treffen und auch zu vertreten. Mit dieser zunehmenden Erkenntnis scheint auch Annas Impulsivität zurückzugehen und dem Verantwortungsbewusstsein einer erwachsenen Frau zu weichen. Sämtliche Beschreibungen in dem Roman sind von der Autorin stets sehr anschaulich und einfühlsam gehalten. Nicht nur die Charaktere erschienen vor meinem geistigen Auge, sondern auch die Umgebung in Silvanubis, inklusive des wundervollen Hauses von Richard und Bridget. Fazit: "Aus der Asche - Silvanubis" ist der zweite Teil der Silvanubis-Reihe, der die Erzählung um Anna und Alexander zunächst zu einem gelungenen Abschluss bringt. Gerne bin ich wieder eingetaucht in dieses wundervolle und magische Land, das mich mit seinen Bewohnern verzaubert hat und ich freue mich schon auf den dritten Teil der Reihe, der jedoch einige Zeit nach diesen Ereignissen spielen wird.

    Mehr
  • ein würdiges Ende

    Aus der Asche - Silvanubis #2

    Letanna

    02. May 2014 um 18:59

    Nachdem Anna alleine zurück in ihre Welt gereist ist, wurde Alexander von der Magierin Kyra gefangen genommen. Sie nimmt Kontakt zu Alexanders Familie auf, um ihnen von seinen Schicksal zu berichten. Dann aber reist sie endlich wieder nach Silvanubis, muss aber feststellen, dass Alexander schwer verletzt wurde. Mit der Magie des Phönix kann sie ihm helfen, aber der schwerste Kampf stehen ihnen noch bevor, der gegen die Magierin Kyra, die immer noch die Macht an sich reißen will. Ähnlich wie im ersten Teil spielt der erste Teil der Handlung in unserer Welt zum Ende des 2. Weltkrieges. Anna ist zurück in ihre Welt, will aber schnell wieder zurück, da sie Alexander zurücklassen musste. Endlich wieder zurück, gesteht sie sich endlich ihre Gefühle für ihn ein. Im ersten Teil hat sie sich ja noch sehr gewährt gegen die Gefühle, dieses Mal  gibt es aus diesem Grund etwas mehr Romantik. Insgesamt spielt diese aber eher eine untergeordnete Rolle. Es geht vor allem um den Machtkampf in Silvanibus. Die Stimmung ist insgesamt recht familiär zwischen den Charakteren, aber teilweise ist es auch recht brutal. Am Ende werden alle Fragen beantwortet und die Handlung findet ein gelungenes Ende. Insgesamt hat mir dieser Teil einen Tick besser gefallen 

    Mehr
  • eine nahtlose, spannende Fortsetzung

    Aus der Asche - Silvanubis #2

    Claudia_Babiel

    29. April 2014 um 22:14

    aus der Asche ist der 2. Teil der Silvanubis Reihe- die uns in eine geheimnisvolle Welt voller Magie entführt- auch ich wünschte mir immer wieder ein Teil von Silvanubis zu sein ;) schon der 1. Teil hat mich überzeugt und dieser Teil war einfach nur toll - spannend- voller Gefühle- und Magie- eine Welt, wie man sie sich wünscht! Eintreten, für das- was wichtig ist - ich liebe diesen Roman- und bin fast traurig- das Silvanubis gerettet ist- und ich mich nicht weiterhin dorthin zurückziehen und träumen kann

    Mehr
  • sehr gelungene Fortsetzung

    Aus der Asche - Silvanubis #2

    Manja82

    12. April 2014 um 17:15

    Kurzbeschreibung: Schweren Herzens hat Anna Silvanubis verlassen und sich von Magie und den neuen Freunden getrennt. Der Nachkriegsalltag holt sie rasch ein, und so fiebert sie dem Tag entgegen, an dem die magische Frist abläuft, und Kyra, die junge, machtgierige Magierin, sie nicht mehr für ihre Zwecke missbrauchen kann. Doch der Phönix verbindet sie immer noch mit der geheimnisvollen Parallelwelt und mit Alexander, der dringend ihre Hilfe braucht. Als sie dies erfährt, kennt Anna kein Halten. Ohne zu zögern, setzt sie alles auf eine Karte und riskiert ihr Leben, um seines zu retten. (Quelle: bookshouse) Meine Meinung: Anna ist zurück im Sonneneck, stellt sich dem Alltag und harrt dort aus, allerdings widerwillig. Zu gerne wäre sie noch bei Alexander in Silvanubis, doch dann würde die Magierin Kyra leichtes Spiel haben und Anna für ihre Zwecke verwenden können. Durch den Phoenix aber ist Anna noch immer verbunden mit Silvanubis und auch mit Alexander. Als sie erfährt, dass er ihre Hilfe braucht zögert sie nicht, sondern kehrt durch die nebelverschleierte Passage zurück. Doch kann Anna Alexander wirklich helfen? Oder läuft sie Kyra so direkt in die Arme und alles ist verloren? Der Fantasyroman „Aus der Asche“ stammt von der Autorin Kirsten Greco. Es ist die Fortsetzung des Fantasyromans „Unter dem Feuer“, welcher mir im Oktober letzten Jahres wirklich sehr gut gefallen hat. Ich war gespannt darauf wie es wohl weitergehen würde mit Anna und Alexander. Die Charaktere sind Kirsten Greco aus dieses Mal wieder wirklich gut gelungen. Anna wirkt mittlerweile reifer und erwachsener als noch in Band 1. Sie handelt mittlerweile überlegt und weiß ziemlich genau was sie will. Ihre Entschlossenheit hat mir richtig gut gefallen, da sie im ersten Teil ja eher eine kleine Zicke war und es den anderen nicht gerade leicht gemacht hat. Diese Eigenschaften hat Anna abgelegt, was ich wirklich sehr begrüßt habe. Mittlerweile ist sie ja wieder im Sonneneck und muss dort ausharren. Dabei würde sie lieber heute als morgen wieder nach Silvanubis zurück. Alexander ist noch immer in Silvanubis. Dort schwebt er in großer Gefahr. Seine Gedanken sind aber bei Anna. Er liebt sie und sie ihn, da hatte sich im ersten Band ja eher nur angedeutet. Hier wird es nun offensichtlich. Alex macht sich Sorgen um Anna, möchte sie beschützen. Auch die anderen Charaktere sind erneut ganz wunderbar. Man fühlt sich als Leser direkt wohl bei ihnen, denn sie sind meist alles alte Bekannte, welche dazugehören und die Geschichte einfach bereichern. Der Schreibstil der Autorin ist, wie schon im ersten Teil flüssig und leicht zu lesen. Ich war wieder gefangen und bin erst am Ende aus Silvanubis aufgetaucht. Sie beschreibt Szenen sehr bildhaft und somit gut vorstellbar. Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven in der personalen Erzählperspektive. So blickt man als Leser von außen aufs Geschehen und hat einen guten Überblick. Die Handlung selbst knüpft an Teil 1 an. Man lernt Silvanubis besser kennen und es geht abenteuerlich und spannend zu. Es passiert sehr viel, das Tempo ist rech hoch und so kommt keinerlei Langeweile auf. Im Gegenteil es ist abwechslungsreich und stimmt teils auch nachdenklich. Die Zeit nach dem Krieg hat Kirsten Greco sehr gut eingefangen und glaubhaft dargestellt. Das Ende ist spannend gestaltet und passt klasse zum Gesamtgeschehen. Der Epilog macht den Roman vollkommen und ich habe nun die Hoffnung, dass es vielleicht auch noch einen 3. Teil geben wird. Die Neugier darauf ist auf jeden Fall da. Fazit: „Aus der Asche“ von Kirsten Greco ist eine mehr als gelungene Fortsetzung der „Silvanubis – Reihe“. Sympathische Charaktere, eine wirklich detailliert beschriebene Welt und der flüssige Stil ließen mich erneut abtauchen, fesselten mich bis zum Schluss und konnten mich wirklich sehr überzeugen. Absolut zu empfehlen!

    Mehr
  • ...habe ich schlichtweg verschlungen!

    Aus der Asche - Silvanubis #2

    miss_chaos

    04. March 2014 um 15:26

    Ich bin hin und weg von dieser Geschichte und traurig, dass es nun zu Ende ist. Der 2. Teil ist für mich eine absolut gelungene Fortsetzung und hat mich nahtlos und sofort wieder in den Bann gezogen. Für meinen Geschmack hätte vielleicht die eine oder andere magische Kreatur durchaus mehr in Aktion treten dürfen, aber ansonsten eine für mich rundum gelungene Fantasy-Geschichte mit viel Spannung und aber auch Gefühl!

    Mehr
  • Gelungene Rückkehr nach Sivanubis

    Aus der Asche - Silvanubis #2

    utaechl

    03. March 2014 um 16:42

    Inhalt: Anna musste Silvanubis verlassen, mit der Gewissheit, in ein paar Wochen wiederkehren zu können. Bis dahin besteht noch die Gefahr, dass die junge Magierin Kyra ihren mächtigen Zauber wirken kann. Es bleibt ihr nichts anderes übrig, als wieder zum Nachkriegsalltag zurückzukehren. Sie macht das Beste aus der Situation, findet neue Freunde und ihr Spielzeugladen blüht wieder auf. Doch dann spürt sie, dass Alexander in Gefahr ist und ihr bleibt nichts anderes übrig, als verfrüht nach Silvanubis aufzubrechen. Sein Leben ist wichtiger, als die Gefahr, in die sie sich begibt. Setting und Stil: Kirsten Greco gelingt es perfekt die Stimmung aus dem ersten Teil mitzunehmen und den Leser sofort in die bekannte Welt zu entführen. Ein bisschen verwundert war ich über den relativ großen Abschnitt in unserer Welt, der aber zum Glück durch viele neue Ereignisse sehr unterhaltsam ausgefallen ist. Vielleicht dürfen wir im nächsten Teil ja länger in Silvanubis verweilen, denn dort gibt es bestimmt noch viel mehr zu entdecken. Das nicht gerade einfache Leben in der Nachkriegszeit wird gut vermittelt und man kann sich gut in die Zeit versetzen. Dasselbe passiert nach dem Übertritt nach Silvanubis. Die Gefahr ist spürbar, die Bedrohung hautnah und die Eigenheiten der Welt faszinieren. Genau wie der erste Band liest sich die Geschichte sehr flüssig. Spannende, gefühlvolle und nachdenkliche Szenen wechseln sich ab und ich hatte viel Spaß, Anna auf ihren Abenteuern zu folgen. Charaktere: Anna scheint ein bisschen erwachsener geworden zu sein. Sie fällt leichter Entscheidungen und weiß jetzt eher, was sie will. Sich mit ihr zu identifizieren fällt nicht schwer. Spannend ist die Begegnung mit Alex' Familie. Eine wirkliche Bereicherung über die ich gar nicht so viel erzählen will. Ansonsten gibt es viele alte Bekannte, die sich wie zuvor gut ins Bild fügen. Eine gelungene Mischung, bei der jeder glänzen darf. Geschichte: Gekonnt werden die Fäden des ersten Bandes aufgenommen und weitergeknüpft. Dabei ist die erwartete ruhige Zeit natürlich lange nicht so ereignislos wie erhofft. Es passiert einiges, Entscheidungen müssen gefällt werden und Alex' Verbleib lässt Anna nicht ruhen. Bei all diesen Ereignissen verfliegen Kapitel und Seiten nur so und das äußerst gelungene Ende naht viel zu schnell. Eine schön phantastische Geschichte, die ans Herz geht. Fazit: Mit Aus der Asche wartet nun die äußerst gelungene Fortsetzung der Geschichte um Anna und Alex auf Fantasyleser ab 14 Jahren. Mir hat es sehr viel Spaß gebracht, mich wieder in die Nachkriegszeit und nach Silvanubis versetzen zu lassen. Überraschungen warten erforscht zu werden und viel Hintergrunddetails zu den Charakteren füllen die Welt mit noch mehr Leben. Ein Roman um sich darin zu verlieren und überrascht und zufrieden nach der letzten Seite wieder aufzutauchen. Wer den ersten Teil noch nicht kennt, sollte ihn ruhig zuerst lesen, um in den Genuss aller Zusammenhänge zu kommen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks