Neuer Beitrag

KirstenKlein

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Leserinnen und Leser,

nachdem er mir zweimal innerhalb einer Woche einen Kühlschlauch zerbissen hatte, beschloss ich: Marder Mist(v)ie(h), jetzt musst du wenigstens für eine Geschichte herhalten!
Also schrieb ich zur Abwechslung mal weder einen weiteren historischen Roman noch einen "normalen" Krimi, sondern einen Marder-Hunde-Katzen-Krimi: "Marder ahoi! Eine mörderische Kreuzfahrt"
Dazu möchte ich Euch/Sie jetzt gerne einladen und werde am Samstag, den 30. August, bis zu 20 kostenlose Rezensionsexemplare an die Teilnehmer verschicken, wahlweise im PDF- oder EPUB-Format. Letzteres lässt sich mit kostenlosen Programmen aus dem Internet für den Kindle umformatieren.
Wer hat Lust, mit Mistie und mir an Bord des Luxusliners "MS Viktoria" zu gehen? Wir halten Kurs auf Schottland und es ist erst April, die Seeluft frisch. Also ziehen wir uns besser warm an! Denn nicht nur die Kälte wird uns eine Gänsehaut bescheren. Es geht nämlich mörderisch zu auf dieser Kreuzfahrt.
Apropos Gänsehaut - diesem und dergleichen Federvieh werden wir unterwegs nur auf Platten und Tellern begegnen, abgesehen von frechen Möwen, die natürlich immer mit von der Partie sind.
Ansonsten wird's echt tierisch turbulent! Mistie trifft nämlich Schiffskater Captain Nemo und Chihuahua-Mädchen Lady. Nach anfänglichen Plänkeleien und Berührungsängsten, wachsen die drei zu einem mordsstarken Team zusammen.
Schließlich geht es um das Leben von Ladys steinreichem Frauchen Sophia. Die soll während der Reise über Bord gehen. So jedenfalls planen es ihr frisch angetrauter Gatte Anton und seine Komplizin, die Schiffskellnerin Eva.
Doch das tierische Trio möchte ihnen einen Strich durch die Rechnung machen. Captain Nemo kann zwar verhindern, dass Sophia einen Kaffee mit "Schuss" trinkt, aber das Gaunerpärchen gibt nicht auf. Nun soll auch noch der sympathische junge Tierarzt Sammy dran glauben, der ein Auge auf Sophia geworfen hat und viel besser zu ihr passt. Die beiden wissen es nur noch nicht, denn Menschen können ja sooo begriffsstutzig sein!
Als lebender Pelzkragen um Evas Hals, belauscht Mistie die nächsten Mordpläne:

"Wie aufmerksam von dir, Goldstückchen", freut sich Eva. "Einen echten Nerz hab ich mir schon immer gewünscht."
Mistie ist genauso irritiert wie Anton. "Äh...", meint der, fängt sich dann aber. "Ach so, klar, hab ich doch gewusst." Dann wechselt er das Thema. "Eva, ich ertrag's nicht mehr."
Mistie erträgt's auch kaum noch, vor allem diesen vermeintlichen Blumenwiesenduft.
"Dieses ganze Getue", fährt Anton fort. "Wir müssen schneller vorankommen. Das mit dem Bikini war zwar nicht schlecht, aber..." Er bricht ab, umklammert die Reling, starrt wütend auf's Meer und entlässt eine Rauchwolke aus seinem Mund. "Bevor die wahnsinnig wird, bin ich es."
Zärtlich streicht Eva dem Klagenden über die Wange und legt einen Arm um ihn, wobei Mistie erneut seinen Geruch ertragen muss. "Beruhige dich, Goldstückchen. Ich hab schon eine Idee, wie wir ratz fatz zum Ziel kommen."
"Ja wirklich, wie denn?", fragt Anton ungeduldig und fügt hinzu: "Denk' daran, dieser Sammy wird immer mehr zum Risikofaktor. Manchmal seh' ich so was wie Misstrauen in seinen Augen."
"Keine Sorge", beschwichtigt ihn Eva. "Mit meiner Idee schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe."
Wieder eine dieser Formulierungen, mit denen sich Mistie so schwer tut. Noch dazu reizt dieses Blumenwiesenimitat seine Nase immer stärker. Endlich ahnt er, wie Dick sich fühlen muss.
Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen - was kann das bloß bedeuten? Hoffentlich drückt sich Eva schnell deutlicher aus, bevor... Mistie hält die Luft an, kann den Niesreiz unterdrücken, gerade noch.
"Du meinst, wir sollten diesen Sammy auch über Bord gehen lassen?", fragt Anton.
"Unsinn!" Eva schnappt sich Antons Zigarette und nimmt einen tiefen Zug. "Du hast aber auch kein Fünkchen Kreativität. Wir machen das viel..." Sie sucht nach einem geeigneten Wort.
Sag' schon, fleht Mistie insgeheim.

Wird es ihm und seinen Freunden gelingen, Sophia zu retten? Ich freue mich auf unsere gemeinsame Zeit!

Autor: Kirsten Klein
Buch: Marder Ahoi! Eine mörderische Kreuzfahrt

samea

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Der Roman klingt spannend und lustig. Ich habe richtg Lust bekommen ihn zu lesen. Deshalb hüpfen Katze Miri und ich in den Lostopf.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich liebe Krimis mit Tieren! Möchte unbedingt mitlesen ;)

Beiträge danach
183 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

KirstenKlein

vor 3 Jahren

Sophia bekommt einen Kaffee mit "Schuss" (Kap. 9 - 18)
@samea

Vielen Dank samea, ich werde es mir durch den Kopf gehen lassen!

KirstenKlein

vor 3 Jahren

christhomas schreibt:
Die Idee "Marder - Hunde - Katzen - Krimikomödie" aufs Cover zu schreiben finde ich schon sehr gut, denn das trifft es meiner Meinung nach genau. Die Frage wäre tatsächlich, ob man erst von einem Krimi sprechen darf, wenn eine verbrecherische Tat geschehen ist, oder ob auch schon die Planung des/ der miesen Protas genügt?

Darüber klaffen die Meinungen wahrscheinlich ziemlich weit auseinander, denn jeder hat halt seine ganz persönlichen Vorstellungen und Erwartungen. Dazu kommen ausgedehnte Grauzonen bei der Definition von Kriminalität. Was für den einen noch ein grober Scherz ist, empfindet ein anderer möglicherweise schon als kriminell.
Übrigens sind ja auch Krimikomödien (vor allem schwarze) oft mit wenigstens ein paar Leichen gespickt.
Bei entsprechender Erwartungshaltung bewahrt also auch dieser Zusatz den Leser eines "leichenlosen" oder "leichenarmen Krimis" nicht unbedingt vor Enttäuschungen.
Was dann zwangsläufig ebenso betrüblich für den Autor ist, der seine Leser ja erfreuen möchte.

samea

vor 3 Jahren

Dramatische Zuspitzung nach Flirt mit Sammy in South Queensferry (Kap. 19 - 30)
Beitrag einblenden

Auch ich habe den Roman ausgelesen. Er ist ein echter Angrif auf die Lachmuskeln. Das Ende habe ich nicht ganz verstanden. Eva hat Sophia Drogen verabreicht und sie soll über Bord gehen. Soweit sogut. Dann ist Sophia wieder da und Anton wird verhaftet. Warum, wie wurde das Duo nun überführt? Was ist das geschehen? Da fehlt mir irgendwie ein klärender Absatz.

KirstenKlein

vor 3 Jahren

Dramatische Zuspitzung nach Flirt mit Sammy in South Queensferry (Kap. 19 - 30)
@samea

Man soll zunächst glauben, Sophia sei ertrunken und dann genauso überrascht sein wie Anton, als sie ihm plötzlich mit Sammy, den Offizieren und dem Kreuzfahrtdirektor entgegentritt.
Ich dachte, daraus würde sich von selbst erklären, dass sie noch rechtzeitig aus dem Wasser gezogen werden konnte.
Mittlerweile denke ich aber, ich hätte darauf im letzten Kapitel doch noch eingehen sollen - mit ein paar erklärenden Sätzen oder einem Dialog.
Was Eva betrifft - die wird ja von den Tieren auf frischer Tat ertappt und angegriffen. Folglich ging ich davon aus, es wäre klar, dass sie daraufhin alles gesteht und Anton verrät.
Offenbar war das ein Trugschluss von mir, den ich sehr bedauere. Ich wollte den Roman halt nicht mit überflüssigen Erklärungen vollstopfen. Du, wie auch die anderen Leserinnen, hast mir jetzt aber verdeutlicht, dass diese Erklärungen wohl doch nicht so überflüssig gewesen wären.
Sorry - tut mir wirklich leid, dass ich mich da so geirrt habe!

samea

vor 3 Jahren

Dramatische Zuspitzung nach Flirt mit Sammy in South Queensferry (Kap. 19 - 30)
@KirstenKlein

Danke für die Erklärung. Da hat die Leseunde ja nicht nur uns Lesern Freude bereitet, sondern auch dir wirklich weiter geholfen. Das freut mich riesig. Hast du die Möglichkeit den Dialog oder ähnliches noch zu schreiben und ins Buch einzufügen? Es ist ja ein ebook und da dürfte eine Überarbeitung doch leichter möglich sein als bei einem Druck.

KirstenKlein

vor 3 Jahren

Dramatische Zuspitzung nach Flirt mit Sammy in South Queensferry (Kap. 19 - 30)
@samea

Ja, das geht grundsätzlich, ist ein Vorteil vom E-Book. Ich kann es nach einer Überarbeitung bei Neobooks gegen die alte Version austauschen, werde mir den Schluss also noch mal zu Gemüte führen.
Allerdings frage ich vorsichtshalber vorher nach, weil Neobooks es dann ja wieder neu an die Händler ausliefern muss - ob das reibungslos funktioniert.

KirstenKlein

vor 3 Jahren

Dramatische Zuspitzung nach Flirt mit Sammy in South Queensferry (Kap. 19 - 30)

samea schreibt:
Danke für die Erklärung. Da hat die Leseunde ja nicht nur uns Lesern Freude bereitet, sondern auch dir wirklich weiter geholfen. Das freut mich riesig. Hast du die Möglichkeit den Dialog oder ähnliches noch zu schreiben und ins Buch einzufügen? Es ist ja ein ebook und da dürfte eine Überarbeitung doch leichter möglich sein als bei einem Druck.

Inzwischen habe ich das letzte Kapitel überarbeitet und finde es nun mit den Ergänzungen auch besser.
Ich bin froh, dass die Leserunde Dir Freude bereitet hat und betrachte sie in jeder Hinsicht als wahren Gewinn! Morgen erkundige ich mich vorsorglich noch bei Neobooks, aber es wird sicher kein Problem sein, die alte Fassung gegen die neue auszutauschen.

Neuer Beitrag