Kirsten Miller

 4 Sterne bei 204 Bewertungen
Autorin von Nichts ist endlich, Alles ist ewig und weiteren Büchern.
Kirsten Miller

Lebenslauf von Kirsten Miller

Kirsten Miller wurde 1973 geboren und glaubt, in einem früheren Leben schon einmal Katharina die Große gewesen zu sein, meint das aber mit einem Augenzwinkern. In einem Interview auf ihrer Webseite antwortete sie auf die Frage, was sie denn getrunken habe, als sie dieses Statement abgab: Espresso. Womit zugleich die Frage nach ihrem Lieblingsgetränk beantwortet ist. Kirsten Miller lebt in New York, genauer im Stadtteil Brooklyn und ist fasziniert von der Möglichkeit der Reinkarnation. Die Vorstellung, dass wir alle schon einmal gelebt haben könnten, beflügelt ihre Fantasie. Ihr Debütbuch „The Eternal Ones“, der deutsche Titel lautet „Nichts ist endlich“, stieg auf Platz 10 der New York Times Best Seller list ein. Im November 2012 erscheint ihr aktueller Roman unter dem deutschen Titel "Alles ist ewig".

Alle Bücher von Kirsten Miller

Sortieren:
Buchformat:
Nichts ist endlich

Nichts ist endlich

 (115)
Erschienen am 16.09.2011
Alles ist ewig

Alles ist ewig

 (35)
Erschienen am 16.11.2012
Der Gläserne Sarg

Der Gläserne Sarg

 (9)
Erschienen am 04.03.2009
Die Schattenstadt

Die Schattenstadt

 (0)
Erschienen am 30.01.2008
Die Schattenstadt

Die Schattenstadt

 (4)
Erschienen am 01.05.2007
Nightmares! Die Schrecken der Nacht (4CD)

Nightmares! Die Schrecken der Nacht (4CD)

 (1)
Erschienen am 19.10.2015
Kiki Strike

Kiki Strike

 (35)
Erschienen am 01.10.2006
How to Lead a Life of Crime

How to Lead a Life of Crime

 (2)
Erschienen am 21.02.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Kirsten Miller

Neu
thiefladyXmysteriousKathas avatar

Rezension zu "Nichts ist endlich" von Kirsten Miller

Liebe, die nie zu sterben scheint?
thiefladyXmysteriousKathavor einem Jahr

Nichts ist endlich:

Dieses Buch lag gefühlt schon ewig auf meinem Sub. Da ich einige gemischte Meinungen dazu gehört hatte, war ich mir nicht sicher, ob die Geschichte mir gefallen würde. Aueßrdem haben mir bisher Bücher mit dem Thema Wiedergeburt meist nicht gefallen. Doch "Nichts ist endlich" kann ich absolut empfehlen. Es ist ein spannendes und gefühlvolles Buch mit tollen Figuren und tollen Schauplätzen.

Klappentext
Stell dir vor, du glaubst, dass du schon mal gelebt hast. Stell dir vor, du hast Visionen von einem Jungen, der in einem früheren Leben deine große Liebe war. Stell dir vor, du denkst, dass dieser Junge jetzt wieder lebt. Was würdest du tun? Für die 17-jährige Haven ist die Antwort klar: Sie muss diesen Jungen unbedingt finden! Hin- und hergerissen zwischen Leidenschaft und Zweifeln lässt Haven sich auf eine schicksalhafte und sehr gefährliche Affäre ein.

Meinung
Egal ob man daran glaubt oder nicht, Reinkarnation ist ein sehr interessantes Thema. Es wird hier gut umgesetzt und hat mich sehr gefesselt. Haven wächst in einer Kleinstadt in den USA auf, deren Einwohner sie für von einem Dämon bessesen halten, da sie Visionen aus einem früheren Leben hat. Ich kann mir bestens vorstellen, wie solche kleinen "Gemeinden" eine Andersartige nicht tollerieren und wie schwer dies für Haven sein muss. Dieser Handlungsaspekt vermittelt eine wichtige Botschaft: Auch wenn die Menschen in Kleinstädten, Dörfern, Gruppierungen, etc. gegen dich sind, da du anders bist, bist du nicht falsch oder schlecht. Auch Havens bester und schwuler Kumpel Beau muss die Kleinstadtmentalität zu spüren bekommen. Die eigentliche Geschichte rund um Havens früheres Ich und und Ethan (alias Ian) ist romantisch aber auch spannend und man weiß nie genau, ob man ian nun trauen kann oder nicht. Beau bringt für mich einfach die gewisse Frische in die Geschichte.

Schön ist auch, dass es im Buch nach Rom und New York geht - zwei tolle Städte, in denen die Charaktere einiges erleben.

(Die grauen Männer im Buch haben mich im Übrigen irgendwie ein bisschen an die grauen Herren aus Momo.)

Die Story entpuppt sich nach und nach zwar nicht als die absolut neuste aber ich wurde super unterhalten und bin sehr neugierig auf Band 2.

Das ein oder andere Mal kann man Havens Handlungen nicht nachvollziehen und Ian ist meiner Meinung nach auch kein Traumtyp, wie er häufig dargestellt wird. Daher ziehe ich einen Stern ab.

Trotzdem eine große Leseempfehlung von mir!

Kommentieren0
17
Teilen

Rezension zu "Nichts ist endlich" von Kirsten Miller

Nichts ist endlich
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

...das Buches trifft meine Erwartungen genau so wie ich erwartet habe, trotz das die ersten beiden Kapitel etwas verwirrend waren, na ja man muss sich immer erst reinlesen, aber als ich den Zusammenhang heraus gefunden hatte konnte ich diesem Buch und der Geschichte von Haven und Iain einfach nicht mehr weglaufen, sie hatten mich in ihren Bann gezogen, und ich war gefesselt über die Tatsache das Haven viele soviel böses wollte oder Meinung waren Haven ist es...eine durch aus gelungene Story und nun hoffe ich bald Teil 2 lesen zu dürfen, denn die Schriftstellerin hat es verdient...ich freu mich drauf und hoffe auf bald.

Kommentieren0
0
Teilen
Chilibonbons avatar

Rezension zu "Nichts ist endlich" von Kirsten Miller

Leider gar nicht mein Fall :/
Chilibonbonvor 5 Jahren

Inhalt

Stell dir vor, du glaubst, dass du schon mal gelebt hast. Stell dir vor, du hast Visionen von einem Jungen, der in einem früheren Leben deine große Liebe war. Stell dir vor, du denkst, dass dieser Junge jetzt wieder lebt. Was würdest du tun?
Für die 17-jährige Haven ist die Antwort klar: Sie muss diesen Jungen unbedingt finden! Hin- und hergerissen zwischen Leidenschaft und Zweifeln lässt Haven sich auf eine schicksalhafte und sehr gefährliche Affäre ein …

Quelle: Verlag

Was ich darüber denke...

Ich muss leider sagen, das ich nicht sehr begeistert von diesem Buch bin.
Ich fand den Schreibstil der Autorin sehr schön und es ließ sich sehr angenehm und flüssig lesen. Auch die Beschreibungen der Gegend und den verschiedenen Kulissen hat mir sehr gut gefallen. Und auch wenn ich von Anfang an das Gefühl hatte, dass dieses Buch nichts für mich sein wird, wollte ich es weiter lesen.

Man wird gleich in die Geschichte geworfen, was ich an sich immer ganz gut finde und lernt gleich mal 2 der Protagonisten kennen, Haven und Beau.
Beau ist der beste (schwule, sehr cool :D) Freund von Haven und führt mit ihr in der kleinen Stadt in der sie leben, sowas wie ein kleines Designergeschäft in Havens Zuhause. Beau war mir von Anfang an sehr sympathisch, an manchen Stellen zwar weniger, an anderen dafür umso mehr. Er ist ein toller Freund, der sich viele Gedanken macht und immer für alle da sein will. Er wird in der Stadt und der Schule leider sehr schlecht behandelt, aufgrund seiner Homosexualtiät und das nur weil die Menschen in der Stadt total fanatisch christlich sind. (Dazu später mehr.)
Mit Haven hatte ich leider das ganze Buch über meine Probleme und bin mit ihr einfach überhaupt nicht warm geworden. Ich fand sie schrecklich nervig aufgrund ihrer naiven und überzogenen Art. Oft konnte ich ihr Verhalten auch überhaupt nicht nachvollziehen, vor allem weil es sehr sehr oft total unüberlegt und überstürzt war. Ich finde es wirklich schade, denn hätte sie mal ein bisschen nachgedacht und hätte nicht immer so seltsam reagiert und jeden S***** geglaubt, den sie erzählt bekommt, hätte ich mich nicht so aufgeregt und sie wäre mir sympathischer gewesen^^
Der andere Hauptprotagonist Lain war mir einfach zu aalglatt. Die Autorin hat zwar versucht ihn geheimnisvoll zu machen, aber meiner Meinung nach ist das leider nicht so gelungen.
Auf der einen Seite soll er der Bad Boy schlechthin sein und dann auf einmal ist er die liebste und einfühlsamste Kerl der Welt, was mir einfach zu viel Klischee war.

Oh gott.. ich schreib hier grad voll die Hasstiraden >_< Schlimm? ._.

Die anderen Charaktere, wie ihre Oma, Mutter und ein paar außenstehende, nehmen keine große Rolle ein, was ich aber nicht schlimm fand. Andere Charaktere werden erst im späteren Verlauf der Geschichte wichtiger, werden aber trotzdem sehr flach gehalten.

Was mir leider die komplette Geschichte versaut hat war die Vorhersehbarkeit, die sich durch die komplette Geschichte geschlängelt hat und es gab nur ganz selten Momente, bei denen ich dann erstaunt war. Das war aber nicht das schlimmste, das war nämlich (wie oben schon mal erwähnt) das ganze kirchliche Getue und Gerede. Ich finde es zwar an sich gut, dass aufgegriffen wird, dass Christen/Kirchengänger keine besseren Menschen sind, nur weil sie an etwas glauben. Allerdings hat das in der Geschichte viel zu viel Gewicht gehabt, was mich schier wahnsinnig gemacht hat.

Fazit

Es war leider kein Buch für mich. Es war alles zu vorhersehbar, klischeebehaftet und oft überzogen. Es war für mich einfach nicht authentisch und zum größten Teil nervenaufreibend.

Vllt noch 2,5 Pkt. aber mehr war für mich nicht drin :/

Das war nun meine erste "böse" Rezi und ich hoffe, ich konnte meine Meinung dennoch höflich kundgeben.

Ich hoffe, ich hab euch jetzt nicht total erschreckt mit meiner Meinung, aber Geschmäcker sind ja verschieden, Gott sei dank :D

Ganz liebe Grüße
eure Nadine <3

buchesser.blogspot.de

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 448 Bibliotheken

auf 146 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks