Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Leserinnen und Leser,

ich möchte euch  ganz herzlich zu einer Leserunde über meinen Roman "Frischluftkur" einladen.

Worum geht es?

Es ist doch alles ganz wunderbar im Dorf: Die Hecken sind immer akkurat gestutzt, ebenso wie der Rasen, die Damen vergnügen sich bei Tupper- und Putzmittelparties, im örtlichen Supermarkt gibt es "mediterrane Wochen" und in der großen Stadt kann man bei einer Messe nicht nur Haushaltsneuigkeiten, sondern auch echte Panzer bestaunen. Aber: Reicht das?
Anscheinend nicht.  Und hinter der heilen Fassade bröckelt es. "Wir brauchen frischen Wind", beschließen vier Frauen, die nicht nur ihr eigenes miefiges Leben etwas aufrüschen wollen, sondern auch ihren Männern und am besten gleich dem ganzen Dorf neuen Schwung geben wollen. Dass sie dabei mit ihren Methoden – Überwachungstechnik, innovative Seminare – etwas übers Ziel hinausschießen, fällt ihnen nicht auf. Auch nicht, dass ihre Heimat in Gefahr ist. In Frischluftkur habe ich einzelne Geschichten mit einer Rahmenhandlung zu einem Roman verwoben. Manche dieser Geschichten gehen auf wahre Geschehnisse in meinem Heimatdorf zurück (ja, es ist wirklich jemand mit seinem Trecker über den zugefrorenen Teich gefahren und auf einer Putzparty war ich auch schon mal), viele Orte gibt es auch. Manches hätte genau so sein können, wie der Unfall nach der Disconacht – zu oft traurige Wahrheit. Anderes mutet wie Science-Fiktion an, völlig übertrieben, mag man da denken, aber was die NSA so veranstaltet, hatte sich ja auch keiner vorgestellt.  Nur die Personen in dem Buch, die sind wirklich frei erfunden. Und sie haben sich während des Schreibens ganz schön entwickelt.
Der Verlag dotbooks stellt 20 eBooks zum mitlesen zur Verfügung. Das Los entscheidet. Bewerben könnt ihr euch bis zum 12.01.2014.

Mehr Infos findet ihr unter http://www.dotbooks.de/e-book/229741/frischluftkur.

Ich wünsche Euch viel Spaß mit meinem "Heimatroman" und freue mich auf zahlreiche Bewerbungen!

Eure Kirsten Rick

Autor: Kirsten Rick
Buch: Frischluftkur: Roman

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das klingt echt witzig. Und da ich ja selbst ein Landei bin, wäre ich bei dieser Leserunde sehr gerne dabei.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Als Eifeler weiß ich nicht einmal, wo ich mich nun genau für die Leserunde anmelden kann. Vielleicht ja hier. Das wäre klasse.

Beiträge danach
129 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Cappuccino-Mama

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 4: Technischer Fortschritt, Romeo & Jule (bis Seite 203)
Beitrag einblenden

So sehr können Meinungen auseinandergehen - Romeo und Jule - einfach genial: Der Muscheltausch, das heimliche Treffen bei Marlies - mit Teddybärenüberwachung, der dominante Vater, der den Sohn zum Bund schickt - mit vorherigem Schnupperpraktikum, über das Romeo sich auch noch freuen soll, da erwartet der Vater dankbarkeit. Und dann die Szene auf dem Parkplatz - Opel gegen Opel - Pufftürsteher gegen Salaterbe. Ich habe diesen Abschnitt meiner Tochter vorgelesen (die dieses Genre ja "eigentlich" gar nicht mag) - mal ehrlich: Wir haben echt Tränen gelacht.

Nele75

vor 4 Jahren

Fazit: Wie hat euch "Frischluftkur" gefallen?

Hier ist meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Kirsten-Rick/Frischluftkur-Roman-1047605306-t/rezension/1081026365/

Vielen Dank für das Buch, ich war so ein bißchen geteilter Meinung am Ende, viele Kapitel fand ich sehr lustig, andere (Romeo und Jule) einfach überhaupt nicht gut.

Cappuccino-Mama

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 5: Die Steckrübe, K.O./O.K., Fiktion und Realität, Der neue Heinz (bis Seite 260)
Beitrag einblenden

Ich fürchte, mein Gesicht ist nun so feuerrot wie das von Marlies - allerdings ist es bei mir das Lachen, das mir die Röte ins Gesicht trieb. Marlies als Erotikautorin - und das auch noch erfolgreich. Dank Überwachung ist Marlies bestens informiert - fehlt nur noch ein Partner, um alles umzusetzen. ;o)) - Sie hält das Buch in Händen, versteckt es unter der Matratze - und vergisst es! Schade drum. Seilram - ein echt doofer Name, aber der Buchtitel ist sehr zweideutig.

Beim Buchsbaumschneiden befürchtete ich bereits, dass Marlies' Fantasie ihr die Hand mit der Schere führen würde - und tatsächlich ... ;o)

Cappuccino-Mama

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 5: Die Steckrübe, K.O./O.K., Fiktion und Realität, Der neue Heinz (bis Seite 260)
Beitrag einblenden

Wer hat das Buch geschrieben? Monique (die wird rot, weil sie sich wiedererkannt hat)? Auf Marlies fällt natürlich kein Verdacht, denn die ist ja das Mauerblümchen.

Der Bordellkönig will seine Tochter endlich unter die Haube bringen - leider mit jeman anderem als Jules Auserwähltem. Letztes Mittel, um Jule zu retten: K.o.-Tropfen. Doch die Aktion hat Folgen - Jule kommt ins Krankenhaus, der Heiratskandidat ist vermutlich für immer impotent. Romeo meint, Jule wäre tot und will sich umbringen - mit dem Panzer gegen den Baum, doch klar, dass ein Baum keinen Panzer aufhalten kann. Mit dem Panzer in den Teich - klar, dass der Teich nicht tief genug ist. Wieder mal eine Handlung wie bei Romeo und Julia - mir persönlich gefällt es aber. Romeo hat den Panzer auf dem Parkplatz des Chefarztes (?) geparkt. Leider stand das Auto noch auf dem Parkplatz - ;o))))

Macho Heinz ist zur Superhausfrau mutiert - das kratzt natürlich an Hannas Ego - war sie doch immer die Superhausfrau! Und nun putzt man(n) überall hinterher. Thomas und Kai - witzig fand ich diese Manipulationen am Fahrrad - ständig lief etwas schief - und Big Sisters haben ein Auge auf die beiden zu Verkuppelnden, die sich letztendlich doch noch finden.

Cappuccino-Mama

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 6: Marlies rennt, Die Junggesellenversteigerung, Der Wachtelkönig, Epilog
Beitrag einblenden

Also ich finde das Buch einfach nur genial. Ich kann da gar nicht so viel davon lesen am Stück, denn sonst wäre das Buch viel zu schnell zu Ende.

Marlies rennt - zu jedem Topf gibt es auch den passenden Deckel. Marlies und der Regisseur - wenn die nicht zusammenpassen, dann weiß ich auch nicht.

Die Junggesellenversteigerung haben wir gemeinsam gelesen - meine Tochter (die ja "solche Bücher" doof findet - eigentlich) kam aus dem Lachen nicht mehr heraus - und ich bekam Tränen in die Augen. Walter mit seinem Striptease, Wilma kurz vor dem Zusammenbruch, Susi mit ihrem Futterneid - und die geheimnisvolle Fremde. Zitterkalle hin-und hergerissen - er würde gerne im Erdboden versinken, fühlt sich aber dann als Mann bestätigt, bekommt Panik angesichts der hartnäckig bietenden Fremden, die er nicht einzuschätzen vermag - vielleicht wird er ja in ein Harem verschleppt? Das macht Kalle Angst - doch Wilma rettet ihn in letzter Sekunde.

Cappuccino-Mama

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 6: Marlies rennt, Die Junggesellenversteigerung, Der Wachtelkönig, Epilog
Beitrag einblenden

Och Mensch :o( - schon vorbei :o((( - also mir hat das Buch so gut gefallen. Inez aus dem Dorf - wiedererkannt vom Häkelkränzchen, die alles wussten von der Überwachung - und die sich nicht über den Tisch ziehen ließen. Schön, dass Inez letztendlich nicht als die Böse dastand, sondern wieder in die Dorfgemeinschaft aufgenommen wurde. Der Epilog war wunderbar - schön, dass man erfuhr, was aus allen wurde.

Cappuccino-Mama

vor 4 Jahren

Fazit: Wie hat euch "Frischluftkur" gefallen?

Ich bin vollkommen begeistert - mir hat das Buch durchweg sehr gut gefallen, so dass ich jederzeit wieder ein Buch dieser Autorin lesen würde. Meine Rezi folgt (hoffentlich) demnächst.

Neuer Beitrag