Kirsten Schubert Plötzlich und unerwartet.

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Plötzlich und unerwartet.“ von Kirsten Schubert

Dieses Buch beginnt mit einem Schock. Kirsten Schuberts Vater, ein bekannter Familienunternehmer, stirbt. Von einem Tag auf den anderen ist nichts mehr so, wie es war. Es beginnt eine Odyssee durch die Untiefen von Erbschafts-und Nachfolgeregelung in Unternehmen. Mit glücklichem Ausgang. Die Autorin hat sich jahrelang intensiv mit allen Nuancen nicht nur ihres eigenen Schicksals, sondern auch mit der großen Bandbreite ähnlicher Fälle beschäftigt. Herausgekommen ist ein ungewöhnliches Buch, das die verborgenen Seiten jenseits juristischer und rein betriebswirtschaftlicher Aspekte offenlegt. Es geht um die Dynamik der Emotionen, die oft wichtiger sind als die Sachebene.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vererben als Lebensaufgabe eines Unternehmers

    Plötzlich und unerwartet.
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    01. February 2016 um 10:51

    Es kann in jedem privat geführten Unternehmen  geschehen, und es geschieht landauf  landab jeden Tag. Durch den Tod des bisherigen  Inhabers der oft über eine lange Zeit von ihm geführten mittelständischen  Firma, kommt es meist völlig unvorbereitet für die Erben zum Schwur. Oft genug ist noch nicht einmal  hinreichend geregelt,  wie das Erbe überhaupt  verteilt wird und wie es mit der Firma und der Verantwortung für Dutzende oder Hunderte  von Arbeitsplätzen weitergehen soll. Die Autorin des vorliegenden Buches,  Kirsten Schubert, die mittlerweile ein eigenes Beratungsunternehmen leitet, das  Unternehmerfamilien  bei der Nachfolgeregelung  und beim Generationenübergang beratende  Hilfestellungen anbietet, kennt diese Fragen aus eigener Erfahrung. An vielen Beispielen bekannter und oft großer Unternehmensfamilien erläutert  sie,  welche Hürden und Probleme  auftreten können auch außerhalb plötzlicher  Todesfälle.  Sie sieht das Vererben von Unternehmen  als eine Lebensaufgabe,  die von ihren  Eigentümern  oft unterschätzt wird, nicht nur zum Schaden der Firma und ihrer Mitarbeiter und deren Angehörigen, sondern auch zum Ärger  der Erben. Sie vergleicht die Regelung des Nachlasses  und der Nachfolge  mit einer Schifffahrt  durch ein Riff. Deshalb nannte sie ihr  Beratungsunternehmen  "reef consulting". Das, was sie selbst erlebte, dass nämlich alle Stolpersteine, auf die sie als Nachfolgerin und Miterbin eines Familienunternehmens  traf, gleichzeitig immer auch Lösungsansätze für seine erfolgreiche Sicherung bargen, das legt sie am Ende eines auch für Anwälte und Steuerberater eminent  wichtigen Buches in einer Art Checkliste vor, von denen der zentralste Rat zitiert werden soll : "Betrachten Sie das unverzagte  Nachdenken über das, was nach Ihnen kommt, gleichermaßen als persönliche und unternehmerische  Pflicht." Der ermutigende Hinweis, dass "Nachfolger " auf Englisch "successor" heißt,  beendet ein für alle großen und kleinen Unternehmen und Unternehmer und Unternehmensnachfolger wichtiges  Buch.

    Mehr