Kirsten Storm

 4,6 Sterne bei 323 Bewertungen
Autorin von Wünsch dir Was - Der erste Wächter, Ruby Blayke und weiteren Büchern.
Autorenbild von Kirsten Storm (©Kirsten Storm)

Lebenslauf

Kirsten Storm hat seit jeher eine blühende Fantasie und liebt es Geschichten zu erfinden. Das Schreiben begleitete sie bereits während des Studiums und ihrer Tätigkeit als Lehrerin. Doch erst seit der Geburt ihrer Tochter widmete sie sich diesem Hobby mit immer größerem Eifer. In ihrem Kopf und zum Glück auch auf unzähligen Zetteln und in ihrem Computer haben sich viele Geschichten, Konzepte und Ideen angesammelt, die nun drängen aufgeschrieben zu werden.

Seit 2018 ist sie als Selfpublisherin tätig und konnte mit Ihrem Debüt »Wünsch Dir Was« schon tausende Leser begeistern.


Erfahre mehr über ihre Bücher auf ihrer Website:www.kirstenstorm-fantasy.jimdo.com oder auf Facebook unter Kirsten Storm Fantasy.

Neue Bücher

Cover des Buches Silver Wings (ISBN: 9783989420649)

Silver Wings

Neu erschienen am 04.04.2024 als Gebundenes Buch bei Nova MD.
Cover des Buches Inside Out (ISBN: 9783989420632)

Inside Out

Neu erschienen am 04.04.2024 als Gebundenes Buch bei Nova MD.

Alle Bücher von Kirsten Storm

Cover des Buches Wünsch dir Was - Der erste Wächter (ISBN: B079WC43K2)

Wünsch dir Was - Der erste Wächter

 (85)
Erschienen am 09.03.2018
Cover des Buches Ruby Blayke (ISBN: 9783966985864)

Ruby Blayke

 (59)
Erschienen am 20.03.2020
Cover des Buches Wünsch dir Was - Misaya (ISBN: B079LXXSMH)

Wünsch dir Was - Misaya

 (47)
Erschienen am 05.05.2018
Cover des Buches Wünsch dir Was - Vergänglichkeit (ISBN: B07DN1GBGR)

Wünsch dir Was - Vergänglichkeit

 (39)
Erschienen am 08.09.2018
Cover des Buches Wünsch Dir Was (ISBN: 9783749421121)

Wünsch Dir Was

 (11)
Erschienen am 09.09.2019

Neue Rezensionen zu Kirsten Storm

Cover des Buches Wünsch dir Was - Misaya (ISBN: B079LXXSMH)
Miss_Blas avatar

Rezension zu "Wünsch dir Was - Misaya" von Kirsten Storm

Schwächer als Band 1
Miss_Blavor 2 Monaten

Der zweite "Wünsch dir was"-Band hat sich für mich weniger flüssig lesen lassen als der erste und ich musste mich so manches Mal zum Weiterlesen überreden. Dass Romy keine Misaya sein will, kann ich zu hundert Prozent nachvollziehen. Schließlich wurde sie einfach so, mir nichts dir nichts, aus ihrem Leben gerissen und soll nun eine aufopferungsvolle Aufgabe übernehmen, in der sie sich selbst, ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche für ihr Leben und all ihre Liebsten aufgeben muss - wer würde das schon wollen?! Für Menschen (Verzeihung Wesen) und ein Land, das man nicht einmal kennt? 

Achtung ab hier kleine Spoiler!

Also versucht sie mit ein wenig Trickserei durch die Prüfungen zu rasseln, die sie als Misaya offenbaren sollen - und tatsächlich sind viele ihrer Prüfungsergebnisse uneindeutig. Dieser Teil des Buches hat mir gut gefallen. Romys Wünsche waren scharfsinnig und intelligent formuliert. Die Autorin hat außerdem gut und bildhaft dargestellt, wie kompliziert "einfache" Wünsche und ihre Folgen ausfallen können. 

Schwieriger wurde das Buch für mich ab dem Teil ab dem Romy wieder in der Menschenwelt ist. Ich fand ihre Annährungen mit Aydem romantisch geschrieben und konnte gut mitfühlen. Was mich aber das ganze Buch über gestört hat ist, dass Aydem ständig, wirklich andauernd, davon spricht, dass eine Misaya und ihr erster Wächter nicht zusammen sein dürfen, unter keinen Umständen, niemals nie. Aber nicht ein einziges Mal erklärt, warum das denn so ist und was die Folgen dieser Verbindung wären?! Und Romy hakt auch nicht  nach?!! Ich würde mit diesem Kerl bis aufs Blut darüber diskutieren, warum er denkt, mir meine Entscheidungen abnehmen zu dürfen. Alles was Aydem immer wieder sagt ist, dass ihre Beziehung in Noriat nicht akzeptiert werden würde - aber welche Wahl hätten sie denn, wenn sie sich Romys Dienste wünschen? Diese könnte sich ja ebenso gut schlichtweg weigern die Misaya zu spielen. Dieses "um den heißen Brei rum reden" hat mich den ganzen Band über genervt. 

Auch fand ich die Konstellation mit Romys Freunden eher anstrengend. Ich verstehe nicht, warum andauernd Romys Exfreund Marlon mit von der Partie ist? Um permanent darzustellen wie begehrenswert Romy doch ist? Das hat mich so manches Mal mit den Augen rollen lassen. Die Szenen mit dem heiligen Tier, alias dem Esel, in Romys Wohnung fand ich schlicht nervig. Klar, lässt man einen Esel eine komplette Wohnung verwüsten anstatt einem nackten Mann ein paar Kleidungsstücke zu besorgen... Die Szene mit dem heiligen Tier, dem Polizisten und Marlon habe ich als wahnsinnig unrealistisch empfunden. Das war für mich zu viel aufgesetzter Humor. Ich weiß auch immer noch nicht, wie ich das heilige Tier einordnen soll. Es tut so wahnsinnig naiv und freundlich - aber das kann ja letztlich nicht der Wahrheit entsprechen, schließlich handelt es sich um ein Jahrtausende altes Zauberwesen. Vielleicht ist das auch Teil der Geschichte und hier erwarten uns noch einige Überraschungen.

Den finalen Kampf, die Bedrohung durch die Rebellen und die Entwicklungen gegen Ende des zweiten Bandes fand ich wiederum gelungen. Ich hatte so manche Probleme mit diesem Buch, vor allem mit den Dialogen oder Handlungen mancher Protagonisten, die für mich einfach nicht logisch waren, aber in Summe habe ich es gerne gelesen und es konnte mich gut unterhalten.

Cover des Buches Wünsch dir Was - Der erste Wächter (ISBN: B079WC43K2)
Miss_Blas avatar

Rezension zu "Wünsch dir Was - Der erste Wächter" von Kirsten Storm

Leichter und angenehmer Fantasyroman, der Spaß beim Lesen macht
Miss_Blavor 2 Monaten

Achtung enthält kleine Spoiler!

Die ersten Szenen in der Menschenwelt fand ich etwas anstrengend. Kirsten Storms Humor ist per se gut und zumeist bringt sie diesen auch ganz wunderbar akzentuiert in ihren Roman mit ein, aber an manchen Stellen war er mir doch etwas zu aufgesetzt und zu sehr gewollt. Auch dass so gut wie jede männliche Person, die in diesem Buch vorkommt um Romy buhlt, hat mich so manches Mal mit den Augen rollen lassen.

In Noriat hat mir gut gefallen, wie lange Romy die Wahrheit nicht wahrhaben wollte. Denn dass Protagonisten mit einem Wimpernschlag einfach so Zauberwesen und Parallelwelten akzeptieren und als ihre neue Realität anerkennen, hat mich in anderen Fantasy-Romanen schon immer gestört. Allerdings fand ich den Umgang von Aydem, Randika und den anderen mit Romy sehr anstrengend. Wenn ich möchte, dass Romy, die in einer anderen Welt geboren und aufgewachsen ist und verschleppt worden ist, einer komplett fremden Welt mit ihren besonderen Fähigkeiten dient, dann sorge ich doch dafür, dass sie diese neue Welt, dieses neue Land zu lieben lernt oder nicht?! Von seiner schönsten Seite kennenlernt und erkennt, dass diese Welt schützenswert ist. Aber ich sperre diese Person doch nicht in einen Palast ein, gebe ihr keine Antworten und zwinge sie an irgendwelchen seltsamen Ritualen teilzunehmen?! Ich verstehe, dass dieser Handlungsstrang gut für den Spannungsbogen des Buches war, fand ihn aber wenig realistisch. 

Romys Flucht und alles drumherum hat mir gut gefallen, da ich alles rund um Cupiditas als super interessant empfunden habe - davon hätte ich gerne noch mehr gelesen! Ja und Aydem? Er ist beschützerisch, superhot und von edlem Gemüt - ein ganz klassischer Fantasy Loverboy eben. Aber ich finde, er bleibt als Person doch sehr undurchsichtig und gesichtslos - und das obwohl ganze Kapitel aus seiner Sicht geschildert werden. Das fand ich etwas schade.

In Summe habe ich "Wünsch dir was" aber sehr gerne gelesen, da es trotz der kleinen Fehler, wunderbar flüssig zu lesen ist und viel Freude beim Lesen macht. 

Cover des Buches Silver Wings: Genesis Zero (Die Sphären-Chroniken 6) (ISBN: B0CR1BH99C)
lesenundteetrinkens avatar

Rezension zu "Silver Wings: Genesis Zero (Die Sphären-Chroniken 6)" von Kirsten Storm

Ein absolut grandioser Abschluss für eine großartige Reihe!
lesenundteetrinkenvor 4 Monaten

 Die Autorin hat nochmal alle Register gezogen und die Geschichte zu einem perfekten Ende gebracht.

Es fällt mir sehr schwer von Ruby, Bendic, Aris und Phaias Abschied zu nehmen. Es war eine spannende und faszinierende Reise mit einigen unerwarteten Wendungen durch die fantastischen Welten der Sphären. Alles wird so wunderbar beschrieben, dass man die unglaubliche Flora und Fauna bildlich vor sich sieht.

Ich habe jeden Band der Reihe verschlungen und kann nur empfehlen sie zu lesen!

Gespräche aus der Community

15 Ebooks zu gewinnen.

Band 2 der Sphären-Chroniken.





163 BeiträgeVerlosung beendet
Kirsten_Storms avatar
Letzter Beitrag von  Kirsten_Stormvor 3 Jahren

Vielen Dank, das freut mich riesig! 😍

Schön, dass du auch mit dabei wärst, wenn wir so einen Quantenschneider hätten.

Ich kann dir versprechen, die Sphären-Exkursion wartet mit vielen Überraschungen auf.

Ganz liebe Grüße! 😘

20 Ebooks

Als Ruby zum ersten Mal das Meer sieht, ändert sich ihr Leben unwiderruflich. Eine Fremde übergibt ihr ein merkwürdiges Geschenk. Und ausgerechnet ein Lys, eines jener verhassten Wesen, die das Gleichgewicht der Sphären zerrissen, rettet ihr das Leben.

In einer Welt, die in drei Teile zerbrochen ist, sucht sie nach ihrem Schicksal. Doch es wird längst von unsichtbaren Fäden gelenkt.

200 BeiträgeVerlosung beendet
Kirsten_Storms avatar
Letzter Beitrag von  Kirsten_Stormvor 3 Jahren

Liebe Carina, herzlichen Dank für deine tolle Rezension. Ich freue mich, dass dich Ruby so mitnehmen konnte und wünsche dir viel Lesevergnügen mit Band 2!

Liebe Grüße, Kirsten

Wenn Wünsche gefährlich werden …


***
Was geschieht, wenn du dich nach etwas sehnst, das unerreichbar ist? Wie verhältst du dich, wenn deine Erinnerungen dein ganzes Leben bestimmen und du deinem eigenen Verstand nicht mehr trauen kannst? Was tust du, wenn dein größter Feind in dir selbst lauert?
***

Das fulminante Finale!


Der Abschlussband der Chronik der Wünsche erwartet euch!

Liebe Leser,
ich möchte euch herzlich zum Finale der Reihe einladen.
Es stehen 14 E-Books zum Gewinn und ich freue mich auf eine anregende, interessante Leserunde mit euch!
Bewerbungsschluss ist der 18. März.
Für die Teilnahme sollte man die Vorgängerbände gelesen haben, da diese aufeinander aufbauen. Wer sich mit einem eigenen Exemplar der Leserunde anschließen möchte, ist natürlich ebenfalls herzlich willkommen.

Band 1 Wünsch Dir Was: Der Erste Wächter gibt es übrigens derzeit zum Einstiegspreis von 99Cent.


Bis bald, mit herzlichen Grüßen,
Eure Kirsten





205 BeiträgeVerlosung beendet
Kirsten_Storms avatar
Letzter Beitrag von  Kirsten_Stormvor 5 Jahren
Ich danke dir von Herzen für diese umwerfende Rezension und ich freue mich, dass du dabei warst. Es ist einfach toll, so viel Unterstützung zu bekommen! :-) Danke auch für deine tollen Beiträge auf anderen Plattformen. Dafür dass Amazon so lange braucht, kannst du ja nichts. ;-) Ich hoffe, wir lesen uns in einigen Monaten zu meinem neuen Buch wieder und sende dir ganz liebe Grüße! Deine Kirsten

Zusätzliche Informationen

Kirsten Storm wurde am 16. Januar 1981 in Deutschland geboren.

Kirsten Storm im Netz:

Community-Statistik

in 229 Bibliotheken

auf 42 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

von 30 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks