Kirsten Wendt , Marcus Hünnebeck Liebe mit Hicks

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe mit Hicks“ von Kirsten Wendt

Jule arbeitet als einfache Angestellte in einer Schauspieleragentur und wird von ihrer ausbeuterischen Chefin dazu verdonnert, mit dem berühmten Schauspieler Eric zu einer Premiere über den roten Teppich zu gehen. Eigentlich kein Problem, wäre da nicht Jules extremes Lampenfieber. Als sie durch einen Zufall Eric vor einer Stalkerin rettet, wendet sich das Blatt und Eric verliebt sich in sie.

Schöne, leichte Geschichte mit Humor

— SillyT

Liebe und Romantik pur.

— himmelspirat
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nett für zwischendurch

    Liebe mit Hicks

    Sunangel

    18. April 2017 um 13:06

    Jule ist eigentlich eine ganz liebe, die aber sehr unsicher ist. Sie hat wenig Selbstwertgefühl und kommt nur schwer aus sich raus. Mir war sie sehr sympathisch und ich fand es toll, wie sie sich im Laufe der Geschichte wandelt. Trotzdem braucht sie immer wieder eine Bestätigung von anderen. Doch ihren Job macht sie gut, auch wenn sie da etwas unterfordert ist. Was ich nicht so ganz verstanden habe, war die Sache mit Eric. Mit Eric hingegen bin ich gar nicht warm geworden. Er passt total ins Klischee eines Schauspielers und lässt das auch raushängen. Ich konnte nicht wirklich was mit ihm anfangen, denn er ist ganz schön selbstverliebt. Für mich kam es etwas gespielt rüber, wie er mit Jule umgegangen ist. Am Ende konnte er es dann noch etwas rausreißen, aber für mich wäre der Typ nichts.Die übrigen Protagonisten haben sich gut in die Geschichte eingefügt und ich konnte jeden im Laufe der Zeit einschätzen. Ganz toll fand ich z.B. Peter, vor ihm hatte ich wirklich Respekt. Außerdem kommen einige andere Charaktere vor, die mir ans Herz gewachsen sind.Die Beschreibungen sind gut ausgearbeitet worden und so hat man das Gefühl mittendrin zu sein. Gerade bei den Szenen mit Jule hab ich sehr mit gelitten und das wäre mir nicht gelungen, wenn es  die Autorin nicht so authentisch rüber gebracht hätte.Der Schreibstil ist wirklich angenehm zu lesen. Ich konnte alles gut verstehen und musste nicht viel Nachdenken. Die Geschichte an sich hat mir ganz gut gefallen, auch wenn sie für mich persönlich anders verlaufen wäre. Es war eine nette Unterhaltung für zwischendurch, wo man einfach mal abschalten kann. Manchmal kommt es zu überraschenden Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe.

    Mehr
  • Nette Liebesgeschichte

    Liebe mit Hicks

    Books-like-Soulmate

    15. February 2017 um 21:08

    Preis TB: € 9,99 Preis eBook: € 4,99 Seitenanzahl: ca. 272 Seiten ISBN: 978-1503942134 Erschienen am 18.10.2016 bei Montlake Romance =========================== Klappentext: Jule arbeitet als einfache Angestellte in einer Schauspieleragentur und wird von ihrer ausbeuterischen Chefin dazu verdonnert, mit dem berühmten Schauspieler Eric zu einer Premiere über den roten Teppich zu gehen. Eigentlich kein Problem, wäre da nicht Jules extremes Lampenfieber. Als sie durch einen Zufall Eric vor einer Stalkerin rettet, wendet sich das Blatt und Eric verliebt sich in sie. =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: Die 27-jährige Jule wünscht sich nichts sehnlicher als etwas mehr Glamour in ihr sonst so langweiliges Leben zu bringen. Täglich ist sie mit Stars konfrontiert, die all das besitzen was sie nicht hat. Attraktivität, Mut und Sexappeal, vom Reichtum, Ruhm und Ehre ganz zu schweigen. Anstatt sich um ein eigenes, aufregendes Leben zu bemühen, versauert Jule entweder im Büro oder in ihrer Wohnung. Sie steht sich selbst im Weg und findet einfach keine Lösung des Problems. Als Kind träumte sie davon eine berühmte Schauspielerin zu werden. Ein Wunsch der dank ihres ausgeprägten Lampenfiebers in weite Ferne rückt. Sie hat sich damit abgefunden immer nur im Hintergrund zu agieren. Von ihrer Chefin wird sie ewig nur zu niederen Arbeiten verdonnert. Eric Scheller ist aktuell der wohl begehrteste Schauspieler weit und breit. Der attraktive Eric bringt Jule ziemlich aus dem Konzept. Normalerweise begleitet Kollegin Nele Eric auf seine Filmpremieren. Doch als diese Urlaub hat, muss Jule ihren Platz einnehmen um Eric zur nächsten Filmpremiere zu begleiten. Die Katastrophe scheint vorprogrammiert. =========================== Mein Fazit: Das Cover ist zwar ganz nett, für mich aber nicht passend zum Titel. Geschrieben ist in der dritten Person, was ich persönlich nicht so gern mag. Der Schreibstil ist relativ flüssig, obwohl es sich an manchen Stellen etwas gezogen hat. Der Titel ist passend auf den Inhalt der Geschichte gewählt. Zu den Protagonisten bleibt nicht viel zu sagen. Eric der Star unter den Schauspielern der sich in das schüchterne Mädchen von nebenan verliebt. Doch kaum tauchen die ersten Probleme auf ist Jule vergessen und eine andere Frau rückt in sein Blickfeld. Jule die als Kind davon geträumt hat eine berühmte Schauspielerin zu werden, sich aber mit ihrem Lampenfieber selbst im Weg steht. Sie hat ein Talent für Fettnäpfchen. Ihre Chefin Frau Grand ist ein Miststück. Wie sie ihre Angestellten behandelt ist einfach nur grausam. Was mir weniger gefallen hat, ist, wie schnell Eric sich neu orientiert und Jule zu vergessen scheint. Seine Familie hingegen ist einfach nur liebenswert. Alles in allem eine nette Liebesgeschichte mit kleinen Abstrichen. 3 von 5 🍀 🍀 🍀

    Mehr
  • Eine tolle gefühlvolle Geschichte

    Liebe mit Hicks

    Jolle22

    22. January 2017 um 19:16

    InhaltJule arbeitet als einfache Angestellte in einer Schauspieleragentur und wird von ihrer ausbeuterischen Chefin dazu verdonnert, mit dem berühmten Schauspieler Eric zu einer Premiere über den roten Teppich zu gehen. Eigentlich kein Problem, wäre da nicht Jules extremes Lampenfieber. Als sie durch einen Zufall Eric vor einer Stalkerin rettet, wendet sich das Blatt und Eric verliebt sich in sie.BuchcoverDas Buchcover hat mich sofort angesprochen und neugierig auf die Geschichte gemacht.MeinungDies ist das erste Buch der Autorin und es hat mir sehr gut gefallen und werde auch noch weitere Bücher von Ihr lesen.Jule, die Hauptprotagonisten war mir auf anhieb sehr sympatisch und hat mich sehr gut unterhalten.Auch Eric hat mir sehr gut gefallen und war überhaupt nicht abgehoben obwohl er ja ziemlich bekannt ist.Kirsten Wendt hat die Protagonisten mit sehr viel Liebe zum Leben erweckt.Der Schreibstil hat mir auch sehr gut gefallen, das Buch lässt sich sehr locker und flüssig lesen. Ich konnte es garnicht aus der Hand legen.Eine tolle gefühlvolle, unterhaltsame Geschchichte für zwischedurch. Ich vergebe 5 von 5 Sterne für das Buch und eine absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Gefühle, Romantik, Liebe....

    Liebe mit Hicks

    himmelspirat

    25. October 2016 um 10:11

    Neben Krimis schreiben Kirsten Wendt und Marcus Hünnebeck weiterhin Liebesromane. Ihr neuestes Buch „Liebe mit Hicks“ hat mich eher durch das Cover als durch den Titel angesprochen, obwohl er ungewöhnlich ist und ich mir darunter zunächst nichts vorstellen konnte. Inhalt:Jule arbeitet als einfache Angestellte in einer Schauspieleragentur und wird von ihrer ausbeuterischen Chefin dazu verdonnert, mit dem berühmten Schauspieler Eric zu einer Premiere über den roten Teppich zu gehen. Eigentlich kein Problem, wäre da nicht Jules extremes Lampenfieber. Als sie durch einen Zufall Eric vor einer Stalkerin rettet, wendet sich das Blatt und Eric verliebt sich in sie. Die Protagonisten sind sympatisch. Jule, die gerne Schauspielerin geworden wäre, wenn nicht das extreme Lampenfieber wäre, Frau Grand, die Chefin von Josie – die Despotin der Schauspielagentur und Eric, der berühmten Filmstar.Mit diesen Figuren ist es dem Autorenduo gelungen einen lockerer Roman zu schreiben, der kurzweilige Unterhaltung bietet, gerade durch die Gegensätze, die die Personen auszeichnet. Das Buch bietet alles, was ich von einem solchen Liebesroman erwarte: Gefühle, Freude, Romantik und Liebe. Es ist ein Buch, dass man „mal eben“ weglesen kann und sich dennoch gut unterhalten fühlt. Obwohl das Buch in einem wunderbaren Stil geschrieben ist, ist die Handlung an einigen Stellen zu straff. Oftmals wird bei Büchern bemängelt, dass sie zu ausschweifend sind und eine Kürzung dem Buch gut getan hätte. Hier ist es anders herum. Die Gefühlsentwicklung zwischenn Jule und Eric ging mir zu rasch, ebenso das auf und ab der „Beziehung“. Da hätte ich mir eine langsamere Entwicklung gewünscht, die mir das mitfiebern wird es was mit den beiden oder nicht erleichtert hätte. Doch durch die ungewöhnliche Idee der Autoren (welche Verrate ich nicht, um nicht zu spoilern) und deren Umsetzung hat mir das Buch denoch sehr viel Vergnügen bereitet und mir die Zugfahrt, während der ich das Buch las, sehr kurzweilig gestaltet.(© www.leserattenhoehle.blogspot.de)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks