Kirsten Wendt , Marcus Hünnebeck Pimp My Dad

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pimp My Dad“ von Kirsten Wendt

Der alleinerziehende Vater Christopher will beruflich noch einmal richtig durchstarten – doch aus den ehrgeizigen Plänen wird nichts. Am Ende steht er ganz ohne Job da und lässt sich hängen. Aufmunterungsversuche seiner siebzehnjährigen Tochter Sophia schlagen fehl, bis sie zusammen mit Freunden ein Schulprojekt namens "Pimp My Dad" entwickelt. Fortan ist Christopher der Hauptdarsteller eines Blogs, durch den Sophia ihrem etwas aus der Form geratenen Papa Beine machen will. Einziger Haken an der Sache: Sie erzählt ihm nichts davon. Die daraus entstehenden Heimlichkeiten sind aber bloß für einen Teil des Gefühlschaos verantwortlich, in dem Sophia steckt – viel stärker irritiert sie das Verhalten des hinreißenden amerikanischen Austauschschülers Jacob … Kirsten Wendt und Marcus Hünnebeck erzählen in ihrem zweiten gemeinsamen Liebesroman eine Vater-Tochter-Geschichte, die beweist, dass man vor den Wirrungen der Liebe in keinem Alter geschützt ist. Stimmen zum Roman "Mein Nachbar und ich": "Ein wunderschöner Roman, bei dem ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen. Man möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht und die Zeit vergeht wie im Flug." (Jamie) "Ich habe es sehr gern gelesen und genossen. Frisch und lebhaft geschrieben, schöne Story." (J.R.) "Schönes unterhaltsames Buch. Schreibweise sehr angenehm und die Idee ist so nett, dass man unbedingt weiterlesen möchte." (Matze) "Super witzig und echt realitätsnah. Wer was lockeres, witziges aber auch berührendes sucht, ist das hier das perfekte Buch. Habe es genossen." (Sandra Schütz) "Dieses Buch hat genau das, wonach ich gesucht hatte für meine Urlaubslektüre am warmen Sommerabend bei einem Glas Rotwein! Eine locker erzählte Liebesgeschichte mit schwierigen Anfängen und ein paar Hindernissen zwischendrin sowie lebendigen, sympathischen wie brilliant unsympatischen Charakteren." (Esther Koch) "Ein tolles Buch, ich wollte es gar nicht mehr weglegen. Für gemütliche Abende ideal. Die zwei Hauptpersonen schreiben jeweils witzig und gefühlvoll. Man möchte am liebsten noch mehr von Ihnen hören, auch wenn das Ende rund ist. An die Autoren: bitte mehr schreiben." (Kati Gerlach) "Schöner Liebesroman und keine abgedroschene Schnulze, wirklich lesenswert!" (Rita Rudolph) "Das Buch ist ein absoluter Knaller. In einem Rutsch durchgelesen. Konnte den Kindle nicht aus der Hand legen." (Galadin) "Mein Nachbar und ich ist ein spritziger Roman mit sehr viel Humor. Mehr als einmal, musste ich beim Lesen laut auflachen oder habe das Buch mit einem Lächeln nach Ende eines Kapitels zur Seite gelegt. Denn es hat auch eine enorme Portion „Herzwärme“." (Starling Star) "Die beiden Autoren haben es wunderbar hinbekommen, die Tonlage des gesamten Buches wie aus einem Guss klingen zu lassen. Ein ebenso humorvolles, kurzweiliges wie romantisches Lesevergnügen, für das ich gerne fünf Sterne gebe." (S.Kern) "Ein wunderschöner, romantischer, witziger und toll geschriebener Roman. Er ist wunderschön zu lesen und es hat mir riesigen Spaß gemacht ihn zu lesen. Ich freue mich schon auf den nächsten Roman von diesem Autorenduo." (Sylvia) "Ein tolles, amüsantes Buch, das viel Herz hat und jede Menge Sympathie ausstrahlt. Es ist lustig, unterhaltsam, romantisch und tirfft genau den Punkt. Wie aus dem Leben gegriffen. Ich hatte wirklich oft das Gefühl, in der Geschichte mitten drin zu stecken, weil mir vieles so bekannt vorkam. Ganz stark beeindruckt hat mich der lockere und lässige Schreibstil, ohne viele Schnörkel. Und es fällt beim Lesen überhaupt nicht auf, dass die Autoren sich bei den Kapiteln abgewechselt haben. Sie ergänzen sich super und das spürt man als Leser sehr." (Jenny Petersen)

Kurzweilige Unterhaltung, die voller Klischees/Stereotypen und äußerst vorhersehbar daher kommt. Ein leichter Snack für Zwischendurch.

— tuesdayblind
tuesdayblind

Humorvoll und sehr Unterhaltsam. Habe mich köstlich amüsiert !

— Kayla-MacLeod
Kayla-MacLeod

Tolle, witzige Story, mit viel Humor und die Liebe kommt auch nicht zu kurz!

— starling
starling
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Vater-Tochter Geschichte

    Pimp My Dad
    starling

    starling

    24. November 2015 um 14:59

    Was macht man mit seinem alleinerziehenden Vater, der arbeitslos und unmotiviert auf der Couch rum hängt? Man pimpt ihn! So sieht zumindest Sophias Plan aus, als sie für die Medien AG ihrer Schule zusammen mit 3 Mitschülern einen Blog erstellen soll. Warum nicht bloggen, wie der eigene Vater „gepimpt“ wird. Auch wenn dieser davon nichts weiß??? Sophia ist 17 Jahre alt und lebt allein mit ihrem Vater, da ihre Mutter zurück in die USA gegangen ist, weshalb ihr Vater eine absolute Abneigung gegen alles amerikanische hat. Und nun verliebt sie sich ausgerechnet in den neuen Austauschschüler Jacob – einen Amerikaner. Christopher hat sich immer gut alleine mit seiner Tochter durchgeschlagen, bis er die erhoffte Beförderung nicht erhält, stattdessen einen jungen Spund vor die Nase gesetzt bekommt und kurzentschlossen alles hin wirft. Aber statt nun motiviert durch zu starten, läßt er sich gehen und hängt nur noch auf seiner Couch herum. Somit ein perfektes „Projekt“ für seine Tochter. Dass das nicht ohne Komplikationen gehen kann, ist klar. Pimp my Dad ist das 2. Werk des Autoren-Duos Wendt & Hünnebeck und wieder im gleichen Modus geschrieben, wie bereits „Mein Nachbar und Ich“. Kirsten Wendt schreibt aus der Sicht der 17 jährigen Tochter, Marcus Hünnebeck aus der Sicht von Christopher. Durch diese doppelte Sichtweise erlebt man alles hautnah mit, der Leser ist mitten in der Geschichte drin. Ab der 1. Seite wird der Leser auf eine humorvolle Reise mitgenommen, die fesselt und einen die Seiten schnell blättern läßt. Die Personen sind lebensnah und könnten genau so im Haus nebenan leben. Oft wollte ich Sophia anschreien „Wie kannst du nur...“ oder Christopher von der Couch hoch ziehen und ihm einen Tritt in den „Hintern“ geben. Das Buch ist eine tolle Mischung aus Alltag, Humor, Verwicklungen und natürlich ein wenig Liebe! Besonders bei der Szene im Kaufhaus musste ich mehrmals laut lachen und habe fast schon den Detektiv um die Ecke kommen sehen.... Aber.... lest es selber und lacht mit! Pimp my Dad ist wieder ein absolut gelungenes Buch. Mir hat es den Krankenhausaufenthalt sehr versüßt und mich sehr oft zum Lachen gebracht! Leseempfehlung mit verdienten, strahlenden 5 Sternen! Ich hoffe, das Duo Wendt & Hünnebeck wird uns noch öfters solch schöne Bücher bringen!

    Mehr