Kirsten Wilczek

 4.5 Sterne bei 8 Bewertungen
Autorenbild von Kirsten Wilczek (©privat)

Lebenslauf von Kirsten Wilczek

Autor/in/um, lebt (q.e.d.) und schreibt (dito) im niederrheinischen Nebel, macht beruflich irgendwas mit Recht, damit andere es behalten dürfen

Alle Bücher von Kirsten Wilczek

Neue Rezensionen zu Kirsten Wilczek

Neu

Rezension zu "Ist, werde, würde unantastbar sein (Die booksnacks Kurzgeschichten-Reihe 190)" von Kirsten Wilczek

Kurze und eindringliche Betrachtung einer aktuellen Frage.
BuecherboteRBvor 4 Monaten

Klappentext:
Was wäre, wenn Sie gerichtlich bestellter Gutachter mit dem Auftrag wären, die Verhandlungsfähigkeit eines ehemaligen SS-Mannes festzustellen, der inzwischen hochbetagt ist und in einem Pflegeheim lebt? Wie begegnen Sie diesem Greis, gegen den die Indizienlage erdrückend ist, der Ihnen nun ebenso zerbrechlich und hilflos wie offen und freundlich gegenübersitzt? Spüren Sie die Blicke seiner Opfer im Nacken? Geraten Sie in Versuchung, Ihren Auftrag tendenziös auszuüben, damit eine lange zurückliegende Schuld endlich gerichtlich geahndet werden kann? Werden Sie die Würde jemandes wahren, der die Würde anderer hundertfach und mehr mit Füßen getreten hat? Kurzum: Werden Sie es schaffen, Ihren Auftrag korrekt zu erledigen? Das sind die Fragen, vor denen der Psychologe Auer steht, der Ernst Escher, ehemaligen Scharführer der Waffen-SS, zu begutachten hat.

Über die Autorin (Quelle: Kirsten Wilczek.com):
Kirsten Martha Wilczek ist in Viersen geboren, wo sie heute wieder lebt und als Anwältin arbeitet. Sie schreibt neben dem Beruf kurze Kriminalgeschichten. 2008 belegte sie zusammen mit Zsuzsa Bánk und Sabine Trinkaus dem ersten Platz beim Internationalen Kurzgeschichten-Wettbewerb der Stadt Mannheim.

Persönlicher Eindruck:
Die Kürze der Geschichte lässt nicht viel Raum, die Figuren zu entwickeln, aber es ist auch nicht nötig, dabei ins Detail zu gehen. Die Handlung, aus der Sicht des Gutachters erzählt, spricht für sich, und es gelingt der Autorin, das Dilemma des Protagonisten gut herauszuarbeiten. Eine Antwort auf die Kernfrage will sie nicht geben, sie überlässt es dem Leser, sich sein Urteil zu bilden. Alles in allem eine gelungene, trotz der Kürze spannende Auseinandersetzung mit einer Frage, die aktuell immer wieder diskutiert wird.

Fazit:
Kurze und eindringliche Betrachtung einer aktuellen Frage.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Ist, werde, würde unantastbar sein (Die booksnacks Kurzgeschichten-Reihe 190)" von Kirsten Wilczek

Spannende Kurzgeschichte, die einen sehr nachdenklich zurück lässt
Anni121vor 5 Monaten

Klappentext:
Die richtige Entscheidung wird die falsche sein

Was wäre, wenn Sie gerichtlich bestellter Gutachter mit dem Auftrag wären, die Verhandlungsfähigkeit eines ehemaligen SS-Mannes festzustellen, der inzwischen hochbetagt ist und in einem Pflegeheim lebt? Wie begegnen Sie diesem Greis, gegen den die Indizienlage erdrückend ist, der Ihnen nun ebenso zerbrechlich und hilflos wie offen und freundlich gegenübersitzt? Spüren Sie die Blicke seiner Opfer im Nacken? Geraten Sie in Versuchung, Ihren Auftrag tendenziös auszuüben, damit eine lange zurückliegende Schuld endlich gerichtlich geahndet werden kann? Werden Sie die Würde jemandes wahren, der die Würde anderer hundertfach und mehr mit Füßen getreten hat? Kurzum: Werden Sie es schaffen, Ihren Auftrag korrekt zu erledigen? Das sind die Fragen, vor denen der Psychologe Auer steht, der Ernst Escher, ehemaligen Scharführer der Waffen-SS, zu begutachten hat.

Die Kurzgeschichte von Kirsten Wilczek ist wahrlich sehr gelungen. Sie ist kurz und knackig, vermag es aber trotzdem einen sehr zu berühren und einen zum Nachdenken anzuregen. Mich ließ die Geschichte auch nach mehreren Tagen nicht los.
Der Zwiespalt des Gutachters ist sehr gut nachvollziehbar und ich kann mich auch jetzt noch nicht richtig für eine Seite entscheiden.
Einfach nur lesenswert.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Ist, werde, würde unantastbar sein (Die booksnacks Kurzgeschichten-Reihe 190)" von Kirsten Wilczek

Welche Entscheidung ist die richtige?
Tamtamvor 5 Monaten

Der Booksnack „Ist, werde, würde unantastbar sein“  von der Autorin Kirstin Wilczek beschäftigt sich mit einem schwierigen Thema, welches viele Menschen verdrängen haben oder auch werden.  Nicht so der Psychologe Auer. Er muss feststellen, ob ein ehemaliger SS-Mann verhandlungsfähig ist. Doch wie kann er es feststellen? Der Leser wird zu dieser Befragung mitgenommen und ist dabei hin- und hergerissen. Einerseits gibt es die Eindrücke der Pflegerin, die es sich nicht vorstellen kann, dass Herr Escher zu sowas in der Lage ist. Sie fragt sogar, ob diese Befragung  und die anschließende Verhandlung nach dieser langen Zeit überhaupt notwendig ist. Andererseits ist es das Gespräch von Auer und Escher. Denn es wird ein alter, fragiler Mann beschrieben, der Probleme hat, sich an bestimmte Personen zu erinnern und auch einfache Dinge nicht mehr beherrscht. Wenn jedoch das Gespräch auf seine Vergangenheit kommt, blüht Escher richtig auf und ist sich keine Schuld bewusst. Doch was soll man nun glauben?

Als ich den Booksnack begonnen habe zu lesen, hatte ich eine feste Meinung. Doch während des Lesens fühlt ich mich ein wenig wie auf einem Schiff: Meine Meinung wanderte mal mehr auf die eine und mal mehr auf die andere Seite. Dies gelingt der Autorin durch kleine, beim ersten Lesen zunächst als unwichtig, eingestufte Einschübe.     Am Ende war ich mir nicht mehr sicher, wie ich mich entscheiden würde. Ich bin sogar froh, dass ich die Last von Auer nicht tragen muss. Mir hat sehr gut gefallen, wie Auers Last beschrieben wurde. Dies symbolisiert die Verantwortung, die auf seinen Schultern lastet und wie wichtig eigentlich diese Aufgabe ist.

Die Autorin rüttelt einen geschickt mit dieser Geschichte auf und lässt den Leser mit einer Fragen zurück, die er nur selber beantworten kann: Wie würde er sich in dieser Situation entscheiden und kann er das mit seinem Gewissen verantworten? Denn wir alle müssen mit der Vergangenheit leben und dürfen sie auch nicht vergessen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Bei DIGITAL PUBLISHERS ist soeben in der Reihe Booksnacks meine Kurzgeschichte "Ist, werde, würde unantatsbar sein" erschienen.

Worum geht es?

Was wäre, wenn Sie gerichtlich bestellter Gutachter mit dem Auftrag wären, die Verhandlungsfähigkeit eines ehemaligen SS-Mannes festzustellen, der inzwischen hochbetagt ist und in einem Pflegeheim lebt? Wie begegnen Sie diesem Greis, gegen den die Indizienlage erdrückend ist, der Ihnen nun ebenso zerbrechlich und hilflos wie offen und freundlich gegenübersitzt? Spüren Sie die Blicke seiner Opfer im Nacken? Geraten Sie in Versuchung, Ihren Auftrag tendenziös auszuüben, damit eine lange zurückliegende Schuld endlich gerichtlich geahndet werden kann? Werden Sie die Würde jemandes wahren, der die Würde anderer hundertfach und mehr mit Füßen getreten hat? Kurzum: Werden Sie es schaffen, Ihren Auftrag korrekt zu erledigen? Das sind die Fragen, vor denen der Psychologe Auer steht, der Ernst Escher, ehemaligen Scharführer der Waffen-SS, zu begutachten hat.

Wer bin ich?

Die ehrliche Antwort lautet: wüsste ich auch gern. Aber inzwischen bin ich alt genug, um zu wissen, dass ich nicht alles wissen muss.
Beruflich verhelfe ich anderen zu ihrem Recht. Privat liebe ich Ruhe zum Schreiben, Lesen und Rezensieren.

Ich nehme an der Leserunde teil und freue mich auf einen regen Austausch.

Wessen Interesse geweckt ist, und wer eines von zehn E-Books gewinnen möchte, beantwortet doch bitte die Frage: Was bedeutet Würde für Sie/Euch?

36 BeiträgeVerlosung beendet
Volkwart Blicks ist unser Frühjahrsliebling. Eine Leseprobe gibt es hier
48 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

Zusätzliche Informationen

Kirsten Wilczek im Netz:

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 4 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Kirsten Wilczek?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks