Kirsten Winkelmann

 4,4 Sterne bei 171 Bewertungen
Autor*in von Aus heiterem Himmel, Alles aus Berechnung und weiteren Büchern.
Autorenbild von Kirsten Winkelmann (©)

Lebenslauf von Kirsten Winkelmann

Kirsten Winkelmann ist Diplom-Finanzwirtin und absolvierte das erste juristische Staatsexamen. Sie arbeitet teilzeit als Finanzbeamtin und widmet sich ansonsten dem Schreiben. Sie ist überzeugte Christin, Mitglied einer evangelischen-freikirchlichen Gemeinde. Ihr Glaube findet auch in ihren Büchern Ausdruck. Kirsten Winkelmann ist verheiratet und Mutter von vier Kindern. Mit ihrer Familie lebt sie in Norddeutschland.

Alle Bücher von Kirsten Winkelmann

Cover des Buches Aus heiterem Himmel (ISBN: 9783957340528)

Aus heiterem Himmel

 (25)
Erschienen am 25.08.2015
Cover des Buches Alles aus Berechnung (ISBN: 9783865916082)

Alles aus Berechnung

 (23)
Erschienen am 04.05.2011
Cover des Buches Mit Herz und Bogen (ISBN: 9783765509971)

Mit Herz und Bogen

 (23)
Erschienen am 01.05.2018
Cover des Buches Zwei Leben - eine Liebe (ISBN: 9783865915214)

Zwei Leben - eine Liebe

 (19)
Erschienen am 10.05.2010
Cover des Buches Als gäbe es kein Gestern (ISBN: 9783865919618)

Als gäbe es kein Gestern

 (17)
Erschienen am 01.01.2014
Cover des Buches Der Sommer, der so viel versprach (ISBN: 9783868274295)

Der Sommer, der so viel versprach

 (13)
Erschienen am 01.02.2014
Cover des Buches Der Speersohn (ISBN: 9783982107721)

Der Speersohn

 (12)
Erschienen am 15.01.2021
Cover des Buches Der Speersohn - Die Frau des Bleityrannen (ISBN: 9783982107745)

Der Speersohn - Die Frau des Bleityrannen

 (10)
Erschienen am 10.06.2021

Neue Rezensionen zu Kirsten Winkelmann

Cover des Buches Alles aus Berechnung (ISBN: 9783865916082)
annislesewelts avatar

Rezension zu "Alles aus Berechnung" von Kirsten Winkelmann

wundervoll und sehr fesselnd
annisleseweltvor 10 Monaten

In diesem Buch geht es um Madita und Samuel.
Madita empfand ich Anfangs als arrogant, eingebildet und manchmal fast schon unhöflich, so direkt ist sie nämlich.

Samuel dagegen war von Anfang an ein wunderbarer Mann mit einem warmen liebevollen Wesen.

Doch dann geraten beide in die unangenehme Situation sich heiraten zu müssen.
Sie finden keinen anderen Ausweg und gehen diese Zweckehe ein.

In dieser Ehe erleben sie so einiges, sie kommen in Gefahr, Samuel wird bedroht, Madita lernt ihn näher kennen und wächst in dieser Ehe über sich hinaus. Sie verändert sich, sie reift und wird stärker.

Sie ist eine Frau die ihren Weg sucht, doch nun ist sie "gefangen" in einem Leben das sie nie wollte und so steht sie vor Entscheidungen.

Samuel habe ich bei alle dem bewundert, er hält unerschütterlich an Gott fest. In ihm findet er seinen Frieden und seinen Halt.

Dieses Buch geht zu Herzen und bewegt. Mit Samuel, einem blinden Protagonisten, hat Kirsten Winkelmann eine toll Figur geschaffen.

Er ist einfach perfekt mit seinen Fehlern, so real beschrieben, so authentisch und liebenswert.
auch die Entwicklung Maditas ist grandios und passt zu Charakter.

"Alles aus Berechnung" ist ein sehr lesenwertes Buch. Ein Buch das mitreißt, voller Spannung, Zerrissenheit, Ängsten, Unsicherheiten, Egoismus, Freundschaft, Versagen und Hoffnung ist.
Ein Buch das nicht so schnell loslässt.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Der Speersohn - Die Frau des Bleityrannen (ISBN: 9783982107745)
KleinerVampirs avatar

Rezension zu "Der Speersohn - Die Frau des Bleityrannen" von Kirsten Winkelmann

Die Frau des Bleityrannen (Der Speersohn, Band 02)
KleinerVampirvor einem Jahr

Buchinhalt: 

Nachdem Garlef und Mina vom Schicksal brutal getrennt wurden, scheint es keine Hoffnung mehr für die zarte Liebe zu geben, die die beiden einst verband. Garlef wurde in die Sklaverei verschleppt und Mina sieht sich ebenfalls gefangen – gefangen in einer glücklosen Ehe mit dem brutalen Quintus, der ihr das Leben zur Hölle macht. Eines Tages treffen Mina und Garlef im fernen Judäa wieder aufeinander und es gibt für beide nur noch einen Plan: die Flucht. Beseelt von dem, was ein junger Rabbi in Jerusalem predigt, wagen die beiden schließlich einen äußeren wie inneren Neuanfang…. 


Persönlicher Eindruck: 

Im zweiten Teil der Dilogie um die Liebe zwischen dem Germanen Garlef und der Römerin Mina macht sich der Leser von Rom auf in die Provinz Judäa. Das Leben der damaligen Zeit beschreibt Autorin Winkelmann authentisch und bildhaft und auch der christliche Aspekt kommt schließlich ins Spiel.

Mina als weibliche Hauptfigur sieht sich konfrontiert mit einem Leben an der Seite des tyrannischen Quintus, einem ebenso brutalen wie rücksichtslosen Zeitgenossen, der über Leichen geht. Die Hoffnung, ihre große Liebe Garlef wiederzusehen, schwindet von Tag zu Tag und Mina sieht keine Möglichkeit, aus diesem Käfig auszubrechen

Garlef, seinerseits in die Sklaverei verkauft, leidet ebenfalls. Sein Traum, nach Germanien zurückzukehren, schwindet Stunde für Stunde. Als er mehr oder minder durch Zufall im weit entlegenen Judäa wieder auf Mina trifft, keimt der Hoffnungsfunke schließlich erneut. Hier hat mir gut gefallen, wie die Autorin die Emotionen der beteiligten Figuren einfängt und bildhaft macht: Mina blüht sprichwörtlich auf und beginnt, sich endlich gegen ihren tyrannischen Ehemann aufzulehnen.

Hinzu kommt, dass neben der Haupthandlung letztendlich doch noch dem christlichen Aspekt eine tragende Rolle in der Handlung eingeräumt wird: Garlef und Mina werden Stück für Stück hineingesogen in die Ereignisse rund um Jesu Einzug in Jerusalem, seine Gefangennahme, Kreuzigung und Auferstehung. Dennoch bleiben die christlichen Passagen leider nur eine Randerscheinung. Schade, hier hätte man noch mehr herausholen können.

Garlefs und Minas Bekehrung sowie der Missionsauftrag spielen sich mehr oder minder im letzten Viertel ab und waren für meinen Geschmack fast ein bisschen zu überstürzt. Garlefs Rebellion gegen seine beginnende Christianisierung jedoch war glaubhaft und bewegend, seine Erkenntnis, wer der „Waldmann“ war, der ihm damals als Kind den Weg aus den Sümpfen wies, war einerseits ein befriedigender Abschluss, andererseits auch ein bisschen seltsam dahingehend, dass Jesus aus Nazareth zu der Zeit ebenfalls noch ein Kind war und dennoch vor Garlef als Erwachsener erschien. So ganz befriedigt war ich damit jedenfalls nicht. Natürlich „erkennt“ Garlef in dem Rabbi aus Nazareth seinen Waldmann, aber dann doch innerlich, also seine Botschaft! So, wie Frau Winkelmann es beschreibt, will er jedoch Stimme und Gestalt erkannt haben und das mindert die Glaubwürdigkeit dann in meinen Augen wieder erheblich.

Insgesamt ist es ein spannender Roman aus dem alten Rom mit feinen christlichen Zügen, aber auch an vielen Stellen zu konstruiert und am Ende mit ein paar Zufällen zu viel, das Happy End betreffend. Gerade bei  der verwendeten Sprache hätte Frau Winkelmann ein bisschen mehr darauf achten sollen, nicht zu sehr in den heutigen Sprachgebrauch abzudriften. Ausdrücke wie z.B. „ausgeflippt“ passen einfach nicht in einen Antiken-Roman. Die Provinz Judäa hieß zudem zu dieser Zeit noch nicht de facto "Israel", zumindest nannten die Römer das Land nicht so.

Ansonsten bietet das Buch solide, gute und spannende Unterhaltung, mir hat es gut gefallen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Der Speersohn - Die Frau des Bleityrannen (ISBN: 9783982107745)
Hopeandlives avatar

Rezension zu "Der Speersohn - Die Frau des Bleityrannen" von Kirsten Winkelmann

Lebe von nun an in der Wahrheit
Hopeandlivevor einem Jahr

Diesen Satz hört Mina und es wird ihr Leben völlig verändern.

Doch zunächst geht es für Mina in diesem zweiten und packenden Teil ganz anders weiter. Sie wurde von ihrem Vater mit dem brutalen Quintus verheiratet, der zwar eine schöne Frau an seiner Seite möchte, diese jedoch nicht beabsichtigt zu lieben. Sein Ziel ist es, dass sie sich fürchtet. Mina erduldet Fürchterliches in ihrer Ehe und findet doch einen Weg sich Quintus mehr und mehr auf Abstand zu halten. Ihr ist nicht bewusst oder sie verdrängt es erfolgreich, dass sie sich damit auch schuldig macht.

Ihre Not und schwindende Hoffnung Garlef jemals wiederzusehen, kompensiert sie, indem sie stellvertretend für Garlef Sklaven befreit und das auch unter Gefahr, denn falls Quintus es jemals erfahren würde....

Jedoch ist ihr Ehemann mehr mit seiner Karriere im römischen Heer beschäftigt und wird nach Caesarea versetzt. Er steigt auf zu einem der engsten Berater von Pontius Pilatus. Sein gesundheitlicher Zustand an Körper und Seele, der unter anderem durch Minas doppeltes Spiel immer mehr in Mitleidenschaft gezogen wird, entpuppt sich mehr und mehr als tödliche Falle, denn Mina trifft in Caesarea wieder auf Garlef, der immer noch Sklave ist und außerdem noch schwer krank. Mina befreit ihn und versteckt ihn in ihrem Haus. 

Doch die vielen entbehrungsreichen und schweren Jahre sind an den Liebenden nicht spurlos vorbei gegangen und sie müssen sich fragen, ob sie überhaupt noch zur Liebe fähig sind und ob es für sie nocheine Zukunft geben kann, denn Garlef will wieder in seine Heimat.

Die Ereignisse beginnen sich zu überschlagen und Mina und Garlef begegnen auf ganz unterschiedliche Weise einem Rabbi, der auf eine frappierenden Weise dem Waldmann von Garlef ähnelt und ER hat eine Lösung für sie.

Auch dieser zweite Band von Kerstin Winkelmann ist so spannend geschrieben, hervorragend historisch recherchiert und schenkt auch dem Leser im Glauben eine neue Perspektive.

Absolut lesenswert!


Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Die Geschichte beginnt vor 2000 Jahren. Der erste Band von bisher zwei geplanten Bänden.

Garlef, Sohn eines germanischen Dorfoberhauptes, hat nicht das geringste Interesse daran, seinem Vater zu gehorchen und sich der hoch geschätzten Kampfeskunst zu widmen. Obwohl sein Name eigentlich "Speersohn" bedeutet, hasst er Waffen und wird bald überall als Feigling beschimpft.

Als sein Vater siegreich von der Vaursschlacht zurückkehrt, bringt er einen römischen Sklaven mit nach Hause, der bald zu Garlefs engster Bezugsperson wird. Die Beziehung steht jedoch in unerträglichem Gegensatz zu den Werten des Dorfes und stürzt ihn in immer größere innere Konflikte. Einige Jahre später kehren die Römer nach Germanien zurück und Garlef gerät vollends zwischen die Fronten. Wird er seiner Herkunft folgen? Oder ist er in seinem Herzen längst ein Römer?

Wider Willen landet er als Gladiator in Rom, wo er sich in die eigensinnige Senatorentochter Mina verliebt. Diese hält jedoch nicht viel von "ungebildeten Barbaren". Auch ist sie längst einem anderen versprochen.

Hat die unmögliche Liebe eine Chance? Und wird sich Garlef jemals seiner äußeren und inneren Fesseln entledigen können?

Leserstimme:
"Die wohl größte Geschichte der Menschheit anders erzählt. Spannend und berührend und auf ihre ganz eigene Art. Lesenswert!"
Caren Benedikt, Autorin

165 BeiträgeVerlosung beendet
Hopeandlives avatar
Letzter Beitrag von  Hopeandlivevor einem Jahr

Hier kommt die Rezension zu dem zweiten Band. Ich teile sie auf lovelybooks, amazon, Gerth Medien, Brunnen Verlag und der alpha-Buchhandlung. Auch dieser Band hat mich sehr begeistert.

www.lovelybooks.de/autor/Kirsten-Winkelmann/Der-Speersohn-Die-Frau-des-Bleityrannen-3018948206-w/rezension/3363967252/

Zum baldigen Weihnachtsfest verlose ich diesen spannenden christlichen Roman.

Kirsten Winkelmann Aus heiterem Himmel









Zum Inhalt:



Fremdsprachensekretärin Theresa führt eigentlich ein beschauliches Leben - wäre da nicht ihr fieser Chef Max Tanner, der unerfüllte Wunsch nach einer Familie und der nervige Stalker, der sie immer wieder belästigt. Eine Geschäftsreise nach Australien kommt da als Ablenkung gerade recht. Doch dann stürzt die Maschine aus ungeklärten Gründen irgendwo im Nirgendwo zwischen Indonesien und Australien ab. Wie durch ein Wunder überleben Theresa, ihr Chef und noch zwei Dutzend andere Passagiere und können sich auf eine einsame Insel retten. Als die erhofften Rettungsmannschaften ausbleiben, müssen die Überlebenden sich irgendwie organisieren. Wie soll es weitergehen, wer beherrscht die nützlichsten Überlebenstechniken, wer wird der Anführer der Gruppe? Bald stellt sich heraus, dass das begrenzte Nahrungsangebot das geringste Problem ist ...


48 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
das klingt doch toll, herzlichen Glückwunsch zu dem Gewinn und viel Freude damit
"Aus heiterem Himmel" von Kirsten Winkelmann ist eine Neuerscheinung aus dem Verlag Gerth Medien. 5 Leser haben nun die Gelegenheit, sich über diesen Roman in dieser Leserunde auszutauschen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde.


Aus heiterem Himmel von Kirsten Winkelmann









Zum Inhalt:


Fremdsprachensekretärin Theresa führt eigentlich ein beschauliches Leben – wäre da nicht ihr fieser Chef Max Tanner, der unerfüllte Wunsch nach einer Familie und der nervige Stalker, der sie immer wieder belästigt. Eine Geschäftsreise nach Australien kommt da als Ablenkung gerade recht. Doch dann stürzt die Maschine aus ungeklärten Gründen irgendwo im Nirgendwo zwischen Indonesien und Australien ab.

Wie durch ein Wunder überleben Theresa, ihr Chef und noch zwei Dutzend andere Passagiere und können sich auf eine einsame Insel retten. Als die erhofften Rettungsmannschaften ausbleiben, müssen die Überlebenden sich irgendwie organisieren. Wie soll es weitergehen, wer beherrscht die nützlichsten Überlebenstechniken, wer wird der Anführer der Gruppe? Bald stellt sich heraus, dass das begrenzte Nahrungsangebot das geringste Problem ist ...



Zur Leseprobe:

http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817052


Infos zur Autorin:






Kirsten Winkelmann ist gelernte Finanzbeamtin. Sie ist verheiratet und Mutter von vier Kindern. Mit ihrer Familie lebt sie in Norddeutschland.





Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 16. September 2015, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage:  Kennt ihr schon Bücher der Autorin ?




Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt. In diesem Buch spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!




Ich möchte darauf hinweisen, dass ich die Bücher selber verschicke. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 2,00 Euro Portokosten zu überweisen. Bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid.








190 BeiträgeVerlosung beendet
gusacas avatar
Letzter Beitrag von  gusacavor 7 Jahren
Vielen lieben dank. Tolles PAket und sogar eines meiner Wunschbücher dabei. Ich freue mich riesig. LG GUdrun

Community-Statistik

in 181 Bibliotheken

auf 34 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 9 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks