Kirsten Winkelmann

 4.5 Sterne bei 88 Bewertungen
Autor von Aus heiterem Himmel, Alles aus Berechnung und weiteren Büchern.
Kirsten Winkelmann

Lebenslauf von Kirsten Winkelmann

Kirsten Winkelmann ist Diplom-Finanzwirtin und absolvierte das erste juristische Staatsexamen. Sie arbeitet teilzeit als Finanzbeamtin und widmet sich ansonsten dem Schreiben. Sie ist überzeugte Christin, Mitglied einer evangelischen-freikirchlichen Gemeinde. Ihr Glaube findet auch in ihren Büchern Ausdruck. Kirsten Winkelmann ist verheiratet und Mutter von vier Kindern. Mit ihrer Familie lebt sie in Norddeutschland.

Alle Bücher von Kirsten Winkelmann

Aus heiterem Himmel

Aus heiterem Himmel

 (21)
Erschienen am 25.08.2015
Alles aus Berechnung

Alles aus Berechnung

 (19)
Erschienen am 04.05.2011
Zwei Leben - eine Liebe

Zwei Leben - eine Liebe

 (17)
Erschienen am 10.05.2010
Als gäbe es kein Gestern

Als gäbe es kein Gestern

 (16)
Erschienen am 21.06.2010
Zwischen Treue und Verrat

Zwischen Treue und Verrat

 (8)
Erschienen am 10.09.2012
Schwesterherz

Schwesterherz

 (7)
Erschienen am 01.05.2012

Neue Rezensionen zu Kirsten Winkelmann

Neu
Buchbloggerins avatar

Rezension zu "Alles aus Berechnung" von Kirsten Winkelmann

Rezension: Alles aus Berechnung von Kirsten Winkelmann
Buchbloggerinvor 9 Monaten

Nachdem ich ca. 3/4 des Buches „Between Sisters“ von Kristin Hannah gelesen, es dann aber abgebrochen habe, entschied ich mich kurzerhand für Alles aus Berechnung von Kirsten Winkelmann als nächste Lektüre. In den ersten Tagen, als ich mit dem Lesen angefangen habe, dachte ich, ich würde diesen Roman innerhalb kürzester Zeit durchlesen, denn von dieser Autorin habe ich bisher nur sehr Gutes gelesen, doch leider habe ich mich getäuscht: „Alles aus Berechnung“ war das einzige Buch, das ich im Februar gelesen habe.

Madita von Eschenberg ist, wie der Name schon sagt, eine junge Frau aus gutem Hause. Sie ist schön, intelligent und selbstbewusst und genießt es, die Männerwelt um den Finger zu wickeln.
Doch eines Tages überbringt ihr Vater die Hiobsbotschaft, dass die elterliche Firma vor dem Ruin steht und es bald mit dem Luxusleben vorbei ist – es sei denn, Madita würde den Sohn ihres schärfsten Konkurrenten heiraten. Eine Zweckehe aus reiner Berechung? Madita wehrt zunächst empört ab, doch es scheint keinen anderen Ausweg zu geben. Und so erklärt sie sich schließlich bereit, einen völlig Fremden zu heiraten, der zu allem Überfluss nicht nur ziemlich kauzig, sondern auch noch blind ist und somit Maditas Reize keineswegs zu würdigen weiß.
Das Wesentliche eines Menschen lässt sich nur mit dem Herzen erkennen. Für die Augen ist es unsichtbar. Doch diese Wahrheit ist Madita ehrlich gesagt ziemlich egal. Auf keinen Fall wird sie sich mit diesem Samuel befassen! Sie will ihr sorgloses Leben zurück, und sie hat noch immer bekommen, was sie wollte …

Kirsten Winkelmann ist definitv eine lesenswerte Autorin, daher war ich mir sicher, dass mir auch Alles aus Berechnung sehr gut gefallen würde – was bis auf das „sehr gut“ auch der Fall war.

Die Protagonistin Madita ist eine sehr bestimmte, direkte und selbstbewusste Frau, die in ihrem Job als Ärztin natürlich sehr gut ist. In Bezug auf Menschen verhält sie nicht gerade freundlich, tatsächlich gibt es nur wenige Menschen in ihrem Leben, die ihr wirklich wichtig sind: ihr Vater und teils auch ihre Schwester. Außerdem ist sie verlobt mit ihrem Arbeitskollegen und im Grunde scheint in ihrem Leben alles perfekt zu sein – jedenfalls von der materiellen Seite….

…bis sie vor die Entscheidung gestellt wird, einen ihr unbekannten Mann zu heiraten, um die Firma ihrer Eltern zu retten, oder ihr gewohntes Leben weiterzuführen und damit den Ruin der Firma hervorzurufen. Nach längerem Hin und Her entscheidet sie sich für die Heirat.

Kurz vor der standesamtlichen Hochzeit sieht sie ihren Fast-Ehemann zum ersten Mal und muss feststellen, dass er blind ist. Zu dem Zeitpunkt kann sie sich ihre Zukunft nicht schlimmer vorstellen.
Ihre erste Zeit im Hause ihres Mannes Samuel fällt ihr nicht sonderlich leicht. Plötzlich ist sie auf sich selbst gestellt, hat niemanden, der für sie kocht, wäscht usw. Hinzu kommt, dass Samuel und sie von Anfang an auf Kriegsfuß miteinander stehen.

Während beide in den ersten Wochen versuchen, sich das Leben gegenseitig absichtlich schwer zu machen, gewöhnen sie sich in gewisser Weise aneinander und bald werden sie zu guten Bekannten, fast schon Freunden.

Anfangs hatte ich Einstiegsschwierigkeiten, die Protagonistin war mir einfach nicht sympathisch und meine Erwartungen an das Buch waren anders. Mit fortschreitender Handlung wurde die Handlung zwar interessanter, doch nicht so spannend, wie ich es erwartet hatte. Allerdings hat sich das Ganze zum Ende hin geändert, schließlich fiel es mir schwer, das Buch wegzulegen.
Je mehr ich las, konnte ich mich außerdem immer mehr mit Madita anfreunden. Sie ist umgänglicher geworden, was teilweise sicher an Samuels Einfluss auf sie lag. Zudem hat sie sich zum Ende hin immer öfter Gedanken um Gott und den Glauben gemacht. Durch eine Patientin, die ihr mit der Zeit eine gute Freundin geworden ist, begann sie, eine Gemeinde zu besuchen.

Insgesamt hat mir Alles aus Berechnung gefallen, wenn auch nicht so sehr, wie die anderen Kirsten Winkelmanns Romane, die ich vorher schon gelesen habe. Es war unterhaltsam und interessant und trotz einiger Schwächen fand ich das Buch gut. Von mir gibt es 4 von 5 Sterne.

Kommentieren0
4
Teilen
anne_foxs avatar

Rezension zu "Aus heiterem Himmel" von Kirsten Winkelmann

Aus heiterem Himmel
anne_foxvor einem Jahr

In diesem Roman geht es um Menschen die einen Flugzeugabsturz überleben und auf einer einsamen Insel stranden. Darunter ist auch Theresa und ihr Chef Max Tanner, der ein wirkliches Eckelpaket ist. 26 Menschen kämpfen ums Überleben auf dieser Insel. Man lernt die verschiedenen Menschen kennen, die sich in dieser extremen Situation sehr unterschiedlich verhalten. Viele entwickeln sich zu Egomanen die auch vor Mord keinen Halt machen. Sehr interessant wie man Dinge eskalieren. Theresa wächst über sich hinaus, schafft Dinge nur durch ihren festen Glauben an Gott. Auch ihr Chef ändert sich erstaunlicher Weise zu einem tollen Typen, der das Zeug und die Ideen hat, wie man Essen herbeischafft. Das macht böses Blut bei Coleman der unbedingt der Anführer sein will und Angst um seinen Posten hat. Er will Bewunderer.
Ein toller Roman der einen mitreißt und sehr spannend ist. Wie die Übelebenden miteinander umgehen ist sehr realistisch und krass. Ich denke so würde es auch in Wirklichkeit sein. Gerade das Zwischenmenschliche untereinander macht diesen Roman sehr außergewöhnlkich und beeindruckend.

Kommentieren0
1
Teilen
Buchbloggerins avatar

Rezension zu "Aus heiterem Himmel" von Kirsten Winkelmann

Ein wunderschöner Roman, den man nicht schnell vergisst
Buchbloggerinvor 3 Jahren

Vor einiger Zeit habe ich bereits Zwei Leben – Eine Liebe, Als gäbe es kein Gestern und Zwischen Treue und Verrat von Kirsten Winkelmann gelesen und jedes Mal hat sie mich aufs Neue mit ihren Büchern begeistern können. Ihr zuletzt neu erschienener Roman heißt Aus heiterem Himmel, den ich nun auch gelesen habe.Ehrlich gesagt habe ich sehr lange Zeit überlegt, ob ich ihn lesen sollte oder nicht, denn er handelt von einem Flugzeugabsturz und ich habe schon einige Romane gelesen, deren Handlung genau dieses Motiv enthalten hat – ich war mir nicht sicher, ob ich mir so einen weiteren Roman ,,antun“ wollte. Letztendlich habe ich mich aber dafür entschieden und bin froh sagen zu können, dass Kirsten Winkelmann mich auch dieses Mal nicht enttäuscht hat.

Inhalt: Fremdsprachensekretärin Theresa führt eigentlich ein beschauliches Leben – wäre da nicht ihr fieser Chef Max Tanner, der unerfüllte Wunsch nach einer Familie und der nervige Stalker, der sie immer wieder belästigt. Eine Geschäftsreise nach Australien kommt da als Ablenkung gerade recht. Doch dann stürzt die Maschine aus ungeklärten Gründen irgendwo im Nirgendwo zwischen Indonesien und Australien ab.
Wie durch ein Wunder überleben Theresa, ihr Chef und noch zwei Dutzend andere Passagiere und können sich auf eine einsame Insel retten. Als die erhofften Rettungsmannschaften ausbleiben, müssen die Überlebenden sich irgendwie organisieren. Wie soll es weitergehen, wer beherrscht die nützlichsten Überlebenstechniken, wer wird der Anführer der Gruppe? Bald stellt sich heraus, dass das begrenzte Nahrungsangebot das geringste Problem ist …

Meinung: Aus heiterem Himmel habe ich gestern angefangen zu lesen und – wer hätte das gedacht – heute beendet. Von der ersten Seite an wurde ich mitgerissen, ich musste einfach weiterlesen, denn von Seite zu Seite stieg die Spannung immer mehr. Mit seinen 640 Seiten könnte man meinen, der Roman weise sicherlich einige Längen bzw. langatmige Stellen auf, doch glaubt mir, das kam nicht vor. Ich kann nicht behaupten, dass auch nur eine Seite zu wenig sei.

Die Protagonistin Theresa habe ich auf Anhieb gemocht. Sie war einfach liebenswürdig, hat an erster Stelle immer an die Anderen und nicht an sich selbst gedacht und war in ihrem Verhalten so vorbildlich, dass man sich nicht nur einmal gewünscht hat, wenigstens ein wenig so zu sein wie sie. Besonders schön fand ich an ihr, dass sie immer bestrebt war, ihr Leben so zu leben, wie es in der Bibel gelehrt wird, wofür sie sich auch nicht geschämt hat. Dadurch, dass sie ihren Mitmenschen ein Leben nach der Bibel vorgelebt hat, hat sie einige von ihnen zum Nachdenken gebracht.

Ein anderer wichtiger Charakter in der Geschichte war Maximilian, kurz Max und Theresas Chef. Wenn man einen Vergleich zwischen seiner Persönlichkeit am Anfang und seiner Persönlichkeit am Ende des Romans aufstellt, kann man kaum glauben, dass es ein und derselbe Mensch sein soll. Aus seiner arroganten und egozentrischen wird plötzlich eine rücksichtsvolle und einfach liebenswürdige Art.

Sehr interessant fand ich außerdem, wie die Autorin das Leben der Überlebenden auf der unbewohnten Insel beschrieben hat. Man merkt, dass sie viel dafür recherchiert haben muss, denn es werden so viele verschiedene faszinierende Dinge erwähnt, die gleichzeitig detailreich beschrieben werden, dass man sie beim Lesen förmlich vor Augen hat. Zum Teil konnte ich am Ende auch Theresas Bedauern, dass die Zeit auf der wunderschönen Insel vorbei sein soll, gut nachvollziehen.

Trotz der hin und wieder düsteren Stimmung oder der gefährlichen Situationen hat mir die Atmosphäre, in die man während des Lesens abgetaucht ist, sehr gefallen, was nicht zuletzt an den Protagonisten lag, die ich mit der Zeit immer mehr ins Herz geschlossen habe.
Amüsant war das Lesen auch, denn die Dialoge brachten mich oft zum Lächeln, wenn nicht zum Lachen.
Es war zudem sehr schön, dass Theresa immer ein zu ihrer Lage passender Bibelvers oder eine biblische Begebenheit in den Sinn gekommen ist.

Fazit: Dieser Roman ist mit Sicherheit einer, den man nicht so schnell vergisst. Durch die über 600 Seiten bin ich regelrecht geflogen, anders kann ich es mir nicht erklären, dass ich das Buch innerhalb von zwei Tagen ausgelesen habe. Man findet hier alles, was in einem guten Roman enthalten sein sollen und ich kann ihn jedem von euch nur wärmstens ans Herz legen.
Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

Kommentieren0
45
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar
Zum baldigen Weihnachtsfest verlose ich diesen spannenden christlichen Roman.

Kirsten Winkelmann Aus heiterem Himmel









Zum Inhalt:



Fremdsprachensekretärin Theresa führt eigentlich ein beschauliches Leben - wäre da nicht ihr fieser Chef Max Tanner, der unerfüllte Wunsch nach einer Familie und der nervige Stalker, der sie immer wieder belästigt. Eine Geschäftsreise nach Australien kommt da als Ablenkung gerade recht. Doch dann stürzt die Maschine aus ungeklärten Gründen irgendwo im Nirgendwo zwischen Indonesien und Australien ab. Wie durch ein Wunder überleben Theresa, ihr Chef und noch zwei Dutzend andere Passagiere und können sich auf eine einsame Insel retten. Als die erhofften Rettungsmannschaften ausbleiben, müssen die Überlebenden sich irgendwie organisieren. Wie soll es weitergehen, wer beherrscht die nützlichsten Überlebenstechniken, wer wird der Anführer der Gruppe? Bald stellt sich heraus, dass das begrenzte Nahrungsangebot das geringste Problem ist ...


Zur Buchverlosung
Arwen10s avatar
"Aus heiterem Himmel" von Kirsten Winkelmann ist eine Neuerscheinung aus dem Verlag Gerth Medien. 5 Leser haben nun die Gelegenheit, sich über diesen Roman in dieser Leserunde auszutauschen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde.


Aus heiterem Himmel von Kirsten Winkelmann









Zum Inhalt:


Fremdsprachensekretärin Theresa führt eigentlich ein beschauliches Leben – wäre da nicht ihr fieser Chef Max Tanner, der unerfüllte Wunsch nach einer Familie und der nervige Stalker, der sie immer wieder belästigt. Eine Geschäftsreise nach Australien kommt da als Ablenkung gerade recht. Doch dann stürzt die Maschine aus ungeklärten Gründen irgendwo im Nirgendwo zwischen Indonesien und Australien ab.

Wie durch ein Wunder überleben Theresa, ihr Chef und noch zwei Dutzend andere Passagiere und können sich auf eine einsame Insel retten. Als die erhofften Rettungsmannschaften ausbleiben, müssen die Überlebenden sich irgendwie organisieren. Wie soll es weitergehen, wer beherrscht die nützlichsten Überlebenstechniken, wer wird der Anführer der Gruppe? Bald stellt sich heraus, dass das begrenzte Nahrungsangebot das geringste Problem ist ...



Zur Leseprobe:

http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817052


Infos zur Autorin:






Kirsten Winkelmann ist gelernte Finanzbeamtin. Sie ist verheiratet und Mutter von vier Kindern. Mit ihrer Familie lebt sie in Norddeutschland.





Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 16. September 2015, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage:  Kennt ihr schon Bücher der Autorin ?




Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt. In diesem Buch spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!




Ich möchte darauf hinweisen, dass ich die Bücher selber verschicke. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 2,00 Euro Portokosten zu überweisen. Bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid.








Zur Leserunde
Arwen10s avatar
Heute möchte ich euch noch zu einer weiteren Leserunde aus dem Gerth Medien Verlag einladen:
Ein großes Dankeschön an den Gerth Medien Verlag für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare !


Zwischen Treue und Verrat von Kirsten Winkelmann







Zum Inhalt:
Rebekka will raus – raus aus den kriminellen Machenschaften, in die ihre Familie verstrickt ist. Doch als ihr Vater und ihr Bruder bedroht werden, weil sie Schulden nicht bezahlen können, beschließt sie nach einigem Zögern, den beiden zu helfen. Im Casino setzt sie ihr ganzes Geld. Und verliert alles. Da kommt ihr der wohlhabende Chris zu Hilfe. Doch bevor die beiden sich näherkommen können, wird Chris entführt – von niemand anderem als Rebekkas Familie ...

Ein fesselnder Roman über eine Frau, die sich entscheiden muss: zwischen ihrer Familie und dem Mann ihrer Träume.




Zur Leseprobe und Interview mit der Autorin

http://www.gerth.de/index.php?id=201&sku=816717




Ich suche 2 Leser, die mit mir zusammen das Buch lesen und rezensieren. Wie immer sind zeitnahe Teilnahme an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension Vorraussetzung. Die Rezension soll darüber hinaus noch verbreitet werden bei amazon, buch de oder ähnlichen Verkaufsplattformen. Am Ende brauche ich alle Links, die ich dann an den Verlag weiterleiten werde.






Bewerbt euch bitte bis zum 10.Oktober , 12 Uhr, danach erfolgt die Bekanntgabe der Gewinner.

Heute möchte ich von euch wissen: Wann habt ihr das letzte Mal jemandem geholfen ?




Beginn der Leserunde, sobald die Gewinner ihr Buch haben.










Zur Leserunde

Community-Statistik

in 101 Bibliotheken

auf 24 Wunschlisten

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks