Kirsten Wulf

 3.7 Sterne bei 200 Bewertungen
Autorin von Sommer unseres Lebens, Aller Anfang ist Apulien und weiteren Büchern.
Autorenbild von Kirsten Wulf (©kirsten wulf)

Lebenslauf von Kirsten Wulf

Kirsten Wulf, geboren 1963 in Hamburg, arbeitete als Journalistin in Mittel- und Südamerika, Portugal und Israel. Sie spricht fünf Sprachen, war zum Beispiel tätig für "Brigitte", "Merian" und "Zeit" und leitete auch ein Radiofeature für NDR und SWR. Seit 2003 lebt und schreibt sie in Italien, wo auch ihre Apulien-Krimis entstanden.

Neue Bücher

Signora Sommer tanzt den Blues

 (8)
Neu erschienen am 10.06.2020 als Taschenbuch bei Kiepenheuer & Witsch.

Alle Bücher von Kirsten Wulf

Cover des Buches Sommer unseres Lebens (ISBN: 9783462048896)

Sommer unseres Lebens

 (91)
Erschienen am 17.08.2017
Cover des Buches Aller Anfang ist Apulien (ISBN: 9783462044973)

Aller Anfang ist Apulien

 (53)
Erschienen am 14.02.2013
Cover des Buches Tanz der Tarantel (ISBN: 9783462046441)

Tanz der Tarantel

 (35)
Erschienen am 18.06.2014
Cover des Buches Signora Sommer tanzt den Blues (ISBN: 9783462051360)

Signora Sommer tanzt den Blues

 (8)
Erschienen am 10.06.2020
Cover des Buches Vino mortale (ISBN: 9783462047660)

Vino mortale

 (7)
Erschienen am 11.06.2015
Cover des Buches Mörderisches Italien (3in1-Bundle) (ISBN: 9783462317923)

Mörderisches Italien (3in1-Bundle)

 (0)
Erschienen am 25.05.2017
Cover des Buches Aller Anfang ist Apulien (ISBN: 9783837120097)

Aller Anfang ist Apulien

 (5)
Erschienen am 25.02.2013

Neue Rezensionen zu Kirsten Wulf

Neu

Rezension zu "Signora Sommer tanzt den Blues" von Kirsten Wulf

Eine trauernde Deutschlehrerin, eine flippige Bluessängerin und eine amerikanische Influencerin treffen in Rom aufeinander…
SuEdelmannvor 10 Tagen

https://www.susanne-edelmann.de/2020/06/signora-sommer-tanzt-den-blues/

In einem alten Palazzo im römischen Stadtteil Trastevere stoßen drei höchst unterschiedliche Frauen aufeinander: die trauernde Deutschlehrerin Laura Sommer, Mitte 50, die flippige Blues-Sängerin Fra, die eigentlich Francesca heißt und irgendwo in den späten Dreißigern ist, sowie die junge amerikanische Studentin Samantha, die sich als Influencerin Samy einen Namen machen will und ihr Leben komplett durchgetaktet hat. Ein Wasserschaden sorgt dafür, dass Fra und ihre Untermieterin Samy sich im Stockwerk über ihrer eigenen Wohnung bei Laura einquartieren müssen. Schließlich kam das Wasser von dort und überhaupt ist bei Laura sowieso viel mehr Platz.

Laura hat keine Kraft, diese unliebsamen Mitbewohner wieder loszuwerden, denn sie ist vollkommen gefangen in ihrer Trauer: Eigentlich aus Buxtehude stammend, ist sie vor ein paar Jahren ihrer großen Liebe Fabio nach Rom gefolgt, doch Fabio ist wenige Tage vor der Hochzeit ganz plötzlich gestorben. Seitdem versinkt Laura in einem schwarzen Loch, kann kaum mehr atmen, geschweige denn arbeiten, schon das Aufstehen macht ihr Mühe.

Auch Fra hat ihre Geheimnisse, doch die versteckt sie hinter ihrem schrillen Aussehen, den bunt gefärbten Haaren und den vielen Tattoos. Die beiden Frauen könnten unterschiedlicher nicht sein, doch Fra setzt sich in den Kopf, Laura aus ihrer Depression herauszuziehen und dabei helfen soll ihr die Musik. Fra ist leidenschaftliche Blues-Sängerin und -Tänzerin und sie ist überzeugt, der Blues ist auch für Laura das richtige Heilmittel, denn (Zitat): „Blues ist dein Seelenschmerz und gleichzeitig das Gegengift.“ Tatsächlich gelingt es ihr ganz allmählich, Zugang zu Laura zu finden. Dabei helfen ihr ihre Freunde, der Tanzlehrer Antoine, der Kneipenbesitzer Edoardo und Mario, Fras Rettungsanker in allen Lebenslagen. Stück für Stück tastet Laura sich zurück ins Leben.

Parallel dazu wird eine Geschichte erzählt, die in der Vergangenheit spielt, in Rom kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges in demselben Palazzo. Dort nämlich tanzt die junge Guendalina nachts heimlich mit ihrem Verehrer, dem dunkelhäutigen US-Soldaten Lesley. Die beiden verbindet eine Liebe, die nicht sein darf, und die gemeinsame Leidenschaft fürs Tanzen und den Blues.

Erst ganz am Ende stellt sich heraus, wie die beiden Geschichten aus Vergangenheit und Gegenwart zusammenhängen. Zuvor sorgt die perfektionistische Samy mit ihrer Instagram-Besessenheit noch für mächtig Wirbel und dramatische Verwicklungen, Lauras deutscher Ex-Mann taucht ebenso auf wie ihre italienische Fast-Schwiegermutter und ganz am Ende gibt es noch eine faustdicke Überraschung.

Ich muss gestehen, ich habe eine Weile gebraucht, bis ich mich so richtig auf diesen Roman einlassen konnte. Zuvor hatte ich „Wie sagt man ich liebe dich“ gelesen, eine zauberhafte Geschichte, die mit großer Leichtigkeit zwischen dem Paris der 60er Jahre und dem Lissabon der Gegenwart hin und her pendelt. Da fiel es mir schwer, umzuschalten auf diese doch etwas schwermütige Geschichte, die sich gerade am Anfang meiner Meinung nach etwas zäh in die Länge zieht. Doch ich habe von Kirsten Wulf vor drei Jahren schon den wunderbaren Roman „Sommer unseres Lebens“ gelesen, in dem es übrigens auch um drei sehr unterschiedliche Frauen geht, und so wollte ich auch diesem neuen Buch eine Chance geben. Und das hat sich gelohnt, denn schon bald nahm die Geschichte an Fahrt auf und wurde letztlich so spannend, dass ich das letzte Drittel quasi nonstop in einem Rutsch durchgelesen habe.

Die Spannungen zwischen den drei sehr unterschiedlichen Frauen sind das Besondere an diesem Roman: Jede hat ihre Probleme, jede geht anders damit um, nicht jede ist sich ihrer Probleme überhaupt bewusst und es wird auch nicht jedes Problem am Ende des Romans gelöst, es gibt also kein kitschiges „Friede-Freude-Eierkuchen“-Happy End, aber dennoch einen sehr positiven Ausblick auf die Zukunft. Alles in allem ein sehr schöner Roman, der nicht nur die Herzen von Blues-Fans höher schlagen lässt, sondern auch die aller Rom-Liebhaber, denn die Ewige Stadt, insbesondere der Stadtteil Trastevere, wird hier sehr liebevoll und stimmungsvoll geschildert.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Signora Sommer tanzt den Blues" von Kirsten Wulf

Toller Unterhaltungsroman, leicht, aber nicht seicht.
Wedmavor 11 Tagen

Signora Sommer ist ein toller Unterhaltungsroman, leicht, aber nicht seicht, den ich sehr gern gelesen habe. Prima Unterhaltung für lange Sommerabende.

Hier passte alles: Die authentischen Figuren, das Setting, die Geschichte an sich, die immer wieder für eine Überraschung gut war, angenehme Sprache. Eintauchen und eine schöne Lesezeit haben. Wunderbar.

Die drei Frauen, die in einer Wohnung in einem alten Haus in Rom zusammenkommen, sind so unterschiedlich! Es macht Spaß zu schauen, wie sie miteinander auskommen. Jede hat ihr Päckchen zu tragen und sieht die Welt entsprechend. Das Geschehen wird mal aus der einen, mal aus der anderen, mal aus der dritten Perspektive geschildert. Dies ermöglicht dem Leser, die Situationen aus unterschiedlichen Perspektiven zu erleben. Und das macht Spaß, und bringt auch gelegentlich einen Schmunzler mit sich. Das Wesen jeder Frau ist liebevoll, detailreich, authentisch in Szene gesetzt worden. Auch die Nebenfiguren konnte man gut kennenlernen. Und auch sie sind alles andere als gewöhnlich. Gerade bei den Figuren kommt der sprichwörtliche Tiefgang zur Geltung. Viel Menschenkenntnis ist dabei.

Die Geschichte spielt auf 2 Zeitebenen, die abwechselnd erzählt werden. Beide Erzählstränge sind sehr lebendig geworden, sodass man das Geschehen hautnah erleben kann. Beide haben ihre Spannung und überraschende Wendungen. Insg. sind Frauen aus 4 Generationen und 3 Nationalitäten Teil dieser Geschichte.

Und last but not least ist dieser Roman ein gelungenes Plädoyer für den Blues. So viele schöne und treffende Sätze, so überzeugend wurde die Auswirkung von Blues auf die Frauen, besonders auf zwei, gezeigt!

Ich mochte das Buch kaum aus der Hand legen.

Fazit: Wer eine schöne Lektüre mit Sinn und Verstand, mit Herz und allem anderen noch dazu sucht, wird hier fündig. Ich habe tolle, erfüllte Lesestunden damit verlebt. Gern lese ich auch weitere Romane aus der Feder der Autorin Kirsten Wulf.

Kommentare: 3
12
Teilen

Rezension zu "Signora Sommer tanzt den Blues" von Kirsten Wulf

Signora Sommer muss bleiben
talishavor 20 Tagen

Ich kenne die Apulien-Krimis von Kirsten Wulf. Da es davon gerade keinen Nachschub gibt, war ich neugierig auf ihren neuen Roman, in der die Autorin einen ganz anderen Weg beschreitet.

Wem wollt auf diesem Weg begegnen? Wollt ihr die trauernde Laura, die in einem inneren Loch lebt, aber in einer grossen, schönen Wohnung mitten in Rom? Oder lieber Samy, die gerne aufräumt und putzt, aber nach einem strengen Stundenplan lebt und ihr ganzes Leben auf Instagram zeigt? Oder doch die bunte, wilde, singende, tanzende und oft einen über den Durst trinkenden Fra(ncesca)?

Ihr bekommt sie alle drei in "Signora Sommer tanzt den Blues". Und dies, obwohl Fra zu Beginn die einzige der drei Frauen ist, die tanzt. Als sie eines Nachts besoffen nach Hause kommt, irrt sie sich in der Türe. Nur um einige Minuten später wieder an der falschen Tür zu klingeln. Ein Wasserrohrbruch macht ihre Wohnung unbewohnbar, sie hofft auf Asyl bei Laura, die in der Etage oberhalb von Fra wohnt. Fra ist begeistert von deren Wohnung und möchte gar nicht mehr weg. Bald darauf sind sie zu dritt, denn Fra's Untermieterin, die amerikanische Studentin Samy braucht auch einen Schlafplatz.

Laura, in ihrer Trauer gefangen, lässt es widerwillig geschehen, muss sich erst wieder an Menschen gewöhnen. Seit vor fünf Monaten ihr Partner starb, verliess sie das Haus nur noch zu Arztterminen und dem sonntäglichen Mittagessen bei ihrer Fast-Schwiegermutter. Fra findet es an der Zeit, dass Laura wieder am Leben teilnimmt, zu leben beginnt und unternimmt so einiges, um Laura aus ihrem Loch hervor zu locken.

Die drei unterschiedlichen Frauen tun einander gut, denn alle hinterfragen den Lebensstil der jeweils anderen. Es wird so manches Mal explosiv, oft humorvoll und bleibt dennoch meistens melancholisch.

Diese Melancholie - die übrigens hervorragend zu Trastevere passt - überkommen auch die Leser, wenn sie im zweiten Erzählstrang die Geschichte der Vormieterinnen ab 1945 verfolgen. Auch damals wurde getanzt, heimlich.

Irgendwann am Ende finden die beiden italienischen Geschichten zusammen. Bis es soweit ist, leben die Leser als viertes WG-Mitglied mit unseren römischen Frauen zusammen, fühlen Lauras Schwere, spüren, dass Fra nicht so stark ist, wie sie immer tut, freuen und nerven sich gleichzeitig über Samys Erfolg, lernen den Blues tanzen und Rom von einer anderen Seite kennen.

Kirsten Wulf ist mit "Signora Sommer tanzt den Blues" eine eindrückliche Geschichte über Neuanfänge, Freundschaften und Vergangenheitsbewältigung gelungen. Die Story bezaubert auf eine spezielle Weise, gerade eben auch durch die hier nicht erwähnten männlichen Figuren und besonders durch Fra's Vermieterin, die dem Roman Würze geben.

Fazit: Una storia italiana - besser könnten sie die Italiener auch nicht schreiben. 

4.5 Punkte. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
867 Beiträge
Cover des Buches Sommer unseres Lebens

Wie behält man Freundinnen fürs Leben?

»Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen, und trotzdem zu uns halten.« – Marie von Ebner-Eschenbach

So geht es auch den drei Freundinnen aus "Sommer unseres Lebens": Miriam, Hanne und Claudia verbindet eine tiefe Freundschaft - und das, obwohl sie sich zuletzt vor einem Vierteljahrhundert gesehen haben. Alles begann mit einem Urlaub in Portugal - bei Sonne, Wein und Sandstrand. Als sie an diesen Urlaubsort zurück kehren, stehen sich drei erwachsene Frauen gegenüber, die nun feststellen, wie gut sie sich wirklich kennen - oder nur zu kennen glauben. 

Manche Freundschaften halten fürs Leben. Doch trifft das auch auf Miriam, Hanne und Claudia zu? Findet es heraus in unserer großen Freundinnen-Aktion! Zusammen mit KiWi verlosen wir 10 Freundinnen-Pakete! Gewinnt ein Exemplar von „Sommer unseres Lebens“ von Kirsten Wulf und zusätzlich ein liebevoll verpacktes Buch für eure beste Freundin!

Mehr zum Inhalt
Durch Zufall lernen sich Miriam, Hanne und Claudia im Sommer 1989 in Portugal kennen. Die drei 25-Jährigen freunden sich an und verbringen dort den Sommer ihres Lebens. Am Ende beschließen sie: Egal, was passiert – wenn wir 50 werden, treffen wir uns hier. Und plötzlich ist es so weit. Unfassbar. Aber wegen eines uralten Versprechens nach Portugal fahren? Sie haben nur noch wenig Kontakt und stecken alle drei tief im Alltag fest. Miriam hat Karriere in der Marktforschung gemacht und mit zwei Kindern, Mann und Au-pair einen bis auf die Minute getakteten Wochenplan, Hanne hat vier Kinder bekommen und ist alleinerziehend und Claudia führt ein Lokal am Elbstrand. Doch als Hanne sich meldet und auf das Wiedersehen drängt, brechen sie auf. Aber die Reise durch Portugal wird ganz anders als gedacht: Konfrontiert mit ihren Plänen und Träumen von damals, kommen lang gehütete Geheimnisse ans Licht – und am Ende stellt sich die Frage, ob der Sommer nicht ganz anders war, als sie alle dachten.

»Nach der Lektüre will man sofort seine Freundinnen anrufen und mit ihnen in den Urlaub nach Portugal fahren.« Monika Peetz, »Die Dienstagsfrauen«

Mehr zur Autorin
Kirsten Wulf, geboren 1963 in Hamburg, arbeitete als Journalistin in Mittel- und Südamerika, Portugal und Israel. Sie spricht fünf Sprachen, war zum Beispiel tätig für "Brigitte", "Merian" und "Zeit" und leitete auch ein Radiofeature für NDR und SWR. Seit 2003 lebt und schreibt sie in Italien, wo auch ihre Apulien-Krimis entstanden.

Gemeinsam mit KiWi verlosen wir 10-mal 2 Exemplare von "Sommer unseres Lebens" unter allen, die sich bis einschließlich 27.08. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button*  bewerben und folgende Frage beantworten:

Habt ihr eine Freundschaft, die euch euer ganzes Leben begleitet? Erzählt uns etwas von dieser einzigartigen Freundschaft! 


Wir verschicken an die glücklichen Gewinner der Buchverlosung nicht nur ein Exemplar von "Sommer unseres Lebens", sondern zwei Exemplare! Euer zweites, hübsch verpacktes Exemplar könnt ihr so direkt an eine besondere Person weiterverschenken! 

Ich wünsche euch viel Glück und ganz viel Lesespaß!
 

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden und Buchverlosungen! 
256 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Tanz der Tarantel

Hallo liebe Leseratten,

auf meinem Blog verlose ich insgesamt 10 Bücher, eines davon ist ein nagelneues Exemplar von "Tanz der Tarantel".
Es ist aber fast für jeden Geschmack etwas dabei: vom Kinderbuch über Erotik bis zum Krimi. :)

Der Hauptgewinner erhält seine fünf Lieblingsbücher, der zweite Gewinner die restlichen Bücher. Und hier könnt ihr teilnehmen:

http://blog.beastybabe.de/?p=616

Beachtet das Foto unten, auf dem alle Bücher zu sehen sind, die es zu gewinnen gibt!

Viel Spaß und vor allem VIEL GLÜCK!

4 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  angi_stumpfvor 6 Jahren

Zusätzliche Informationen

Kirsten Wulf wurde am 05. August 1963 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Kirsten Wulf im Netz:

Community-Statistik

in 256 Bibliotheken

auf 31 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks