Kirsten Wulf Aller Anfang ist Apulien

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(0)
(3)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Aller Anfang ist Apulien“ von Kirsten Wulf

Ein Neuanfang unter dem azurblauen Himmel Süditaliens ... Als sie an ihrem Geburtstag von ihrem Mann einen Gutschein für eine Beauty-Farm bekommt und durch Zufall erfährt, dass er sie betrügt, ist Elena erst mal weg: Sie packt ihre Koffer und ihren kleinen Sohn und fährt nach Süditalien, ins Land ihrer Kindheit. Im apulischen Lecce quartiert sie sich im Palazzo ihres Onkels Gigi ein. Dort lernt sie Michele kennen, einen jungen Maler aus Rom, der ebenfalls neu in der kleinen Stadt ist – und seiner Familiengeschichte auf der Spur. Auf einem nächtlichen Spaziergang machen die beiden eine Entdeckung, die das Leben in der kleinen Stadt auf den Kopf zu stellen droht – und die mehr mit ihnen zu tun hat, als sie ahnen. (4 CDs, Laufzeit: 5h)

Stöbern in Romane

Schlafende Sonne

Auf der Suche nach der Handlung völlig verloren.

miss_mesmerized

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

Literaturbetrieb in der Karibik

Aliknecht

Vintage

Etwas Gitarrengeschichte mit einem Krimi gemischt

leniks

Und es schmilzt

Wirklich bewegend und erschütternd

Lilith79

Drei Tage und ein Leben

Ein beklemmendes Buch, stellenweise schwer zu verdauen. Negativ: unerträglicher Protagonist.

Lovely_Lila

Zeit der Schwalben

Eine spannende und berührende Familiengeschichte

SarahV

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Holperig und gewollt

    Aller Anfang ist Apulien
    KaraBeta

    KaraBeta

    19. November 2013 um 17:48

    Der Roman kann sich nicht entscheiden, was er denn sein soll. Er eiert zwischen betrogene-Ehefrau-Neuanfang-Geschichte, Familiengeheimnis, Liebelei, famiglia in bella Italia und Sozialkritik, bis er sich bei Zwangsprostitution mit mafiösen Strukturen einpendelt. Die Geschichte ist unrund und wirkt gewollt, zu viele Themen werden angerissen, um gleich darauf "gelöst" zu werden. Es dauert ziemlich lange, bis ein roter Faden erkennbar wird. Die Figuren sind oberflächlich und lieblos gezeichnet und sind mir bis zum Schluss egal, ihre Handlungsweise und -motivation erschließt sich mir nicht. Kommen sie dann endlich einmal in eine Situation, die spannend werden könnte, erfolgt ein Schnitt, wir finden sie in sicherer Umgebung wieder und uns wird rückblickend erzählt, was passiert ist - schnarch. Als am Ende dann der lädierte aber durchaus noch lebendige Held auf einer Bahre abtransportiert wird, die gefühlte 87. Wiederholung des italienglischen "open spa-ze" vorkam (das nach dem fünften Mal bereits erheblich von seinem Charme verloren hatte) und schlussendlich auch noch der Frühling ausbrach, war der letzte Rest Wohlwollens dahin.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Aller Anfang ist Apulien, 4 Audio-CDs" von Kirsten Wulf

    Aller Anfang ist Apulien
    Katis-Buecherwelt

    Katis-Buecherwelt

    Hallo meine Lieben, 

    heute zum Muttertag startet auf meinem Blog eine Muttertags-Verlosung.
    Und dort könnt Ihr dieses Hörbuch gewinnen ... 

    Einsendeschluss ist der 15.05.2013 ... 


    Hier gehts zum Gewinnspiel .... KLICK 




    Viel Spaß und viel Glück

    Lg Kati 

    • 3
  • Aller Anfang ist Apulien - Süditalien in Aufruhr

    Aller Anfang ist Apulien
    Lese_gerne

    Lese_gerne

    16. May 2013 um 21:58

    Auf dem Cover ist eine typische, italienische Häuserfassade zu sehen. Ebenso eine typische, italienische Pflanze ziert das Cover: Die Bougainvillea. ***************************************************** Elena erfährt genau an ihren 40. Geburtstag, dass sie von ihrem Mann betrogen wird. Mit niemanden anderen als seiner Sekretärin, mit der er sich einige Tage auf Dienstreise begeben möchte. Ihr kommt die Idee mit ihrem fünfjährigen Sohn Ben zu ihren Onkel Gigi nach Apulien zu flüchten. Dort möchte sie sich ein neues Leben aufbauen. Gleichzeitig trifft der junge Michele in Lecce ein. Seine Mutter, die kürzlich an Krebs verstorben ist, hat ihm eine geheimnisvolle Postkarte hinterlassen. Als sie verfasst wurde, war Michele noch ein kleines Kind. Der Absender der Karte stammt aus Lecce. Und genau diese Person könnte ihm helfen, das Geheimnis seiner Mutter endlich zu lösen. Bei dieser Detektivarbeit stoßen Elena und Michele auf ein Geheimnis, das die Stadt Lecce in Aufruhr versetzt. ****************************************************** Das Buch ist eigentlich eine schöne Geschichte. Mich haben etwas die in kursiv, geschrieben italienischen Wörter gestört. Mit Sicherheit wollte die Autorin dadurch dem Buch ein italienisches Flair geben und jeder weiß, dass z. B. mit einem "telefonino" ein Handy gemeint ist, aber dadurch lässt sich meiner Meinung nach das Buch nicht so flüssig lesen. Auf manchen Seiten häufen sich diese Wörter doch sehr. Das ist wirklich Geschmackssache. Mir persönlich hat das nicht so gefallen. ******************************************************* "Aller Anfang in Apulien" ist Kristin Wulfs erster Roman. Sie ist geborene Hamburgerin, Journalistin und lebt seit 2003 in Italien

    Mehr
  • Rezension zu "Aller Anfang ist Apulien" [Audio CD] von Kirsten Wulf

    Aller Anfang ist Apulien
    ChaosQueen13

    ChaosQueen13

    26. March 2013 um 15:03

    Elena ist nicht glücklich so wie sich ihr Leben entwickelt hat, als sie erfährt, dass ihr Mann sie mit seiner Sekretärin betrügt, beendet Elena die Ehe. Sie packt ihre Sachen verlässt ihre Heimat und fährt mit ihrem kleinen Sohn nach Süditalien, zu ihrem Onkel Gigi der sie freudig empfängt. Bei ihrem Onkel trifft sie Michele, der eine geheimnisvolle Postkarte seiner verstorbenen Mutter fand und in Süditalien genau gesagt in Lecce nach der Lösung dieser rätselhaften Postkarte sucht. Michele erfährt unter anderen, dass sein Vater keine unbedeutende flüchtige Liebschaft gewesen ist, wie seine Mutter es ihm immer wieder erzählt hat. Michele will herausfinden, was dahinter steckt und dabei gerät er mit Elena in eine Kriminalgeschichte. Die Audio CD ist eine Mischung aus Liebes- und Kriminalgeschichte und wird ziemlich ruhig von Stefanie Stappenbeck gesprochen. Entspannung zum Anhören ...

    Mehr