Sommer unseres Lebens

von Kirsten Wulf 
3,8 Sterne bei87 Bewertungen
Sommer unseres Lebens
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (61):
JessSouls avatar

Ein wunderbar sommerlicher Roman über eine Gruppe von Freundinnen, die trotz vielen Widrigkeiten ihren Weg gehen. Macht Lust auf Meer :-)

Kritisch (6):
19angelika63s avatar

Bis ins zweite Drittel zäh und langatmig. Im letzten Drittel überschlagen sich dann die Ereignisse. Alles ziemlich konfus.

Alle 87 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sommer unseres Lebens"

'Nach der Lektüre will man sofort seine Freundinnen anrufen und mit ihnen in den Urlaub nach Portugal fahren.' Monika Peetz, 'Die Dienstagsfrauen'
Durch Zufall lernen sich Miriam, Hanne und Claudia im Sommer 1989 in Portugal kennen. Die drei 25-Jährigen freunden sich an und verbringen dort den Sommer ihres Lebens. Am Ende beschließen sie: Egal, was passiert – wenn wir 50 werden, treffen wir uns hier. Und plötzlich ist es so weit. Unfassbar. Aber wegen eines uralten Versprechens nach Portugal fahren? Sie haben nur noch wenig Kontakt und stecken alle drei tief im Alltag fest. Miriam hat Karriere in der Marktforschung gemacht und mit zwei Kindern, Mann und Au-pair einen bis auf die Minute getakteten Wochenplan, Hanne hat vier Kinder bekommen und ist alleinerziehend und Claudia führt ein Lokal am Elbstrand. Doch als Hanne sich meldet und auf das Wiedersehen drängt, brechen sie auf. Aber die Reise durch Portugal wird ganz anders als gedacht: Konfrontiert mit ihren Plänen und Träumen von damals, kommen lang gehütete Geheimnisse ans Licht – und am Ende stellt sich die Frage, ob der Sommer nicht ganz anders war, als sie alle dachten.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783462048896
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:Kiepenheuer & Witsch
Erscheinungsdatum:17.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne18
  • 4 Sterne43
  • 3 Sterne20
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Lil_Miss_Richards avatar
    Lil_Miss_Richardvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Lasst den Sommer in euer Herz!
    Lasst den Sommer in euer Herz!

    25 Jahre vergehen schnell und so steht der 50. Geburtstag vor der Tür. Die drei Freundinnen haben sich in unterschiedliche Richtungen entwickelt, wenig Kontakt gehabt und doch brechen sie auf zu dieser Reise, jede Freundin aus einem anderen Grund und doch alle mit dem selben Ziel: Einmal noch an den Sommer ihres Lebens erinnern.

    Es beginnt eine turbulente Reise mit Höhen und Tiefen, durch die Vergangenheit, die Gegenwart und vor allem in Richtung unbekannte Zukunft.Der Schreibstil ist flüssig, macht Spaß zu lesen und hat eine Leichtigkeit mit sich, die dieser ganze Roman ausstrahlt. Man will sofort auch dabei sein. Mit den drei Freundinnen mitfühlen, mitreden und auch mittrinken.


    Mit Miriam, Hanne und Claude hat die Autorin drei total unterschiedliche Charaktere geschaffen. Doch gerade das macht den Roman aus. Die Charaktere wirken wie aus dem Leben gegriffen, sind authentisch gezeichnet und einfach so herrlich realistisch, dass man das Gefühl hat wirklich dabei zu sein. Man taucht einfach ab und erlebt diese Reise der drei mit. Und genau das macht einen guten Roman für mich aus. Er führt oft alltägliche Themen aus, mit denen sich jede Frau schon einmal auseinander setzen musste, oder sich noch auseinander setzen wird. Und trotz auch ernsterer Themen, verliert die Geschichte für mich nicht an Optimismus.

    Ich empfehle diesen Roman nur zu gern weiter. Alle, die gern auch mal leichte Kosten lesen, kein Problem mit einem Überschuss an Frauen haben und auch realistische Alltagsprobleme erlesen wollen, sollten sich diese Buch zu Gemüte führen. Lasst den Sommer in euer Herz!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    harakiris avatar
    harakirivor 6 Monaten
    3 Frauen und ein Kangoo

    Sie verbrachten den Sommer ihres Lebens in Portugal und haben sich geschworen, dass sie sich in 25 Jahren wieder treffen. Doch das Wiedersehen ist eher ein Abklatsch denn ein Wiederauflebenlassen. Denn in 25 Jahren passiert viel – und jede der 3 Freundinnen hat in der Zwischenzeit so einiges erlebt.
    Die Dienstagsfrauen lassen grüßen – als 50er  Ich fand das Buch jetzt ganz nett zu lesen, mich hat aber gestört, dass die vielen Geheimnisse immer wieder mal Thema waren, dann aber recht spät aufgelöst wurden. Hier hätte ich mir einen Vorsprung für den Leser vor den 3 Frauen erhofft. Die Handlung wirkt etwas konstruiert mit den vielen Verlusten, aber das Ende versöhnt dann doch wieder, das hat mir super gefallen.
    Der Schreibstil ist einfach gehalten, aber sehr anschaulich. Die Charaktere fand ich etwas lieblos, hier hat mir die Tiefe gefehlt. Man liest so viel von ihnen, doch eigentlich nichts, das sie wirklich ausmacht.
    Fazit: Ein leichter Sommerroman für alle Freundinnen und die, die es noch werden wollen. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    M
    MAZERAKvor 7 Monaten
    Liebens- und Lesenswert!

    Mit “Sommer unseres Lebens” ist Kirsten Wulf ein sehr liebens- und lesenswerter Frauenroman gelungen! Sie erzählt die Geschichte dreier Frauen, die ihren 25. Geburtstag durch Zufall miteinander an der portugiesischen Atlantikküste feiern und sich schwören, ihren 50. Geburtstag dort ebenfalls gemeinsam zu feiern. Bis dahin trennen sich ihre Wege…
    Die Leserin/der Leser steigt wieder ein, als sich die drei, Hanne, Claude und Miriam, zu dem Treffen verabreden. Jede hat inzwischen ihre eigene Lebensgeschichte, ihren eigenen Lebensweg eingeschlagen. Mit zwiespältigen Gefühlen machen sie sich auf den Weg nach Portugal.
    Kirsten Wulf schreibt eine Geschichte, wie sie das Leben schreiben könnte. Man ist sofort mit dabei, versteht die Gefühle - auch die kleinen Streitigkeiten und erfährt nach und nach, was vor 25 Jahren vorgefallen war und wie es die Leben der Protagonistinnen beeinflusst hat. Als Leser nimmt man gerne Teil und wundert sich dann selber, wie “Kleinigkeiten”, Erlebnisse in jungen Jahren, unser ganzes Leben bestimmen können. Es ist spannend zu sehen, wie die drei damit klarkommen und: nach einem halben Leben neue Wege einschlagen…
    Ein sehr netter Roman, der von typischen Frauen erzählt, deren Erwartungen und Enttäuschungen, und dem Mut, einfach wieder anzupacken! Auf jeden Fall motivierend!


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Schildi_88s avatar
    Schildi_88vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Tolles Sommerbuch....mit vielen Geheimnissen, Freundschaften und Liebe
    Tolles Sommerbuch....mit vielen Geheimnissen, Freundschaften und Liebe

    Drei Frauen im Alter von fast 50 Jahren. Jede von ihnen steht mitten im Leben, ob mit Kindern, Mann oder Bar. Vor 25 Jahren haben sie ihren Geburtstag in Portugal gefeiert und geschworen zu ihrem 50 Geburtstag wieder zurück zu kommen. 
    Doch in den 25 Jahren haben sich die Frauen weiterentwickelt. Eigentlich wollten sich die Frauen wegen ihrem Geburtstag wieder treffen, doch schnell stellte sich heraus, dass dies nicht der einzige Grund war. Natürlich spielt auch ein Mann mit. Sein Name war Sabastiao, er vertrete nicht nur Claude den Kopf, sondern auch Hanne. Vielleicht war Sabastiao die große Liebe von Claude, die auch von ihm schwanger war. Doch nicht nur sie war schwanger von ihm, Hanne hat eine Tochter von ihm. Drei Frauen die einfach nicht unterschiedlicher sein konnten, treffen sich wieder und reisen durch ihre Vergangenheit. 
    Bereits das Cover erweckt ein sommerliches Gefühl. Drei Frauen am Strand mit der Sonne im Hintergrund. Wer denkt da nicht an seine beste Freundin und an das Meer. Einmal angefangen zu lesen, kann das Buch einfach nicht mehr weggelegt werden. Durch die verschiedenen Geheimnisse der Freundinnen, wird der Leser an das Buch gefesselt. Zwischen Abenteuer kommt auch der Romantiker auf seine kosten. Einfach ein Buch, welches bei keinem Urlaub in der Reisetasche fehlen kann. Kleiner Fehler ist mir auf Seite 86 aufgefallen, doppelte Verwendung von „war“. Ansonsten einfach ein Buch, welches ich nur empfehlen kann. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    W
    wasichgelesenhabevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Sommerbuch, bei dem Urlaubsstimmung aufkommt. Geschichte mit kleinen Schwächen.
    Nette Urlaubslektüre mit vorhersehbarer Story

    Hanne, Miriam und Claude lernen sich vor 25 Jahren auf dem Weg nach Portugal zufällig kennen und verbringen dort einen unvergesslichen Sommer. Die drei Freundinnen versprechen sich, egal was passiert, sich in 25 Jahren an gleicher Stelle wieder zu treffen und zu ihrem gemeinsamen 50. Geburtstag ein Revival zu feiern.

    Und obwohl sie nach dem gemeinsamen Urlaub über die Jahre so gut wie keinen Kontakt haben, machen sich die drei Frauen 25 Jahre später tatasächlich auf den Weg nach Portugal. Hanne ist inzwischen alleinerziehende Mutter von vier Kindern und Yogalehrerin, Miriam ist verheiratet, hat zwei Kinder und Karriere gemacht, während Claude als singende Wirtin die Bar ihrer Eltern in Hamburg weiter betreibt. Jede der Frauen hat andere Gründe für diese Reise und trägt ein Päckchen an Problemen und Krisen mit sich.

    Das Buch ließ sich locker und flüssig weg lesen und ist die perfekte Urlaubslektüre. Die Beschreibung von Land und Leuten in Portugal lassen den Leser eintauchen und Urlaubsstimmung aufkommen. Das war es aber auch schon...die Geschichte hält ansonsten wenig Überraschendes bereit, man ahnt schon nach wenigen Seiten was Hannes Geheimnis ist. Und die Auflösung dieser "Geheimnisse" und Probleme zieht sich und zieht sich. Seitenlang wird um "den heißen Brei" herum geschlichen. Das wirkt im Übrigen auch sehr unglaubwürdig, dass die Chemie zwischen den drei Frauen gleich wieder da zu sein scheint, aber dennoch jede ihr Geheimnis für sich bewahrt und mit den Freundinnen Verstecken spielt.

    Die Geschichte erinnert übrigens in Grundzügen an die Dienstagsfrauen, wer diese mochte, wird auch hier seinen Spaß haben.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Schildi_88s avatar
    Schildi_88vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolles Sommerbuch....mit vielen Geheimnissen, Freundschaften und Liebe
    Drei Freundinnen auf der Reise in ihre Vergangenheiten

    Drei Frauen im Alter von fast 50 Jahren. Jede von ihnen steht mitten im Leben, ob mit Kindern, Mann oder Bar. Vor 25 Jahren haben sie ihren Geburtstag in Portugal gefeiert und geschworen zu ihrem 50 Geburtstag wieder zurück zu kommen. 
    Doch in den 25 Jahren haben sich die Frauen weiterentwickelt. Eigentlich wollten sich die Frauen wegen ihrem Geburtstag wieder treffen, doch schnell stellte sich heraus, dass dies nicht der einzige Grund war. Natürlich spielt auch ein Mann mit. Sein Name war Sabastiao, er vertrete nicht nur Claude den Kopf, sondern auch Hanne. Vielleicht war Sabastiao die große Liebe von Claude, die auch von ihm schwanger war. Doch nicht nur sie war schwanger von ihm, Hanne hat eine Tochter von ihm. Drei Frauen die einfach nicht unterschiedlicher sein konnten, treffen sich wieder und reisen durch ihre Vergangenheit. 
    Bereits das Cover erweckt ein sommerliches Gefühl. Drei Frauen am Strand mit der Sonne im Hintergrund. Wer denkt da nicht an seine beste Freundin und an das Meer. Einmal angefangen zu lesen, kann das Buch einfach nicht mehr weggelegt werden. Durch die verschiedenen Geheimnisse der Freundinnen, wird der Leser an das Buch gefesselt. Zwischen Abenteuer kommt auch der Romantiker auf seine kosten. Einfach ein Buch, welches bei keinem Urlaub in der Reisetasche fehlen kann. Kleiner Fehler ist mir auf Seite 86 aufgefallen, doppelte Verwendung von „war“. Ansonsten einfach ein Buch, welches ich nur empfehlen kann. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    TochterAlices avatar
    TochterAlicevor einem Jahr
    Zurück ins Damals

              Nämlich in die Zeit vor 25 Jahren, also genau ihr halbes Leben (die Damen sind/werden nämlich alle 50) zurück wollen Miriam, Hanne und Claude, die sich an einem entscheidenden Punkt ihres Lebens kennenlernten und gleich gemeinsam in Portugal landeten.

    Dort soll nun anlässlich des 50jährigen Geburtstags (alle 3 feiern diesen im August 2014) ein Revival begangen werden, das vor allem von Hanne, geschiedene Mutter von vier Kindern und alles andere als auf der Sonnenseite des Lebens stehend, entschieden vorangetrieben wird.

    Wie es wohl sein wird nach 25 Jahren? Die "Mädels" haben sich zwischenzeitlich nicht bzw. nur kurz gesehen und leben vollkommen unterschiedliche Leben. Dennoch möchte ich - kurz und mehr oder weniger kryptisch - vorgreifen und vorausschicken, dass es bittersüß wird für sie alle. Und mit dem Treffen sind eine Menge Selbsterkenntnisse und Änderungen verbunden. Mehr oder weniger - bei jeder von ihnen.

    Wobei die Reise auch für diejenigen Leserinnen (Männer wird das Buch eher weniger interessieren) etwas ist, die gern lustige und abenteuerliche Reiseerlebnisse lesen, diese werden nämlich nicht ausgespart- im Gegenteil!

    Ein unterhaltsames Buch, das mich vor allem durch die Nähe zu den Frauen ansprach: Auch ich bin im August 2014 50 geworden. Aber ich ticke ganz anders als jede von ihnen und konnte mich daher nur bedingt solidarisieren. Ist ja auch nicht nötig, aber viele Handlungen, Taten, Erkenntnisse kamen mir merkwürdig, ja abwegig vor. Irgendwie kein bisschen logisch. Ein Buch, mit dem ich mich nur bedingt wohlfühlte, das aber durchaus eine unterhaltsame Lektüre sein kann, nicht nur auf Reisen!
           

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    borgis avatar
    borgivor einem Jahr
    Ein halbes Jahrhundert

    Ich bin fast genau im Alter der drei Frauen und könnte mir nicht vorstellen, mit Freundinnen von damals einen gemeinsamen Urlaub zu verbringen. als besonders bei den dreien finde ich, dass sie gar keine alten Jugendfreundinnen waren, sondern damals zufällig in Portugal aufeinandertrafen und einen schönen gemeinsamen Sommer verbracht haben. Sie wurden in diesem Sommer fast zeitgleich 25 Jahre alt und es gab dieses Versprechen, den 50. wieder gemeinsam in Portugal zu feiern.

    Mich hat verwundert, dass es tatsächlich klappt, dass alle drei Frauen zu dem versprochenen Revival-Urlaub nach Portugal reisen. Ausflüchte und Argumente, warum das grade nicht so gut passt, gibt es ja reichlich.

    Und so erleben wir viel Chaos und sonderbare Situationen mit Miriam, Hanne und Claude. Zum einen gibt es beim Miteinander der drei doch viel Vertrautes, es zeigt sich aber auch, dass sie in völlig verschiedenen Welten leben. Roadmovie-ähnlich gibt es viel Trubel, aufwühlende Erlebnisse und Emotionen ebenso wie wunderschöne Eindrücke des sonnigen Portugals.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Mia80s avatar
    Mia80vor einem Jahr
    Weniger seicht als erwartet

    Genau 25 Jahre ist es her, dass Hanne, Miriam und Claude sich zufällig kennen lernten und einen unvergesslichen Sommer in Portugal verbrachten. Damals gaben sie sich das Versprechen, diese Reise in genau 25 Jahren zu wiederholen.

    Nach einigem Zögern machen sich die mittlerweile 50-jährigen Damen tatsächlich auf den Weg nach Portugal.

    Was folgt ist eine Situation zwischen Fremdheit und Vertrautheit. Ein halbes Leben ohne Kontakt ist eine lange Zeit, die jeder auf eine andere Art verbracht hat. Dennoch sind Claude, Hanne und Miriam im Grunde ihres Herzens die selben wie früher und so dauert es nicht lange, bis die Freundschaft von damals wieder auflebt.

    Allein vom Klappentext und Cover des Buches hatte ich nicht allzu hohe Erwartungen an „Sommer unseres Lebens“ und habe eine seichte Strandlektüre erwartet. Deswegen war ich positiv überrascht, dass das Buch doch ein wenig mehr Tiefgang bieten konnte. Geplatzte Träume, Existenzangst und gescheiterte Beziehungen sind nur einige Themen, mit denen sich die drei Frauen konfrontiert sehen.

    Dazu kam noch eine große Mischung an Pleiten, Pech und Pannen in Form von defekten Handys, gestohlenen Kreditkarten und einem kaputten Auto. In der Häufung ist es zwar nicht wirklich wahrscheinlich, trägt aber dazu bei, das Chaos komplett zu machen sowie mehr als einen Wutausbruch zu provozieren.

    Dieser Trip ist für die Freundinnen nicht nur eine Reise in die Vergangenheit sondern auch eine Reise zu sich selbst, an deren Ende jeder mit neuen Erkenntnissen zurück kommt.

    Bis auf eine Länge im vorderen Drittel des Romans lies sich „Sommer unseres Lebens“ sehr kurzweilig lesen. Land und Leute sind sehr gut beschrieben, wodurch die Handlung lebendig wurde.

    Könnte ich halbe Sterne vergeben, würde ich das Buch mit 3,5 Sternen bewerten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    V
    Venicevor einem Jahr
    Bem-Vindas a Portugal

    Vor 25 Jahren treffen 3 junge Frauen in Portugal aufeinander. Die strebsame Miriam die die für ihr Studium über die Rechte der Frauen im ländlichen Portugal schreiben will. Hanne die einfach Abstand von zu Hause sucht da ihr Freund für sein Studium lernen muss und Claude, die mit ihrer Gitarre ein bisschen als Hippie durch die Welt reist.

    Gemeinsam verbringen sie einen wunderschönen Sommer am Meer und beschließen sich in 25 Jahren zu ihrem 50 Geburtstag wieder in Portugal zu treffen. Jetzt ist es soweit. Die 3 Frauen sind 50 geworden. Miriam inzwischen erfolgreich im Marketing, Claude die ein gutgehendes Strandlokal in Hamburg führt und Hanne als Yogalehrerin und alleinerziehende Mutter.

    In Lissabon treffen sie nach 25 Jahren wieder aufeinander und bald beginnt die Fassade zu bröckeln. Miriam, als Managerin immer mit Smartphone und Tablet befürchtet schwer krank zu sein. Eine Welle reißt die Handtasche mitsamt der Elektronik fort und die Geräte sind unbrauchbar. Erst langsam kann sie sich locker machen. Claude muss einsehen das ihr einst gutlaufendes Strandlokal nicht mehr das ist, ist kurz vor dem Bankrott und hat sich mit ihrem letzten Ersparten mit ihrem alten Auto auf die Reise gemacht um dem Zugriff der deutschen Gerichtsvollzieher zu entkommen. Hanne ist der ruhende Pol und birgt doch ein Geheimnis.

    Es ist ein locker leichter Urlaubsroman und doch mit nachdenklichem Hintergrund. Der Schreibstil ist lebendig, man kann sich gut mit den Personen identifizieren und erlebt nette Beschreibungen von einem Urlaub in Portugal und den Problemen der drei in der Midlife Crisis.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    diewortklauberins avatar

    Wie behält man Freundinnen fürs Leben?

    »Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen, und trotzdem zu uns halten.« – Marie von Ebner-Eschenbach

    So geht es auch den drei Freundinnen aus "Sommer unseres Lebens": Miriam, Hanne und Claudia verbindet eine tiefe Freundschaft - und das, obwohl sie sich zuletzt vor einem Vierteljahrhundert gesehen haben. Alles begann mit einem Urlaub in Portugal - bei Sonne, Wein und Sandstrand. Als sie an diesen Urlaubsort zurück kehren, stehen sich drei erwachsene Frauen gegenüber, die nun feststellen, wie gut sie sich wirklich kennen - oder nur zu kennen glauben. 

    Manche Freundschaften halten fürs Leben. Doch trifft das auch auf Miriam, Hanne und Claudia zu? Findet es heraus in unserer großen Freundinnen-Aktion! Zusammen mit KiWi verlosen wir 10 Freundinnen-Pakete! Gewinnt ein Exemplar von „Sommer unseres Lebens“ von Kirsten Wulf und zusätzlich ein liebevoll verpacktes Buch für eure beste Freundin!

    Mehr zum Inhalt
    Durch Zufall lernen sich Miriam, Hanne und Claudia im Sommer 1989 in Portugal kennen. Die drei 25-Jährigen freunden sich an und verbringen dort den Sommer ihres Lebens. Am Ende beschließen sie: Egal, was passiert – wenn wir 50 werden, treffen wir uns hier. Und plötzlich ist es so weit. Unfassbar. Aber wegen eines uralten Versprechens nach Portugal fahren? Sie haben nur noch wenig Kontakt und stecken alle drei tief im Alltag fest. Miriam hat Karriere in der Marktforschung gemacht und mit zwei Kindern, Mann und Au-pair einen bis auf die Minute getakteten Wochenplan, Hanne hat vier Kinder bekommen und ist alleinerziehend und Claudia führt ein Lokal am Elbstrand. Doch als Hanne sich meldet und auf das Wiedersehen drängt, brechen sie auf. Aber die Reise durch Portugal wird ganz anders als gedacht: Konfrontiert mit ihren Plänen und Träumen von damals, kommen lang gehütete Geheimnisse ans Licht – und am Ende stellt sich die Frage, ob der Sommer nicht ganz anders war, als sie alle dachten.

    »Nach der Lektüre will man sofort seine Freundinnen anrufen und mit ihnen in den Urlaub nach Portugal fahren.« Monika Peetz, »Die Dienstagsfrauen«

    Mehr zur Autorin
    Kirsten Wulf, geboren 1963 in Hamburg, arbeitete als Journalistin in Mittel- und Südamerika, Portugal und Israel. Sie spricht fünf Sprachen, war zum Beispiel tätig für "Brigitte", "Merian" und "Zeit" und leitete auch ein Radiofeature für NDR und SWR. Seit 2003 lebt und schreibt sie in Italien, wo auch ihre Apulien-Krimis entstanden.

    Gemeinsam mit KiWi verlosen wir 10-mal 2 Exemplare von "Sommer unseres Lebens" unter allen, die sich bis einschließlich 27.08. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button*  bewerben und folgende Frage beantworten:

    Habt ihr eine Freundschaft, die euch euer ganzes Leben begleitet? Erzählt uns etwas von dieser einzigartigen Freundschaft! 


    Wir verschicken an die glücklichen Gewinner der Buchverlosung nicht nur ein Exemplar von "Sommer unseres Lebens", sondern zwei Exemplare! Euer zweites, hübsch verpacktes Exemplar könnt ihr so direkt an eine besondere Person weiterverschenken! 

    Ich wünsche euch viel Glück und ganz viel Lesespaß!
     

    Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden und Buchverlosungen! 
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks