Kirsten Wulf Sommer unseres Lebens

(68)

Lovelybooks Bewertung

  • 46 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 64 Rezensionen
(15)
(35)
(13)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sommer unseres Lebens“ von Kirsten Wulf

'Nach der Lektüre will man sofort seine Freundinnen anrufen und mit ihnen in den Urlaub nach Portugal fahren.' Monika Peetz, 'Die Dienstagsfrauen' Durch Zufall lernen sich Miriam, Hanne und Claudia im Sommer 1989 in Portugal kennen. Die drei 25-Jährigen freunden sich an und verbringen dort den Sommer ihres Lebens. Am Ende beschließen sie: Egal, was passiert – wenn wir 50 werden, treffen wir uns hier. Und plötzlich ist es so weit. Unfassbar. Aber wegen eines uralten Versprechens nach Portugal fahren? Sie haben nur noch wenig Kontakt und stecken alle drei tief im Alltag fest. Miriam hat Karriere in der Marktforschung gemacht und mit zwei Kindern, Mann und Au-pair einen bis auf die Minute getakteten Wochenplan, Hanne hat vier Kinder bekommen und ist alleinerziehend und Claudia führt ein Lokal am Elbstrand. Doch als Hanne sich meldet und auf das Wiedersehen drängt, brechen sie auf. Aber die Reise durch Portugal wird ganz anders als gedacht: Konfrontiert mit ihren Plänen und Träumen von damals, kommen lang gehütete Geheimnisse ans Licht – und am Ende stellt sich die Frage, ob der Sommer nicht ganz anders war, als sie alle dachten.

tolle Sommerlektüre

— hexenaugen

Ein Versprechen, das zu halten gilt, und doch aus so unterschiedlichen Gründen, es wirklich zu wagen.

— AlexandraSchwarting

Tolle Geschichte über eine Freundschaft und wie sie sich über die Jahre verändert.

— Gwenfly

Ein toller Sommerroman über die Freundschaft von drei ganz unterschiedlichen Frauen. Das Fernweh nach Portugal wird geweckt

— Gelinde

drei Frauen, die in der Erinnerung an einen lange vergangenen Sommer die Wahrheit suchen

— sophia60

Bis ins zweite Drittel zäh und langatmig. Im letzten Drittel überschlagen sich dann die Ereignisse. Alles ziemlich konfus.

— 19angelika63

Ein schönes Buch mit sehr vielen witzigen Passagen, genervten Freundinnen und Freundschaften fürs Leben.

— misery3103

Netter Frauenroman

— silvia1981

Schöne Sommerlektüre

— MissB_

Ein Sommer in Portugal

— buchernarr

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

Mehr Frauenpower hätte diesem Buch gut getan. Cora war die bei weitem interessantes Figur in diesem Roman und hätte mehr Seiten verdient.

Flamingo

Der Junge auf dem Berg

Ein wunderbares, ergreifendes Buch, das ein sehr wichtiges Thema unserer Geschichte anspricht.

.Steffi.

Die Lichter von Paris

Für alle, die Jojo Moyes Romane verschlungen haben

Sunnywonderbookland

Underground Railroad

Für einen Historischen Roman hat es definitiv ne Portion Fiktion zuviel. Aber es ist trotz seiner düsteren Stimmung unglaublich ergreifend.

callunaful

Was man von hier aus sehen kann

Einfach nur Wow. Definitiv ein Highlight aus diesem Lesejahr. ;-)

Lucretia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • tolle Sommerlektüre

    Sommer unseres Lebens

    hexenaugen

    10. October 2017 um 18:21

    Drei junge Frauen treffen sich zufällig bei einem Urlaub in Portugal und erleben den Sommer ihres Lebens. Sie versprechen sich, ihren 50. Geburtstag zusammen an eben dieser Stelle zu feiern. Jede der drei ist die letzten 25 Jahre ihren ganz eigenen Weg gegangen und jede hat Höhen und Tiefen erlebt.Was dann alles wirklich geschieht, wieviele Irrungen und Wirrungen die drei überstehen müssen und wie viele verborgene Geheimnisse es preiszugeben gibt, ist wirklich amüsant und spannend erzählt.Der Schreibstil ist locker und flüssig aber niemals klassisch schmalzig wie das so oft bei Frauen Romanen der Fall ist.Die Autorin trifft dabei genau den richtigen Ton, eine ideale Urlaubslektüre!

    Mehr
  • Eine Reisezeit so aufregend wie das Leben

    Sommer unseres Lebens

    AlexandraSchwarting

    01. October 2017 um 17:55

    Sommer unseres Lebens:Wenn man heute eine Einheit ist, erscheint alles erreichbar, alles logisch. Aber wenn man nach 25 Jahren dann wieder aufeinander trifft, ist man dann noch immer das, was man einst glaubte zu sein? Die Idee, sich nach dieser langen Zeit endlich wieder zusehen, egal, was man eigentlich erledigen oder zu erleben hat, imponiert mich. Drei verschiedene Welten treffen aufeinander und doch ist es doch so, dass sie für eine gewisse Zeit in der gleichen gelebt hatten, oder nicht? Ein angenehmer Schreibstil, der dennoch die Aufmerksamkeit des Lesers reizt. Durch die Perspektivwechsel um die einzelnen Charaktere gab es immer wieder etwas Neues zu entdecken. Die Figuren sind klar ausgearbeitet, lebendig vorstellbar und jede der drei Frauen ist auf ihre eigene Art sympathisch. Kirsten Wulf nimmt einen wirklich mit auf eine Reise, so dass man sich oft in Gedanken in Portugal wiederfindet. Für mich persönlich ist dies eines der wichtigsten Aspekte, neben den Charakteren. Durch die unterschiedlichen Zeitsprünge lichten sich Fragen, die man sich zu Anfang stellt.Mein Fazit: Dieser Roman ist spannend zu lesen, unterhält einen wunderbar durch die verschiedenen Figuren und regt einen selbst doch oft zum Nachdenken an. Wer endlich mal wieder einen Sommerurlaub benötigt, ist hier auf jeden Fall richtig, denn man findet sich in den schönsten Orten Portugals wieder. Und wenn man mit dem Auto dorthin fährt. Daher von mir eine Lese- und Kaufempfehlung. Vielen Dank für die ausgerichtete Leserunde. 

    Mehr
  • Vergnügen für einen Sommer

    Sommer unseres Lebens

    Mrs_Miep

    29. September 2017 um 09:22

    Drei Freundinnen aus alten Zeiten lassen Erinnerungen ihrer Jugend wieder aufleben. Jede ist 25 Jahre lang ihre eigenen Wege gegangen und so beginnt auch die Reise in ihre Vergangenheit. Jede hat ihr eigenes Päckchen zu tragen und nutzt die Reise für ihre eigenen Zwecke. Im Vordergrund steht nicht die besondere Frauenfreundschaft, sondern die eigenen Interessen. Damit wird der Roman nicht zur typischen Frauenliteratur in der man sich nach Jahren wiedervereinigt und alles gleich ist wie vor 25 Jahren. Das alles ist locker verpackt und lässt sich schnell und einfach lesen. Die Beschreibungen von Portugal erzeugen zu dem Urlaubsflair und Fernweh. Dadurch wird aus dem Roman eine hervorragende Urlaubslektüre.

    Mehr
  • Eine Freundschaft mit all ihren Facetten

    Sommer unseres Lebens

    Gwenfly

    25. September 2017 um 16:09

    Miriam, Hanne und Claude werden 50, ein Alter in dem man die Jugend hinter sich gelassen hat und Freundschaften sich verändert haben. Als die drei sich mit 25 in Portugal kennen lernten, haben sie sich gegenseitig versprochen mit 50 noch einmal in den Sommer ihres Lebens zurück zu reisen, nichtsahnend dass sie sich bis dahin aus den Augen verloren haben.Nach kurzer Suche haben sich die drei wieder gefunden und machen sich auf den Weg nach Portugal, obwohl sich ihre Leben in verschiedene Richtungen entwickelt haben.Meine Meinung:Mir hat das Buch wahnsinnig gut gefallen! Die drei Frauen sind alle auf ihre Art toll und ich könnte mir vorstellen, dass sich die Geschichte (fast) genauso zugetragen hat. Natürlich waren manchmal Stellen dabei, die etwas überzogen waren. Aber alles in allem ist es eine Runde Geschichte und man kann in sie eintauchen und loslassen - für Veränderung ist es doch nie zu spät! Außerdem hat mir das Buch große Lust auf Portugal gemacht :)

    Mehr
  • Wild und gefährlich

    Sommer unseres Lebens

    eskimo81

    16. September 2017 um 13:52

    Auf einer Reise nach Portugal lernen sich Miriam, Hanne und Claude kennen. Ein wilder Sommer mit 25 Jahren und am Schluss schwören sie sich. Egal was kommt, zum 50. Geburtstag sind wir wieder hier... Und plötzlich ist es soweit, Karriere, Männer, Jobs, Kinder - halten sie ihr Versprechen ein?Kirsten Wulf zeigt, was eine gute Freundschaft ausmacht. Was sie aushalten kann und schlussendlich zählt doch nur eins - durch Dick und Dünn zu jeder Zeit. Mit 50 Jahren zu merken, dass alles Schall und Rauch war, dass man eigentlich einen anderen Weg einschlagen wollte als man gedacht hat...Zwischendurch wurde es ein bisschen viel mit den ganzen Namen und den Wechseln, aber schlussendlich war es ein sehr berührendes und gut geschriebenes Buch. Fazit: Ein gemütliches Buch über Freundschaft und Leben. Was wollen wir eigentlich wirklich? Sind wir da, wo wir sein wollen oder haben wir uns in ein Schema drücken lassen? Ideal zum nachdenken, über sich, sein eigenes Leben und sich wieder bewusst werden, wer ist meine Beste Freundin... Auch wenn es ein Roman ist, es schadet nicht, dass ein solcher zum Nachdenken anregt. 

    Mehr
  • Hat mir leider nicht gefallen

    Sommer unseres Lebens

    rinochka

    15. September 2017 um 19:31

    Nachdem Hanne, Miriam und Claude einen tollen Sommer in Portugal verbracht haben, geben sie sich ein Versprechen: in 25 Jahren möchten sie sich wieder in Portugal treffen und ihre 50-jährige Jubiläen feiern. Nun ist es soweit, doch die drei sind sehr verschieden und jede von ihnen hat eigene Probleme. Am Anfang war ich von dem Buch begeistert: mir hat der Schreibstil der Autorin zugesagt, ich fand die Idee toll und war sehr gespannt auf die Reise der drei sehr unterschiedlichen Frauen. Doch ab Mitte hat das Buch mich verloren: es war keine Spannung mehr vorhanden und ich konnte die Handlungen der Protagonistinnen (mit Ausnahme von Miriam) nicht mehr nachvollziehen (wären sie 20, wären ihre Handlungen verständlicher gewesen, doch mit 50 sollte man reifer und durchdachter agieren). Die einzige, die mir am Ende sympathisch geblieben ist, war Miriam. Leider bin ich von dem Buch enttäuscht und vergebe deswegen nur 2 Sterne. 

    Mehr
  • Sommer unseres Lebens

    Sommer unseres Lebens

    Gelinde

    11. September 2017 um 12:11

    Sommer unseres Lebens, von Kirsten WulfCover:Es vermittelt eine unbeschwerte Zeit und macht deshalb neugierig.Inhalt:Mit 25 Jahren, lernen sich Miriam, Hanne und Claude durch Zufall kennen und Reisen gemeinsam nach Portugal. Dort erleben sie einen wilden und ausgelassenen Sommer.Sie versprechen sich: egal was passiert - zu ihrem 50. Geburtstag treffen sie sich wieder in Portugal, an ihrem Strand am Meer.Sie verlieren sich mehr oder weniger aus den Augen und plötzlich ist er da – der 50er.Nach etlichem Sträuben und inneren Kämpfen, machen sich die drei so unterschiedlichen Frauen auf den Weg.Miriam die Karrierefrau, Hanne die alleinerziehende Yogalehrerin von vier Kindern, Claude die Single und singende Wirtin.Werden sie an alte Zeiten anknüpfen können.Meine Meinung:Wie nicht anders zu erwarten haben sich die drei Frauen in unterschiedliche Richtungen entwickelt, und außerdem hat jede ihr eigenes Geheimnis und ihre eigenen Gespenster vor denen sie flieht oder denen sie hinterherhecheln.Dadurch gibt es viele Spannungen und wie in einer Achterbahn Auf und Abs.Die Autorin versteh es uns in die Geschichte mit hineinzuziehen und einmal befinden wir uns 25 zurückversetzt in einer wilden Zeit und dann wieder im Hier und Jetzt mit all seinen Problemen.Es werden Fragen über das Leben allgemein und speziell ab 50 in den Raum gestellt und regen zum nachdenken an. Am Schluss gibt es überraschende Wendungen. Einen besonders tollen Hintergrund bietet der Handlungsort Portugal, hier merkt man, dass die Autorin hierzu einen besonderen Bezug hat.PS: Ich kenne von der Autorin das Buch „Aller Anfang ist Apulien“, das mir auch außergewöhnlich gut gefallen hat.Autorin:Kirsten Wulf, geb. 1963, in Hamburg, arbeitete als Journalistin. Seit 2003 lebt und arbeitet sie in Italien.Mein Fazit:Ein toller Sommerroman über die Freundschaft von drei ganz unterschiedlichen Frauen.Das Fernweh nach Portugal wird geweckt und eigentlich möchte man sofort die Koffer packen.

    Mehr
  • spannender Frauenroman

    Sommer unseres Lebens

    sophia60

    08. September 2017 um 15:18

    Der Frauenroman von Kirsten Wulf "Sommer unseres Lebens" hat mir ausgesprochen gut gefallen. Er erfüllt alle Erwartungen, die ich hatte: unterhaltsam und flott geschrieben, humorvolle und freche Dialoge, eine tolle Story mit viel Abwechslung und Spannung und vielen unvorhersehbaren Wendungen, glaubwürdige Charakterbeschreibungen und als I-Tüpfelchen auch noch die stimmungsvolle und realistische Beschreibung von Portugals Stränden, Landschaften und Städten. Unterschiedliche Lebensentwürfe und -Wege der drei Frauen werden vorgestellt, ihre teils bitteren Lebenserfahrungen und Geheimnisse kommen zur Sprache, als Leserin leidet und freut man sich mit den Protagonistinnen. Ich kann das Buch sehr empfehlen, aber beachten Sie: Sie werden es bis zum Ende nicht mehr aus der Hand legen können!

    Mehr
  • Freundinnen-Aktion zu "Sommer unseres Lebens" von Kirsten Wulf

    Sommer unseres Lebens

    diewortklauberin

    Wie behält man Freundinnen fürs Leben? »Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen, und trotzdem zu uns halten.« – Marie von Ebner-EschenbachSo geht es auch den drei Freundinnen aus "Sommer unseres Lebens": Miriam, Hanne und Claudia verbindet eine tiefe Freundschaft - und das, obwohl sie sich zuletzt vor einem Vierteljahrhundert gesehen haben. Alles begann mit einem Urlaub in Portugal - bei Sonne, Wein und Sandstrand. Als sie an diesen Urlaubsort zurück kehren, stehen sich drei erwachsene Frauen gegenüber, die nun feststellen, wie gut sie sich wirklich kennen - oder nur zu kennen glauben. Manche Freundschaften halten fürs Leben. Doch trifft das auch auf Miriam, Hanne und Claudia zu? Findet es heraus in unserer großen Freundinnen-Aktion! Zusammen mit KiWi verlosen wir 10 Freundinnen-Pakete! Gewinnt ein Exemplar von „Sommer unseres Lebens“ von Kirsten Wulf und zusätzlich ein liebevoll verpacktes Buch für eure beste Freundin!Mehr zum InhaltDurch Zufall lernen sich Miriam, Hanne und Claudia im Sommer 1989 in Portugal kennen. Die drei 25-Jährigen freunden sich an und verbringen dort den Sommer ihres Lebens. Am Ende beschließen sie: Egal, was passiert – wenn wir 50 werden, treffen wir uns hier. Und plötzlich ist es so weit. Unfassbar. Aber wegen eines uralten Versprechens nach Portugal fahren? Sie haben nur noch wenig Kontakt und stecken alle drei tief im Alltag fest. Miriam hat Karriere in der Marktforschung gemacht und mit zwei Kindern, Mann und Au-pair einen bis auf die Minute getakteten Wochenplan, Hanne hat vier Kinder bekommen und ist alleinerziehend und Claudia führt ein Lokal am Elbstrand. Doch als Hanne sich meldet und auf das Wiedersehen drängt, brechen sie auf. Aber die Reise durch Portugal wird ganz anders als gedacht: Konfrontiert mit ihren Plänen und Träumen von damals, kommen lang gehütete Geheimnisse ans Licht – und am Ende stellt sich die Frage, ob der Sommer nicht ganz anders war, als sie alle dachten.»Nach der Lektüre will man sofort seine Freundinnen anrufen und mit ihnen in den Urlaub nach Portugal fahren.« Monika Peetz, »Die Dienstagsfrauen«Mehr zur AutorinKirsten Wulf, geboren 1963 in Hamburg, arbeitete als Journalistin in Mittel- und Südamerika, Portugal und Israel. Sie spricht fünf Sprachen, war zum Beispiel tätig für "Brigitte", "Merian" und "Zeit" und leitete auch ein Radiofeature für NDR und SWR. Seit 2003 lebt und schreibt sie in Italien, wo auch ihre Apulien-Krimis entstanden.Gemeinsam mit KiWi verlosen wir 10-mal 2 Exemplare von "Sommer unseres Lebens" unter allen, die sich bis einschließlich 27.08. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button*  bewerben und folgende Frage beantworten: Habt ihr eine Freundschaft, die euch euer ganzes Leben begleitet? Erzählt uns etwas von dieser einzigartigen Freundschaft!  Wir verschicken an die glücklichen Gewinner der Buchverlosung nicht nur ein Exemplar von "Sommer unseres Lebens", sondern zwei Exemplare! Euer zweites, hübsch verpacktes Exemplar könnt ihr so direkt an eine besondere Person weiterverschenken! Ich wünsche euch viel Glück und ganz viel Lesespaß! * Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden und Buchverlosungen! 

    Mehr
    • 255
  • Ein Versprechen

    Sommer unseres Lebens

    misery3103

    29. August 2017 um 14:44

    Vor 25 Jahren lernen sich Hanne, Miriam und Claude auf einer Portugal-Reise kennen. Nach einer tollen Zeit versprechen sie sich, sich in 25 weiteren Jahren hier wiederzutreffen, um zu sehen, was aus ihren Leben geworden ist. Doch heute, zwischen Kindern, Männern und Jobs, nachdem sie 25 Jahre keinen Kontakt mehr hatten, wollen die Karrierefrau, die alleinerziehende Yogalehrerin und die singende Wirtin zuerst absagen, bevor sie sich schließlich doch treffen. Und nicht nur die Erinnerung an vergangene Abenteuer kommen ans Tageslicht, sondern auch gut gehütete Geheimnisse.Die drei Frauen in den ersten Kapiteln kennenzulernen hat mir sehr viel Spaß gemacht. Jede von ihnen mit ihren eigenen kleinen Alltagsproblemen, die sie mehr oder weniger schnell hinter sich lassen können. Die Reise nach Portugal und das Wiedersehen machte direkt Lust auf eine Reise, da das Land so schön beschrieben ist. Die Probleme und die Geheimnisse der drei waren gut aufgebaut und es war spannend, ihre Entwicklung mitzulesen … über Liebschaften von einst, unvergessene Abende am Strand und den Ärger mit den Lieben daheim, all das verfolgte ich gerne.Der Schreibstil ist locker und leicht und das Buch liest sich wie ein schön geschriebener Urlaubsreport. Die Frauen handeln nachvollziehbar und ich erkannte mich in vielen Eigenschaften der drei wieder. Gerne habe ich Miriam, Claude und Hanne auf ihrer Reise begleitet und verfolgt, wie sie nach all den Jahren wieder zusammenfinden und ihre Freundschaft erneuern.Ein schönes Buch mit sehr vielen witzigen Passagen, genervten Freundinnen, wie sie unterschiedlicher nicht sein können, und Freundschaften fürs Leben.

    Mehr
  • schön

    Sommer unseres Lebens

    Tara01092012

    24. August 2017 um 17:48

    Dieses Buch hat mich sowas von "Urlaubsreif" gemacht und das Fernweh hat mich gepackt...3 starke Frauen die unterschiedlicher nicht sein könnten ... und auch in den 25 Jahren nach ihrem Kennenlernen hat sich jede in eine andere Richtung entwickelt...Da ist es fraglich ob sie sich immer noch so toll finden wie mit 25 Jahren.Die Sprünge der Autorin durch die Zeiten haben mich stellenweise echt verwirrt. Man merkt es dann zwar nach kurzem Lesen, trotz dem hab ich mich immer wieder gewundert und gedacht "Wie jetzt?" Und dann "Aha... Zeitsprung."Irgendwie war das ganze ein wenig unglücklich gewählt, man könnte den Leser ja auch auf einen Sprung aufmerksam machen...Der Schreibstil ist fesselnd und interessant... alles in allem ein Buch, das mir gut gefallen hat.

    Mehr
  • Wiedersehen mit vielen Pleiten, Pech, Pannen und Bekenntnissen

    Sommer unseres Lebens

    silvia1981

    24. August 2017 um 13:48

    Das Buch "Sommer unseres Lebens" von Kirsten Wulf hatte es mir sofort angetan. Nicht nur das Cover, das wunderschön gestaltet ist und man nicht gerne selbst im Kreise der Frauen am Strand wiederfinden würde. Auch der Klappentext versprach mir eine Geschichte, wie ich sie sehr gerne immer wieder lese.Der Roman handelt von den drei Frauen Miriam, Hanne und Claude, die mit 25 Jahren durch Zufall eine gemeinsame Zeit in Portugal verbracht haben und sich das Versprechen gaben, auch ihren 50. Geburtstag dort gemeinsam zu feiern. Der Kontakt brach schnell ab und richtig Lust auf die Reise hatte nur Hanne, wenn auch aus ganz eigennützigem Grund, wie man später erfährt. Schließlich können sich auch Miriam und Claude aufraffen und so beginnt eine turbulente Reise durch Portugal, die von sehr vielen Pleiten, Pech und Pannen und schließlich auch dem einen oder anderen Bekenntnis begleitet ist. Mit dem Buch hat man einen schönen Sommerroman vor sich, der viel zum Schmunzeln einlädt, in dem man manches über Portugal erfährt, der aber auch zum Nachdenken anregt, was man sich selbst von seinem weiteren Leben erwartet. Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm. Die drei Personen waren mit weitestgehend sympathisch, blieben aber insgesamt etwas oberflächlich. Die Erzählweise ist abwechselnd aus der Sicht der drei Freundinnen und neben dem aktuellen Geschehen erfährt man zwischendurch in kurzen Episoden von den Erlebnissen von vor 25 Jahren und den Lebenssituationen der drei Frauen. Es ist ein Roman, der wenig Tiefgang und Anspruch hat und den man super im Urlaub, am Strand ect. genießen kann. Ich vergebe vier glänzende Sterne dafür.

    Mehr
  • Schöne Sommerlektüre

    Sommer unseres Lebens

    MissB_

    21. August 2017 um 22:06

    Zum Cover... mich hat das Cover total angesprochen, da es so sommerlich und verträumt wirkt. Auch der Klappentext gefällt mir soooo gut. Ich finde die Vorstellung nach 25 Jahren wieder zusammenzufinden einfach traumhaft schön. Ich bin zwar noch nichtmal 25 - aber vor 3 Jahren 500 km weg von "zuhause" gezogen und ich wünsche mir, dass der Kontakt zu meinen Freunden für immer hält. Und aktuell klappt das noch ganz gut, auch wenn wir uns teilweise ein ganzen Jahr nicht sehen, verstehen wir uns immer noch wie vorher... ...auch wenn wir - wie hier im Buch Hanne, Miriam und Claude - völlig unterschiedliche Leben führen. Die einen heiraten, die anderen bauen ein Haus, bekommen Kinder, machen sich selbstständig, wieder andere wohnen noch bei Mutti und studieren, machen eine Ausbildung oder ziehen gerade in die erste eigene Wohnung oder das WG-Zimmer, manche wandern aus, usw. Genauso ist es auch bei den drei Freundinnen, nur dass hier sogar 25 Jahre vergangen sind und die drei sich zwar jeweils einmal einzeln - aber nie wieder zu dritt gesehen haben. Nach 25 Jahren haben sie sich viel zu erzählen, aber es gibt auch Geheimnisse die man nicht mit sozusagen WILDFREMDEN Menschen teilen möchte. Mir hat dieses Buch unheimlich gut gefalllen. Ich hätte niemals gedacht, dass es so spannend wird - auch wenn bereits im Klappentext von Geheimnissen die Reddedd ist. Ich bin mir den dreien durch Portugal getourt und habe mich wahnsinnig wohl gefühlt. Die Kulisse ist traumhaft und die Abenteuer interessant zu lesen. Ich habe vorher nie ein Buch der Autorin gelesen, aber die Autorin fesselt den Leser ab der ersten Seite mit ihrem Schreib- und Erzählstil. Die Geschichte ist abwechselnd aus den verschiedenen Sichtweisen der Freundinnen geschrieben, was sehr interessant ist und einen guten Einblick verschafft - da die Frauen aber oft auch nicht ganz ehrlich zu sich sind - bleibt es trotzdem spannend.  Ich bin richtig glücklich, dass ich dieses Buch vorablesen durfte und werde ganz bestimmt weitere Bücher der Autorin Kirsten Wulf lesen.

    Mehr
  • Ein Sommer in Portugal

    Sommer unseres Lebens

    buchernarr

    20. August 2017 um 17:41

    Ein Frauenbuch, das Urlaubsstimmung vermittelt mit einer interessanten Idee, die jedoch in der Umsetzung auf ein paar Schwierigkeiten gestossen ist. Miriam, Hanne und Claude, alle mitsamt 25 Jahre jung lernen sich im Urlaub auf Portugal kennen und verbringen gemeinsam einen tollen Sommer. Das gegenseitige Versprechen sich mit 50 wiederzusehen wird pünktlich verwirklicht und die Reise nach Portugal wird wiederholt. Doch 25 Jahre sind eine lange Zeit und die drei Frauen haben alle ihre Lasten zu schleppen, die peau a peau an die Oberfläche kommen. Sei es die karrieresüchtige Miriam, die droht an all dem Stress krank zu werden, die Lokalbesitzerin Claude, deren Hip Lokal seine besten Zeiten hinter sich hat oder die Yogalehrerin und Mutter Hanne, die auch ihre Geheimnisse hat, alle Frauen verändern sich und ihr Leben nach dieser erneuten Begegnung. Das Buch liess sich flüssig jedoch wird es nach der Hälfte etwas langatmig und somit langweilig. Eine angenehme Urlaubslektüre ohne grosse Überraschungen. Mittelmässig, drei Sterne.

    Mehr
  • Ein Sommerabenteuer

    Sommer unseres Lebens

    schokohaeschen

    20. August 2017 um 14:04

    Titel: "Sommer unseres Lebens"Autor: Kirsten WulffVerlag: KiWi-TaschenbuchSprache: DeutschTaschenbuch: 368 SeitenISBN: 978-3-462-04889-6Preis: 9,99€KlappentextMiriam, Hanne und Claude lernen sich zufällig auf einer Reise nach Portugal kennen. Sie sind 25 Jahre alt und verbringen an einem Atlantikstrand den Sommer ihres Lebens. Am letzten Abend versprechen sie sich: "Egal was passiert - zum 50. Geburtstag sind wir wieder hier."Und plötzlich ist es so weit. Kinder, Männer, Jobs - alle drei sind in ihrem Alltag verstrickt: die perfekt organisierte Karrierefrau, die alleinerziehende Yogalehrerin, die singende Wirtin einer Szenebar. Sollten sie wegen dieses alten Versprechens tatsächlich nach Portugal reisen?Doch als Hanne sich meldet, brechen sie auf: zu einer Reise, die nicht nur die Pläne und Träume von damals wiederbelebt, sondern auch sorgsam gehütete Geheimnisse ans Licht bringt.Ist im Sommer ihres Lebens alles ganz anders gewesen?Meine MeinungNach 25 Jahren hängt bei Hanne der Haussegen schief. Ihr Mann hat sie verlassen und plötzlich hat sich Streit mit ihrer ältesten Tochter. Alles wird ihr zuviel und so beschließt sie, Miriam und Claude zu kontaktieren.Nach einigem hin und her treffen sich die drei in Lissabon.Sie sind sich direkt wieder so nahe wie bei ihrer ersten Reise.Hanne, die die Reise angeleiert hat, übernimmt auch die Planung und Durchführung. Und so befinden sich die drei schnell auf einer chaotischen Reise quer durch Portugal.Während dieser verrückten Reise erzählen sich die drei irgendwann ihre Beweggründe für das Abenteuer. Jede hat ein Geheimnisse und eine Geschichte, die sie dazu treibt.Jede hat ihr Päckchen zu tragen. Doch am Ende sind sie sich so nah wie noch nie.Ein toller leichter Roman, der einen in Reiselust bringt.Die Geschichte ist sehr schön erzählt und der Schreibstil ist sehr einfach und leicht zu lesen.Die Protagonistinnen sind sehr sympatische Frauen, mit denen man von Beginn an mitfiebert.Eich sehr schöner Roman!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks