Kirstin Breitenfellner Die Überwindung des Möglichen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Überwindung des Möglichen“ von Kirstin Breitenfellner

Die Mittdreißigerin Tinka arbeitet in einem Wiener Antiquitätenladen. Nach Dienstschluss begibt sie sich mit dem Fotoapparat auf die Jagd nach dem Leben. Aber das Leben lässt sich nicht in Bildern festmachen. Es erscheint lieber selbst in ihren Laden: in Form von zwei sich extrem unterscheidenden Männern. Paula steckt in einer gegensätzlichen Situation. Sie hat einen fu776;nfzehn Monate alten Sohn und das Gefu776;hl, zwischen Wickeltisch und Spielplatz eingeklemmt zu sein. Die beiden Lebensentwürfe stehen im Kontrast zueinander, und doch ist es nicht leicht zu entscheiden, wer es besser getroffen hat.Die Fragen der beiden Protagonistinnen spiegeln sich in den anderen Figuren. Neben den beiden Männern Konstantin und Kai, dem Komponisten und dem Telekom-Angestellten, sind das die Russin Olga, eine Odessiterin, die ihre Vergangenheit in einem totalitären Regime und ihre Familiengeschichte voller Tragödien noch nicht überwunden hat. Und der Ungar Attila, Tinkas Chef, ein Getriebener mit einem dunklen Geheimnis, der, aus seiner Emigration nach Australien zurückgekehrt, Antiquitäten aus Osteuropa nach Wien schmuggelt. Wenn Tinka und Paula glauben, kein „echtes“ Leben zu haben, werden sie durch diese Biografien eines Besseren belehrt, denn das Leben scheint nur manchmal woanders zu sein. In Wahrheit steckt man immer mittendrin.

Langweilig und konstruiert

— Alira
Alira

Stöbern in Romane

Der große Wahn

Ein spannendes Buch darüber, was unsere Vergangenheit für unsere Gegenwart bedeutet.

leserattebremen

Sonntags in Trondheim

Ein unterhaltsames Buch über Familienbande und die Suche nach dem Glück!

Equida

Dann schlaf auch du

Ein Buch in dem man sich selbst wieder findet und der schlimmste Alptraum wird wahr

lesefix213

Der Sandmaler

Schön und mit einfachen Worten hat Mankell dieses frühe Werk verfaßt.

Hennie

Manchmal musst du einfach leben

Die Emotionen werden erstaunlich gut dargestellt

derbuecherwald-blog

Und jetzt auch noch Liebe

wunderschön

KRLeserin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Langweilig und konstruiert

    Die Überwindung des Möglichen
    Alira

    Alira

    10. July 2016 um 18:26

    Die Geschichte war mir zu konstruiert, als stimmig habe ich nur die Mutterschaft der Protagonistin und ihre Liebe zur Fotografie empfunden.